Ein Auto kaufen oder finanzieren?

Der alte Volvo meiner Freundin steht kurz davor, einfach zu explodieren. Jede Woche fällt er wegen irgendeiner anderen “Kleinigkeit” aus. Gestern bin ich an ihm vorbeigegangen und meine, ein leises “Hilf mir, töte mich” gehört zu haben. Das nervt so sehr, dass meine Freundin ernsthaft darüber nachdenkt, sich eine neue (gebrauchte) Kiste zu kaufen. Da ich in Sachen Autos wirklich absolut keine Ahnung habe und meine immer rein nach der Optik kaufe, wende ich mich (wie immer, wenn ich keine Ahnung von irgendwas habe) hilfesuchend an Euch.

Wie kauft man heutzutage seine Autos? Meine Freundin hat extra Geld dafür gespart. Zahlt man sein neues Auto lieber komplett oder finanziert man, weil es sich mehr lohnt? Wenn man finanziert, was sollte man dabei beachten? Was ist mit ihrem alten Diesel – Stichwort: Abwrackprämie? Muss sie sonst noch irgendwas beachten?

Ansonsten: Wohnt rein zufällig jemand von Euch im Norden und hat aktuell ein schönes Auto zu verkaufen?

Danke im voraus für Eure Hilfe!

Kategorien
Aktion, Nachgedacht
Diskussion
27 Kommentare
Netzwerke

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Lars Klingbeil ist 39 Jahre alt, Netzpolitiker – und bald wohl SPD-Generalsekretär. Nach SPIEGEL-Informationen haben sich Parteichef Martin Schulz und Ministerpräsident Stephan Weil auf die Personalie geeinigt.

Da mir die Nachricht bereits ca. 20-30 Mal von Community-Mitgliedern verlinkt wurde, poste ich es jetzt einfach mal auf meinen Blog, damit ich meine Ruhe habe *zwinker*. Wie ich vorhin schon auf Twitter schrieb: Wer mich in einem Bundesliga-Tippspiel besiegt, muss ein Guter sein und hat zwangsläufig eine große Zukunft vor sich. Wollen wir hoffen, dass Klingbeil in vier oder acht Jahren SPD-Kanzlerkandidat wird. Das wäre eine große Chance für die digitale Generation, endlich auch mal in der Politik Gehör zu finden…

Dass er seine “Wahlversprechen” hält, hat er in meinem Fall schon bewiesen: Er hat seine Einladung an mich, ihn in Berlin zu besuchen, um mir den Bundestag zu zeigen, vor zwei Wochen erneuert. Das wird sicher ein höchst interessanter Vlog!

Quelle: Spiegel.de

Kategorien
Nachgedacht, Politik
Diskussion
8 Kommentare
Netzwerke

Morgen geht’s weiter mit Just!Cards

Falls Ihr Euch gefragt habt, ob morgen der versprochene MetalPop Games-Stream nachgeholt wird, lasst mich Euch sagen: Ja, wird er. Morgen ab 20 Uhr werden Sascha und Michelle wieder 2-3 Stunden aus Orlando streamen und unser gemeinsames Kartenspiel “Just!Cards” weiter coden. Sascha hat mir heute schon davon berichtet, dass es morgen auf jeden Fall ordentlich was zu sehen gibt. Ich bin natürlich auch mit von der Partie und werde via Skype zugeschaltet sein – zusammen mit meinem Stormtrooper 😉

Kategorien
Aktion, Gaming
Diskussion
4 Kommentare
Netzwerke

Erdkunde-Mappen

Da korrigiere ich gerade eine große Menge an Erdkunde-Mappen einer siebten Klasse zum Thema “Naturkatastrophen”, und plötzlich fällt mir diese geniale Zeichnung auf: Eigentlich sollten die Schüler hier verschiedene Naturkatastrophen zeichnen. Dieser Schüler hat seinen Tornado mit einem Hai aufgewertet und damit einen Sharknado kreiert. Das ist doch eigentlich die volle Punktzahl, oder was meint Ihr?

P.S: Natürlich habe ich den Schüler um seine Erlaubnis gefragt, ob ich seine Kunstwerk hier veröffentlichen darf!

Kategorien
Bilder, Schule
Diskussion
3 Kommentare
Netzwerke

Star Wars Battlefront 2: Spektakulärer Story-Trailer

Publisher Electronic Arts und das Entwicklerstudio DICE haben heute den offiziellen Story-Trailer zum kommenden Star Wars Battlefront 2 veröffentlicht. Fans dürfen sich dabei auf einige spektakuläre Ausschnitte mit Protagonistin Iden Versio und dem Imperium freuen.

Alter Schwede, es kommt selten vor, dass ich eine Gänsehaut bei einem Nicht-Blizzard-Trailer habe – und EA kam das eh noch nie vor. Aber dieser Trailer ist absolut grandios. Scheint eine echt gute Singleplayer-Kampagne zu werden…

Quelle: PCGames.de

Kategorien
Gaming, youtube
Diskussion
3 Kommentare
Netzwerke

Wildlife-Foto des Jahres: Symbol für die Grausamkeit des Menschen

Das Bild eines gewilderten Spitzmaulnashorns mit abgehackten Hörnern ist das Wildlife-Foto 2017. Der in Südafrika geborene Fotograf Brent Stirton erhielt dafür am Dienstagabend im Londoner Naturhistorischen Museum den “Wildlife Photographer of the Year Award”. Der Preis gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen für Naturfotografie.

Schön kann jeder. Schön und gleichzeitig traurig ist eine Herausforderung. Dieses Bild regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Menschen sind Arschlöcher!

Quelle: T-Online.de

Kategorien
Bilder
Diskussion
6 Kommentare
Netzwerke

US-Reise: Die drei besten Videos

Für all diejenigen von Euch, die nur sporadisch auf meinem Blog unterwegs sind und evtl. meine Orlando-Reise nicht richtig verfolgt haben, möchte ich an dieser Stelle nochmal die drei besten Videos der Woche hier anpinnen. Vor allem der Mal-Vlog ist auf dem Niveau eines Apotheken-Vlogs und damit äußerst sehenswert. Unser letztes Video Bowling und Arcade-Games ist hier ein wenig untergegangen, war aber trotzdem äußerst amüsant. Schaut einfach nochmal rein!

Kategorien
Vlog, youtube
Diskussion
2 Kommentare
Netzwerke

Öst­er­rei­cherin soll 50 Euro Strafe zahlen – Weil sie einen Schal trug

Weil ihr Schal beim Blick nach unten Mund und Nase verdeckte, wurde eine Frau in Wien angehalten. Nach dem Gespräch mit den Polizisten soll sie 50 Euro zahlen. Nun geht sie gegen das vor kurzem in Kraft getretene Anti-Verhüllungsgesetz vor.

Das Theater in Österreich geht mir langsam auf den Sack. Dieses alberne Gesetz wurde doch eh nur eingeführt, um die Burkas aus dem Verkehr zu ziehen. Das darf man aber so nicht formulieren, weil es rassistisch wäre und wahrscheinlich auch gegen die Verfassung verstoßen würde. Also nennt man es “Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz”. Das Doofe an der Sache ist, dass man aktuell selbst gar nicht so richtig weiß, wo man die Linie ziehen soll. Jeden Tag hört man von einem anderen Fall, wo Leute wegen irgendwelcher Nichtigkeiten zur Kasse gebeten werden – angefangen von Verkleidungen bis hin zu Schals. Die Formulierungen in einem kürzlich veröffentlichten Leitfaden sind aber auch sowas von “schwammig”, dass im Grunde auch niemand weiß, was zu ahnden ist und was nicht. Allein das hier…

Im Vorfeld des Inkrafttretens hatte das österreichische Bundesministerium für Inneres (BM.I) einen kurzen Leitfaden dazu veröffentlicht, der bebildert, was erlaubt ist und was ein Verhüllen oder Verbergen i.S.v. § 2 Abs. 1 AGesVG ist. Dort findet sich als “unter Umständen erlaubt” auch das Ausnahmekriterium “bei Kälte”: Dann darf man seinen Schal offenbar über die Nase hochziehen.

Tut mir leid, aber die ganze Sache ist in meinen Augen eine absolute Farce!

Quelle: Lto.de

Kategorien
Nachgedacht, Podcast
Diskussion
22 Kommentare
Netzwerke

Activision Blizzard – Patent: Matchmaking soll gezielt zu Ingame-Käufen verleiten

Activision hält ein Patent auf eine Matchmaking-Mechanik, um Spieler zum Kauf von Mikrotransaktionen zu verleiten […] Eine Beispiel-Implementation könnte sein, eine Mikrotransaktions-Engine einzubauen, die Matches so arrangiert, dass sie den Kauf von Ingame-Inhalten beeinflusst. So könnte beispielsweise ein Experte oder Topspieler mit einem Einsteiger zusammengebracht werden, um den schwächeren Spieler zu ermutigen die Inhalte zu kaufen, die auch der Profi besitzt.

Schöne neue Gaming-Welt. Jetzt haben sie die Lootbox/-booster-Scheiße durchgeboxt, und das hier wäre dann der nächste Schritt, um den Umsatz zu maximieren. Mich wundert ein wenig, dass dies überhaupt an die Öffentlichkeit gekommen ist. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich nämlich drauf wetten, dass Teile dieser Mechanik schon in Spielen zum Einsatz kommen. Hattet Ihr in Hearthstone nicht auch schon mal das Gefühl, dass genau so ein Algorithmus dort das Matchmaking bestimmt?

Quelle: Gamestar.de

Danke an Sascha für den Link!

Kategorien
Gaming, Politik
Diskussion
23 Kommentare
Netzwerke

Youtuber ApoRed verurteilt! Hohe Strafe für Bombenprank

Wie bestraft man jemanden, der offenbar kein Gespür für die rechtlichen Grenzen eines Scherzes hat? Im Falle des YouTubers ApoRed war die Sache für die Richterin am Ende eindeutig: Sieben Monate auf Bewährung – und zusätzlich, als entsprechende Erziehungsmaßnahme, 200 Arbeitsstunden […] Als die Richterin eine DVD mit dem Video abspielte, konnte sich Ahadi (ApoRed) mehrfach ein Lachen nicht verkneifen.

Ich finde das Strafmaß durchaus angemessen. Besonders die 200 Arbeitsstunden gefallen mir gut – das ist keine Kleinigkeit. Trotzdem bin ich mir leider sicher, dass ApoRed seine Lektion noch nicht gelernt haben wird – der Gottkomplex sitzt hier einfach zu tief. Ich rechne mit weiteren Videos, in denen er sich für die Sache feiert. Am Ende kann man nur hoffen, dass er irgendwann seine Lektion lernt – von mir aus auch gerne im Knast…

Quelle: Welt.de

Kategorien
Politik, youtube
Diskussion
22 Kommentare
Netzwerke
Seite 1 von 1.33512345...102030...Letzte »
Collage Clean
[«]
JustNetwork | JustBlizzard.eu
Registrieren
Username Passwort