TEILEN

Der FC Bayern München ist deutscher Meister! Ganz Deutschland liegt dem Rekordmeister zu Füßen, und Uli Hoeness kann wieder Loblieder auf die “unglaublich gute Arbeit[…]” singen, “die in diesem Jahr geleistet wurde”. Ja, stimmt schon, man hat ja quasi am Anfang der Saison so ca. 5-7 Spiele wahrlich überzeugt. Trotz der Tatsache, dass man sich nach der verkackten letzten Saison auf spielerische Werte konzentriert und sich ausschließlich aus dem eigenen Nachwuchs verstärkt hat (ist ja nicht so, als hätte man einfach den “Easy-Mode” gewählt und für 50 Millionen Euro den kompletten Markt an internationalen Superstars leer gekauft), lief die Saison nicht ganz so, wie man sich das evtl. gewünscht hätte. Zum Ende der Hinserie verspielte man einen 10 Punkte Vorsprung auf den Erzrivalen Werder Bremen, der über dreiviertel der Hinserie 75% der Stammspieler nicht zur Verfügung hatte, und stand nur dank des besseren Torverhältnisses auf Position 1. Da aber in der Rückserie sämtliche Spitzenmannschaften des Bundesliga nur in einer Sache kostant waren, nämlich darin extrem unkonstant zu sein, wurde man am Ende ziemlich souverän deutscher Meister.

Bayern ist Meister

Aber an was wird man sich aus Bayern-Sicht in dieser Saison erinnern? An unendlich viele Spiele, in denen man grottenschlecht gespielt hat und sich trotzdem irgendwie durchgemogelte, um sich nach dem Spiel als “Spitzenmannschaft” zu feiern, “die auch solche Spiele gewinnt”? Oder denken wir an das Uefa-Cup Viertelfinale gegen Getafe, wo Miro Klose für eine nicht mal besonders gute schauspielerische Leistung eine rote Karte provozierte und man trotzdem gegen zehn Mann an die Wand gespielt wurde, nur um am Ende völlig unverdient und durch das weltbekannte Bayern-Glück ins Halbfinale einzuziehen. Oder das glorreiche DFB-Pokalfinale, in dem man sich vor der Partie innerhalb des Vereins nur nicht einig war, was die Höhe des Sieges anging. Wer erinnert sich nicht an dieses Spiel: In dem Bayern früh zum 1:0 kam, anschließend 90 min inkl. Verlängerung hinten drin stand, Dortmund klar besser war und sich schließlich Luca Toni zum absolut unverdienten Siegtreffer anschießen ließ. Einzig und allein Oliver Kahn war es, dank einer Weltklasse-Parade zu verdanken, dass Bayern in der Verlängerung nicht schon hinten lag. Oder das unvergessene Rückspiel des Uefa-Cup Halbfinals gegen die “Hochkaräter” aus St.Petersburg, in dem man sich schon vor der Partie für das kommende Triple feierte und in den 90 min von einem russischen Team, absolut ohne jeglichen Stars oder Spieler, deren Namen irgendwer vorher schon mal gehört hat, an die Wand gespielt wurde. Das alles waren so unvergessliche Momente, und dafür sagen wir alle: Danke FC Bayern!

Und wenn ich für mich etwas in dieser Saison gelernt habe, dann nur, dass der liebe Gott a) entweder von Uli Hoeness bezahlt wird oder b) ein Bayern-Fan ist – anders kann man sich das alles einfach nicht erklären…

80 KOMMENTARE

  1. @Katie:

    Ein Team das international(Uefa oder ChampionsLeague)und national(DFB Pokal und 1.Liga) erfolgreich spielen will, kommt nicht mit einem kleinen Kader aus…es sollte schon klar sein, das man bei sovielen Spielen in einer Saison(ja und es gibt spieler die nationalspiele haben)einen größeren Kader braucht, als Hintertupfing in der Regionalliga.

    mfg

  2. Immer dieser Neid auf die Bayern, ist schon lustig zu lesen Steve 🙂

    Ich selbst bin 1860er Fan, unser Team kackt dauernd ab und muss hoffen überhaupt in der 2ten Liga zu bleiben.

    Trotzdessen, kann ich diesen ewigen Neid net verstehen & ausstehen…Der FCB ist der einzige Verein der über Jahre hinweg konstant gut Leistungen gebracht hat…davon kann Werder Bremen und jeder andere Club in Deutschland nur träumen…das ist die Realität…Und das ist auch der Grund für euch ewige Neider…will net wissen wieviele Spiele Werder nur knapp und unverdient gewonnen hat ^^

    mfg

  3. Der FcBayern, so sehr ich ihn nicht mag hat über jahrzehnte als einziger deutscher Verein erfolgreich gewirtschaftet und wusste mit Erfolg umzugehen. Und seien wir mal ehrlich, das war größtenteils wirklich kein Dusel die waren außer Konkurrenz. Als eingefleischter Bayernhasser mag einem das vielleicht anders vorkommen aber ich halte diesen Verein für nicht erreichbar in der Bundesliga. just my 2 cents.

  4. Der FC Bayern München hat zum 21 Mal die Meisterschaft gewonnen.
    Egal ob man den FCB mag oder nicht, aber man muss sie bewundern.
    (Auch geschicktes Abwerben von Spielern ist wichtig im Fussball)
    Das schafft so schnell kein anderer Verein in Deutschland!
    HSV und Schalke finde ich sehr unsympatisch.
    Die sind mir zu arrogant.
    Werder Bremen finde ich sehr cool, da sie in ihrem o. Forum illegale P2P-Stream Links in einem Sammelthema zulassen.

  5. @Katie Die Bundesliga keine Plauschliga und es werden hier auch keine Sondergutachten ausgestellt. Wie in jedem Markt (und der Profifussball ist auch ein Markt) geht es um Erfolg, den daran wird man gemessen. Deine Aussagen sind komplett Realitätsfremd. Wer die Mittel hat Marktführer zu sein, der setzt diese auch ein.
    Du glaubst doch nicht etwa, dass der Profifussball nur zur Unterhaltung da ist (aber ja, man kann es auch in die Unterhaltungsbranche einteilen).
    Zu den Investitionen. Jede Firma muss eine Grundstrategie, eine Vision entwickeln, wo der Weg in den nächsten Jahren hinführen soll. Wenn man National regelmässig sozusagen der Marktführer ist, dann wird der nächste Schritt sein, dass man sein Augenmerk auf den Internationalen Markt wirft. Und das ist im Vereinsfussball die Championsleague. Leider braucht man da halt ne gewisse Qualität, denn nur mit gutem Willen und Gebeten hat man gegen sehr gut finanzierte ausländische Mannschaften einfach keine Chance. Zum einen besitzen viele Vereine sehr finanzstarke “Gönner” und zum anderen sind die TV-Einnahmen sehr viel höher als in Deutschland. Dass momentan anscheinend nur der FCB fähig ist, Investitionen in zweistelligen Millionenbeträgen zu tätigen kommt sicher nicht von ungefähr.
    Wenn du Fussball mit “ausgeglichenem” Etat schauen willst, dann guck dir doch bitte die kommende 3. Liga und tiefer an, da spielen oft junge Talente aus der eigenen Jugend.

  6. Ich bin auch kein Bayern-Fan und ja ich kann die bayern auch nicht besonders leiden, was aber nicht an dem “mehr geld” liegt sondern an der arroganten art der Bayern das immer wieder raushängen zu lassen.

    “Wir haben Getafe überlebt was soll uns jetzt noch passieren”

    Wenn in Deutschland ein grosses Nachwuchstalent bei einem kleinen Verein aufdreht wird er von Bayern gekauft und endet irgendwann auf der Ersatzbank. möchte dieser Spieler dann wechseln wird erzählt wir brauchen dich noch. was folgt sind kurzeinsätze oder mal nen spiel von anfang an am Ende der Saison. Dann kommt der Dieter oder der Kalle und erzählen dir irgendwas von “ausser Form”.(irgendwie logisch bei ein paar kurzeinsätzen und ab und an mal ein Spiel von vorn) Aber abgeben tun sie diese spieler net nein sie versauern auf der Ersatzbank oder der Tribüne. Sonst könnten sie ja gegen Bayern treffen. So werden die Bayern Jahr für Jahr Meister.

    Aber mal sehen was Ihr nächste Saison macht wenn ihr keinen Kahn mehr im Tor habt der in einem Spiel 10 unmögliche Bälle halten kann. (für mich ist Kahn der weltbeste Torwart,der Beste den die bundesliga seid 10 Jahren hatte sowieso und das müssen auch Bayernhasser einsehen).
    Rensing kann das nicht und wird es niemals können.

    Mal schauen was die Nach-Kahn-Äera euch Bayern bringt aber so einfach werdet ihr ohne ihn nicht mehr Meister.

  7. wettern muss man gegen die bayern aus diversen gründen:

    sie kaufen für knapp 70 Mio. € Spieler ein, die für die deutsche Bundesliga ja so “vorteilhaft” sind.
    schade dabei ist nur das spieler wie podolski und schlaudraff auf der bank vergammeln weil die übermannschaft fcb nunmal überbesetzt an guten spielern ist, nun ob es vielleicht doch besser wäre diese spieler vereinen zu überlassen die diese bräuchten und wo eben diese auch zum zuge kommen könnten? NEIN! denn der fcb könnte ja die konkurrenz stärken…
    naja amüsant ist auch der ständige “Pseudostress” der um diesen Verein praktiziert wird, egal ob BILD deutschland gegen Hitzfeld wettert wegen seiner personenpolitik gegen die wanderers oder rummenigge gegen hitzfeld, ebenso super fand ich den austicker von hoeneß “…wir reißen uns hier den arsch auf..” blablabla
    wenn sie allerdings gegen die übermannschaft aus dem osten St. Petersburg aus dem Uefa-Cup fliegen ist das nicht so schlimm, man ist ja deutscher meister…juhuu!!!
    lol leute is doch so köstlich die ganze sache…
    und ganz bayern feiert sich egal ob bayern fan oder nicht (okay die 60er lassen wir mal außen vor)…ich bin auch bayer aber hey dieser verein mitsamt seiner “Probleme” ist so unterhaltsam…leider auf kosten der anderen Teams denn die haben so gut wie keine chance mehr was zu reißen…
    mfg katie

  8. Immer wieder lustig die Kommentare von Bayernhasser zu lesen. Was können die Bayern dafür, wenn die anderen schlicht zu schlecht sind. Die 50 Millionen, oder wie viel es schlussendlich waren, müssen auch erst mal erwirtschaftet werden. Hier steht keine Ölmilliardär dahinter wie bei so manchem englischen Spitzenklub. Nein, das war die gute Wirtschaft der Bayern. Klar haben die Bayern viele Spiele nicht übermässig toll gespielt, aber schlussendlich zählt das Resultat. Bremen mag guten Offensivfussball spielen, aber in der Abwehr waren sie diese Saison einfach miserabel und so kann man nicht Meister werden.
    Die klare Niederlage in St. Petersburg war peinlich, aber so was kann halt mal passieren und wenn wir schon dabei sind, was leisten eigentlich die anderen deutschen Klubs international? Ah ja, rein gar nichts…mal überlegen wer da wohl am meisten Uefa-Punkte jedes Jahr für die Bundesliga sammelt.
    Dann immer diese Anschuldigungen, dass man arrogant wäre…ich glaube viel mehr, dass der Stolz über den Erfolg von den Neidern falsch interpretiert wird. Warum darf man nicht stolz darauf sein, dass man Meister und Pokalsieger geworden ist? Wer über so viele Jahre, so viele Erfolge feiert darf sich auch klar von den anderen abheben.
    Vielleicht sollte man lieber mal schauen, was der eigene Klub besser machen kann und nicht die eigene Unfähigkeit mit dem Glück anderer entschuldigen. Bayern hat letzte Saison furchtbar gespielt und sind zurecht nur 4. geworden. Aber man hat reagiert und wie man sieht hat es offenbar gewirkt.

  9. Eigentlich sind solche Flames ja langweilig aber ein Kommentar hat mich dann doch kurz stutzig gemacht:

    “Letzendlich ist Bayern und da geb ich dir Recht Steve die einzige Mannschaft die ein beschissenes Spiel dank individueller Stärken (Toni o.ä.) gewinnen und das nicht weil sie besser sind, sondern weil sie mehr Geld haben.” 19:Pocahontas

    Was sagt uns das jetzt. Nun, einerseits sagt uns dies ganz eindeutig das die Bayern durch individuelle Stärke in der Lage sind ein Spiel zu gewinnen das andere Mannschaften nicht mehr gewinnen würden, andererseits sind sie deswegen aber nicht besser als andere Mannschaften, sie haben nur mehr Geld. (soweit die obige zitierte Logik)

    Diese Pseudo-Weisheit des “mehr Geld habens” wird ja immer wieder gerne in den Raum geworfen, aber was will man denn damit aussagen?!

    – die bayern sind böse, denn die haben mehr geld
    – die bayern kaufen sich jedes spiel denn die haben mehr geld
    – die bayern sind per se böse und haben mehr geld
    – die bayern sind die bayern und haben mehr geld
    – die bayern haben mehr geld, sind aber schlechter als alle anderen

    Nun kann ich persönlich jede dieser Ansichten akzeptieren, einzig der Sinn erschließt sich mir nicht, das Problem des “mehr geld habens” 2x nicht. Wieso haben die Bayern denn wohl mehr Geld? Weil sie schlechter sind als alle anderen?

    Dann sollte es doch für alle anderen ein Leichtes sein ebenfalls “mehr Geld” durch schlechte Leistung zu verdienen und sich den Luxus der Bayern zu erlauben. Schlechter sein als alle anderen sollte doch kein Problem sein?!

    Leider haben die Bayern aber offensichtlich deshalb “mehr Geld” als alle anderen weil sie eben seit Jahrzehnten weitaus professioneller und erfolgreicher wirtschaften als alle anderen, man könnte es als individuelle Klasse bezeichnen, man muss aber nicht. Fakt ist allerdings das eben diese Bayern, die ja immer nur wegen ihrem “mehr Geld” gewinnen sich dieses Geld eben auch immer wieder verdienen. Das könnte alle anderen auch, machens nur nicht. Ist natürlich auch total Kacke “mehr Geld” zu verdienen, aber einer musses ja machen, da springen die Bayern eben immer wieder in die Bresche.

    Natürlich muss man das was ich hier schreibe nicht so Ernst nehmen, wenn aber mal jemand ernsthaft diskutieren will darf er sich gerne melden, ich hab viele Brillen, nicht nur eine Weser-Grüne, mit anderen Brillen aber auch kein Problem.

    Womit ich allerdings ein Problem habe sind diese tollen “Fans” die sich über internationale Klatschen irgendwelcher Mannschaften freuen.. und sich dann 5 Jahre später wieder aufregen das “ihr” Verein nicht mehr international spielen kann weil wieder ein Platz an eine andere Liga verloren wurde. Werdet doch mal zu erwachsenen, mündigen Fans und zieht eure lokale Brille aus und betrachtet das Gesamtbild, dann versteht ihr vielleicht auch das eine oder andere besser. Wer über seinen Tellerrand blickt sieht mehr vom Leben 🙂

  10. So eine kurze Sache
    SCHALKE 04444444444444444444444444444444444
    GEILSTE CLUB IM REVIER UND EINZIGER WARER GEGENER VON BAYERN HEUTE MACHT HSV BREMEN PLAAAATTTT jund dann gibt es was zu feiern!
    SCHALKEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

  11. ich muss sagen,es amüsiert mich.ich habe allgemein den eindruck,sobald die bayern international spielen,ich seh n anderes spiel wie der kommentator,da werden 5 meter pässe als dass 5te weltwunder gefeiert,und rüde fouls als”agressive spielweise beschrieben”passieren diese sachen aber auf der gegenseite wird der gegner seitens der kommentatoren sofort defamiert.

    wobei,gut,mich interessiert es nicht sonderlich was national passiert,da die bundesliga einfach nur noch zweitklassig ist,aber international,ins besondere die kommentare mancher funktionäre und reporter der bayern,da kommt es mir hoch.Die selbst herlichkeit nach wirklich schlechten spielen mit hohen ballverlusten,unglaublich schlechten einzel leistungen und eine spielweise die fast schon keine ist,wird nach dem spiel unterm teppich gekährt,man hat ja wieder durch n lucktor iner 90 min. gewonnen.aber diese zeiten sind langsam aber sicher vorbei.manschaften wie St.petersburg, oder auch getafe haben die grenzen der bayern klar aufgewiesen.dass man dies bei den funktionären der bayern nicht einsehen will ist einfach nur lachhaft,wenn ich dann kommentare höre wie”unser team war müde” “lange saison”,da lach ich,was sollen die engländer sagen?die haben zwei pokale auf nationaler eben,Cl uefacup,und eine konchenharte saison mit meistens zwei ligaspielen pro woche.aber sowas hört man ja nicht gerne bei den bayern ,und bis lang hab ich noch nie n kommentator,oder reporter gesehen,der in interviews mal nach gefragt hat,bzw sollche fakten klar und deutlich angeführt hat,nein da kommen so weichspühl billys da her die die spieler schon mit vornamen ansprechen “poldi” “miro”…was soll man da denn noch für n sachliches interview erwarten können wenn man den eindruck hat die gehen nach n interview ume ecke….nagut,es gab ma einen,aber den ham die bayern ja erfolgreich mundtot gemacht,der marcel reif,früher hatte der noch n arsch iner hose,aber das war auch mal……

  12. 1. Man verspielte zum Hinrundenende nicht 10 sondern 6 Punkte Vorsprung…
    2. Bayern hat viel Geld ausgegeben, stimmt. Aber es ist ja nun nicht so, dass sie das Geld auf der Straße gefunden hätten, sie, insbesondere Hoeness, haben sich das gutes Marketing erarbeitet und auch noch gut angelegt.
    3. Zum Spiel in Getafe: Besonders lange scheinst du noch nicht Fußball zu gucken, sonst wäre dir vermutlich schon bewusst, dass es doch ab und zu mal vorkommt, dass eine Mannschaft mit 10 Mann besser spielt als mit 11. Mir konnte bisher auch noch keiner erklären, warum das Weiterkommen der Bayern unverdient war…glücklich, sicherlich, aber unverdient?
    4. Pokalfinale: Bayern war die ersten 30 Minuten besser, weit besser. danach haben sie das Spielen eingestellt und Dortmund ins Spiel kommen lassen, das war der Fehler…lustig ist hier übrigens, dass es niemand für glücklich oder unverdient hält, dass Dortmund in der Verlängerung den Ausgleich schießt, wie groß wäre das Geschrei gewesen, wäre dies Bayern gelungen 😀
    5. Da die Bayern ja offensichtlich diese Saison sooooooooooo viele schlechte Spiele gemacht haben die sie dann auch noch unverdient und durch Glück gewonnen haben kansnt du mir doch bestimmt 5-10 aufzählen, oder?
    6. Da hier ja viele schreiben, dass Bayern unverdient Meister wurde, möchte ich doch bitte mal die Alternative hören…Bayern war einfach am konstantesten und hat die meisten Punkte eingefahren, ergo sind sie verdient Meister!

    Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass dieser Beitrag unterstes Stammtischniveau hat, oder wie es Hoeness sagen würde: “Populistische Scheiße”
    mfg Junas

  13. Frage ist Woher hat Bayern den das Geld ? Nicht weil ihre Manager reich sind sondern durch den Erfolg den sie in den Letzten Jahren hatten und wen eure Hinterwald Manschaften( Bremen HSv etc.) so schlecht sind und Bayern in dieser Saison( Wo ich als fcb fan sagen muss) wo sie schlecht gespielt haben und ihr es trotzdem nicht schafft hätten es die andern Manschaften auch nicht Verdient. Also verdient es der der Meister ist

    ps: Wie ihr Neidisch seid :D!

  14. naja also ein ganz unbeschriebenes blatt is St.Petersburg nun auch nicht. Ist immerhin “der russische Staatsverein” gesponsert von Gasprom, dem größten energiekonzern der welt, was Zenit zum russischen Chealse macht. Dieser komische Käaskopp den die als trainer haben is ja nun acuh bekannt für grandiose Arbeit…Das is für die Bayern gar nich so blamabel gegen eine solche mannschaft auswärts zu verlieren 🙂 zum Thema: das die bayern reine glückspilze sind ist spätestens seit der Last Minute Meisterschaft vor en paar jahren wo schalke irgendwie 3 minuten meister war bekannt von daher who cares muss man sich halt dran gewöhnen 🙂

  15. NEID ist und bleibt die ehrlichste Art der Anerkennung!

    Der FC Bayern ist und bleibt das non plus ultra in der Bundesliga. Daran wird dieses immer wiederkehrende geflame und gejammer nichts ändern.

  16. Da spricht der Neid, da spricht der Neid da spricht der Neid da sprecht nicht ihr!^^

    Ok aber werden wir mal wieder ernst, ich versteh zwar viele Bayern kritiker (bin zwar selbst Bayern fan 😉 ) aber was ich nicht verstehe: Gut viele sagen Bayern hat ne miese Saison gespielt aber warum war dann keiner der anderen Teams die locker das zeug hätten oben mitzumischen um mal ein paar Namen zu nennen: ganz klar Werder Bremen, der HSV,Schalke04 oder aber auch der Vfb Stuttgart nichts aus der Lage gemacht?
    So wirklich toll hat diese Saison keiner der “Top” Clubs der BL gespielt nur Bayern hat halt dieses berühmte last minute Glück und Luca Toni 🙂
    Und zu dem Thema Bayern und Geld… Geld schießt Tore schön und gut und woher kommt das ganze Geld?! Richtig durch Erfolge daher find ich es auch nicht unverschämt wenn man sich auf dem Internationalen Markt ein paar neue Leute holt.
    Ok mann mag mich nun steinigen für den Satz aber ich sehe das so: Was man kann, kann doch nicht unfair sein.
    So viel von meiner Seite

  17. Werder + Bayern = Erzfeind?
    Halloooo wozu ist den der HSV da heute werden wir sehen wer besser is Unentschieden zählt nich, nur SIEG oder Niederlage:
    HSV 4 EVER

  18. @ 60
    I really loled, du meinst, das es nicht verdient gewesen wäre, das Dortmund absteigt? Was die damals gemacht haben, war schlag ins Gessicht für jeden gut wirtschaftenden Verein.

  19. 2010 ihr werdet sehn wir werden deutscher Meister und holen den UEFA Cup

    Die Löwen werdens machen kann ja net sein, es muss auch mal ein anderer Münchner Verein wieder Meister werden!!

    Denn wie man gesehn hat wir können die Bayern packen hätte ja im DFB Pokal fast gereicht naja

    Bald is EM und dann schreit eh wieder jeder unser Team vor egal von welcher Mannschaft die Spieler sind

    In diesem Sinne, danken wir dem Fußballgott und hoffen das der Club net absteigt

  20. @ 39 Darkbart:
    Dem BVB wurden die Schulden erlassen und ausserdem ist es das Herz was uns dranhaelt. BVB jedes spiel ausverkauft. Vor drei Jahren: Beim FCB im Olympia Stadion warn nur leere Plaetze zu sehen, weil sich keiner den Regen antuhen will…. Ich hab nix gegen den FCB, aber was gegen seine Fans!

  21. Also was mich generell am FCB aufregt sind die Fans… Ich bin Dortmund Fan und geh mit meinem verein durch Dick und (leider seit 6 Jahren) Duenn. Ich hab mir das Endspiel im Radio angehoert und man konnte die ganze Zeit die BVB Fans singen hoeren. Bei den Bayern war dagegen tote Hose…. Zum schluss konnte man noch “…BVB Hurrensoehne-e!!” hoeren und das steckt mir so im Allerwertesten. Schweigen fuer 120 Minuten, aber wenn man sicher ist, kann man den Dicken raushaengen lassen. ich war mit dem BVB und seiner Leistung zufrieden.

    Man koennte das ganze prinzi der BL umdrehen und schlau sein…. Die Amis sind uns da weit vorraus! Die organisieren ihren Sport in Collegevereinen. (Spieler bekommen Scolarships und duerfen dann beim einen oder anderen Verein im Colledge spielen – prinzip 2. BL) Wenn sie das letzte Jahr am College beenden darf sich der letzte Club der ersten Liga (NFL,NBA, etc. also 1.BL) den Besten Spieler aussuchen. Der 2 Schlechteste den naechst besten…. Natuerlich kann man spaeter transferieren! So stellt man ein (halbwegs) augegelichenes Verhaeltniss her!

  22. Je mehr ein Werder Fan die Bayern runter macht, umso mehr macht er sich dabei selbst fertig. Ihr wart einfach nochmal um einiges grottiger, das ist doch Fakt.

    Mimimimi…verletzte Spieler…mimimi…nur Glück gehabt die Bayern…mimimimimimi…so ein Käse!

    Und Werder ist nicht der Erzrivale vom FCB, eher andersrum. Aber das gilt doch für sooo viele Vereine in Deutschland. Ist doch beim 1. FCK nicht anders. Für die Bayern sind traditionell eher Stuttgart, 1860 und Nürnberg die Erzrivalen.

    Dass Werder alle paar Jahrzehnte mal vergeblich nach der Schale greift, macht aus dem Provinzverein noch lange keinen “Erzrivalen” für einen FCB.

    Ich sehe in dem Blogeintrag den vergeblichen Versuch aus Scheisse Gold zu machen (und andersrum).

    Naja, viel Spass in der CL Vorrunde, Werder-Fans!

  23. Ich finde man sollte Bayern mal nicht zu schlecht reden. Immerhin sind sie glaube ich die Mannschaft mit dem höchsten Deutschenanteil in der Bundesliga. Oder irre ich mich da?

    Zum Thema Geld spielt. Nö. Schaut euch Bremen an. Die machen aus Leuten aus Hinterafrika, die 2,50 Kosten einen Weltstar. Nur leider werden denen dann diese Leute direkt immer von Barca, ManU etc. weggekauft.

    Und sonst hat Bayern immernoch genug Leute, die echt gut spielen, aber nicht gekauft wurden.

    PS: Warum meint eigtl jeder Vollhorst seit neuestem zu jedem scheiss eine Blogg-Seite zu veröffentlichen um seine vollkommen unintereassante und in diesem Fall stark beschränkte Sicht auf Tatsachen und Dinge zu geben?

  24. vllt haben sie oft schlecht gespielt, aber sie haben nun mal trotzdem gewonnen:-) Alle geben es zu, also wo liegt euer Problem?^^ Ihr gebt zu dass bayern besser ist als die andern deutschen vereine, auch wenn sie scheiße spielen^^

  25. ich bin persönlich vfl wolfsburg fan, und habe besonders dieses jahr gemerkt wie man als “kleiner” verein selbst bei heimspielen nicht mal richtig erwähnt wird… es heißt höchstens mal die jungs aus der VW stadt, und das is teilweise auch die einzugste nennung. Da kann man noch 10x so ne gute leisung bringen.so in meinem lieblings interview nach einem spiel gegen schalke oder bremen oder so (weis ich jeztz nich mehr so genau)wo trotzt sieges die einzige namentliche erwähnung war : manschaft XY war zugast beim vfl wolfsburg…o man…

  26. Naja hauptsache Schalke ist kein Meister geworden, denn dann wird wenigstens Bundesweit der 50. Jahrestag ohne Meisterschale in Gelsenkirchen gefeiert. Dazu gibts auch ne nette Seite – http://www.meisterfreiezone.de =)

    Da solltest auch du dich wohl fühlen Steve =)

  27. mhh ja bayern is ma wieda meister.. always like.. dfb-pokalfinale gegen meinen schönen verein gewonnen auch ärgerlich aba naja so is das halt.. und zum tor von toni zum 2:1 muss mann dazu sagen: petric´s tor war auch n dusel tor <– durcheinander nach ner ecke. trotzdem schade das bayern nur wegen so n tor gewonne hat.. uefa pokal halbfinale raus.. auf der einen seite hats mich gefreut das bayern ne klatsche bekommen hat auf der anderen seite fand ichs scheisse weil nuefa pokal sieg sicha n paar punkte inna 5-jahres-wertung gebracht hätte.. naja ma gespannt was dortmund kommende saison auffe beine stellt.. mit ner vernünftigen abwehr wäre zumindest ui cup drin.. wie weit sie im uefa pokal kommen kommt aufs losglück an denk ich ma..
    so long til

  28. Die Bayern mussten halt gar nicht ihre Klasse unter Beweis stellen. Wenn die Konkurrenz (allen voran Bremen, Schalke und der HSV) halt immer patzt und sie fleißig ihre Punkte holen sind sie zurecht Meister.
    Und der Einkauf von Ribéry Toni und Co war international ein Schritt in die richtige Richtung um die BuLi für Ausländer wieder attraktiver zu machen und davon profitiert letztendlich jede Mannschaft (sogar Bremen).

    Als Beispiel nenn ich den Italiener Zaccardo der für nen paar Milliönchen bald nach Wolfsburg kommt, vor einem Jahr undenkabr.

  29. Naja trozdem FCB wird international nie ne Topmaschaft sein. Das ist einfach nicht deren sache.

    HSV > ALL!

  30. Hmm, wo hatte Werder denn großartig Verletzte in der Rückrunde? Werder hat diese Saison einfach nie den Fußball gespielt den sie in den letzten Jahren gespielt haben und mit dem sie Erfolg hatten. Und was Werder ohne Diego wert ist bzw. mit Diego in schlechter Form wert ist hat man in dieser Saison auch mehrfach gesehen.

    Bayern ist absolut verdient Meister geworden, weil jeder Verein der drei Spieltage vor Ende Meister wird ein verdienter Meister ist. Außerdem war der Rest der Liga einfach zu unfähig den Bayern Paroli zu bieten. Insbesondere Werder hat sich da ja hervorgetan 😉

  31. falko….wenn luck zur gewohnheit wird nennt man das skills

    bayern war jeden spieltag auf platz 1 das IST ne leistung…und es ist ja nicht so dass die mannschaft letztes jahr aus dem erdboden gestampft wurde..mit paar millarden euro am start und sich dann alles zusammengekauft haben oO

    das geld,dass sie haben, haben sie sich VERDIENT also haben sie auch die meisterschaft verdient

    btw: ksc fan aus leidenschaft

  32. An jeder Ecke haben die Bayern nur Dusel.Ein super Argument.

    Wer zig nationale+internationale Titel auf dem Konto hat,wird mit Sicherheit nur Glück gehabt haben….
    Wer das Ding gegen Getafe dreht,der hat es schlicht verdient zu gewinnen. Zudem kann man sich gerne mal die Spielstatistiken aus Hin+Rückspiel reinziehen um auf den Gedanken zu kommen,dass die Bayern in JEDER Hinsicht (bis auf Tore) überlegen waren.
    Wenn da eine Mannschaft “Dusel” hatte,dann Getafe.

    Dass die Mannschaft international nie etwas bringt,ist auch ein kompletter Stuss.
    Ich erinnere mich an klasse Leistungen gegen Real Madrid,Arsenal,Chelsea (gut,das ging knapp verloren),Juve etc.

    Problem bei den Nicht-Bayern ist einfach,dass immer irgendein Argument gefunden werden muss um die Bayern schlecht zu reden.
    Mehr Geld,bessere Spieler,Dusel,Dusel,Dusel bla bla.
    Lasst euch mal was andres einfallen.Seit Jahren höre ich den gleichen Unsinn.

    Was ich vergessen habe: Guter Blog. Gefällt mir zwar vom Inhalt nicht,aber umso mehr vom Stil

  33. saeros: werder war die ganze saison über, wie stevinho schon sagte, mit dauerverletzten starspielern belastet. ich denke mit diesesn spielern wäre das ganze anders ausgegangen. und das “bayern-glück” is langsam eine richtige unverschämtheit.

    darkbart: was wollte dortmund erzwingen ? den sieg der bayern im pokal finale villeicht 🙂

  34. olee zenit danke für das klasse spiel hab immernoch gänsehaut, was für eine schöne klatsche bayern bekommen hat ! hoffen wir mal das bremen und schalke nächstes jahr mit den bayern mithalten können 🙂

  35. Ja Dortmund, genau, du meinst wohl denn Verein, denn es schon gar nichtmehr geben dürfte und der es erzwingen wollte und doch sehr lächerlich gescheitert ist? genau

  36. Sers, also ich bin KSC Fan und mag die Bayern, aufgrund ihrer Einkaufstour in den 90’ern, eher weniger. Aber dieser Blog Text ist irgendwie durch die grüne Brille geschrieben. Ich nehme an Steve will erstmal ein wenig provozieren, was ja bekanntlich gut ist um Aufmerksamkeit also Startboost zu erregen. Einer dummer war Steve ja noch nie. Nun mal zur Saison: Alles in allem haben die Bayern schon ein wenig enttäuscht. ABER zu sagen Dortmund hat Bayern im Pokalfinale gegen die Wand gespielt zeugt von zuviel Alkgenuß während des Endspiels, an Zorcs stelle hätte ich die Gehälter meiner Jungs nachdem Endspiel wegen Arbeitsverweigerung gekürzt ( Sie hätten nicht die zweitmieseste Abwehr der Liga, wenn sie immer so gekämpft hätten ). Bayern hat die ganze Saison nur zweimal verloren und 18 Gegentore kassiert, so schlecht können sie also auch nicht gespielt haben und wer doch der Meinung ist, der muss dann einsehen wie Grottenschlecht der Rest der Liga ist und sich die Frage stellen warum die nationale Topkonkurrenz nicht in der Lage war dies auszunutzen. Zu Bremen, ok in der Hinrunde waren sie personell am Arsch, ABER warum wurde der Abstand dann in der Rückrunde, in der fast alle wieder Fit waren, wieder so groß ?. Zum UEFA Cup, ok über Petersburg brauchen wir nicht zu reden. Fakt ist Bayern hat mit Abstand die meisten Tore erzielt, und das nahezu in jedem Spiel ( ein Rückspiel nach 5:0 Auswärtssieg gegen Anderlecht berücksichtigen nur LEute die keine Ahnung vom Fußball haben. Zum Getafe Spiel: ICh weis ja nicht ob du ernsthaft denkst das Getafe in Spanien den Bayern überlegen war, in Wahrheit haben sie nur Tapfer gegengehalten und gekämpft wie Löwen, dass mun man ihnen zu Gute halten. ABER sie haben aus 5 Chancen 3 Tore gemacht, mehr Glück geht wohl kaum. Im Gegenzug, ( kannst gerne mal auf Youtube stöbern), haben die Bayern 3 DEFINITIV REGULÄRE Tore aberkannt bekommen. Die rote Karte als Schwalbe zu bezeichnen soll wohl auch eher ein Joke sein, schau dir das Halbfinale gegen Espanynol vor einem Jahr an, DAS war eine Schwalbe von Klose ! 😉 .

  37. Alle Bayern Fans tun mir leid, zu gut für die Bundesliga aber international lacht man nur über den Würstchen-Ulli-Verein.
    enerell hat man als Bayernfan überhaupt keine so starke Emotielle Verbindung, denk ich mir mal. Die Lederhosen-Träger werden ja sowiso jedes Jahr Meister. Wie gesagt, Mein Beileid an alle Bayern-Fans.
    Ich bin BVB Fan und naja, wir BVB-Fans sind sowiso was besseres. Als BVB-Fan kann man sich noch freuen und die Stimmung im Stadion ist jeden Spieltag gewaltig. “Im Westfalenstadion muss man nur die Steinwerfer anmachen und es kommen 80.000 Fans” so oder ähnlich hat es mal ein schlauer Mensch gesagt :x.
    Ich bin sicher, wir werden nächstes Jahr auch wieder irgendwo zwischen 5-15 rumgurken und im UEFA Cup warscheinlich auch nicht weit kommen, aber naja es ist trotzdem SAU GEIL wenns mal wieder so ein Spiel gibt wie 2007 gegen Schalke 0:2, als wir ihnen die Meisterschaft genommen haben. Das war wohl seit dem Champions League Sieg ’97 das GEILSTER Fussballspiel, das ich je gesehen habe – das hat die ganze Saison gerettet.
    Darum gehts doch im Fussball und als Bayern-Fan kann es einem Scheißegal sein was passiert – ist sowiso immer ne Scheiß-Stimmung im Stadion.

  38. Ach, who cares wer Meister wird. Drückt dem Msv mal lieber die Daumen, dass sie nicht absteigen. Die haben es sich wenigstens verdient, in der 1. Bundesliga zu spielen.

  39. hey leute

    ich bin jetzt auch kein riesiger fußballfan. hab mir halt nur grad in der letzten zeit öfters mal spiele angeguckt. was ich aber trotz allem ganz klar sagen kann ist das bayern den titel verdient hat. wenn cottbus jetzt mit der gleichen leistung 1. geworden wäre dann hätte ich es ihnen genauso gegönnt. viele haben hier nur ihren “fan-horizont” und weiter geht’s nicht.

    ich meine guckt euch einfach mal die “pro bayern” kommentare weiter oben an. klar sind da positive dinge bei den bayern aufgezeigt allerdings eben auch begründet und für jeden der das ganze thema neutral angeht nachvollziehbar.

    ich meine klar haben die bayern nicht jedes spiel fehlerlos gezockt. bei weitem nicht. natürlich haben sie auch glück gehabt. aber dieses mimimi mein verein is ja nur nicht meister gewonnen, weil er mal 3-4 spiele nicht gewonnen hat oder 4-5 spieler verletzt waren is bisschen daneben. klar sind das alles rückschläge aber das die bayern solche dinge durch gute ersatzspieler ausgleichen können begründet sich halt auch darin, dass sie in der vergangenheit dauerhaften erfolg hatten. und dadurch eben auch das nötige kleingeld für solche einkäufe. hoeness is zudem ein sehr guter manager. ich rede da auch nur von seinen fachlichen leistungen. als mensch wie er sich der öffentlichkeit zeigt ist er total daneben und arrogant. aber das is eben auch nicht die aufgabe eines managers. die sollen in erster linie gute arbeit für den verein leisten. wenn da noch das positive menschliche dabei kommt dann is es ja gut aber es is eben nicht nötig.

    zudem fand ich die internationalen spiele auch nicht grad pralle. in spanien hätten sie schon verdient ausscheiden müssen aber ich sehe es auch so wie testpilot. wenn eine mannschaft “für” unser land spielt dann sollte man da auch über seinen schatten springen und dahinter stehen.
    aber das können anscheinend viele nicht, weil sie anderen die insgesamt besser waren den erfolg einfach nicht gönnen können. is traurig aber kommt halt in allen bereichen vor.

    und nochmal zum schluss…die bayern waren nicht super toll über die ganze saison und sie haben nicht immer alle spiele durch pure leistung gewonnen aber sie haben im großen und ganzen die beste leistung über die ganze saison gezeigt und da konnte keine andere mannschaft mithalten. und dies macht eben einen meister aus. wenn bayern nur die hälfte der pkt. geholt hätte und damit die meisterschaft geholt hätte dann wäre es auch verdient gewesen, weil die anderen eben auch schlechter waren.

    und ja auch ich finde es trotz allem 1000x spannender wenn sich erst am letzten spieltag alles entscheiden würde und das dann am besten auch noch zwischen mehreren vereinen aber so war es diese saison nicht und fertig! hört halt auf mit dem mimimi was in wow überall vorkommt in anderen bereichen rumzuheulen.

  40. Auch wenn sich derBlog sehr negativ anhört, er hat einfach recht!
    Sie tun halt so als ob es einzig und allein ihrer elitären spielweise(thx barlow) zu verdanken ist, das sie Meister geworden sind.

    Noch ein bisschen mehr Sarkasmus in den Text und er is absolut top 😀

  41. Richtig. Da saß ich als Bayern Fan auch vor dem TV und hab mitgelitten.
    Mir erschliesst sich die Logik also nicht wieso z.b die Werder Fans sich so über das Ausscheiden auslassen?
    Aber mir solls egal sein,ab mit euch in die CL und dann kucken wir was nächste Saison passiert

  42. selten so ein scheiss gelesen. pro werder, mh?…
    ich bin ein absoluter bayern-hasser. aber diese saison haben sie einfach, zumindest in der bundesliga spielerisch überzeugt, und zum teil weltklasse spiele gespielt. wo ist das bitte ungerecht? wo ist bitte “gott ist bayern fan”?

    sie haben den besten kader den die liga je gesehn hat, und sind meister geworden… war doch von vorne rein schon klar. bremen kann froh sein, dort zu stehen, wo sie jetzt sind.

  43. Bin zwar selbst kein Bayern Fan, sondern jahrelanger VFB Stuttgart Fan, aber der Meistertitel für die Bayern geht meiner Meinung nach in Ordnung. Auch wenn sie wirklich nicht immer zu überzeugen wussten, aber die Konkurrenz konnte über die gesamte Saison gesehen nicht wirklich mithalten.

    Aber muss schon zugeben im UEFA-Cup fand ich das Ausscheiden völlig gerechtfertigt, dort sind sie, wie du auch schreibst, meistens nach dem 1:0 einfach nur hinten rein gestanden und ham abgewartet. Von dem her saß ich beim Rückspiel gegen St. Petersburg mit nem breiten Grinsen vorm TV, vor allem da das Gesicht meines Kumpels (der großer Bayern-Fan ist) bei jedem Petersburg Tor immer düsterer wurde :>

    btw: Der erste Zweitliga Absteiger steht mit Carl-Zeiss Jena nach 0:5 in Aue fest.

  44. Werder = Erzrivale von Bayern??

    Sorry Bayern spielt nochma in ner anderen Liga 😉 die haben andere Erzrivalen

  45. Schön, schön und was hat Bayern die ganzen Jahre davor groß gekauft? =)
    Im vergleich zu andren fast nix, netter versucht, aber kein sehr gelungener Blog, standartmäßige AntiBayern Parolen und wenig neues was man nicht in tausenandren Blogs ergoogeln könnte.

  46. Naja man muss mal anmerken mit dem Markt leerkaufen… Bayern gewinnt nunmal und hat das Geld dazu. Würde Werder oder weiß Gott welcher Verein soviel Geld haben würde, würden diese das genauso machen.

  47. Abgesehen davon,dass die Bayern deutlich mehr überragende Spiele hatten,als du meinst,sind sie völlig verdient Meister geworden.

    Dass sich natürlich alle Anti-Bayern am Getafe oder St. Petersburg Spiel aufgeilen war ja klar….aber wer hats denn eigtl bis ins Uefa Cup Halbfinale geschafft?

    Aber egal,Neid muss man sich erst verdienen. Also gratz an die Bayern :>

    @Rest der Buli : Habt ihr eure Ferngläser dabei?

  48. Also ich denke Bayern hat das beste aus dieser Saison gemacht was zu machen war. Man kann nicht von einem, in vielen belangen veränderten, Team erwarten das diese gleich in der neuen Saison alles gewinnt was zu gewinnen ist, auch gegen schlechtere Teams. Denn auch sehr entscheidend ist das die Mannschaft sich in vielen Teilen des Teams verändert hat und da einfach noch die Abstimmung fehlt. Das es nicht immer sofort klappt sieht man ja auch an anderen Teams, Bestes Beispiel hierfür ist Chealse, Chealse kauft seit Jahren alles auf was ein bisschen nach nem tollen Spieler aussieht, doch den wirklich wichtigen Schritt, CL Finale(was ja das Ziel des FC Bayerns sein sollt), machen sie erst jetzt nachdem ein gewisser Stamm an Spielern über längeren Zeitraum dort gespielt haben und zu einer Mannschaft geworden sind, natürlich hat Chealse auch dieses Jahr Neueinkaufe gehabt aber nicht so massiv wie die Jahre zuvor und damit sind sie auch einfacher zu intekriren da ein fester Stamm an Spielern ihnen den Platz im Team weissen.
    Mein Fazit der Saison: wenn sich bayern nun noch punktuell in Mittelfeld und Abwehr verbessern und man es schafft die jetztige Truppe zu einem Team zu formen wird Bayern auch wieder internationalen Erfolg haben

  49. Der Fußballclub Bayern München eingetragener Verein kauft seine Gegner leer und nutzt aus, dass andere nicht mehr ihre “Stars” haben, da diese dann den FCB “stärken”. Paradebeispiel Jan Schlaudraff. Bayern braucht ihn net, kauft ihn aber, da Hamburg oder Bremen ihn ja brauchen könnten.
    Wenn Bayern nicht dauernd seine Konkurrenz schwächen würde und eine Einkaufspolitik an den Tag legen würden, welche moralisch irgendwie vertretbar wäre, dann würde ich gegen diesen Verein nicht so viel haben. Fußball konnten die eh noch nie spielen. ^^

  50. Ich als HSV-Fan muss da nur eins zu sagen:

    Hätte man als HSV nicht gegen Duisburg zu hause und in Cottbus verloren (Beispiele), wäre man selbst aufm ersten Rang.. 10 Punkte hat jedes Topteam in deiser Saison unglücklich verschenkt..
    Letzendlich ist Bayern und da geb ich dir Recht Steve die einzige Mannschaft die ein beschissenes Spiel dank individueller Stärken (Toni o.ä.) gewinnen und das nicht weil sie besser sind, sondern weil sie mehr Geld haben.

    Würde mand as Budget eines Teams am Ende einer Saison resetten, wäre Bayern nie im Traum auch nur annähernd dort wo sie jetzt sind.

  51. Auch ich bin kein Bayern-Fam doch ich finde viele negative Kritiken und Meinungen einfach unverständlich.
    Gut sie zeigen häufig nicht den Fußball, den man erwarten dürfte, wenn man sich nur mal die Namen der ganzen nationalspieler vor Augen führt, doch was erwartet man?
    Gibt es auch nur eine Mannschaft, die dieses attraktiven Fußball die ganze Saison gezeigt hat? Gibt es eine Mannschaft, die auch nur annäherd die ganze Saison so stark spielte UND noch erfolgreich war?
    Bremen? Sie hatten wieder mal viel Pech, aber auch auch wenn alle Mann an Bord waren waren nicht alle Spiele sooo großes Kino 😉 Auch Leverkusen hatte seine Phasen, in denen ihr Fußball echt schön anzusehen war? aber Erfolg?
    jetzt haben sie sogar gegen meine Duisburger Tipp-kick-Männchen verloren^^

    Den perfekten Fußball kann es einfach nciht geben! Außerdem soll mir mal einer zeigen, welcher Verein in den letzten 100 Jahren einen so starken Umbruch, wie bei Bayern so schnell zu einer funktionierenden Mannschaft formen konnte und wo die Neuzugänge so stark einschlugen.
    Was konnte man von Toni in seiner ersten Saison erwarten? vllt 10 Tore oder 12? jetzt sind es schon 21!

    Außerdem müssen es viele endlich mal begreifen, dass Bayern-siege international gut für Deutschland sind (Stichwort: 5-Jahres-Wertung)
    International ist selbst der blaueste Schalker (sofer er ein hirn besitzt) auch für den BVB.

    Also:
    Man kann geteilter Meinung sein, aber sollte nicht wirklich NUR negativ über Bayern reden. Wer das tut hat keine Ahnung 😉

    PS: Ja ich hoffe sie zeigen nächste Saison, dass sie auch mal verdient Meister werden können 😉

  52. dafür hat es bayern geschaf eines der spannensten fußballspiele zu zeigen das ich je mitbkeommen habe:

    getaffe vs. FCB
    ich fand es einfach nur sensationell!

  53. Wieder einmal ein Jahr wo die Bayern schlecht gespielt und haben am Ende trozdem gewonnen. Es stimmt wirklich Geld schießt Tore und Hoeness ist wie der Imperator in Star Wars.

  54. Also ich bin ja eigentlich eher neutral, aber ich finde Steve hat absolut recht. Ist leider so, dass das Geld heutzutage im Fußball einer der wichtigsten Faktoren zum Sieg ist.

    Aber naja, ihr Titan verabschiedet sich ja nun, und anscheinend wollen sie an Michael Rensing festhalten. Wenn dessen Leistung sich gegenüber dieser Saison nicht drastisch verbessert sehe ich schwarz für ein erfolgreiches Bayern nächste Saison.

    Hoffen wir darauf, dass Bremen und Schalke Deutschland vor einer Blamage in der CL retten 😉

  55. wie Bayern halt der dämlichste Verein der Welt ist. Auch wenn ich kein großer Fußballfan bin wurde ich(besonders von meinem Opa der BvB Fan ist^^) dazu erzogen Bayern doof zu finden.

    btw. netten Blog haste dir da schustern lassen Respekt 😉

  56. hör ich da ein wenig neid raus?

    aber lasst uns nicht weiter streiten….50 jahre kein meister mehr aus gelsenkirchen! das muss gefeiert werden!

  57. Wie wahr wie wahr…Bayern war diese Saison wirklich net die beste Mannschaft, aber wenn Dortmund/Bremen or whatever genug Geld hätten könnten/würden sie auch mehr Stars verpflichten…
    Bayern=Geld=Stars=Tore=Sieg und Siege=Meister.
    Auch wenn unverdient ziehe ich als Bochumer den Hut vor den Bayern und freue mich auf die nächste Saison und sage ganz optimistisch:
    BOCHUM WIRD MEISTER!!!

  58. FC Bayern, Deutscher Meister, ja so heißt er, mein Verein //
    Ja so war es, und so ist es, und so wird es immer sein //

  59. Laber keinen Mist das sind Fakten die man einfach nicht leugnen kann .. selbst ich als 1. FC Saarbrücken FAN ( jaja Liebe kennt keine Liga) kann nur zustimmen.

    Nur in einem Pkt muss ich wiedersprechen .. 50 Mio Eu um einkaufen zu gehn muss man(n) auch irgendwoher haben ..

    die kommen net von nirgendwo .. und das ist mitunter ein verdienst von “Alle können ficken nur der Hoeness nicht” Uli ..

  60. Das Getafe-Spiel habe ich bereits in meinem Blog kommentiert und musste schon nach einem (!) Comment die Comments dicht machen, als man mir klar machte, dass das eine prima Leistung der Bayern gegen einen saustarken Gegner war.

    *ironie off*

  61. Eines muss ich vorweg sagen, ich bin KEIN Bayern Fan aber,
    ch versteh immer nicht, warum alle gegen den FC Bayern wettern müssen…
    Seht es einfach mal ein, dass nur der FC Bayern international erfolgreich ist. Immer diese Hassorgien gegen die Bayern kann ich einfach nicht verstehen. Sie haben diese Saison durch die überragende Geldpolitik die Meisterschaft geholt. Toni war ein super Transfer genau wie Frank ^^ Toni hat immer seine Tore gemacht und wenn man ein Spiel gesehen wo Frank von beginn an nur hin und her gerannt ist, dann isses wohl klar das er mal n durchhänger hat. Man darf nur nicht die Abwehr in den Himmel loben 😉 Denn diese ist wahrlich nicht Meisterlich

  62. Und wenn man eines aus dieser Saison lernen konnte dann: Selbst wenn die Bayern eine ziemlich verkackte Saison hinlegen sind die anderen Teams (insbesondere Werder) immer noch zu doof dazu das auszunutzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here