Ich habe Frösche im Garten

Was weiß man schon so über Frösche? Sie quaken, die Franzosen essen gerne ihre Schenkel und sie haben eine flinke Zunge. Reicht eigentlich auch, denn schließlich hat man mit den grünen Tierchen relativ wenig zu tun – bis jetzt!

Meine Nachbarn im schönen grünen Gronau (Leine) haben in ihrem Garten einen hübschen, asiatisch angehauchten Teich mit tollen Koi-Karpfen drin. Sie betreiben die ganze Anlage quasi als Hobby und pflegen ihren Garten und ihre Kois extrem. Nun kamen meine netten Nachbarn letzten Frühling auf die Idee, dass eigentlich auch Frösche in so einen tollen Teich gehören würden. Grundsätzlich ja kein schlechter Gedanke, also legten sie sich einige Frösche zu. Leider hatten sie sich nicht sonderlich gut über die Tiere informiert, denn was wir uns im letzten Sommer anhören mussten, kann man getrost als extreme Lärmbelästigung bezeichnen. Denn sobald die ersten Sonnenstrahlen im Frühling herauskommen, fangen die Tiere an zu laichen. An sich auch kein Problem, allerdings ist die Prozedur, die diesem Akt vorausgeht, einfach unerträglich: Ich kenne mich ja auch null mit den Gewohnheiten dieser Tiere aus, aber sie quaken zu dieser Zeit Rund um die Uhr in einer unfassbaren Lautstärke. Ich weiß nicht, ob sie damit um ihre Weibchen werben, oder ob sie einfach durchgehend von ihren Artgenossen angepinkelt werden, aber ich hätte nie gedacht, dass Frösche so laut sein können.

Da mein Schlafzimmer genau zu dieser Seite des Gartens liegt und es vor kurzem ja relativ warm war, könnt Ihr Euch vorstellen, wie gut ich in den letzten zwei Wochen geschlafen habe. Ihr denkt ich übertreibe? Die Frösche sind so laut, dass ich ihr Gequake bei geschlossenem Fenster sogar auf der Toilette höre. Ich habe sogar kurzzeitig über einen Bombenangriff auf den Teich nachgedacht, um die scheiß Viecher endlich zum Schweigen zu bringen – aber dafür mag ich Kois einfach zu sehr.

Wollen wir also hoffen, dass die scheiß Frösche bald ausgebumst haben und ich endlich wieder Schlafen kann: Ich denke, ich habe Euer Mitgefühl!

Kategorien
Allgemein
Diskussion
54 Kommentare
Netzwerke