Ein letztes Mal Age of Conan

Am letzten Samstag ging es nun endlich los: Die Early-Access-Leute konnten mit dem Leveln anfangen. Grundsätzlich muss ich sagen, dass der Pre-Release des Spiels wesentlich besser lief, als ich es erwartet hätte: Funcom reagierte auf den Wunsch der deutschen Community und stellte mehr als einen PvP-Server zur Verfügung. Außerdem lief das Spiel äußerst stabil, die Ladezeiten wurden erheblich reduziert und die Grafik sieht im Vergleich zur Beta noch besser aus (obwohl man Directx10 schon einstellen kann, soll die endgültige Version erst im August kommen). Also beschloss ich, da ich nun mal eine Preorder-Version zu Hause hatte, mit Cyfer ein bisschen zu leveln und dem Spiel noch eine Chance zu geben. In der Gilde “Die Penispiraten” streiften wir durch die Welt und levelten immerhin bis Level 24. So leid es mir tut, liebe AoC-Spieler, aber dieses Spiel ist vor allem nach Level 20 eine Qual. Es mag sein, dass sich hinter dem Spiel ab Maxlevel ein wirklich tolles MMO verbirgt, allerdings widert mich das Spiel und das Leveln so an, dass ich diesen Weg einfach nicht gehen kann. Ein Computerspiel muss einfach Spaß machen und darf keine lästige Pflicht sein. Als ich gestern Nacht Tortage verließ und in einer neuen Zone weiter questete, sagte ich scherzhaft zu Cyfer: “Die sollten das Spiel eher Age of FedEx nennen” – Quest 1: bringe die Sachen XY zu Person Z; Person Z sagt danke und möchte, dass Du die Sachen XZ zu Person Y bringst.

Damit Ihr mich nicht falsch versteht: Man hört, dass AoC aktuell 500.000 Abonnenten hat, also scheint das Spiel vielen Leuten Spaß zu machen. Ich will Euch um Gottes Willen weder das Spiel ausreden, noch den Spaß verderben: Ich sage nur, dass es MIR keinen Spaß macht.

Nachdem ich entgegen aller Pseudo-Experten (die vor einigen Tagen noch davon sprachen, wie viel frischen Wind das Spiel in die MMO-Szene bringen wird, aber mittlerweile schon selbst gequittet haben) bereits vor dem Release den Vergleich mit Hellgate-London anstellte, kann ein solches Fiasko immer noch blühen. Man wird abwarten müssen, bis die ersten Spieler das Maxlevel erreicht haben und was es an Endgame-Content gibt. Fällt dieser genauso bescheiden aus, wie bei Hellgate London, wird das Spiel ein ähnliches Schicksal nehmen – siehe auch Vanguard.

Ich wünsche Euch AoC-Zockern da draußen wirklich, dass das Spiel noch richtig abgeht und Ihr alle das findet, was Ihr Euch von diesem Spiel versprecht: Sei es gutes PvP oder tolle Gildenschlachten. Ich denke, wir sind uns alle einig, dass der MMO-Markt einen ernst zunehmenden Konkurrenten zu WoW dringend braucht.

Kategorien
Gaming
Diskussion
88 Kommentare
Netzwerke