"Auftragen, Polieren…"

Aus welchem Film ist dieses Zitat, na na? Für mich hat der Sommer am heutigen Tag offiziell begonnen. Warum? Weil ich heute meinen sexy BMW zur Werkstatt meines Vertrauens gebracht habe, um a) wieder die Sommerreifen aufziehen zu lassen und b) endlich den nervigen TÜV hinter mich zu bringen. Da mein BMW noch nicht viele Kilometer runter hat, wurde ihm die Plakette natürlich ohne Auflagen erteilt.

Endlich wieder meine sexy Sommerreifen mit den geilen Felgen drauf, aber was muss ich sehen? Hat mir doch tatsächlich so ein Drecksvogel nen riesen Haufen direkt auf meine Motorhaube gesetzt, und irgendwie hat mein Auto so einen blöden gelben Pollenfilm auf dem Lack – also zack in die Autowaschstraße. Findet Ihr mich krank, weil es mir ein “diebisches Vergnügen” bereitet, mit der großen “Spritzpistole” mein Auto zu waschen?

Naja, jedenfalls glänzte mein Auto danach, wie frisch geleckt. Problem an der Sache ist nur, dass das Heißwachs immer so hässliche Flecke auf dem Lack und den Fenstern hinterlässt. Ich habe mir dafür extra ein Naturledertuch gekauft. Ich rubbelte mir also fast die ganze Hand ab, habe die Flecken aber trotzdem irgendwie nicht weg gekriegt. Danach wollte ich eine schöne Autopolitur drüberrubbeln, evtl. hätte ich dafür nicht dasselbe Tuch nehmen sollen…

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe zwei Stunden an meiner Kiste rum gewischt und poliert und bin mit dem Resultat überhaupt nicht zufrieden. Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich, was die Pflege nach der Autowäsche angeht? Was für Tücher, Schwämme oder Wolle benutzt Ihr?

Kategorien
Allgemein
Diskussion
28 Kommentare
Netzwerke