Viertelfinale: Deutschland vs. Portugal 3:2

“Wer seid Ihr, und was habt Ihr mit unserer Nationalmannschaft gemacht?” – das fragte sich halb Deutschland Mitte der ersten Halbzeit. Deutschland hat mal wieder bewiesen, dass man eine Turniermannschaft ist und immer, wenn’s drauf ankommt, voll da ist: Zweikampfstark, Spielfreude, tolle Kombinationen und extrem gutes Stellungsspiel (vor allem in der Abwehr). Man besiegte das neben Holland spielstärkste Team der Vorrunde mit einer hundertprozentigen Leistungssteigerung. Hinzu kam, dass die deutsche Mannschaft taktisch bestens eingestellt war: Wie besiegt man eine Mannschaft, die ihre Stärke aus einem überragenden Mittelfeld zieht? Man schafft eine Überzahl im Mittelfeld und stellt den starken Technikern zwei defensive Mittelfeldspieler (Rolfes, Hitzlsperger) auf die Füße. Die Portugiesen kamen damit überhaupt nicht klar. Was mich allerdings am meisten überrascht hat, waren die portugiesischen Abwehrspieler , die beim 1:0 einfach mal Schweinsteiger laufen liessen und beim 2:0 einen ziemlich großen “Sicherheitsabstand” zu Klose hielten – vier Abwehrspieler bleiben einfach stehen und lassen Klose laufen. Ebenso haarsträubend war allerdings der 1:2 Anschlusstreffer, den Mertesacker mit einem katastrophalen Stellungsfehler einleitete. Der dritte Treffer der Deutschen war in meinen Augen irregulär: Ballack schubst den Abwehrspieler und verschafft sich so einen Vorteil – kann man sicherlich abpfeifen. Der 2:3 Anschlusstreffer und die dadurch nochmal spannende Schlußphase war sicherlich äußerst unnötig, aber wenn man alle Leistungsträger auswechselt, muss man sich nicht wundern, wenn sowas passiert – da hat man evtl. etwas zu früh abgeschaltet.

Zu den einzelnen Mannschaftsteilen bleibt folgendes festzuhalten: Lehmann steigert sich von Spiel zu Spiel und strahlte heute sehr viel Sicherheit aus. Auch beim ersten Gegentor reagierte er gegen Ronaldo zuerst sehr gut, war allerdings beim Nachschuss von Gomes leider machtlos.

Apropos Ronaldo: Arne Friedrich machte heute einen super Job gegen Christiano Ronaldo. Er konnte ihn zwar über die gesamte Spielzeit nicht komplett ausschalten, allerdings war nicht viel vom aktuell “besten Spieler der Welt” zu sehen. Bis auf die zwei ziemlich unnötigen Gegentore stand unsere Abwehr sehr sicher (vor allem zu Beginn) und liess nicht viel zu. Vor allem das Stellungsspiel imponierte mir hierbei.

Das Mittelfeld war heute der stärkste Mannschaftsteil: Rolfes und Hitzlsperger machten defensiv einen guten Job und konnten den Ausfall von Torsten Frings bestens kompensieren – wobei mir Hitzlsperger in seinen offensiven Aufgaben nicht so gut gefiel. Er fiel offensiv eher durch Fehlpässe auf, und vor dem Tor fehlte ihm fast immer der Blick für den besser stehenden Mann (Ihr erinnert Euch sicher an die eine Szene, als Schweini rechts ganz frei steht und Hitzsperger haut das Ding 5m über’s Tor). Apropos Schweini: Weltklasseleistung! Durch seine Hereinnahme und vor allem das Zusammenspiel mit Podolski kam sehr viel Kreativität ins deutsche Mittelfeld, was heute einer der Faktoren für den deutschen Sieg war. Auch Ballack machte heute sein bestes Spiel bei dieser EM.

Bleibt noch unser Sorgenkind bei dieser Europameisterschaft: Der Sturm. Der Miro wird sich beim 2:0 gefragt haben, wo die portgiesischen Abwehrspieler geblieben sind. Ich denke, so frei kam er wohl nur beim letzten Testspiel der Bayern gegen eine Regionalligamannschaft zum Kopfball. Und außerdem muss man Klose zu Gute halten, dass nicht jeder mit seiner Schulter so köpfen kann. Spaß beiseite: Klose machte sicher wieder einen Schritt nach vorne, ist aber noch lange nicht der Alte.

Bleibt nur noch, auf den nächsten Gegner im Halbfinale zu schauen: die Türkei oder Kroatien. Gegen beide Gegner wird man nach der Leistung gegen Portugal der Favorit sein. Allerdings wird es taktisch ein völlig anderes Spiel werden, ganz einfach, weil beide Teams wesentlich defensiver spielen, als die Portugiesen. Also wird man nicht, so wie heute, aus einer starken Abwehr heraus kontern können, sondern wird höchstwahrscheinlich das Spiel machen müssen. Hoffen wir also das Beste: Wenn man auf diesem Niveau weiterspielt, ist ein Finaleinzug auf jeden Fall drin. Und dann evtl. gegen Holland? Wer weiß…

Kategorien
Fußball
Diskussion
53 Kommentare
Netzwerke