TEILEN

Am Ende hat es also mal wieder nicht gereicht. Spanien war unserer Mannschaft heute über weite Strecken des Spiels hoch überlegen und ist sicherlich verdient Europameister geworden. In den ersten zehn Minuten der Partie konnte man seinen Augen nicht trauen: Die Deutschen bestimmten das Spiel und hatten sogar eine riesige Torchance durch Klose, der aber leichtfertig den Ball vertändelte. Man war also zu diesem Zeitpunkt frohen Mutes, dass die deutsche Mannschaft eine ähnliche Leistungssteigerung, wie im Spiel gegen Portugal hinlegen würde. So ab der 15.Spielminute war es für die deutsche Mannschaft wie “abgerissen”, und Spanien kam wesentlich besser ins Spiel. Abgesehen von der Tatsache, dass Deutschland den Rest der ersten Halbzeit in der eigenen Hälfte verbrachte, war Spanien zwar klar feldüberlegen, machte aber aus dieser Überlegenheit relativ wenig. Nach einem katastrophalen Abwehrfehler durch Lahm, gingen die Spanier dann doch 1:0 in Führung, was angesichts ihrer spielerischen Überlegenheit zwar verdient war, aber aus deutscher Sicht mehr als unnötig. Ich habe gerade in den Comments gelesen, dass es tatsächlich Leute gibt, die Lehmann das Ding ankreiden wollen: Lehmann war aus meiner Sicht mit Abstand bester deutscher Spieler des Abends und verhinderte mit so mancher Weltklasseparade einen höheren Rückstand (übrigens das vermeintliche Handspiel in der 2.Halbzeit wurde bereits im TV nach dem Spiel aufgelöst und war deutlich auf der Strafraumlinie). Lahm läuft einen Meter vor Torres und schirmt quasi den Ball vor ihm ab. Jeder Abwehrspieler auf Bundesliga-Niveau weiß, wie er sich in so einer Situation zu verhalten hat: Ball abschirmen, geht Torres rechts vorbei, ziehe ich mit dem Ball einfach nach links und andersrum. Und wenn ich sehe, dass Torres zu viel Fahrt aufgenommen hat, haue ich den Ball einfach ins Seitenaus. Lahm schaut erst gar nicht nach hinten, sondern wartet auf Lehmann und verschätzt sich dabei einfach komplett. In der zweiten Halbzeit gab es eine ähnliche Szene mit Torres und Mertesacker, der ihn einfach körperlich unter Druck setzt, bzw. ihn nicht an sich vorbeiziehen lässt, bis Lehmann den Ball hat. Ich denke auch, dass die körperliche Konstitution von Lahm hierbei eine Rolle gespielt hat. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Treffer geht ganz klar auf die Kappe des besten deutschen Feldspielers der EM.

Nach der Pause kam Jansen für den verletzten Lahm hinein, was anfangs so gut wie keinen Effekt hatte. Die Spanier bestimmten das Spiel, machten aber erneut aus ihrer Überlegenheit nichts. Die deutsche Mannschaft hatte ihre beste Phase Mitte der zweiten Halbzeit: Jansen machte ordentlich Alarm über deutschlands linke Seite, und es ging noch mal ein richtiger Ruck durch die deutsche Mannschaft. Man hatte dabei zum ersten Mal das Gefühl, dass in dem Spiel wirklich noch was geht. 10-15 Minuten lang rollten deutsche Angriffe auf das spanische Tor. Natürlich waren die Spanier die bessere Mannschaft, aber jeder, der sich mit Fußball auskennt, weiß, wie schnell so ein Spiel kippen kann. Macht Deutschland in dieser Phase den Ausgleich, bzw. bekommt der Spanier die verdiente rote Karte nach der Kopfnuss an Podolski, kann das Spiel eine ganze andere Wendung nehmen. Nach dieser Phase gab es aus deutscher Sicht nur noch eine nennenswerte Aktion: Als sich Schweini im Strafraum durchsetzt und Gomez/Kuranyi dadurch allein vom spanischen Keeper stehen – leider pfiff der in meinen Augen äußerst schwache Schiedsrichter für mich völlig unverständlich diese Situation ab.

Im Grunde haben die Spanier also völlig verdient gewonnen. Die Deutschen waren in diesem Finale nicht viel besser, als im schwachen Halbfinale gegen die Türkei. Dass der Wille da war, konnte man sehen, allerdings haperte es in vielen Szene in der Ausführung. Ich hatte bei der deutschen Mannschaft auch sehr früh das Gefühl, dass bei vielen Spielern einfach der Akku leer war, um den technisch starken Spaniern Paroli bieten zu können. Was soll’s! Mit den Spaniern gewinnt die über das ganze Turnier gesehen beste und konstanteste Mannschaft den Titel. Außerdem haben es die Spanier nach ihrer jahrzehntelangen “Versagermentalität” bei großen Turnieren wirklich mal verdient.

Was die deutsche Mannschaft angeht, muss man ebenfalls vor “unseren Jungs” den Hut ziehen. Trotz der Tatsache, dass man spielerisch mit vielen Nationen nicht mithalten konnte, kämpfte man sich mit viel Leidenschaft ins Finale. Ich finde es sehr schade, dass man sich taktisch eher defensiv präsentierte und den tollen Angriffsfußball von der WM 2006 nicht zeigte (zeigen konnte?). Für mich ist der Verlierer dieser Europameisterschaft 2008 eindeutig Michael Ballack: Ich werde nie verstehen, warum der Mann von den Medien so gefeiert und hochgelobt wird. Er hat im ganzen Turnier nur ein einziges gutes Spiel gezeigt und wird als Weltfußballer dargestellt. Es ist immer die Rede davon, dass er so mannschaftsdienlich spielen würde. Gerade in so Spielen, wie heute, braucht man einen Führungsspieler, der so eine Mannschaft lenkt und nicht nur durch Fehlpässe auffällt. Die Gewinner dieser Europameisterschaft sind in meinen Augen neben dem bärenstarken Lehmann auf jeden Fall die Bayern-Ersatzspieler Podolski und Schweinsteiger, ohne die wir mit großer Sicherheit nicht bis ins Finale gekommen wären.

Ich denke, unsere Mannschaft hat noch großes Entwicklungspotential, besonders im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2010 in Afrika. Eine relativ bekannte Wahrsagerin hat vor dem Turnier einen Satz gesagt, an den ich immer wieder denken muss: Auch wenn sie als Europameister Frankreich vorhergesagt hat und eigentlich gänzlich falsch lag, sagte sie, dass die deutsche Mannschaft durch das Turnier so viel Erfahrung sammeln wird und soviel lernt, dass sie zur WM 2010 als Top-Favorit fährt. Also, seien wir stolz auf unsere Jungs! 2010 machen wir’s!

TEILEN
Vorheriger ArtikelDomainabzocke
Nächster ArtikelBallack wechselt zu Real!

126 KOMMENTARE

  1. ich muss auch sagen das ich erstmals nicht wirklich enttäuscht bin, da ich es den spaniern wirklich gönne, wenn nicht deutschland dann wenigstens spanien (gut ich habe neben meinem mutterland deutschland, noch meinem vaterland polen die daumen gedrückt, konnte aber nicht wissen das die nur mit torwart anreisen und den rest vergessen ;))
    was mir ein bisschen autstösst ist die schadenfreude in der ausländischen presse, was ich schade finde ist die tatsache, daß deutschland im gegensatz zu manch anderem land, ein guter verlierer ist (mit ausnahme von lehmann der (zwar zurecht, aber kann man nun mal nicht änder) über herrn kimme ähhh rosetti wetterte).
    Wir waren klar schlechter und haben verloren. in 2 jahren holen wir uns halt den anderen pott :), dann kommen auch wieder alle schönwetterfans aus ihren löchern, mich würd mal interessieren wieviel von den 600 000 leuten bei uns auf der fanmeile mehr als ein quali spiel gesehen haben oder mal ein em/wm spiel vor der wm 2006 gesehen haben 🙂

  2. Also,
    ich freue mich natürlich für mein Vaterland –
    sie haben Klasse gespielt und es herrscht Euphorie darüber, dass man eine Turniermannschaft alá Deutschland besiegt hat, allerdings muss ich auch zugeben,
    dass David Silva Jimenez , dass sogar in gewissermaßen mein Vorbild ist , (ein junger Kerl, klasse Mensch als solcher), richtig richtig Mist gebaut hat.Sowas hat da nix zu suchen! Das hätte der Schiedsrichter sehen müssen, ganz ehrlich.

    MfG Pablo Hernandez

  3. Ich denke, Lehmann wird Leo geschrien haben, anders kann ich mir die Passivität von Lahm gar nciht erklären. Aber selbst dann hätte Lahm schlecht gehandelt, denn er hätte den Ball abschirmen müssen und Torres nciht einfach so laufen lassen. MMn teilen sich Lahm und Lehmann die Schuld an diesem Tor.

  4. exakt, Mann gegen Mann hat er immer wieder Probleme. Das Tor geht jedoch auf Lahm’s Kappe, soweit darf es garnicht kommen.

    Das “Handspiel” von Lehmann war nachweislich auf der Linie. (Linie gehört zum Strafraum)

    Podolski hat zwar zuerst einen Kopfstoß angedeutet, ihn aber nicht ausgeführt/getroffen, womit es keine Tätlichkeit ist. Der andre hat ihn aber getroffen. Dennoch finde ich es ok, dass der Schiri es nicht gesehen hat, denn man hätte auch beiden Rot geben können.

  5. Achja, dass Lehmann im Spiel zweifelsohne gut gehalten hat ändert nix daran, dass er beim Gegentor unglücklich agierte…er kommt zu spät raus, und macht sich so klein, dass Torres quasi zu diesem nicht einmal sehr anspruchsvollen Lupfer gezwungen wird…

  6. Der Verlierer dieser Wm ist mitnichten Ballack sondern Frings…der hatte nichtmal ein einziges gutes Spiel…selbiges gilt für Mertesacker, Metzelder und Jansen…

  7. Deutschland war schwach – hat das ganze Turnier bis auf eine Ausnahme eine schwache Leistung gezeigt – mit Glück bis ins Finale gekommen und gegen deutlich bessere Gegner verdient verloren!
    Rot für Podolski wäre eindeutig richtig gewesen – der erste Kopfstoß ging von ihm aus – ob getroffen oder nicht!
    Rot für Lehmann – außerhalb des 16er Handspiel als letzter Mann!

    …und Ballack – nicht wirklich ein guter Fußballer – gehört ausgemustert!

    überzeugt haben Lahm und Schweinsteiger [zumindest in den Spielen zuvor]

    P. S. wenn der Schiri alles gepfiffen hätte, dann wäre der Halswürgegriff von Metzelder mindestens Gelb wenn nicht sogar Gelb-Rot würdig gewesen, das Aufstützen im 16er von Lahm ein 11m – also nicht soweit aus dem Fenster lehnen mit: “der hat doch für Spanien” gepfiffen!

  8. Meiner Meinung nach war der stärkste Spieler eindeutig Lahm.

    Klar hat er da einen üblen Patzer gemacht, der jedoch auch der einzigste in einem ansonsten hervorragend gespieltem Tunier war (blöd das dieser Fehler das 0:1 verursachte).
    Lehmann hat meiner Meinung nach nicht das Zeug zu einem Nationaltorhüter. Ohne Zweifel ist er ein guter Kiper und auch auf der Linie nicht zu unterschätzen, aber Mann gegen Mann ist er einfache eine Flasche. Das was Kahn seiner Zeit noch so auszeichnete ist leider bei ihm überhaupt nicht vorhanden. Ich verstehe nicht warum Adler keine Chance bekommen hat, der wieder eine ausgezeichnete Saison gespielt hat; er passt wesentlich besser ins deutsche Tor als Jens Lehmann. Außerdem sollte Löw sich mal unter den deutschen Verteidigern umsehen. Der von allen so beschimpfte Maik Franz ist der ideale Innenverteidiger für die deutsche 11, denn das ist unsere größte Schwäche.

    Naja, just my 2 Cents. Wen interresiert schon der EM Titel, letztes mal 3ter diesmal 2ter und nächstes mal musses der WM Titel sein 😉

  9. also ich versteh immer net was alle von ballack erwarten.
    man muss das auch in realtion sehen, deutschland hatte 4 offensivspieler der rest hat kaum was gemacht, bzw hat das defensive mittelwelt für die offensive fast nix getan. ein frings z.b. hat defensiv super gespielt, aber die vertikalpässe von ihm die mal angekommen sind bei der em kann ich an einer hand abzählen. immer dieses rumgeschiebe an der mittellinie bis ballak/poldi/schweini was tolles machen anstatt selbst mal mit einzugreifen.
    da hatte es spanien deutlich besser die hatten ein paar mehr die offensiv was gebracht haben.

  10. Muss sagen das du recht hast was das Spiel, viele Situationen im Spiel und bestimmte Entscheidungen eines gewissen Schiedsrichters angeh. Ebenso was Ballack’s Rolle in dieser EM angeht. Mich persönlich würde noch interessieren warum Löw Gomez gebracht hat, der in dieser EM einfach nur eine Enttäuschung war. Und das Lahm im Finale von Anfang an bzw. überhaupt gespielt hat ist fuer mich ein Wunder, er hat in dieser EM einfach zu viele Fehler gemacht, ich mein oke er hat ein Tor geschossen, ist aber mindestens fuer 2 verantwortlich an die ich mich spontan erinnere. Alles in allem scheiße gespielt von Deutschland (mal abgesehn von Lehmann), aber mal sehn was bis 2010 noch draus wird.

  11. Ballack war ja der beste Spieler des Abends! Soviel können, einfach wunderbar ihn spielen zu sehen! *ironie off*

    Weiss einer von euch ob Jogi zu Ballack sagte er soll direkt vorm Strafraum stehen bleiben und warten bis er den Ball bekommt?

  12. Fünf Endspiele hat Deutschland bislang bestritten, drei davon gewonnen. Die Statistik besagt: Gewann die Bundesrepublik den Titel, verlor sie bei ihrer folgenden Finalteilnahme. 1972 und 1976 war das so, 1980 und 1992 auch. 1996 in England holte Deutschland zuletzt den Titel, folglich musste das Team von Löw nun verlieren. Damit nicht genug: Gegner Spanien gewann sein erstes Finale 1964, verlor das zweite 1984, wäre also wieder an der Reihe mit einem Triumph.

  13. Wiedermal sehr schöne Analyse. Bin in allen Dingen deiner Meinung, vor allem die Kritik an Ballack ist mehr als berechtigt. In großen und wichtigen Spielen hat Ballack einfach die Eigenschaft abzutauchen. Schade!

  14. Na der Schiri, war über weite Strecken nicht in der Lage das Spiel ordentlich zu pfeifen (siehe Kopfstoß). Nur weil sich Podolski nich so fallen gelassen hat a la Materazzi…
    Und da der Schiri Italiener war (und Rosetti heißt *prust*) haben wir doch wieder ein Hassobjekt und alle sind zufrieden : /

  15. Auch für mich hat Spanien den Sieg verdient. War ein gutes Spiel auf Seiten der Spanier?

    Für Deutschland stelle ich mal einige Fragen auf:

    1. Wo war die Power der WM 2006?

    2. Warum kommt die deutsche Mannschaft nie aus dem Quark in der 1. Hälfte?

    3. Warum haben die Spanier besser passen können als die Deutschen?

  16. Also ich kann nicht verstehen wie man so einen Schiedsrichter in einem Finale pfeifen lassen kann. Der hat sehr viele fehlentscheidungen gemacht, und er schien nicht sonderlich gut sehen zu können…

  17. Verloren ist verloren, der Schiedsrichter ist kein Adler und sieht aus einer 70m entfernung haarscharf was passiert… Spanien war sowieso besser als Deutschland im Finalespiel.

  18. naja gut vielleicht hat Lahm im letzten Spiel einen Fehler gemacht, aber dennoch denke ich eigentlich dass er einer bzw. wenn nicht sogar DER beste Spieler der Deutschen Mnnschaft war, vor allem in der Vorrunde. Er war wohl einer der wenigen gestern die noch versuchten über die Seite etwas nach vorne zu bewegen. Was Podolski angeht hat man vom Spieler doch eigentlich nicht viel gesehen oder? Er hatte ein gutes Spiel das war es dann aber auch schon wieder und die Standarts von Schweinsteiger gestern waren wieder die, die man normal von ihm gewöhnt ist.

  19. Ich gönne den Spaniern den Titel als hervorragend spielende Mannschaft mit nur einem schlechten Spiel gegen Italien. Diesem ansehnlichen Kombinationsfussball der Spanier fehlte nur der letzte Abschluss im Angriff, es wurde vor dem Tor oft einmal zu oft kombiniert.
    Den deutschen hingegen fehlte die Ballsicherheit und das Spiel nach vorn aus dem Mittelfeld, in dem zu oft der Ball verloren ging. Auch stehen die deutschen Spieler zu oft zu weit vom Gegenspieler weg. Ansonsten, bis auf diese Punkte, hat mir über die ganze EM das deutsche Spiel auch gefallen, weniger gegen Kroatien, viel mehr gegen Portugal und sind verdient Vize-Europameister.
    Und genau dieses Porugal-Spiel zeigt, zu was diese deutsche Mannschaft imstande ist und dass sie gegen Spanien nicht ihr Maximum gezeigt haben. Es ist wohl eine gewisse Erschöpfung vorhanden gewesen. Das ist natürlich schade, da sie dadurch nicht auf der gleichen Liga wie Spanien gespielt haben, obwohl sie es können.
    Ich finde es persönlich wunderbar, wie toll die Fans die Niederlage verkraftet haben und feierten, den Repekt vor den Spaniern zeigten und bei jedem hat man gespürt, wie sehr sie es den Spaniern gönnen. Großartige Verlierer und deswegen bin ich wahnsinnig begeistert von dieser EM, von der Mannschaft und den Fan und dem neuen Europameister.

  20. Mich regts irgendwie mörderisch auf zu sagen, dass der Schiedsrichter Italiener war. Inwiefern bevorteilt das die Spanier, die die italienische Mannschaft rausgekickt haben? Denkt doch mal ein bisschen nach wenn ihr was schreibt, zu sagen der Scheidsrichter is Italiener und pfeift deswegen für Spanien, ist doch sowas von hirnlos, no shit.
    Lest einfach meinen Post etwas weiter oben, dann wisst ihr, es gab Fehlentscheidungen auf beiden Seiten.

  21. Ich sehe das ähnlich wie du Steve:
    der Schiedsrichter hat eine sehr sehr schwache Leistung abgeliefert hat auf beiden Seiten relativ viel Schwachsinn gepfiffen und war fast nie auf der Höhe der Ereignisse…

    @Darkfal:
    es ist einfach nur lächerlich Lehman gestern nicht als den besten Deutschen Spieler zu sehen. Wer das nicht begreift hat einfach keine Ahnung von Fußball tut mir leid und Lehmann nach der vorrunde noch irgendwelche persönlichen fehler ankreiden zu wollen ist mehr als falsch die ganze Zeit über war er im Tor eine Bank und hat so manchen ball aus der Luft gefischt
    Dann zu deiner aussage Löw hätte auf schlecht spielende Spieler gesetzt nur weil sie bei der WM dabei waren: genau! Gomez war bei der WM richtig gut und hat 4 Tore geschossen genauso wie Jansen rolfes oder hitzelsberger (für mich alles Leute die überwiegend schlechte spiele gezeigt haben) /Ironie off…
    Löw hat die Leute aufgestellt /eingewechselt die er hat und hat daraus versucht ne gute Mannschaft zu formen. Ich könnte noch ein bisschen weitermachen dein comment zu zerpflücken aber ich denke das reicht erst mal.
    mfg

  22. Ich frage mich warum es beim Fußball nicht wie im Eishokey gemacht wird und der Schiedsrichter sich bei kritischen Situationen per Monitor das Foul nochmal genau ansehen kann. Gerade für ein Finalspiel sind solche Fehlentscheidungen doch einfach nicht tolerierbar.

  23. Was bringt die Favoriten-Rolle, was mit denen passiert ist haben wir ja gesehen , keiner ist ins Halb-Finale gekommen… das zu2010 ~.~

  24. So viel Italien Bashing, obwohl diesmal nur der Schiedsrichter Italiener war. 🙂
    Bei all dem Italien-Gebashe sollte man dran denken, dass Italien im Finale 2006 nach einem 0-1 Rückstand nochmal alles gegeben hat, um auszugleichen.

    Das hat mir gestern bei unserem Team gefehlt… Auch in den Interviews hieß es gestern Abend einfach “nach dem 0-1 war das Spiel praktisch entschieden.”

    Ja verdammt nochmal – zu dem Zeitpunkt waren noch 60 Minuten zu spielen!! Wie oft steht man als Spieler im Finale einer WM/EM? Ich behaupte mal nicht so oft! Wer sich da nach 30 Minuten schon mit dem zweiten Platz zufrieden gibt, der macht was falsch.

    Naja… Gratulation, Spanien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here