Hammer Raw: Punk World Champ!

Eigentlich wollte ich erst gar keine News nach dem PPV schreiben. Night of the Champion war wieder mal ein enttäuschender Pay-per-View: Abgesehen von überdurchschnittlichen unterhaltsamen Mainevents waren die restlichen Matches eher zum Einschlafen. Jeder, der sich im Wrestling ein bisschen auskennt, hat die “großartigen Überraschungen” des Abends voraussehen können: “WoW, der Mystery-Partner von Ted Dibiase ist Cody Rhodes“. Genauso wie: “Surprise, surprise, obwohl Chris Jericho vor dem Match gesagt hat, dass Shawn Michaels mit einer Augenverletzung im Krankenhaus liegt, greift er ein und kostet Jericho den Titel”. Nach dem Mainevent und dem für mich überraschenden Ausgang, wartete ich vor dem Fernseher und betete, dass CM Punk seinen “Money in the Bank”-Koffer einlöst und HHH aka. Mr. “ich lege mich nicht nochmal für Cena hin, schließlich bin ich mit Stephanie verheiratet” den Arsch versohlt. Als dies nicht passiert, ging ich extrem frustriert ins Bett und nahm mir (wie bei 8 von 10 der letzten PPVs) vor, in Zukunft die Großevents der WWE zu meiden.

Und dann kam RAW! Eines vorweg: Dies war die beste Raw-Ausgabe seit Jahren! Alles das, was gestern bei Raw passierte, hätte ich mir für den PPV gewünscht. Als Batista Edge abfertigte und die Musik von Punk ertönte, bin ich vor meinem Rechner komplett ausgeflippt, so dass mich meine Frau aller Wahrscheinlichkeit nach für total geisteskrank gehalten haben muss. Hier das Szenario: Edge kommt raus und feiert sich in seiner brillanten Heel-Art selbst dafür, dass er Batista besiegt hat und nun nie wieder seinen Titel gegen Raw-Superstars verteidigen muss. Batista kommt raus und verarbeitet Edge zu Brei. Als Batista den Titanthron betritt, erklingt die Musik von CM Punk. Dieser “cashed” sein “Money in die Bank” ein, pinnt Edge nach seinem Finisher und bringt den World-Titel zurück zu Raw – die Fans (und ich) rasten komplett aus.

Der Draft hat Raw extrem gut getan. Es spricht für die WWE, dass man endlich mal auf “junges Blut” setzt. Mit Dibiase/Rhodes, Kofi Kingston und CM Punk hat man vier neue, talentierte und vor allem junge Gesichter an der Spitze. Ich hoffe sehr, dass Punk nicht zum 2-Wochen-Champ mutiert, der Cena den Titel über einen Umweg bringt, nur weil HHH sich nicht nochmal hinlegen wollte. Ansonsten “Fucking great Show”: Ich bin extrem heiß auf die nächste Raw-Show und freue mich auf Smackdown.

Kategorien
Wrestling
Diskussion
34 Kommentare
Netzwerke