TEILEN

Auf Gameriot erschien gestern ein sehr interessanter Artikel über den “WoW-Killer” Age of Conan. Darin wird berichtet, dass der Wert der Funcom-Aktien nach dem Release des Spiels um 60% gesunken ist. Außerdem wird der Support von Funcom kritisiert, angeblich wurden vielen Leuten auch nach der Kündigung noch Geld abgebucht, bzw. nach einer Beschwerde im Forum der entsprechende Account gebanned. Abschließend wird eine X-Fire Statistik präsentiert, aus der hervorgeht, dass die Aktivität an Spielern im letzten Monat von 75.000 auf 25.000 gesunken ist.

Interessant ist auch folgender Auszug:

* Funcom is already working on a new MMO using the AoC engine
* Funcom released inflated subscription and sales numbers to the press
* Funcom is allowing billing to continue past account cancellation
* Funcom squelches any dissent in its official forums

The strategy at this point is clear: Funcom is finally starting to realize they completely dropped the ball on this game, and they are cutting their losses. They will continue to string a few suckers along with promises of more content and continued development, but those promises will just be broken like so many others have been.

Wer den ganzen Artikel lesen will, findet ihn –> hier

*Edit*

Der deutsche Community-Manager Waldgeist hat in den Comments Stellung zu dem zitierten Artikel genommen:

Die Vorwürfe und Auflistungen die in diesem Artikel aufgeführt wird entsprechen in weiten Teilen nicht den Tatsachen und sind glatte Lügen.

– Es werden keine Kritiker im öffentlichen Forum zensiert (es werden normale Forenmoderationsregeln angewendet, wenn sich jemand im Ton vergreift hat er sich das Recht verwirkt seine Meinung mitzuteilen, aber anständig formulierte Kritik wird gerne aufgenommen und auch weitergeleitet) – siehe “konstruktive Kritik” Thread usw…

– Wer kein Grundverständnis vom Aktienmarkt hat, sollte sich besser von “Analysen” fern halten, sonst sieht er ganz schnell ziemlich diletantisch aus

– Der Fehler der Angriffsgeschwindigkeiten wurde schon lange offiziell kommentiert (und da der Fehler erst spät bekannt wurde, konnte auch erst spät dazu kommentiert werden) und schon im morgigen Patch wird ein Großteil der Problematik behoben

– Die Abbuchung war ein Fehler im Accountsystem und die Buchung wurde auf allen Accounts schon eine Stunde später wieder rückgängig gemacht.

– Die Fragen nach der Zukunft wurden mehrfach detailiert beantwortet

– Die Zahlen die wir an “die Presse” weitergegeben haben sind keineswegs “aufgeblasen”, da uns dies als Börsenotiertes Unternehmen untersagt ist und wir dafür empfindliche Strafen zahlen müssten.

Leider hat der virale Marketeer vollen Erfolg gehabt und sein gehaltloses Geschwafel fand großen Anklang im Internet… (Hype funktioniert immer in beide Richtungen)

Viele Grüße
Waldgeist

68 KOMMENTARE

  1. Geld abbuchungen mit Kündigung des Accounts gabs auch schon bei Blizzard, ist mir selbst passiert – danach kräht kein Hahn

    Und wer von Wirtschaft ein bissle Ahnung hat, weiß ganz genau das sich Unternehmen die an der Börse notiert sind Strafbar machen, wenn sie Falsche Daten herrausgeben. Es gibt in allen Ländern diesbezüglich eine Art Gesetzlichen Gläubigerschutz….naja wenn man AOC nicht mag, fällts flame leichter wa 😀

  2. Wer WoW toll findet, kann nie WC3 gespielt haben… meine Meinung, aber darf ja jeder eine haben, ne ;o)
    WoW zwei mal angetestet und für verdammt langweilig befunden… AoC nach den Screenshots als uninteressant eingestuft… ich bleib auch nach über 4 Jahren lieber bei AO :oP

  3. Hoffentlich bringen die jetzt die AoC engine für Anarchy online ^^
    Das war immer noch das beste MMO das ich je gespielet hab…

  4. Das Problem das AoC hat und hatte ist die Erwartungshaltung.

    Als das spiel das erste mal angekündigt wurde und von einem Actionlastigem und Innovativen Kampfsystem und den anderen tollen Neuerungen gesprochen wurde hab ich sehr herzlich gelacht und wurde im Freundeskreis fast schon “gebashed” weil ich gesagt hab das wird nix.

    Nun ja ich hatte recht was aber nun einfach daran liegt das viele Spielfirmen sich ein Beispiel an Gothic 3 nehmen als Beta auf dem Markt geworfen und trotzdem Spiel des Jahres der Konsument ist dumm und dem Publisher interessiert nur was unter dem Strich bei rum kommt. Die entwickler sind die leidtragenden die müssen nicht nur das einhalten was ein PR-Affe verspricht sondern auch den Druck des Publishers ertragen und sie halten die Köpfe hin wenns schief geht.

    Und wenn man was neues Macht muss man damit rechen mit dem zum Releasezeitpunkt besten verglichen zu werden das ist die realität und da hilft keine schönfärberei und kein gemotze.

  5. @Ratatoesk
    Du spielst nicht zufällig hdro auf vanyar? 😉

    Ich für meinen teil finde aoc gut, nicht super, aber gut.. dafür dass das spiel erst 2 monate alt ist.
    Man kann ja net wirklich erwarten das ein spiel von anfang an perfekt läuft.

    Ich persönlich halte relativ viel von steven. Das manche hier meinen steve wäre blizz fanboy finde ich als langer leser seiner blogs und beiträge etwas unüberlegt.

    ABER, steven sagt selber aoc interessiert ihn nicht mehr und er findet das spiel schlecht, soweit ok, jedem das seine.
    Nur dann verstehe ich nicht warum er so einen kram schreibt, das spiel schlecht macht und drüber herzieht.. wenn er es ja garnicht mehr spielt. Hauptsache lästern oder wie? Ich verstehe es nicht.

  6. @Crash ^^ eben

    Es gibt so viele Leute die von dem ganzen Gerede hier nix mitbekommen und AoC einfach spielen und was interessiert mich bitte Marketing..

  7. aoc is nich tot, und wird es auch sooo schnell nich werden, im gegenteil…wenn mehr leute nich mehr auf das hören was andere leute sagen die mit dem spiel nich klar kommen und die nur wow kennen, wird es noch richtig rauskommen! und in einigen monaten wird es eine alternative zu dem schon über 3 jahre alten, zugepatchten wow ! Isch schwöööööre^^

  8. Wie sich dieser tolle Stevinho und seine Armee toter Gehirnloser auf alles negative von AoC stürzt…
    Aber nein, wir sind ja keine WoW FanBoyz

  9. Naja auch wenn sich Waldgeist nun geäußert hat, AOC ist tot! Ich schreibe es nicht einfach so, sondern ich bin mir einfach sicher.
    Ich hab mich auf AOC gefreut da ich mich für WOW einfach nicht mehr motivieren konnte. Und nachdem Waldgeist in der Wow-Nacht war (es klang einfach alles so gut) und aus dem Nähkästchen geplaudert hat, war ich mir sicher das wird was ganz großes.
    Selbst als Steve dann gemeckert hat und AOC schon wieder abgeschrieben hatte, blieb ich optimistisch und der release kam! Ich war voll motiviert und habe im Nu die ersten 20 Lvl geschafft. Und dann dauerte es leider nicht lange bis die ersten bösen Dämpfer kamen! Ich will es nicht weiter beschreiben, weil das würde zu lange dauern aber ich habe AOC wieder aufgebeben. Und ich bereue zutiefst das Geld für das Spiel und einen Monat Gebühren ausgegeben zu haben.
    Eigentlich eine gute Idee für ein Spiel und sehr inovative Ansätze, ABER EINFACH EIN JAHR ZU FRÜH RELEASED!
    Nun bin ich nach der Diablo3 Ankündigung wieder bei Dia2 fest gegangen und werde wohl auch das Wow Addon nochmal antesten!
    Sehr schade das der MMO Markt jetzt schon genutzt wird um schnelles Geld zu machen, denn AOC ist leider in meinen Augen nichts anderes!

    Mfg
    Geo

  10. Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. AoC wird überleben und wird dauerhaft seine paar hunderttausend Stammspieler haben, die vermutlich auch über lange Zeit viel Spass mit dem Game und seinen PVP Features haben werden.
    Hard Fact leider: Mir gefällt es nicht nur irgendwie nicht so richtig, sondern bei mir läuft es auch nicht mehr. Irgeneiner der Patches der letzten Wochen, während derer ich nicht on war, hat das Spiel hingerichtet. Login, Lag, Grafikfehler, Absturz. Die ersten 1,5 Monate hatte ich außer den besprochenen Lagspikes nie Probleme.

    Nun ja. Deinstall wird folgen.

    Ich habe die AoC Gerüchteküche und das Projekt seit meinem AO Ausstieg verfolgt (und das war die Zeit der WoW-Beta). Es hat vor allem nicht meinen Geschmack getroffen. Stattdessen Anarchy Online 2 und mein Sommer wäre vermutlich hin gewesen…
    Funcom hat wirklich das seltene Talent, seine Projekte immer halb zu versemmeln und halb irgendwie genial zu machen. Das war bei Anarchy Online schon extrem so, kein vernünftiger Mensch konnte das Spielen aber die Geeks fanden es toll. Auch vom Social Life ist AO unübertroffen, hatte echte Web 2.0 Qualitäten, das Death & Taxes Drama von vor ein paar Monaten habe ich dort schon 2004 erlebt 🙂
    Dreamfall im Prinzip auch: Die Steuerung versteht kein Mensch, der Rest ist fast schon genial. Und bei AoC? Tortage wird Messlatte sein für alle kommenden MMOs, die Tutorialqualität und der Spannungsbogen dieses Startgebiets war einfach super (mal von einem Char ausgehend, bei dem die Destiny-Quest komplett durchlief). Das Questradar von AoC wird vermutlich MMO-Standard werden.
    Aber schon beim Lvl-Cap von 80 hat man sich vertan: man wollte halt mehr sein als 70, hatte aber nur den Content für 60. Letztlich hat das Marketing dem Spiel nicht gut getan. Der ganze Cut/Uncut Blödsinn hatte zwar irgendwie Werbewirkung, aber er hat völlig verdeckt, was Spieler egal ob über oder unter 18 Jahren in einem Spiel atmosphärisch an Einbindung brauchen. Jedenfalls keine fliegenden Köpfe. Immerhin ist der Lerneffekt für einige wohl unbezahlbar 🙂

  11. @luzero und andere.

    die wenigsten käufer vergleichen wow und aoc direkt, und es geht auch nicht um ein fanboy gehabe, denn es gibt genug spieler, die sich einen wow-konkurrenten wünschen, denn konkurrenz belebt das geschäft und zudem ist man als spieler immer offen für alternativen (niemand spielt NUR bioshock, sondern hat eigentlich meistens noch CoD4 und anderes im regal), die “sucht” nach neuem ist im gamerbereich sehr groß 😉
    es ist schön, wenn manchen leuten AoC gefällt, ich denke Darth_Mueller hats halt nochmal auf den punkt gebracht – wenn ich werbung mache für ein spiel, das der “wow-killer” darstellen soll, in unbeschreiblichem maße etwas aufblähe, was sich hinterher als kleines etwas herausstellt (für die masse der spieler), dann muss ich auch mit einer unbeschreiblichen bauchlandung rechnen.
    wie gesagt, allen spielern des nischen-spiels AoC viel spaß, aber mehr wird daraus auch nicht mehr.

  12. Guter Beitrag Ratatoesk, der ziemlich genau meine Sichtweise wiederspiegelt.
    Meine Meinung zu AoC hinsichtlich des unfertigen Inhaltes, der technischen Probleme – kurzum des frühen Beta-Status des Spieles- , der mangelnden, unehrlichen und unprofessionellen Kommunikation mit den Kunden und des gleichzeitig sinkenden Aktienwertes eine klare Parallele zu Flagship.

    Interesant ist auch, das kurz nach dem Launch (23.06.08) auf einem hohen Aktienwertniveau durch ein Insidergeschäft ein großes Aktienpaket veräußert wurde, bevor die Aktie stark zu fallen begann. Eine schöne Kapitalgewinnung, ich gratuliere zu soviel Weitsicht und Finanzgeschick, als Aktionär, der an den Erfolg eines Produktes glaubt, wäre ich länger dabei geblieben. Abdererseits ist eine Verdreifachung des Gewinns natürlich auch eine Verlockung. 😉

  13. Das Leveln ist in WoW überhaupt nicht besser, das Questdesign auch nicht. Ich verstehe echt nicht, wie jeder sich immer von irgendwelchen Meinungen und Gerüchten anstecken lässt. AoC macht mir bisher Spaß (und nein ich bin nicht irgendein lvl 10er char) und hat mich von WoW abgebracht, was wohl heißt, dass es auf irgendeine Art mir besser gefällt.

    “..nachdem mein Anwalt mal einen Brief an den Händler geschrieben hat. Mangel ist und bleibt nunmal Mangel….” KK Oo
    Meine Fresse…

  14. In wie weit die ganzen Angaben stimmen weis ich nicht.
    Aber Trotzdem macht AoC Spaß. Zumindest die ersten, sagen wir 30 LvL. Danach wird es, nennen wir es einmal eintönig.
    Schade finde ich wirklich, damit sich Funcom hat unter Druck setzen lassen und deshalb ein nicht fertiges Spiel released hat, was auch jetzt noch ein Stück davon entfernt ist “fertig” zu sein. (soweit man das bei einem MMO sagen kann)
    Fühlte mich dadurch seeeeeeeehr stark an Vanguard erinnert, wo das selbe “Problem” auftrat.
    Trotzdem muss, nein vielmehr möchte ich die Hand über Funcom halten.
    Sie haben früher gute Spiele veröffentlicht (The Longest Journey) und das nächste MMO scheint wirklic sahne zu sein.
    Wer mehr drüber wissen will, google —> “The Secret World” mal etwas erholung von all dem Fantasy Zeug.
    Bin da übrigens im Off. Forum unter “Wolfspelz” zu finden, also wer ne PM schreiben will oder mehr über das Spiel erfahren möchte ohne sich durch x Seiten auf englisch zu quälen kann sich gerne an mich wenden.

    So Long 8)

    Wolf

  15. “Leider hat der virale Marketeer vollen Erfolg gehabt und sein gehaltloses Geschwafel fand großen Anklang im Internet… (Hype funktioniert immer in beide Richtungen)”

    Tja, wie der Gaute so der Marketeer, nicht wahr? Wie nennst du denn dessen Gerede in seinen tollen Briefen?

    Und von wegen es wird nicht gebannt: Mein Account wurde aus dem Forum gebannt, obwohl ich am Anfang noch den Leuten versucht habe zu helfen (Thema Lagspikes, etc.) dann habe ich was kritisiert, wenn auch lauthals und bin dann gebannt worden aufgrund der danach entstehenden Diskussion per PM mit dem Moderator. Gebe ja zu, dass ich dem Moderator da ein paar Dinge an den Kopf geknallt habe, aber schließlich war es ja auch nicht öffentlich. Lange Rede, kurzer Sinn: Erzähl keinen Scheiß, Waldi. Es gibt Leute, die weitaus härter geflamet haben als ich damals, aber diese haben eben die AoC-Kritiker geflamet und wurden nicht gebannt. Alle Kritiker des Spiels, die sich über diesen haltlosen Scheiß genannt “MMO” mal so richtig ausgelassen haben, sind nach und nach ihre Accounts losgeworden.

    Am Anfang dachte ich ja mal, dass du, Waldi, ein korrekter CM bist. Mittlerweile denke ich, dass du entweder A: reichlich minderbemittelt sein musst, wenn du wirklich glauben solltest was du da erzählst, oder B: das Ganze eben auch nur des Geldes wegen machst und bewusst auf der Gaute-Schiene mitschwebst um AoC vielleicht noch zu retten.

    Ganz ehrlich: An dem Tag an dem ich die Meldung lese, dass die AoC-Server down gehen werde ich eine Flasche Champagner öffnen! Und die wird gekauft von dem Geld, das mich das Spiel gekostet hatte und welches ich nun endlich zurück erstattet bekommen habe, nachdem mein Anwalt mal einen Brief an den Händler geschrieben hat. Mangel ist und bleibt nunmal Mangel.. 😉

  16. *seufz* ohman das niveau hier wird langsam doch sehr unterirdisch.

    Hauptsache man kann mitarbeiter einer konkurenzfirma von wow flammen -_-

    Ich finde es sehr toll das, falls es der echte waldgeist ist, sich hier zu wort meldet, das zeigt doch das sich die community manager von fc sich mehr mit der community beschäftigen, was ja auch ihr job ist.
    Wärend bei blizz alle paar tage mal nen post im forum erscheint von wegen blablabla patchnotes usw, aber wirkliche verbundenheit zur communit? kein stück.

    Das an aoc noch gearbeitet werden muss steht ausser frage, aber ich finde es echt peinlich von so vielen hier wie ihr euch hier gebt.
    Möchtegern expertenwissen, ich glaube davon kann steve ein liedchen singen, und geflamme.

  17. na ja funcom wird sicher nicht “dicht machen” alleine für ao lohnt es sich die server laufen zu lassen. das beste beispiel ist das addon “lost eden”, wo viele gedacht haben ao ist viel zu alt für neuen content, ist doch noch ein addon erschienen. ich bin mir sicher das ao noch einiges an neuen content dazu bekommt.

    mfg

    funkelzahn – DNW

  18. genau, flaggschiffen und so….

    Das große Problem an AoC ist in meinen Augen der Hype.
    Denn, das muss man so anerkennen, die Werbe und Hypemaschinerie vor Release hat bei AoC großartig funktioniert.
    Das Problem ist aber, wenn ich etwas extrem hype, dann bekomme ich hinterher auch extreme Probleme, da einem in viel höhrem Maß die versprochenen Inhalte vorgehalten werden, die es nicht ins Release geschafft haben.
    Es wäre echt klasse wenn man sich dessen mal bewusst werden würde und mal etwas den Ball flach halten würde.
    Aber nein es kommen dann tolle Ankündigungen vom Game Director und tolle Interviews in denen Aoc zu Wow wie Steak zu Fastfood verglichen wird.
    Das ganze wird irgendwann einfach nur noch lächerlich, man sollte halt mal versuchen offen den Spielern zu sagen wie es aussieht und wann die fehlenden Inhalte kommen werden, bevor der “Herbst”, der ja eigentlich “Ende Juni” und zwischenzeitlich mal “Anfang Juli” war, vorbei ist.
    Eine vielleicht kleinere, aber zufriedene Spielerbasis ist viel besser wie sehr viele unzufriedene Kunden, denn ein unzufriedener Kunde ist ein verlorener plus 10 weitere, denen er es erzählt.
    Bei LOTRO wars doch ähnlich, nur hat es in der Community nicht so geknallt, weil man eben vorher nicht so gewaltig Sprüche geklopft hat.

  19. Ja schon schade finde ich… hab das Spiel eigentlich mit Interesse verfolgt (okay, ich würde niemals MMO´s spielen, ich will nicht pro Monat dafür bezahlen)… sehr viel darüber gelesen und war ziemlich angetan von dem was berichtet wurde (und auch versprochen wurde). Da dachte ich mir:”Hey, cooles PvP-System und das Kampfsystem ist ja sowieso mal innovativ!”. Traurig das es jetzt so abstürzt… hab auch von drei Freunden die Geschichte so mitbekommen wie es anscheinend im Moment oft geschieht: die haben sich das Spiel zugelegt, haben intensiv gezockt und den Probemonat wirklich ausgenutzt um sich einen Eindruck zu verschaffen, haben bestimmt bist lvl 50-55 gespielt… und dann? Tja dann gabs die Probleme die halt viele jetzt haben… kein Kontent, keine gescheiten Itemdrops und damit verbundener Frust. Alle drei haben jetzt aufgehört.
    Mir tuts Leid für Funcom, aber wenn man ein MMO so unfertig auf den Markt bringt kann man nichts anderes erwarten.
    Zur dem Artikel:
    Kann alles wahr sein was berichtet wird, kann aber auch vieles erfunden/übertrieben sein. Ich mach mir lieber ein Urteil über wirklich bewiesene Tatsachen (Spieler die aufhören, sinkender Aktienwert)

  20. Wäre eigentlich schade, wenn Funcom daran zugrunde geht. Die Ideen in AoC klangen nämlich alle sehr gut. Es war wohl bloß leider noch nicht releasefertig und so kam wieder ein Spiel auf dem Markt, das (nach Meinung einiger Bekannter die es zocken) höchstens Beta-Status hat.
    Ich denke in einem Jahr oder so werde ich mir auch mal nen AoC account machen, insofern es das Spiel da noch gibt.

  21. Es stimmt, dass der Aktienwert um 60% seit Release gefallen ist. Aber man muss auch wissen wo der Aktienkurs am Anfang des Jahres war:

    http://www.oslobors.no/ob/aksje_kursutvikling?p_instrid=ticker.ose.FUNCOM&menu2show=1.1.2.1&p_period=YTD

    Von April bis Ende Mai hat sich der Kurs immerhin verdoppelt.
    Und selbst wenn die Hälfte der 700.000 Käufer ihr Abo nach dem Gratismonat nicht verlängern bleiben 350.000 Kunden über. Soviel Spieler hatte vor 5 Jahren das damals erfolgreichste westliche MMO: Daoc. Damit kann Funcom sicher gut (über)leben.

  22. Also hat das Spiel jetzt weniger Abonnenten als Vanguard? OWNED BISCHES 😀
    Ich finds traurig. Hätten sie es zumindest etwas später rausgebracht und viele Bugs gefixt, dann wärs bestimmt n gutes Spiel gewesen.

  23. Ich habe AoC vor einem Monat wieder umgetauscht. Beim damaligen Stand war es einfach eine Ohrfeige von der Firma Funcom mit einem halbfertigen Spiel die Leute zu Kasse zu beten. Egal – ob dies jetzt nachgepatcht wurde o.ä.. Wenn ich ein Spiel kaufe und 45 EUR dafür zahle möchte ich das das Spiel funzt und nicht erstmal 2 GB Patch downloade. Einfach nur schlecht!

  24. Hallo zusammen!

    Jetzt tummelt sich der Waldgeist (sofern es der echte ist), der bereits vor AOC-Release immense, derweil vergammelte Vorschusslorbeeren geerntet hat, in irgendwelchen Blogs um sein Unternehmen und das Produkt “Age of Conan” zu verteidigen.

    AOC ist in der Tat ein Meilenstein. Nie zuvor ist es gelungen, ein Spiel nach fünf Jahren(!) Entwicklungszeit auf den Markt zu bringen, daß nicht nur verbugt ist, sondern darüber hinaus auch noch neue Pfade in Sachen “Unfertigkeit” beschritten hat.
    Grundlegendste Spielmechanismen sind entweder gar nicht implementiert oder so planlos umgesetzt, daß man sich fragt, was da eigentlich die ganzen Jahre über gelaufen ist.
    Es gibt, ohne übertreiben zu wollen, nicht einen Aspekt des Spiels, den man nicht als Baustelle bezeichnen kann. Selbst die Grafik ist offenkundig nur Selbstzweck, denn eine wirklich einnehmende Atmosphäre will ob der kulissenhaften und leblosen Ortschaften, nicht aufkommen.

    Die Starterinsel Tortage ist die ersten paar Male nett, aber dann hängt sie einem zum Hals raus. Alles, was danach kommt, man befindet sich dann in der Regel auf Level 20, hat mit wirklicher Qualität nicht wirklich was zu tun.

    Auch die ganzen Innovationen sind entweder schlecht oder nicht konsequent umgesetzt. Das vielumworbene Kampfsystem ist keine Innovation…es ist ein schlecht realisiertes Reaktionszeitspiel, das auf das typische WoW-Kampfsystem aufgesetzt wurde. Was? Um normale Standard-Attacken zu machen, muß man selbst aktiv 3 bis 5 Knöpfchen drücken? Na, dat is ja doll…
    Das Kollisionssystem ist wirklich eine gute Idee, aber nicht wirklich gut umgesetzt. Man bleibt an überstehenden Kanten hängen, aber wenn der DD in der zweiten Reihe die Aggro von den Mobs zieht, spazieren die durch einen durch, egal, wie geschickt man sich platziert, als sei nichts gewesen.

    Das Spiel hat große Erwartungen geschürt und viele, viele Versprechungen gemacht. Daß diese noch umgesetzt werden (können), ist für mich nach zwei Wochen Spielens in Hyboria schon unwahrscheinlich geworden. Seitdem vertrete ich die Meinung (und die wiederhole ich auch gerne), daß bereits in der frühen Planungs- und Konzeptionsphase des Spiels eklatante Fehlentscheidungen getroffen worden sein müssen. Desweiteren gab es offensichtlich keine ernstzunehmende Projektkoordination bzw. leitung sowie keine Projektevaluation, die Grundlage gewesen wäre, auf absehbare “Katastrophen” adäquat reagieren zu können.

    Was man sonst alles noch mitbekommt, bestätigt das Bild und läßt einen kopfschüttelnd zurück. Da beschweren sich seit Release die Kunden über mangelnden inGame-Support und erhalten erst nach ca. zwei Wochen die Info, daß es derzeit keine deutschen GM’s gäbe, da man mit der Personalsuche für die FunCom-Filiale in NEW YORK (ja, dasjenige welche an der Atlantikküste der USA gelegene) nicht sehr erfolgreich gewesen wäre! Mittlerweile sind sie dabei(!) einen Stützpunkt in Zürich aufzubauen und stellen allmählich Leute ein.
    Die Performance im Spiel wird immer schlechter…besonders Belagerungsschlachten müssen, was die Performance angeht, ziemlich eingebrochen sein. Wie reagiert FunCom? “Wir haben die Mega-Idee, um das zu beheben! Wir senken die Partikeldichte, die Sichtweiten und Detailstufen. Sind wir nicht professionell?” (kein O-Ton)

    Auch die Patchpolitik ist grandios. Patchnotes sind immer unvollständig, besonders Klassennerfs wurden in der Vergangenheit (die ja nun nicht weit zurückliegt) gerne mal unter den Teppich gekehrt. Angeblich gefixte Bugs treten unverändert auf, angeblich lokalisierte oder umbenannte Gegenstände tragen unverändert ihren ursprünglichen Namen, vom “Game Director” versprochene Inhalte, die eigentlich zum Release hätten implementiert sein sollen, wurden entgegen der Erwartungshaltung nicht nachgeliefert, man vertröstete die Community jüngt auf den August, kann aber auch Herbst werden.

    Da erinnert man sich doch an die Worte eben jenes “Game Directors”, als er Anfang des Jahres betonte, “Age of Conan” sei fertig, man wolle nur noch ein wenig Feinschliff üben, um den Spielern ein perfektes Spiel zu präsentieren. Nun kann man sagen, auf Marketingaussagen solle man pfeiffen, aber wozu werden sie gemacht, wenn nicht, um Erwartungshaltungen zu schüren? Der Bogen wurde hier eindeutig überspannt.

    Gaute Godager, eben jener “Game Director”, hat unlängst in einem Interview zu verstehen gegeben, andere MMORPG’s seien wie FastFood bei McDonalds (genauen Wortlaut hab ich nicht im Kopf), er würde aber ein gutes Steak mit dem dazu passenden Wein bevorzugen. “Age of Conan” ist aber nichts anderes, als FastFood…zumal es sich nun immer mehr und mehr in Richtung “WoW-Klon” entwickelt. Zumindest ist das der Eindruck, den man mittlerweile hat.

    “World of Warcraft” fand und finde ich nachwievor scheiße. Ja, ich habe es gespielt, ich war wirklich da. Seit WoW entwickeln sich aber alle anderen wirklich bekannten MMO’s in diese Richtung, was sie ebenso seicht, inhaltsleer und stupide macht. “Age of Conan” setzt dem Müll die Krone auf.

    Ich hoffe, daß sich die Branche irgendwann anders besinnt und in nicht allzu ferner Zukunft ein wirklich gutes MMORPG auf den Markt kommt, bevor alle interessanten Lizenzen verramscht wurden. Aber ich bin und bleibe einfach ein idealistischer Träumer…oder andersrum? Völlig egal!

    Auf bald!

    Ratatoesk

  25. Zu den Aktienkursen: Das die Aktien fallen hat sicher nichts mit dem Spiel AoC zu tun. Über 700.000 verkaufte Exemplare sind wohl zum Start mehr als genug, das sind über 21 Millionen Euro Einnahmen (runtergerechnet bei 30€/Exemplar) in wenigen Tagen – und deswegen sinkt die Aktie von Funcom? Ich habe vom Aktienmarkt keine Ahnung aber der Kurs sinkt sicher nicht weil es Spieler gibt denen AoC nicht gefällt. In meinen Augen völliger Schwachsinn das irgendwie in einen Bezug zu setzen. Auch richten sich sicher die Aktionäre nicht nach den X-Fire Statistiken 😛 dazu aber später mehr

    Zum Support: Das sie fälschlicherweise von Kunden abgebucht haben die ihren Account gekündigt haben was scheiße, aber sie haben es ja schnell behoben. Da hier immer wieder mit WoW verglichen wird. Auch dort wurde falsch oder gar nicht abgebucht. Ein guter Freund von mir hat ein halbes Jahr lang nichts für WoW bezahlt (Abbuchung über die T-Com). Geht zwar in die andere Richtung aber auch hier gibt/gab es Fehler beim Buchungssystem. Auch wurden bei WoW Buchungen nicht vorgenommen und Accounts fälschlicherweise gesperrt.

    X-fire Statistik: AoC benötigt viele PC-Ressourcen und ich kenne einige Spieler die X-Fire einfach abschalten weil sie jedes MB und GHZ brauchen damit AoC besser läuft. Die ersten Tage hatten sie immer X-Fire im Hintergrund laufen, jetzt aber abschalten weil sie die PC-Ressourcen brauchen. Ich habe auch nach einer Woche X-Xfire erstmal abgeschaltet. Nach einem Update meiner PC-Hardware aber wieder mitlaufen lasse.
    Auf dem Server wo ich spiele habe ich noch keinen großen Spielerschwund bemerkt. habe erst vorgestern noch bemerkt das mitten in der Woche um 1 Uhr Nachts die Markthalle (AH) gerappelt voll war und ich nur schwer an den Kaufmann kommen konnte. Auch sind die gebiete in denen ich mich aufhalte immer gut besucht und dies auch noch am späten Abend (nach 0 Uhr).
    Klar ist das zum Start eines MMOs viel das Game antesten und nach dem Freimonat erstmal aufhören. Das ist bei jedem Spiel so und wird auch wohl immer so bleiben, also nichts besonderes.

    Mal Allgemein zu einigen Spielern: Viele Spieler von AoC erwarten das es sich so spielen lässt wie WoW. Die Spieler haben teilweise mehr als 3 Jahre ein Spiel gespielt und können sich jetzt einfach nicht umgewöhnen. Sie wollen z.B. das ihre Klasse so gespielt wird wie in WoW, aber die Klassen in AoC sind anders und damit kommen einige Spieler nicht klar. Sie wollen features die es in einem Spiel gibt das bereits viele Jahre auf dem Markt ist und vergessen dabei das auch WoW mal klein angefangen hat.
    An allen Ecken und Kanten wird gemeckert weil ihre Erwartungen einfach zu hoch sind. Viele meckern auch über das Standart UI von AoC – Wer bitte spielt den mit dem Standart UI von WoW? und für AoC gibt es bereits jetzt schon einige richtig coole UIs zum runterladen die 1A funktionieren.

    Man sollte wirklich aufpassen was man so veröffentlicht oder einfach von anderen Seiten übernimmt ohne selbst das Spiel zu spielen und ohne mal einen Blick hinter die Kulissen geworfen zu haben.

  26. beeindruckend und schön das sich waldgeist meldet, das macht das ganze hier noch ein ganzes stück interessanter.

    da grad statistiken so belächelt werden, hab ich hier auch eine:

    von meinen freunden/gildis haben inklusive mir zum AoC-Start 10 leute mit AoC angefangen, davon war 1 bereits wow-inaktiv.
    innerhalb und kurz nach dem freimonat waren von den 10 leuten noch 3 über, die witzigerweise die tankklassen gespielt haben.
    ne woche später ist der wow-inkative kollege auch aoc-inaktiv geworden.
    übrig sind nun 2 casual gamer, die schon seit der pre-version zocken und irgendwo bei lvl 60 rumeiern.
    und was kann man daraus nehmen? das ca. 80% von AoC aufgeblähter hype war 😉

  27. Ich kann mir nicht helfen, aber wenn ich einige Kommentare hier lese, muss ich aufgrund einer Mischung aus hellseherischen Fähigikeinten und Anti-AoC-Inquisition doch schmunzeln.
    Ich persönlich spiele auf Aries und auf dem Server merke ich eigentlich recht wenig von Spielerschwund. Ich will auch nicht behaupten, dass das Spiel so abgerundet ist, wie WoW oder dass keine Bugs mehr vorhanden sind. Allerdings ist Funcom aus meiner Sicht sehr bemüht, diese zu beheben. Ein großer Teil der Fehler gehört inzwischen der Vergangenheit an.
    Das Einzige, dass ich FC übel genommen habe, ist die Ankündigung des PvP-Patches für Ende Juni. Anfang Juli wurde dieser Patch offiziell in den August verschoben.

    Warum spiele ich trotzdem weiter AoC und atm kein WoW mehr?

    Die Antwort hierauf ist natürlich subjektiv, aber es gibt für mich 2 wichtige Faktoren, die mir – als zuvor gelangweiltem WoW-Spieler – die Entscheidung weiter bei AoC zu bleiben, recht leicht machen.
    1. In PvP-Kämpfen wird Skill nicht grundsätzlich von der Spielmechanik oder dem Equipment überlagert überlagert. In Verdindung mit dem Kombosystem machen mir Spieler vs. Spieler-Kämpfe daher mehr Spaß.
    2. Das Ambiente von AoC, dass sich durch das Konzet, dass jeder jeden angreifen kann, entwickelt hat, finde ich persönlich einfach ansprechender. Die Loyalität, die dadurch in der eigenen Gilde entsteht, die Bündnisse, aber auch die Konflikte mit anderen Gilden, kommen dadurch wesentlich stärker zum Tragen als bei WoW.

    Somit mach mir das Spiel, auch wenn ich schon seit ein paar Wochen 80 bin, bislang auch ohne großartig neuen Content Spaß. Natürlich sollte sich in den nächsten Wochen und Monaten trotzdem noch einiges ändern – bzw einiges an Content dazu kommen. Aber seien wir doch mal ehrlich: Wieviele von uns haben vor BC ans aufhören gedacht und geflucht, weil wochenlang aufgrund der unerträglichen Latenzen, die in Raidinstanzen ein Dauerzustand waren, kein ordentliches spielen in WoW möglich war. Ich persönlich hab das damals als wesentlich schlimmer empfunden, als die momentan in AoC vorhandenen Bugs oder dass nach 2 Monaten Release noch keine nennenswerte Content-Erweiterung stattgefunden hat.

    Meine, persönliche Meinung 😉

    Gruß,

    Thor

  28. The Internet has given everybody in the world a voice. For some reason, everybody decides to use that voice to bitch about games
    That’s what the internet is for. Slandering others anonymously.

  29. @ Waldi, bewirb dich bei Blizzard und nutze die Chance fuer Wotlk unter Vertrag genommen zu werden, das Ding mit FC ist am Ende, die machen dicht.

    Noch kannst du aehnlich die die User das sinkende Schiff verlassen und das heil bei WoW suchen.

  30. zu aoc kann ich zwar nichts sagen aber zu anarchy online. ein ingame support ist nicht mehr vorhanden, man wartet zwei tage auf eine antwort von einem gm., obwohl man der erste in der arteschlange ist.
    wenn man darauf ein thread im off. forum erstellt, wird dieser geschlossen und es wird mit einem bann gedroht, wenn man weiterhin dazu fragen stellt.

  31. Das Problem an den meisten neuen mmorpgs ist ganz einfach, das sie nicht Fertig sind. Das Schlimme daran ist jedoch, dass eben diese mmos direkt mit WoW verglichen werden und natürlich direkt ausscheiden

    Was ist daran schlimm? Das ist lediglich realistisch?

    …, denn wie soll ein neues mmo mit einen das es seit knapp drei Jahren gibt mithalten?

    *hust* DAoC und WoW anyone?

    DAoC war auch schon ein paar Jährchen raus und trotzdem hat WoW eingeschlagen wie eine Bombä

    Ich behaupte einfach mal, wow war im vergleich gesehen, damals schon bei weitem “fertiger” als jetzt AoC.

    Ich habe auch AoC gespielt und ja auch ich finde es einfach nicht so toll, ABER einige Ideen daraus sind durchaus gut, sie sind halt nur noch wirklich konsequent durchgesetzt.

  32. Warum argumentiert jeder mit “(…) wenn andere das Geld zur Verfügung hätten, das Blizzard hat”? Jeder, der sich ein wenig mit der Firmengeschichte von Blizzard auskennt, wird wissen, dass sie vor dem Release jedes Titels kurz vor dem finanziellen Ruin waren, genauso wie auch damals mit WoW. Blizzard ging mit WoW ein großes Risiko ein, und hatte Erfolg. Zur damaligen Zeit war Sony Online Entertainment der “große Böse” am Markt, aber Blizzard hat es mit einem damals außergewöhnlichen Spiel geschaft, sehr viele Kunden zu binden. Das sollte beweisen, dass *es* möglich ist, nur war sowohl AoC als Spiel, als auch Funcom als Publisher nicht in der Lage, dieses “Wunder” zu wiederholen.
    Zudem, wie es schon erwähnt wurde, ist es einfach ein Unding bei einem Release immer noch die Fehler zu machen, die alle schon damals an WoW angekreidet haben. Wer nicht aus Fehlern lernt, fliegt eben auf die Nase. Ich habe AoC zwei Wochen angespielt, und sehr schnell die Lust verloren, weil es mir einfach zu verbuggt war.

    @Waldgeist
    Von viralem Marketing zu sprechen ist nun doch wirklich sehr weit hergeholt, oder? Und nein, Hype funktioniert nicht in beide Richtungen, denn “der Hype” stammt aus der Managementlehre und bezeichnet den Versuch, das Interesse an einem Produkt auf medialem Wege kurzfristig zu erhöhen, um höhere Gewinne abzschöpfen. Da dem Verfasser des Textes aber sicher kein finanzieller Gewinn winkt, ist diese Aussage einfach unqualizfiert. Natürlich steht “Hype” im englischen auch für Betrug, aber dann reden wir über unterschiedliche Dinge, was deinen Kommentar genauso hinfällig macht.

    Das die in dem Artikel vorgestellten Statistiken sehr einseitig sind, sollte jedem einleuchten, wie bereits gesagt wurde, dient jede Statistik einem Ziel (deshalb sollte man sich bei einer Statistik auch immer nach dem Ziel fragen), aber gerade einen Wertverlust an Aktien kann man nicht schönreden, und der Versuch, “Dilettantismus” einzustreuen, macht die Reaktion Funcoms noch prekärer.
    Solche Fehler wie bei AoC vorgefallen sind (gerade mit der Abbuchung gekündigter Accounts) *dürfen* einfach nicht passieren, und die sofortige Rückbuchung ist nun definitiv kein Zeichen der Größe oder Kulanz von Funcom, sondern jawohl das Mindeste, was zu erwarten ist!

    Ich lese deinen Blog sehr gerne Steve, und würde mir deshalb hin und wieder eine etwas differenzierte Betrachtungsweise bestimmter Themen erwünschen, aber du tust hier deine Meinung kund, und jeder Mensch neigt dazu, die eigene Meinung mit passenden Fakten zu untermauern, also “who cares”? 😉
    (wäre ja auch langweilig, wenn alle Menschen die gleiche Meinung hätten :P)

    Derzeit passiert AoC, was es verdient hat, dies ist völlig neutral gemeint, ich werde dem Spiel in 6 bis 12 Monaten nochmal eine Chance geben, aber derzeit halte ich es noch für zu unausgereift.

  33. @ Waldgeist: das einzige was hier gehyped wurde, ist AoC. Ich wollte das Spiel echt mögen, aber was man da so von Funcom hört, lässt einem Blizzard fast schon sympatisch erscheinen.

    Ich danke jedem der seinen AoC acc kündigt, damit soein “schwarzes Schaf” unter den Publishern untergehet. Okay das war etwas hart formuliert…

  34. Die Vorwürfe und Auflistungen die in diesem Artikel aufgeführt wird entsprechen in weiten Teilen nicht den Tatsachen und sind glatte Lügen.

    – Es werden keine Kritiker im öffentlichen Forum zensiert (es werden normale Forenmoderationsregeln angewendet, wenn sich jemand im Ton vergreift hat er sich das Recht verwirkt seine Meinung mitzuteilen, aber anständig formulierte Kritik wird gerne aufgenommen und auch weitergeleitet) – siehe “konstruktive Kritik” Thread usw…

    – Wer kein Grundverständnis vom Aktienmarkt hat, sollte sich besser von “Analysen” fern halten, sonst sieht er ganz schnell ziemlich diletantisch aus

    – Der Fehler der Angriffsgeschwindigkeiten wurde schon lange offiziell kommentiert (und da der Fehler erst spät bekannt wurde, konnte auch erst spät dazu kommentiert werden) und schon im morgigen Patch wird ein Großteil der Problematik behoben

    – Die Abbuchung war ein Fehler im Accountsystem und die Buchung wurde auf allen Accounts schon eine Stunde später wieder rückgängig gemacht.

    – Die Fragen nach der Zukunft wurden mehrfach detailiert beantwortet

    – Die Zahlen die wir an “die Presse” weitergegeben haben sind keineswegs “aufgeblasen”, da uns dies als Börsenotiertes Unternehmen untersagt ist und wir dafür empfindliche Strafen zahlen müssten.

    Leider hat der virale Marketeer vollen Erfolg gehabt und sein gehaltloses Geschwafel fand großen Anklang im Internet… (Hype funktioniert immer in beide Richtungen)

    Viele Grüße
    Waldgeist

  35. naja statistik hin oder her – 25.000 user nach dem ersten freimonat sprechen (nach dem ganzen tamtam) für sich.

    ich lass mir auch nichts erzählen und teste die sachen immer selbst, AoC hat es allerdings geschafft was es selten gibt – ich hab mich aufgeregt! und zwar so sehr, das ich das spiel nach 4 tagen wieder zum media markt getragen hab, um mein geld für das unfertige produkt zurück zu verlangen.

    was auch funktioniert hat. von daher hf wers mag und meint dafür geld ausgeben zu müssen, ich bins zum glück los 😉

  36. @Volker
    Ab einer gewissen Komplexität muss man einem Programm sei es Spiel oder Anwendung einen Entwicklungszeitraum zugestehen. Das ist wen man ein über die Jahre gereiftest und gut abgerundetes WoW als Gegener hat mehr als schwierig. Vorallem stehen den wenigsten Studios soviel Geld zur Verfügung wie Blizzard. Sicherlich heißt das nicht das man das als Kunde tolerieren sollte. Aber man sollte es den Entwicklern einräumen.

    Und das die arbeiten an einem neuen mmo laufen finde ich nicht Problematisch. Erstens weiß man nicht wie viele an dem neuen MMO Arbeiten. Wahrscheinlich sind sie gerade in der Konzepierung und Planung. Bei dem auch neue Ideen für Age of Conan kommen können. Blizzard Entwickelt auch mehrere Spiele und angeblich ja auch ein neues MMO und das macht ihnen keiner zum Vorwurf. Und ich bin mir sicher das nicht erst nach 1 Jahr WoW Angefangen haben neues zu entwickeln. Nur bei Blizzard posaunt das nicht jede Nase sofort raus.

  37. was interessiert mich HEUTE die entwicklung von spiel xy vor zich jahren? erstens sollte man aus den fehlern die andere in der vergangenheit gemacht haben lernen um es selber besser zu machen, zweitens sollte man von anderen lernen wie man etwas gut macht dh sich an positiven dingen ein beispiel nehmen und drittens sind die ansprüche und erwartungen der konsumenten auch viel höher als ‘damals’ – erst recht wenn diese durch große versprechungen geschürt werden.
    meiner meinung nach hat funcom hier in jeglicher hinsicht versagt.

  38. ich wäre dafür mal GARKEIN MMO in nächster zeit zu sehn(ausser gw2 😛 ich alde gw fan^^)

    den das ganze wow konkurenz gehabe und getue wird nie in erfüllung wenn die publisher nie dazu lernen, und es wird auch nie was wenn es immer rausposaunt wird: wir bashen wow

    könn die nich mla alle im keller die spiel in ruhe entwickeln und dann wen der letzte boss im letzten addon von gelegt wurde BÄÄÄÄM aus der versenkung kommen zu 200% fertig( 4 addons schon vorgefertig :D) und dann sagen wir killen wow

    bis dahin will ich mal wieder spiele wie: FABLE 2 oder starwars force unleashed oder mal wieder ein shooter der rein haut wie half-life oder bioshock

    und die hoffnung auf ein wow killer mit der momentanen einstellung von nciht blizzard firmen is utopie

    spiel dieser welt vereinigteuch lasst euch nicht ver-mmo-sitieren! WIR SIND DAS SPIEL

  39. Hm,

    ich denke wenn ich an “verkorkste Releases” denke an AoC. Der Vorgänger in dieser Disziplin ist und wahr: Vanguard.
    Letzteres wurde inzwischen weiter bearbeitet und läuft nun auch so, wie es hätte herauskommen sollen. Doch krankt es dadran, dass es keine zweite Chance bekommt und auch nicht grade Werbung macht.
    AoC wird selbige Probleme haben, selbst wenn Funcom dran bastelt. Der Vorteil könnte(!) die Lizenz sein, so dass man mit ein Wenig Werbung in ein paar Monaten eventuell eher Menschen bewegen kann, sich das ganze wieder anzusehen.
    Problem: WotlK und WAR (was ich mir zumindest im Freimonat trotz allem ansehen werde und wo ich denke, dass das doch einige mehr tun)

    Viel Text, ggf. was sinnvolles drin, man weiß es nicht, auf zu Diablo 2. Das läuft rund 🙂
    PS: Braucht der Blizzardsuport per Mail immer so lange? Schrieb vorgestern, dass in meiner Bestsellers-D2-CD nur ein D2 und kein LoD key war und bislang meldete sich niemand 🙁

  40. Ich verstehe garnicht warum hier manche meinen ohne ahnung vom spiel zu haben rumflammen 😉

    Mir persönlich macht aoc sehr viel spass.. *wie ich es schon kommen sehe das nur weil ich das spiel gut finde direkt wieder einige rumflammen werden*
    Das am balancing und bugs noch gearbeitet werden muss sollte wohl jedem klar sein.. wow war am anfang auch alles andere als ausgeglichen.
    Wow hatte die selben lagspikes und massen dc´s.

    Und auch bei wow gab es mc nicht von anfang an was viele wohl garnicht wissen.
    Und wer erwartet das von anfang an alles super läuft ist doch etwas sehr naiv.

    Hdro war am anfang auch nicht wirklich toll, aber mitlerweile, nach vielen patches und vor dem bald erscheinenden addon hat sich das spiel wirklich gemacht.
    Auch bei wow kam der größere spielerzulauf erst nach vielen monaten.

    Man muss solchen spielen schlicht etwas zeit geben.

    Das fc allerdings nebenbei noch ein zweites mmo entwickelt lässt aber auch mich ernüchtern.
    Es vermittelt den eindruck das fc sich mehr auf die entwicklung des neuen spiels konzentriert als auf die verbesserung von aoc.

  41. @Freak

    hast du den 2. brief des game directors an die community gelesen? ich hoffe du hast einen langen atem und die lust wird dir beim warten auf all das was versprochen wurde nicht vergehen.

  42. Ich habe Age of Conan paar Wochen selber gespielt, habe im Forum gelesen (und geschrieben) und konnte mir auf dieser Grundlage ein Bild vom Zustand des Spiels und der ganzen Situation drum rum machen. Ich will nur eins dazu sagen: Seit ca 2 Wochen spiele ich nicht mehr! Aktienkurse oder ähnliches interessieren mich als Konsument jedenfalls gar nicht da ich nur ein gutes Spiel spielen wollte. Wenn man diese Zahlen als Indiz dafür nehmen möchte ob AOC ein kommerzieller Erfolg ist oder nicht kann man das gerne machen aber ich finds halt eher unwichtig.

  43. Da geht das AOC-Gebashe wieder los… AOC ist in meinen Augen ein gutes Spiel, das leider ein bisschen zu früh raus gekommen ist. Ich werde zwar auch nicht weiterspielen nach dem Testmonat (vor allem wegen fehlenden Contents), aber das Spiel hat es nicht verdient, so schlecht geredet zu werden.

  44. “wow killer” wenn ich das schön lese kommt es mir hoch. Mich würde der Artikel interessieren indem Funcom wortwörtlich geschrieben hat *Age of Conanen wird ein wow killer*.

    Das Problem an den meisten neuen mmorpgs ist ganz einfach, das sie nicht Fertig sind. Das Schlimme daran ist jedoch, dass eben diese mmos direkt mit WoW verglichen werden und natürlich direkt ausscheiden, denn wie soll ein neues mmo mit einen das es seit knapp drei Jahren gibt mithalten? WoW kam zu einen perfekten Zeitpunkt raus und die Leute ignorierten gerne die Bugs die auch in diesen Spiel vorhanden waren. Man denke nur an die wöchentlichen Patchdays von vor drei Jahren zurück, die es einen unmöglich machten zu spielen und selnbst nach wochen noch für lags sorgten.

    Nichtsdestotrotz finde auch ich AoC nicht besonders, es mag an die erwachsene Zielgruppe gerichtet sein, aber nur durch Gewalt behält man keine Kunden.

  45. hmmkay, nach Steves Kritk hab ich mir den Artikel mal reingezogen. Das mit dem Aktienverfall ist ne Tatsache, da kann man nix machen. Aber z.B. die xfire-Kurve blendet völlig den Sommerferienbeginn und die damit verbundene Inaktivität durch Urlaub o.ä. aus.

    Und genau das wollte ich mit der “Lebensweisheit” sagen. Eine Statistik wird immer von jemandem erstellt, der damit ein Ziel verfolgt und dazu kann dieser Jemand bestimmte Tatsachen in den Vordergrund rücken und Andere gänzlich aus seienr Statistik verschwinden lassen. Ich bin mir sicher, dass Funcom selbst einige Statistiken liefern könnte, die (ohne Zahlen zu erfinden oder wegzulassen) die Spielerzahlenentwicklung deulich milder betrachtet oder gar in ein positives Licht rückt. Und wenn man nur die Neuerstellungen von Accounts in verschieden Ländern/Kontinenten vergleichen würde.

    Ich hoffe du/ihr versteh(s)t jetzt, was ich mit meiner “Lebensweisheit” sagen wollte. Es kommt immer auf den Blickwinkel an.

  46. ich zock aoc grade wieder, und es hat sich viel getan…und es wird auf dauer nin neues wow…pve technisch kein plan, aba pvp mäßig macht es einen heiden spass! und ich werde es auch weiter zocken, nur schade das alle games nich fertig rauskommen !

    Aja heute is patchday und der pvp patch kommt vielleicht jaaaaaaaaaaaa :))))

  47. Wie gut das dieses Spiel links liegen gelassen und die bekerrungversuche ignoriert habe. Man merkt der sog. “wow killer” wird zum selbstkiller.
    Auch wenn wow manchmla böse fad sein kann ( ich angel atm lieber x.x), hattes mich bis jetzt nicht abschrecken können . Man legt einfach mla ne Pause ein spielt eins von diesen kurzweiligen kostenlos mmorpgs und wenns einem damit langt gehts wieder zu wow und hastw ieder spass an wow. Deswegen habe ich kein Abo sondern prepaid cards.

  48. öhm, gehts bei diser statistik nicht eher um die funcom aktie, als den preis von AoC, welcher um 60% gefallen sein soll…

  49. Was hat eine Mathelehrerin mit der Verläßlichkeit von Statistiken zu tun? Wohl in etwa soviel, wie mein Taschenrechner mit der Steuererklärung …

    AoC war bis Lvl60 eigentlich ganz in Ordnung. Mir hat es halt nicht gefallen, weil ich auf etwas mehr nach Art von Anarchy Online gehofft habe, wenn schon nicht vom Sujet her, dann vielleicht wenigstens mit demselben absurd-morbiden skandinavischen Charme. Aber das Spiel ist irgendwie lieblos und leblos, da wird auch kein Patch mehr was dran tun.

    Allerdings: Es ist Sommer, wenigstens ein bisschen. Steve, Du beklagst ja selbst gerade den Rückgang bei WoW. Ich selbst habe seit Beginn der EM kein PC-Spiel mehr gestartet außer 1. ein paar zeitaufwendigen Versuchen PES 2008 zu spielen (und vor allem zu patchen omg). Und 2. dem Versuch Mass Effect zum Laufen zu bringen und kann nur sagen, dagegen war der AoC-Release geradezu ein entspanntes bugfreies Spielen ….

    Ich geh endlich mal wieder Angeln! Und gut ist. Der Carp-First-Kill ist schon erreicht, ebenso der Sized-Brass-Kill 🙂 Ein maßiger Hecht wird bald auch gelegt 🙂 Allerdings verlangt meine Familie Zander für die Bratpfanne … dabei muss ich dafür vollkommen umskillen …

  50. ich kam, sah, freute mich und spielte, realisierte das es irgendwie beim 2. Blick doch nicht alles so rosig und toll war und ging wieder.
    Sollte Funcom wirklich nciht mer an AoC basteln wird es rassant austerben, jedoch mit ein bisschen blut und schweiss liesse sich sicherlich noch ein gutes spiel draus zaubern, aber bis dato back to WoW!^^

  51. Sorry Steve für die Klufscheißerei, aber nicht der Preis des Spiels ist um 60% gesunken, sondern der Wert der Funcom AKTIE 😉

  52. Ich habe mich was AoC angeht nicht wirklich schlau gemacht, doch ich habe “nicht wenige” Leute im ICQ, die wieder zu WoW zurückgekehrt sind, nachdem sie den Testmonat von AoC rum hatten.

    Allerdings muss ich sagen, dass der InGame-Support von Funcom auf dem deutschen Anarchy Online Server super war. Ok, das ist nun auch schon 4 Jahre her…

  53. “Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast” lieber Steve. Ich habe zwar weder jemals AoC gespielt, noch mir dem Artikel durchgelesen, aber sich auf Statistiken zu verlassen is immer ne schwierige Sache (und das wusste schon meine Mathelehrerin).

    Klar, dass das Spiel gefloppt ist und ich will es auch garnicht verteidigen, aber man muss eben auch kritische Artikel kritisch betrachten.

  54. Ist natülich schon etwas schade, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Aber wenn man schon damit wirbt, mir großem PvP, dann sollte es auch schon mal gut vorhanden sein… Und was man so hört, ist da wohl nicht direkt was^^.

    Schade, dass ich es nicht mal als Trial spielen werde, habe leider keine Lust meine halbe Festplatte nur mit AoC zu füllen :=).

    Funcom wird sich ingesamt einfach übernommen haben. Schnell auf den MMO Zug aufspringen ist nicht so einfach.

  55. sollte das alles stimmen sag ich nur “verdiente klatsche”…spiels jetz seit fast 2 wochen auch nich mehr wirklich obwohl ich in einer sehr guten gilde bin. es gibt einfach nicht wirklich high end content vom pvp ganz zu schweigen….

  56. Keine Ahnung, ob oder was der Typ vorher geschrieben hat, aber die Statistiken in dem Artikel sprechen wohl für sich. Das kann man einfach nicht mehr wegreden…

  57. Aber ich hab auch einbisschen mitleid mit denen die haben sicher Jahre an dem spiel gesessen und jetzt will nimand mehr spielen scheiss verlust!

  58. Also das Spiel war gut bis ca. LvL 60 ohne Berufe hat es sogar Spaß gemacht,
    aber ab da an begann das grinden und da hat es aufgehört bei mir zu spielen…
    bzw. ich kann durch ein shice bug den es von anfang an gibt nicht vernünftig spielen…
    macht einfach kein spaß mehr zu spielen
    hat zu viele fehler im vergleich zu WoW (wo es releast wurde)

  59. first ohaa das die immer noch geld abgebucht haben find ich krass von denen!!
    Schade das es keine wow Konquerenz gibt aber freu mich aaufs neue addone^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here