TEILEN

Da scheinbar einige Leute da draußen auf die Ergebnisse und meine Einschätzung warten, hier im Kurzüberblick alle Matches:

Montel Vontavious Porter besiegt Jeff Hardy

Wirklich guter Opener von zwei sehr talentierten Wrestlern.

WWE Intercontinental Championship & WWE Women’s Championship – Winners Take All Intergender Tag Team Match
Santino Marella & Beth Phoenix besiegen Kofi Kingston (c) & Mickie James (c) – TITELWECHSEL!!

Für mich das unterhaltsamste Match des Abends. Ich bin in den letzten Wochen immer mehr zu einem großes Santino-Fan mutiert. Sein Unterhaltungswert ist einfach enorm, außerdem ist er sehr stark am Mic und überzeugt durch großes schauspielerisches Talent. Die Sequenzen mit Austin oder Rey Mysterio waren einfach genial – Stichwort: “You arre notte Battemann”. Ich habe selten den Heels so sehr den Sieg gegönnt.

ECW Championship Match
Matt Hardy besiegt Mark Henry (c) (w/ Tony Atlas) durch DQ

Nach 2 min gabs den Twist of Fate und Atlas rettete den “Dicken”, indem er Hardy aus dem Ring zog. Mark Henry ist sowohl als Wrestler, als auch in seiner Rolle als Heel völlig überfordert.

WWE World Heavyweight Championship Match
CM Punk (c) besiegt John Bradshaw Layfield

Durchschnittliches Match. Es gibt momentan sehr durchwachsene Reaktionen auf Punk als Champ. Er muss sich dringend als Wrestler, als auch in seinem Unterhaltungswert steigern.

WWE Championship Match
Triple H (c) besiegt The Great Khali (w/ Ranjin Singh)

Das schlechteste Titelmatch, seit ich denken kann. Kommt schon realistisch rüber, wenn Khali sich zum Pedigree hinlegen muss, weil es sonst aufgrund der Proportionen nicht passt.

First Time Ever
Batista besiegt John Cena

Ganz unterhaltsam, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen. Batista setzte in dem Match den miesesten Figure-Four an, den ich jemals gesehen habe – wenn Flair tot wäre, hätte er sich im Grab umgedreht. Cena versuchte den Move gut zu verkaufen, in dem er sich über den Boden rollte, wie ein schwedischer Pornostar. Batistas Repertoire reicht einfach nicht für mehr…

Hell In A Cell Match
The Undertaker besiegt Edge

Kennst Du eines, kennste alle – viele Deja vus. Edge setzte Stühle, Leitern und Tische ein, von daher war’s mehr ein TLC-Match. Auch wenn es viele von Euch anders sehen, bin ich Meinung, der Taker sollte sich langsam zur Ruhe setzen.

Alles in allem nach WrestleMania der beste PPV des Jahres. Keine Übermatches, aber trotzdem ein recht gutes Niveau, bzw. eine gute Mischung. Wie ich die WWE-Booker kennen, dürfen wir uns beim nächsten PPV auf eine Menge Rematches vom Summerslam freuen…

32 KOMMENTARE

  1. Kann ich teilweise nur Recht geben und teilweise muss ich widersprechen.
    -MVP wohl eins der hoffnungsvollsten Talente, von Jeff Hardy hab ich seit 4 Jahren kein gutes Match mehr gesehen, spult nur standardprogramm ab
    – Santino ist unglaublich unterhaltsam, wünscht man sich mehr “Mic Time” für ihn, wrestlerisch übrigens gar nicht so verkehrt, wenn meine seine OVW Matches kennt
    – CM Punk ist wrestlerisch erste Sahne, was man an den 2 x 60 Minuten Matches gegen Samoa Joe sehen kann (5* von mir) – nur mit dem WWE Stil wo man keinen Anaconda Vice zeigen soll (zu unspektakulär), Pedigree darf nur Trips (war mal auch Punks Finisher ) und mann sich nur auf Matches von Steroidhühnen freut (siehe cena/batista) isses wohl schwieriger. Ich dachte immer Punk könnte im Ring auch einen Sack Reis gut aussehen lassen, aber Bradshaw hat wohl weniger Talent als Reis
    – Cena vs Batista – Bester Kampf seit King Kong gegen Godzilla
    – Edge vs. Undertaker – Für mich das Highlight dieses Mal, konnte unterhalten. Gutes Ende und bringt uns vielleicht einen Edge wieder der so irre ist wie zu Beginn der WWE Karriere – jedenfalls nicht mehr Vickie Guerrero knuddeln, das war zuviel für mich

  2. “Nelo bitte bleib bei deinen filmen -.-”
    Bitte was? Kannst du bitte sagen, was du meinst, weil dieser Satz keinen Sinn ergibt. Dann gibt es natürlich noch die Möglichkeit, dass du meinen Comment nicht anständig lesen, aber trozdemantwortest (wie viele andere auch). Das Fazit ist, dass meistens totaler Schwachsinn rauskommt, wei bei dir. Falls doch Hirn in diese Antwort geflossen ist und sich mir der Sinn nur nicht offenbart, entschuldige ich mich.
    Danke
    ~Nelo~

  3. Nelo bitte bleib bei deinen filmen -.-

    zum summerslam selber ein Teil was gut und ein Teil auch nicht .. das beste war das Main event mit edge vs Undertaker wobei ich den schluss mit der pyrotechnik usw übertrieben fand und ich edge den win gegönnt hätte da mir sein neues altes ich total zusagt total crazy eben 😀

    grüße chris

  4. Ich verfolge die WWE seid nem halben jahr *oder vll auch etwas länger* doch schon wieder sehr intensiv. Also schaue mir jedes PPV event, smackdown und raw an.

    Muss sagen dass mich einige der “Stars” inzwischen echt annerven.
    JBL zb mit seinem Bierbauch… da geh ich mir jedesmal was zu essen machen oder aufs klo… find ich einfach uninteressant, vor allem wenn er gegen Gegner wie John Cena mit seinem Body antritt UND DER DANN AUCH NOCH VERLIERT…

    Wrestling gucke ich zur Zeit irgendwie nur noch wegen den storylines. Die matches an sich finde ich zum teil echt uninteressant. Es ist immer das selbe, es wird hin und her geplenkelt, dann setzt einer seinen finisher und das wars dann *ab und zu bei grossevents werden auch alle möglichen finisher gezeigt was schon “etwas” interessanter ist da dort der ausgang nicht direkt klar ist*
    Vll bin ich auch einfach mal wieder übersättigt vom wrestling und brauche eine pause. Aber dann denke ich mir, wie geht die story denn aber von x vs y weiter?

    Undertaker vs Edge fand ich richtig gut. Den Aufbau von Edges Wahnsinn nach der Trennung von Vicky hat dem ganzen die nötige Würze gegeben. Wobei mich die ganzen Aufbausequenzen für seine TLC schon gestört haben, die waren einfach zu lang/ der Undertaker zu leicht am Boden. Der Slam durch den Ring am Ende war auch nicht sehr überzeigend.
    Und dennoch bin ich gespannt wie es da weitergeht.

  5. Neben den üblichen ololol-Flamer-Kiddies, die meinen Comment nicht ganz lesen, aber mich troztdem blöd von der Seite anmachen, waren doch gute Antworten dabei. Naja, also Wrestling mit einem Buch zu vergleichen find ich nicht sehr passend, aber das mit den Filmen stimmt schon (Buch und Film sind sich auch ähnlich, aber im Bezug auf Wrestling würde ich mal von Büchern fernbleiben). Wrestling ist halt nur ein Live-Film. OK, das macht Sinn, dass es eben einen Unterhält, wie ein Film, wobei das natürlich Geschamckssache ist.
    Jemand hat geschrieben, es ist eine Mischung aus Action bla bla und Storyline. Sind die Storys wirklich interessant? Ich hab nur einzelne Kämpfe gesehen und kenne mich mit den Geschichten nicht aus, aber sind die wirklich gut durchdachte und interressant?
    Danke
    ~Nelo~

  6. Cm punk schlecht?
    Ich fand ihn einfach genial, seine schauspielerischen fähigkeiten find ich auch super
    ich fands damals einfach nur geil als er zu JBL meinte, If i drink this, i am like you?
    Jeder weiß ja das er straight edge ist.
    Edge vs Undertaker, war ganz klar das edge verlieren wird, da immerhin eine legende zurück gekommen is.
    scheiß santino, Kofi und Mickie James haben den sieg eindeutig verdient gehabt sie waren einfach VIEL besser, sorry aber da kann man sich nich santino den sieg schön reden )=
    Batista ist auch einfach nur langweilig zu zuschauen gennau wie Cena, wobei ich den sieg cena gegönnt hab,
    einfach drauf losschlagen kann jeder )=

  7. Das der taker seine Zenit deutlich überschritten aht hat man beim Summerslam mehr als deutlich gesehen, er schafft im vergleich zu früher nichtmal mehr einen vernünftigen finisher (im Vergleich mit seiner Bikerphase). Sogar am Ende auf der Leiter hat Edge sich fallen lassen, wein der taker keinen Slam mehr ansetzten konnte. Da vermisse ich doch den Taker der damals Rikkuh (?) vom dach des Käfigs geslammt hat…
    Naja, wenigstens hat HBK seine Karriere noch zeitlich beendet und wird nicht wrestlen bis er in Rente geht, aber gerade diese “Event” war für mich das schlimmst am Summerslam, ich weiß zwar nicht was die WWE Autoren sich beim neuen Jericho denken, aber ich kann ihn absolut nicht mehr leiden…
    Naja, aber wenigstens hat Santino den Titel^^

  8. Taker!
    Bleib noch ein wenig, sonst sind ja alle meiner “alten Helden” weg 🙁
    Gut, mit viel Fantasie könnte man Micheals dazuzählen – aber der suckt ja auch nur noch 🙁
    Egal, an Bret Hart kommt eh keiner ran 😉
    Für mich war Wrestling als “ernste” Unterhaltung eh gestorben, als damals iwie der Steve Austin den Wohnwagen(?) von McMahon verbrannte(??).
    Der zweite Tod war die Story mit den kleinen Gnom .. Hournswackle? Naja, gelegentlich gucken tu ich’s trotzdem noch

  9. @Nelo
    ja wir sind halbwegs intelligent und ja wir wissen, dass das alles nur Fake ist. Aber mal andersrum gefragt. Schaust du Filme??
    Kannst du dich noch amüsieren, wenn du doch weißt, dass die Handlung abgesprochen ist und du nur Stuntman in den Aktionszenen siehst?? Denk ma drüber nach. Es ist meist wirklich schlecht gestellt. Aber wenn es gut gemacht ist, ist es unterhaltsamer als ein Boxkampf ohne Aktion über 12 Runden.

  10. @Daxter
    Wir leben im Kommunikationszeitalter, weisst du… 🙂 Premiere und das Internet bieten Möglichkeiten die PPVs zu sehen.

    @Nelo
    Naja, Gegenfrage: Macht es dir Spass ein Buch zu lesen (oder den Film zu gucken) von Fight Club, obwohl du weisst, dass das alles nicht in Wirklichkeit passiert? Na sicher ist es Show und auch die Ausgänge sind abgesprochen, aber Wrestling ist nunmal eine Mischung aus Kampf, Stunts, Storylines, Schauspiel. Ich muss mich bei einem Film oder Buch ja auch darauf einlassen, dass das nicht echt ist. Wenn man das bei Wrestling genauso tut, hat man unter Umständen eine hervorragende Unterhaltung.

    @Topic
    Also den Triple H – Khali Fight fand ich wirklich super grottig. Triple H kriegt 10 Minuten lang den Kopf gequetscht, tritt dem 2 Mal ans Bein, mieser Pedigree und aus. Henry – Hardy war auch ne lahme Nummer.

    Den Santino Kampf fand ich nicht schlecht, vor allem bei der Aktion, wo BP den Schisser auf die Arme nimmt und Kofi vor seinem Sprung stoppt, weil er lachen muss. Sehr amüsant 🙂

    Cena – Batista war ok, CM Punk – JBL war auch in Ordnung. Bei der Shawn Michaels Aktion hätte ich mir gewünscht, dass sich die beiden noch ne Art Brawl liefern im Laufe des Abends. Muss aber noch die RAW Folge von gestern abend gucken, schauen wir mal was da noch so passiert.

    Undertaker – Edge war ein solides Match, ich fands ganz unterhaltsam. Dass er nochmal zurückgelaufen ist, der Mega Chokeslam und die Pyro-Show am Ende waren echt nicht schlecht.

  11. “Wo war das event eigentlich? Nicht in Deutschland oder?^^ Biste extra hingeflogen oder wie?”

    äähm es war wie alle Großveranstaltungen in den USA und Steve hat es wie jeder löbliche Bürger auf Premiere angeschaut^^

    “Also ich hab mir Wrestling schon öfters angeschaut und hab mal ne Frage: Wisst ihr, dass das Alles nur gestelt ist?”
    echt? boa das is gestellt? ne echt jetzt? scheiße ich dachte der Undertaker hätte wirklich sone Zauberkräfte 🙁

  12. Alles wie ichs vohergesehen habe^^. Sehr starkes Main Event, für mich war es sogar etwas besser als erwartet, hab schon schlechtere Hell in a Cell Matches gesehen.

    Gutes PPV!

  13. Andere Idee wäre Undertaker zur TNA zu stecken. Ich weiß nicht wie die das machen, aber die holen aus den Altstars immer noch was raus (siehe Sting oder Steiner Brothers).

    Aber inzwischen muss ich eher schmunzeln wenn ich Wrestling gucke, weil das Niveau einfach so gesunken ist. Man merkt total wie krass gespielt es teilweise ist. Das war früher mM nach nicht so (vlt lags auch einfach daran das ich kleiner war).

  14. @ Nelo
    Natürlich wissen wir das alles gestellt ist, aber Schmerzen gibt es trotzdem, dazu empfehle ich das Buch von den Hardys oder von Stone Cold Steve Austin.
    Und ja ich hab Spass an Guten Matches, denn es ist erstens egal wer gewinnt, es kommt auf die Moves an und zweitens muss abgesprochen werden wer wie gewinnt, ansonsten würde es zu ernsthafteren Verletzungen kommen.

    Als Stuntman würde ich sie nicht bezeichnen, sie heißen Wrestler. Den genau so bezeichnet man Sportler die kämpfen um zu unterhalten, nicht wie Boxer bei denen geht es ja um viel Geld und.

  15. @nelo: evtl macht es manchen spaß, stuntmen im sportlichen duell am rande des “turnerisch” möglichen zu sehen – im schnitt so 150kg durch die luft bewegen ist jetz nicht gerade alltagstauglich^^

    ich selbst war auch mal wrestle fan, aber genau diese absprache-fake-schauspiel sache hat mich damals als kind angenervt, das war so zu zeiten als der undertaker anfing, den kenn ich nämlich auch noch 😀

  16. @Nelo

    Natürlich ist das gestellt oO

    WWE = World Wrestling !Entertainment!

    Ich fand übrigens Chris Jerichos auftreten interessant und freue mich auf den Plot der sich daraus entwickelt.

  17. Der Undertaker macht jeden fertig, nur dann fällt WWE nichts mehr ein und sie lassen ihn von Hornswongle besiegen…

  18. @ nelo: ja ich glaub es wissen alle, dass das alles nur Show ist. Ich persönlich mag am Wrestling, dass es trotzdem ein Hochleistungssport ist und finde es erstaunlich, wie sich so 100kg++ Brocken durch den Ring bewegen können.
    Aber mal zum Summerslam:

    Man merkt eindeutig, dass es sich beim Summerslam um eines der Top 4-PPVs aus der alten WWF-Zeit handelt. Hier wird sich für die Matchgestaltungen doch einiges mehr an Mühe gegeben, als bei so manch anderem PPV. Der S-Slam hatte einen gelungenen Opener, wie ich finde. Das Intergender-TagTeam-Match “The Winner takes ist all” war zur Auflockerung des Publikums mit Sicherheit gut und hatte, wie Steve es sagt auch einen hohen Unterhaltungswert. Ich persönlich finde das Acting und das Micwork von Santino auch sehr gelungen, wobei ich eindeutig sagen muss, dass er für mich eher einen guten Manager abgeben würde, als einen Wrestler. Mir tat es aber leid um Kofi Kingston. Durfte sich in dem Match eigentlich nicht behaupten, was ich sehr schade fand.
    Was das ECW-Match anbelangt kann ich nur sagen: “What the fu**?!” Was soll so ein Match bei nem PPV? Für mich neben Tripple H vs. Khali eindeutig das schwächste Match, was mir sehr leid tut für Matt Hardy, weil ich ihn für einen sehr coolen Typen halt.
    CM-Punk gegen John “Gähnshaw” Layfield: Zum Glück durfte Punk mal beweisen, dass er ein Match auch ohne Hilfe von aussen gewinnen kann. Als die Glocken vom Entrance-Theme JBLs geläutet haben, bin ich erstmal 5 Minuten vom TV gegangen, weil ich den Typen net ausstehen kann. Er hat zwar meines Erachtens ein gutes Micwork, aber das wars dann auch… neben Mark Henry eindeutig die langweiligste Person in der WWE.
    Zu HHH vs. Khali kann ich Steve eigentlich nur zustimmen. Ich finde, dass der Pedigree einer der schlechtesten Finisher in der WWE ist und warum sollte ein Khali nach 2 Kicks und einem Schlag so angeschlagen sein, dass er freiwillig auf die Knie geht und 10 Sekunden warten muss, bis HHH die Arme vom Khali so gegriffen hat, dass der Pedigree sitzt. Absolut ein schlechtes Match.

    Cena gegen Batista war die erwartete Schlacht mit vielen Power-Aktionen. Mir hat der Kampf gut gefallen.

    Höhepunkt der Veranstaltung war definitiv Hell in A Cell für mich. Ich muss auch gestehen, dass es das erste HiaC-Match war, dass ich wirklich mitbekommen habe, da ich eine große und extrem lange Pause mit Wrestling hatte. Ich fand es gut, dass Edge versucht hat, das HiaC etwas in ein TLC-Match abzuwandeln. Was mir aber etwas komisch erscheint… warum ist der Taker nach dem Match nochmal zurück in den Ring? Ich mein, eigentlich passt es doch so rein gar nicht zur Figur des Takers. Nebenbei benutzt der Taker den “Spear” und das “Concerto” von Edge… wieder eine Charakter-Änderung?

    Ich frage mich auch, ob wir nach dem Match-Ende eine dauerhafte Charakter-Änderung von Edge erwarten können. Immerhin wurde er im wahrsten Sinne des Wortes in die Hölle geschickt (fand ich übrigens ein etwas übertriebenes Ende).

    Alles in allem ein recht gelungener PPV wie ich finde.

  19. Mich würde auch mal interessieren, worin sich die Faszination am Wrestlingsport bei Erwachsenen begründet. Ich kenn Wrestling noch aus der Zeit mit Hulk Hogan, als ich noch zur Grundschule ging. Ich fands toll, hab das immer im Fernsehen geguckt.
    Bis mir eben jemand gesagt hat, dass das alles nur Show ist. Dann war’s das für mich, seitdem interessiert es mich gar nicht mehr.
    Also, was ist so toll daran, sich Kämpfe anzuschauen, die von A bis Z inszeniert sind?

  20. 2. Bester PPV des Jahres? WTF? Alles Matches waren halt totale Scheiße. Der Openere war noch am besten, aber der Rest… man konnte sich doch kein Match anschauen ohne vorzuspulen/einzuschlafen. Vorallem die 3 letzten Matches waren einfach lachhaft. CM Punk wird überschätzt und wird von HHH verspottet. Hunter hat letztens gemeint, dass Great Khali NOCH schnlechter geworden ist als in der Vergangenheit, echt erbärmlich. Bei Batista und Cena ist durch die Muskeln Gehirn verloren gegangen und das Gimmick vom Undertaken mit seinen 46 Jahren ist langsam auch ausgelutscht.
    Aber was will man auch machen, wenn Orton zu dumm ist ohne sich irgendwas zu brechen von A nach B zu fahren und K. Kennedy ebenfalls nicht fähig ist ohne Verletzung über einen Monat zu kommen.

    Weg mit Batista aus dem Main-Event Spot und her mit Edge vs Hunter, die einzige Fehde bei SD! die Sinn macht und wo man gute Matches bekommen kann.

  21. Steve, ich würd mich auch über ein Statement von dir freuen. Du hast ja vorher grad auf WoWSzene.de News veröffentlich, und hoffe du schreibst was zu meinm Comment, 2 Stellen weiter oben
    Danke
    ~Nelo~

  22. Bin nach dem ersten Match eingepennt und wach geworden zur Wiederholung zu Beginn des Batista Matches! Das Match lief eignetlich wie man es hätte voraus sagen können…Browl…der Figure Four Lock war ein Witz aber dennoch bin ich froh das Cena was vor die Backen bekommen hat!
    Das Cell Match war klar geprägt von Edge seinem Lego bastel mit Möbeln Syndrom…will garnicht wissen was der sonst noch damit treibt^^
    An sich wurde das Match gut umgesetzt, zumindest sind sie nicht wieder durch die Decke “gefallen”, das Highlight war wohl der gelungene ChokeSlam vom 2. Seil durch 2 Tische aus dem Ring raus! Da konnte man dem Taker auch noch den schlecht gespielten ersten Versuch des Tombstone Piledrivers verzeihen…im groben ein unterhaltsames Match, allerdings nicht zu vergleichen von der Stimmung und Athmosphäre wie es sie in den Oldskool Sargmatches gab wie in den Survivor Series 92^^

  23. Also ich hab mir Wrestling schon öfters angeschaut und hab mal ne Frage: Wisst ihr, dass das Alles nur gestelt ist? Es ist meienr Meinung nach sogar sehr billig gestellt, da der Gegner sich immer genau so mitbewegt, dass der Andere seinen Move machen kann. Dies ist kein echter Kampf (an dieser Stelle möchte ich allen Fight Club empfehlen. Das Buch, nicht der Film, das Buch ist ab der Hälfte von der Story anders und einfach wesentlich besser. Für alle lesefaulen gibst auch von TVMovie das Hörbuch, mit der Deutschen Brad Pitt Stimme. aber cih schweife ab). Immer, wenn zugeschlagen wird, wechslet die Kameraperspektive, damit man den Schlag nicht ordentlcih sieht. Da ihr alle einerigermaßen intelligent seid, gehe ich davon aus, dass ihr das wisst und habe noch eine Frage: Macht das zuschauen wirklich Spass, wenn man weiß, dass der Ausgang der Begegnung vorher abgesprochen wurde und das keine Kämpfer sondern Stuntmans im Ring sind.
    Danke
    ~Nelo~

  24. Ich war letzten Donnerstag in München und hab da Plakate von WWE gesehn. Hab mir keine Details gemerkt also kann ich nich genau sagen wo und wann das stattfindet / stattgefunden hat. Ich selbst wusste nicht dass dieses amerikanische Wrestling auch in Deutschland Tournee macht ^^
    Ich schau mir gern Wrestling an aber weil eben alles nur show ist, sehe ich es nur als Bodybuilding mit Bewegund 🙂
    Mein bescheidener Kommentar dazu

  25. Ich fand die Veranstaltung auch gelungen!
    Ich bin Undertaker Fan von der ersten Stunde und muss langsam auch sagen, er sollte aufhören…. Aber wenn dann mit einem großen Auftritt/Kampf.

  26. war eig. ganz nice, als edge fan find ichs zwar schade das er verloren hat,aber taker verliert eh nie bei einem der 4 großen ppv’s, deswegen wars keine überraschung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here