Geburtstage

Irgendwie sind Geburtstage auch nicht mehr das, was sie mal waren. Je älter man wird, desto unbefriedigender werden diese Ehrentage. Evtl. liegt das daran, dass der Geburtstag als Kind sowas unglaublich Großes und Wichtiges war. In meinen frühen Jahren habe ich mich schon Wochen und Monate vorher, wie blöd darauf gefreut. Ich kann mich daran erinnern, dass ich immer extra einen Geburstags- Kalender erstellt und jeden Tag abgestrichen habe. Und wenn der große Tag dann näher kam, war ich immer so unglaublich aufgeregt. Sicherlich werden jetzt einige von Euch anmerken, dass dies an den Geschenken lag, aber ich würde das verneinen. Natürlich hatten die Geschenke auch einen relativ großen Anteil, aber ich denke, dass es auch mit dem Stellenwert des Tages an sich zusammen hing. Man war an diesem Tag etwas ganz besonderes, einen umgab so eine bestimmte Aura, es war einfach toll…

Mit den Jahren ist diese besondere Atmosphäre verloren gegangen. Ich denke, viele von Euch werden wissen, was ich meine. Ein Geburtstag ist irgendwie nichts besonderes mehr, fast ein Tag, wie jeder andere auch. Je älter man wird, desto bewusster wird einem, dass man irgendwann sterben wird. Das klingt jetzt etwas deprimierend, aber im Prinzip ist es doch so. Versteht mich nicht falsch, natürlich versuchen alle meine Lieben, jeden Geburtstag so toll, wie möglich für mich zu gestalten. Man geht mit der Familie essen, feiert in einem kleinen Rahmen mit Freunden und redet sich ein, dass man für sein Alter noch ziemlich jung aussieht. Vielleicht erwarte ich auch einfach zu viel…?

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich gerne nochmal einen Geburtstag so erleben, wie ich ihn als 10jähriger erlebt habe. Und nein, ich habe nie an den Weihnachtsmann geglaubt, ich denke, ich bin einfach nur ein Nostalgiker. Whatever, vielen Dank an Euch für die wirklich zahlreichen Geburtstagswünsche in diesem Jahr – ich freue mich wirklich immer sehr darüber.

In diesem Sinne, 34… oh man!

Kategorien
Allgemein
Diskussion
149 Kommentare
Netzwerke