TEILEN

Ähnlich wie in der Spieleindustrie geht die Masse an qualitativ hochwertigen Werken auch in der Filmindustrie stark zurück. Die letzten Filme, die mich a) vom Hocker gerissen haben und ich mir b) auf DVD zugelegt habe, waren 300 und Borat. Nun sind in den letzten Wochen zwei Filme mit großen Vorschusslorbeeren in die deutschen Kino gekommen:

Wanted – ein Film über eine geheime Bruderschaft, die in Gottes Namen potentielle Verbrecher tötet. Wahnsinnig tolle Atmosphäre, Mischung aus Matrix und Fight-Club, mit einer großartigen Angelina Jolie, die zu alter Stärke findet. Der Soundtrack von Wanted ist übrigens auch großartig

Dark Knight – die xte, aber trotzdem beste Batman-Verfilmung. Der letzte Auftritt für den bereits verstorbenen Heath Ledger, der ihm zu einer großen Wahrscheinlichkeit einen Oscar bringen wird. Großartige Interpretation des Joker, mit der er alle anderen Darsteller an die Wand spielt.

Ich kann Euch beide Filme nur wärmstens empfehlen. Da lohnt es sich wirklich mal wieder, ins Kino zu gehen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBetakeys und TCG
Nächster ArtikelPädagogen-Kinder

160 KOMMENTARE

  1. Habe The dark Knight gesehen im Kino und war über alle Maßen begeistert. Die Atmosphäre und vor allem das Verhalten vom Joker, diese “verrücktheit” sind sowas von Genial. Wanted habe ich noch nicht gesehen aber das wird demnächst nachgeholt.

  2. Also ich hab beide gesehen.
    Zu Dark Knight:
    Storymäßig und schauspielerisch eindeutig besser allerdings in Abschnitten von nur 3 oder 4 Minutne ganz seltne mal langweilig ( subjektiv natürlich ). Aber echt geile Ideen dabei, dass mit den Schiffen zB fand ich genial.

    Zu Wanted:
    storymäßig seeeeeeeeehr dünn aber Action bäääm. keine einzige langweilige minute neben shoot em up einer der besten bam bam actionfilme seit langem

  3. @ amon

    Christian Bale der Chuck Norris des 21. Jahrhunderts????

    Also in American Psycho, The Machinist, Prestige fand ich ihn auch gut und das sind keine Actionfilme -.-

    Also dann doch lieber informieren, wenn man nur Batman Begins, Dark Knight oder Equilibrium gesehen hat, also Schwachsinn zu schreiben.

  4. Hab beide gesehn und muss sagen, dass mir the Dark Knight doch schon viel besser gefallen hat.

    Eig war ich garnicht so fixiert auf Batman in the dark knight, sondern eher auf den joker. wo ich den trailer gesehn hab, hab ich gewusst: da muss ich rein =D

    bei wanted.. mh naja… ich hab mir den film erstma “nur” wegen jolie “geholt”.
    ich fands jetz nicht so der oberburner, aber er ging. die story war halt echt schlecht mit dem webstuhl und allem und das mit dem um die ecke schießen war auch irgendwie scheiße.

    The Dark Knight >>> Wanted

  5. the dark knight werd ich nich schauen da mich batman mittlerweile nervt hab wanted schon gesehen und fand ihn bis auf die etwas seltsame un durchschaubare story sehenswert angelina war wirklich nich schlecht aber ihren gatten find ich z.b. in ocens 11 ocens 12 und oceans 13 besser

    mfg

  6. Wanted is schlicht und einfach grottig
    Eine an den Haaren herbeigezogene Story ohne jegliche Tiefe, fehlende Innere Logik und die total deplazierte Liebesszene…

    so long

  7. Clockwork Orange, der Pate, Fight Club, Equilibrium, Goodfellas, The Untouchables…man könnte noch ewig so weiter machen und man würde nicht annähernd auf das Niveau von Wanted sinken…

  8. TDK >>>>> (Filmtitel einfügen)>>>>(Filmtitel einfügen)>>>>WANTED

    Die Story von WANTED ist echt nur an den Haaren herbeigezogen
    und maximal 2-3 Actionscenen sind wirklich gut.

    TDK ist da um Welten besser wobei ansich nur Heath Ledger wirklich überzeugt hat.

  9. zu wanted kann ich nix sagen aber the dark knight is wirklich einer der besten ilme seit langem! (wenn auch hauptsächlich wegen heath ledger^^)

  10. Was ich auf jeden Fall noch sagen wollte ist, das Batman wahrscheinlich eine meiner Lieblingsfilme geworden ist, wenn nicht so ein hollywood typical beschissenes Ende gegeben hätte. Was mir eben an dem FIlm gefällt hat war die Tasache dass nichts allzu übersinnliches im Spiel gewesen war, doch dann muss ja unbedingt so eine Technik vorkommen, mit dem jeder aus dieser Millionenstadt ausspioniert werden kann, dass KANN ma einfach nur auf Unkreativität schließen, und dass am Ende noch so eine Moral aus der Geschichte geschlossen werden musst ist einfach nur typisch hollywod und im großen Maße überhässlich. Schade eigentlich.

  11. mastermind erinnert mich irgendwie an einen arroganten Verschwörungstheoretiker.

    Aber zum Thema: Beide Filme bringen echtes Entertainment mit sich. Wenn dies der Fall ist, muss man nicht lange über die Handlung philosophieren.

  12. Wanted ist ja wohl nicht annähernd ein guter Film, genauso wenig wie 300 oder gar BORAT HAHAHAHA!

    The Dark Knight ist gut, aber kein 9.1er IMDb Rating wert.

  13. Dark knight wird nur überhäuft von Preisen und Loben, hammer Einspielergebnissen etc.. Ist bereits 6. Platz unter der Liste der erfolgreichsten Filme nach Einspielergebnissen, obwohl er ab 16(!!) ist – wäre sonst wohl Platz 2.
    The Dark Knight in english (betonung liegt auf english, da rockt einen Ledgers Leistung einfach weg – nicholson kann da kaum mithalten) ist einfach hammer. Anfangs dachte ich die Kritiker labern nur scheiß und der film ist nicht so gut so nach dem Motto – “Ledger ist tot .. er war der beste Schauspieler aller Zeiten” aber die schauspielerische Leistung ist einfach abartig gut, normalerweise lebt ein Film net von der großen schauspierischen leistung aber in diesem fall ist sie mehr als ausschlaggebend.

    imdb(größte filmdatenbank der welt, filme haben bis zu 500.000 votes ist the dark knight auf platz 3 (nach godfather/shawshank redemption).

    PS: The Dark Knight in deutsch ist eine Beleidigung – auch wenn ihr ihn in deutsch geguckt habt – schaut ihn nochmal auf english!!

  14. ich komme gerade aus wanted wieder und fand den film vom style und kamera her wirklich sehr gelungen. story war jetzt nichts besonderes, hatte aber immerhin noch ne nette wende bzw ein seltsames ende aber naja D:

    die sache mit den kugeln, die einfach mal kurven fliegen und einem webstuhl, der die zukunft weist, war auch eher skuril^^

    insgesamt trotzdem sehr gute unterhaltung, vorallem weil heute kinotag war und mich der ganze spaß 3 euro gekostet hat 😀

  15. also ich hab beide filme gesehen.
    wanted is ein guter actionfilm, hat mir gefallen.
    batman habe ich auf english und auf deutsch gesehen, die synchronisation is gut gelungen kommt aber bei weitem nicht ans original ran. wer die möglichkeit hat, diesen film auf english zu sehen, sollte dies machen 🙂

  16. Hab mir heute mal The Dark Knight angesehen, durchaus guter Film, aber ist durchaus meiner Meinung nach etwas overhyped.
    Ich bin so neutral wie möglich an die Sache gegangen, erstes was mir aufgefallen ist war wirklich ein hervorragender Ledger, hätte nicht gedacht, dass seine Leistung tatsächlich so gut ist.
    Allerdings fand ich die erste Hälfte des Films milde ausgedrückt eher bescheiden…
    Ab dem Abtransport von Dent wurde der Film dann doch noch richtig gut, denn da kamen dann doch nochmal ein paar unerwartete Wendungen ins Spiel und die Action SZenen waren wirklich gut.
    Der Auftritt von Two-Face fand ich auch nicht wirklich störend, passte doch eigentlich.
    Aber gestört hat mich dann doch dieser Gut-Böse Konflikt den Batman durchgemacht hat, das fällt bei mir in die Kategorie Pseudo-Tiefgang, der schon hundertmal Kopiert wurde.
    Aber insgesamt durchaus ansehlicher Film und eine Abwechslung zu Saw 17 und Fluch der Karibik 9

  17. dark knight auf englisch reingezogen – ja, klar, ihr seid direkt danach schnell ins eckkino gegangen wo im o-ton gespielt wird 😀

    war – it is still coming (off. release am do 😉 )

  18. Ich war heute in Wanted. Ich fand ihn recht gut, und witzig ist er auch (wobei es ein zimlich trockener Humor ist^^) ein Batman Fan bin ich nicht (ja steinigt mich^^).

  19. Am Sonntag dachte ich noch, warum schreibt Steve denn nix zu Dark Knight, interessant.

    Ich habe beide Filme gesehen und teile deine Meinung.

    Dark Knight:
    Eigentlich bin kein echter Fan von Batman, die Filme mit Michael Keaton hatte ich so im üblichen Mittelmaß angesiedelt, kein “Blockbuster” im eigentlichen Sinn.
    Dark Knight hat in der Hinsicht mein Bild von der Figur Batman komplett verändert. Ich mag diese düstere Figur, die Christopher Nolan hier zeichnet. Um das schauspielerische Talents Heath Ledgers als Joker noch zu würdigen, habe ich mir den Film auch noch auf englisch reingezogen, und es übertrifft die deutsche Version um Längen.
    Nach dem Film im Kino musste ich mir natürlich auch erstmal die Vorgeschichte reinziehen. Batman Begins ist irgendwie an mir vorübergegangen.

    Wanted:
    Hier fasse ich mich kurz, grandiose Schauspieler, sehr gute Action, leider zum Mitte des Film sehr dünne Story (ich sag nur Webstuhl des Schicksals). Angelina Jolie doch fast ein wenig zu schweigsam. Dennoch ein guter solider Actionfilm, der unterhält.

  20. Also, um mich nochmal einzumischen…

    Masterminds Verhalten ist aus diskussiver Sicht echt nicht akzeptabel…Deswegen mal zu ein paar Punkten…Angelina Jolie hat in letzter Zeit eher Filme für ein großes Publikum gemacht, und das gefällt nicht jedem, aber wer zum Beispiel “The Bone Collector” gesehen hat, ein Film aus der Zeit als sie noch nicht so bekannt war, der weiß das sie ersten gute Filme machen KANN und zweitens gut schauspielern KANN…Dann noch zum Batman…Joker ist unumstritten ganz große Klasse, allein die Gestik, aber Christian Bale finde ich dafür ziemlich Kacke…Für mich ist das in etwa “der Chuck Norris des 21. Jahrhunderts”, d.h. er kann nur Actionfilme machen und ist schauspielerisch eher schwach…Und das man über Geschmäcker auseinander gehen, dass sollte wohl jedem hier bewusst sein…Natürlich gibt es einen gesellschaftlich definierten Nullpunkt, aber den hat hier meiner Ansicht noch niemand erreicht.

    Das wars von mir, in diesem Sinne:

    Evening, Commissioner.

  21. Ich muss dir da vollkommen Recht geben. Auch wenn ich Wanted noch nicht geguckt hab und wohl leider auch nicht gucken werde(Geld und so…) war The dark Knight einfach ein hammer Film. Selbst meine Freundin hat ihn gut gefunden, die eher auf son Kuschelzeug steht, wenn ihr versteht.
    Am Anfang bin ich nur in den Film gegangen, da ich Heath Ledger immer sehr mochte und mich ihm etwas schuldig fühlte und weil Batman DER Held meiner Kindheit war^^
    Doch letzten Endes war ich froh, mir kam es übrigens so vor, als ob nicht Batman die Hauptrolle war, sondern Joker… jedenfalls hab ich immer auf die nächste Szene mit Joker hingefiebert… Two Face war ebenso gelungen…

    MfG

  22. @ Hordensohn
    /big sign

    Und Bale is in der englischen Version teilweise sehr hart zu verstehen, aber gehört nunmal zum Charakter dazu. Sie wollen ja das er sich “animal-like” anhört. 😉

  23. TDK war der erste Film seit 300 glaube ich, den ich mir im Kino angesehen habe, und sogar zweimal. So wie ich die imo überhöhten Kino-Preise verachte und deshalb meide, will das was heißen. ^^ Großartiger Film und das viele Lob, das Heath Ledger für die Rolle des Joker erhalten hat wird ihm nicht zu unrecht zuteil.

  24. Ich denke zwar nicht, dass viele diesen Comment lesen, aber dennoch möchte ich eine Empfelung abgeben:
    Wenn ihr auch nur annähernd Englisch könnt, schaut euch The Dark Night auf Englisch an!!!! Ich habe es 1 Tag vor der Deutschland Vorpremiere auch so gesehen und im Vergleich lässt sich sagen: Die Deutsche Stimme von Ledger gibt sich wirklich viel Mühe…aber verdammt noch mal, wenn man das Original hört ist es einfach überzeugender und stimmiger. Phrasen wie “Why so SERIOUS??!!!” und das unglaublich gute “hit me…hit me….HIT ME!!!!” brennen sich einfach in das Gedächniss.
    Wer Ledger in dem Film mochte sollte sich seine ganze Leistung zu Gemühte füren will MUSS die Englische Version gucken….auch wenn Bale es als Batman teilweise einen Hauch zu weit treibt 😉

  25. habe mir wanted angesehn und finde ihn klasse, obwohl ich kein action fan bin. angelina jolie ist einfach zu heiß, <3 ihre tattoos *schmacht* aber auch die männliche hauptrolle is gut gespielt, der kerl is so tapsig 😉 und ich mag die wendung am schluss ;D

    naja, the dark knight, hmmm ich muss zu meiner schande zugeben, dass ich einfach eingeschlafen bin, kein film der mich interessiert, es ist eben batman, der trailer verspricht nur action krach bum. einzig die tatsache, dass es heath ledgers letzte rolle war, würde mich zum anschauen bewegen.

  26. dark knight ist der beste film seit ewiger zeit …
    joker rockt einfach alles ..
    wen juckt batman wenn man den joker gesehen hat

    Why so serious?

  27. So auch ma was schreiben >P Hab beide filme for einiger Zeit gesehen (kommt bei uns in america frueher raus ^^) und fand beide recht gut.

    Wanted: War irgendwie komisch die szene am anfang wo der kerl ueber hochhaeuser springt war irgendwie naja, action gabs genug, und gerade wo der plot gerade irgednwie langweilig wurde gabs noch en zwist.

    Dark Knight: Guter film wobei Batman in der Englishen version wirklich grauenhaft klingt, halb tiefes daemliches fluesterm ( kauf dir en stimmen verzerrer >.<). Joker war fuer mich absolut top, einfach ein komplett abgefuckter psychopath der nichts weiter als chaos will und einfach mal nebenbei ein krankenhaus hochjagt oO

  28. Wanted gehört einfach zu der Sorte Filme, die fürs Kino gemacht sind: Laut, schnell und unkompliziert.Alllerdings: Teure Schauspieler (die zweifelsohne gut sind) können die etwas zu kurz geratene Story nicht überdecken. In meinen Augen ist das aber völlig egal, den der FIlm macht einfach Spaß… “Und was hast du in letzter Zeit gemacht?”
    Batman hingegen ist so extrem auf perfekt gebügelt, das beim dritten mal gucken einfach ein bischen komisch wirkt, wie glatt er gefeilt ist.
    Batman ist, meiner meinung nach, bisher (und nicht unwahrscheinlich auch noch für den Rest) der beste Film des Jahres. Wanted ist einfach nur “cool”. Beide Filme sind auf jeden Fall sehenswert.

  29. Also bei Batman kann ich dir nur zustimmen: derbe nicer Film- den als schlecht zu bezeichnen ist einfach schlichtweg falsch. Wem er nicht gefällt muss ich lieder unterstellen das Genre nicht zu mögen. Der Film an sich ist großartig.

    Wanted dagegen….also ich muss schon sagen. das ist der größte mediale dünnschiss den ich seit langem gesehen habe… also recht unterhaltsam für zwischendurch aber ansonsten… was hat der Film denn “Dialoge die ungefähr so lang sind, wie die Darsteller brauchen um ihre Magazine zu wechseln[…]”- weiß nicht mehr wo ich das gelesen habe aber ich kann dem leider nur zustimmen… sinnloses geballere dass nicht tief genug in die strukturen der Bruderschaft sowie deren Philosophie eindringt. Im Prinzip cooles grundgerüest der story aber im ganzen VIEL zu wenig gemacht… Angelina Joli spielt ihre normale Klischeerolle der misteriösen Killerin.soweit meine meinung

  30. @ mastermind: Jemals “The Fountain” gesehen? DAS ist ein Meisterwerk, dagegen kann kein “Experiment” und kein “American History X” anstinken. 🙂

    Nu ja, Wanted habe ich noch nicht gesehen, das werde ich demnächst aber nachholen.
    Und zu The Dark Knight: besser auf englisch schauen, die deutsche Synchro zieht imho einige Witze raus. Das letzte Viertel hat mir nicht so gefallen, aber der Rest ist klasse. Drei Daumen hoch.

  31. ääähm… shoot em up is meiner meinung nach einer der schlechteren filme, (dicht gefolgt von creep) aaaber is halt _meine_ meinung ;D

    wanted hingegen is echt mal wieder ein geiler film ;] und angelina jolie gefällt mir auch mal wieder richtig gut (bin ich sonst nich so fan von)

    dark knight muss ich nochma schaun.. steh nich auf batman, aber die kritiken sind ja shcon sehr deutilch….

  32. Oh Gott, Mastermind. Du machst aus deinem Musik- und Filmgeschmack ja schon ne halbe Religion. Es gibt keine Objektivität bei GESCHMACK. Halt doch einfach mal den Ball flach.

    Tokio Hotel begeistert zumindest mal massenhaft Menschen, mittlerweile sogar auf internationalem Niveau und sogar in den USA, was nur ganz ganz wenige deutsche Musiker geschafft haben. DU ziehst hier grad nur massenhaft Aggro.

    Es geht hier in dem Blogeintrag nur darum, welche Filme grad gefallen und welche nicht. Oscars, Kritiken und deine fadenscheinige Objektivität dabei zählen dabei doch gar nicht rein. Auf so ne elitäre Scheisse alla “Ihr alle lasst euch von Action über eine seichte Handlung hinwegtäuschen” ist einfach unangebracht.

    Natürlich gibt es anspruchsvollere Werke als Wanted und TDK (übrigens Dark eher groß Steve, Titel/Eigenname usw. aber gut 😉 ). Aber neben dem ganzen Kunstanspruch, den manche Filme haben sollen andere Filme auch einfach mal nur unterhalten. Und TDK hat mich hervorragend unterhalten.

    Oder kurz gefasst: sei mal bitte nicht so ein Film-Nazi 😛

  33. Dark Knight ist wohl für mich der absolute Hammerfilm. Habe selten gesehen, wie man es geschafft hat, 3 so absolut dominante Figuren in sowas reinzupacken, denen allen noch Ecken und Kanten zu verpassen, die Geschichte ein paar mal in verschiedene Richtung wechseln zu lassen und dann auch noch nen roten Faden für die gesamte Länge bereitzuhalten.

    Wer natürlich in den Film geht, weil ers gern knallen sieht, wird wohl oder übel enttäuscht sein.

    Trotzdem DER Film des Jahres

  34. Heath Ledger ist hervorragend…aber meiner Meinung nach spielt er die Anderen nicht an die Wand. Schon gar nicht Aaron Eckhardt, der ihm wohl – wenn Ledger nicht tot wäre – ziemlich Paroli bieten würde. Es ist kein Oskarfilm, und ich schätze Heath Ledger würde sich im Grab umdrehen, nur weil er wegen eines Hypes um seinen Tod einen Oskar bekommen würde. Aber wie gesagt, nur meine bescheidene Meinung.

  35. The Dark Knight hab ich nicht gesehn, Wanted schon, aber den fand ich eigentlich recht bescheiden. Aber wer so nen Haufen Geld für Effekte ausgibt, muss dann halt an der Story sparen

  36. Hmm, also ich fand Wanted eigentlich ziemlich kacke…Liegt wohl daran dass außer n paar Ratten nix in die Luft fliegt…Und zu der Fledermaus, sicher der Joker ist genial gespielt, aber Batman ist dafür ziemlich charakterlos…

  37. The Dark Knight ist zwar gut, aber niemals ein IMDb Rating von 9.1… (3. Best Movie of all Time)
    Aber Wanted… Geschmacksverirrung? Wanted ist halt so ein typischer Proll-Film ala Borat, 0 Gehirnschmalz drin.

    Wenn ihr schon so dumm seid und euer Geld fürs Kino rauswerft, obwohl es alles auch kostenlos gibt dann geht in The Dark Knight 😉

  38. Also “Dark Night” fand ich scho geil, bis zu der Stelle wo 2-face in’s spiel kam… die Story hat sich meiner Meinung nach nurnoch hingezogen…
    war noch nie so n großer Batman-Fan, aber allein schon wegen dem Auftritt von Heath Ledger als Joker lohnt sich der Film =)

  39. Zunächst zu Wanted: den Film fand ich bestenfalls passabel. Optisch ist er beeindruckend, keine Frage; aber die Story ist hanebüchen und versucht mit pseudo-intellektuellen Ansätzen, die Brutalität der “Bruderschaft” zu rechtfertigen, was aber nicht wirklich gelingt sondern eher chaotisch wirkt. Wer aber auf visuell ansprechende Action steht, der kann sich Wanted getrost anschaun, für mich wars nichts.

    The Dark Knight: Zweifelsfrei einer der besten Actionfilme seit langem, absolut geniale Atmosphäre, sehr gute Story mit geschickt eingebauten Verweisungen auf aktuelle (wenn auch USA-spezifische) Probleme und ein brillianter Heath Ledger, wobei eine Oskar-Nominierung wohl dem großen Hype um ihn zu verdanken wäre und für mich daher einen faden Beigeschmack hätte. Insgesamt ein absolut hochklassiger FIlm, der alle anderen Superheldenstreifen (wie auch die meisten anderen Filme der letzten Jahre) locker in die Tasche steckt.

  40. Wanted ist top. Bei Dark Knight stört mich ein wenig der sorglose Umgang mit Themen wie:
    – Totale Überwachung der Bevölkerung zur Aufspürung eines Verbrechers
    – Vorsätzliches belügen des Volkes, zu seinem eigenen Schutz

    Der gesamte Film ist ansonsten gut und Heath Ledger war unglaublich. Mir persönlich hat er besser gefallen als Jack Nicholson, der auch schon großartig war.

  41. Also mein Favorit dieses Jahr ist definitiv “Leg dich nicht mit Zohan an!”. Die Gags sind super über den ganzen Film verteilt. Adam Sandler ist definitiv ein Comedian, ders drauf hat 😉

    @Steve: Hast du dir denn den Film angeschaut? Wenn ja, was hat dir denn am Film nicht gefallen?

  42. Batman fand ich spitze. Der Joker war wirklich gut – hätte ich von dem Ledger nichtmal erwartet, das er so spielen kann.

    Wanted war Storymässig gar nicht mein Fall, dafür gabs Action ohne Ende. Wenn man mal einen Film gucken möchte, bei dem nicht groß nachdenken braucht, ist wanted genau richtig.

    Aber noch was zu Mastermind, bzw. der Kritik an seinen Beiträgen:
    Er hat schon Recht, das der Oskar nicht immer passend vergeben wurde, sondern oft einfach nach öffentlichem Interesse an den Mann gebracht wird. Sicherlich kommt Ledger für den Joker in Frgae – dieses Jahr ist mir keine besser gespielte Rolle untergekommen.

    Wieso Edward Norton aber keinen gekriegt hat, steht in den Sternen. Man muss dazu nichtmal AHX, oder Fightclub nehmen. Alleine seine Rolle in Zwielicht war überragend.

    Letztendlich an Mastermind direkt: Es gibt allgemeine Kritiken zu Kunst, Mode, Musik, wie auch immer. Letztendlich handelt es sich hierbei aber doch um ein Blog, durch den sich jemand seinen Lesern mitteilt. Und auch wenn die allgemeinheit einen Film in den Himmel lobt, kann der Blogger persönlich ihn einfach grottenscheiße finden.

    Ich pers. stehe ja auf “Vollidiot” mit Pocher – Hab ich deswegen keine Ahnung von Filmen?!

  43. Also ich finde Wanted ist so ziemlich einer der schlechtesten Filme aller Zeiten. Der Beginn fast 1:1 von Matrix gestohlen, die Actionszenen sind meiner Meinung nach einfach nur lächerlich und totel überzogen, ein bisschen Glaubwürdigkeit sollte doch schon noch da sein ( ja in Actionfilmen ist kaum was “realistisch” aber stimmig sollte es schon sein ), die Story ist auch eher lächerlich als glaubwürdig ( Ein Webstuhl gibt ihnen Anweisungen – wtf? ) und auch sonst wirkte der Film auf mich in fast allen belangen einfach so unglaubwürdig und unstimmig das er fast einen lächerlichen Touch hatte. ( Autostunts / Webstuhl / explodierende Ratten etc )

    Bei Dark Knight kann ich dir aber nur zustimmen.

  44. Also Wanted ist zwar ein guter Actionfilm und man hat am Anfang echt Spaß an den Actionszenen, aber ab dem Moment, als man erfährt das die derbe Bruderschaft ihre Aufträge von einem “Webstuhl des Schicksal” erhällt, kann man den Film nicht mehr ernst nehmen. Schade um Hälfte 2 des Films.

  45. Also Mastermind sorry… Du erzählst etwas von Geschmack + was für Dich “gute” Musik ist + “schlechte” Musik, “gute” Filme, das der Oscar “sowieso nicht objektiv ist”, etc. etc. etc.
    Dann behauptest Du aber auch, dass sich über Geschmack streiten lässt…
    Was denn nun? Ich persönlich finde Bushido UND 2Pac scheisse, einfach weil ich hip hop + rap nur zu einem sehr geringen Teil höre. Trotzdem habe ich ein 2Pac Lied in meiner MP3 Sammlung.
    Ich persönlich finde bspw. Slipknot eine hervorragende Band die enorm GUTE Musik macht, während Leute wie Du wahrscheinlich sagen werden es ist überhaupt keine Musik.
    Fakt ist Batman the Dark Knight ist ein Top Film. Nahezu jede Filmkritik Seite gibt diesem Film > 8/10 Punkten. Fakt ist auch das Heath Ledger einen enorm guten Joker abgibt, einen Bösewicht der trotz seiner Brutalität + seines Wahnsinns beim Publikum “beliebt” ist. Er ist böse + hat trotzdem Sympathien auf seiner Seite.
    Der Film versucht auch nicht “künstlich” eine drückende Atmosphäre zu schaffen, sondern versucht viel deutlicher als alle anderen Batman Teile (bis vielleicht auf den 89er Batman + Batman Begins) darzustellen was Batman ist. Er ist kein Held. Nahezu alle DC Comichelden sind Antihelden die mit ihren Aufgaben überfordert sind. Sie sind Menschen “wie Du und ich” + müssen nicht nur damit klar kommen, dass sie ständig einen plötzlichen Tod sterben könnten, sondern auch damit, dass sie ihr Leben auf die Reihe bekommen.
    Spiderman 3 versuchte das ganze auch schon relativ gut dar zu stellen, jedoch fehlte mir da einiges an schau spielerischer Leistung.
    In Batman gibt Christian Bale dem Charakter menschliche Züge, man kann sich nahezu vorstellen wie es wäre wenn man in Batmans Haut steckte. Das hat weder etwas mit gespielt düster, noch mit Emo zu tun. Der Film basiert auf diversen Comics der 80er Jahre in denen Batmans Charakter deutlich anders dargestellt wurde.
    Zum einen wird immer wieder betont das Batman dem Joker sehr stark ähnelt, da auch er eine dunkle Persönlichkeit hat. In den Comics geht es sogar so weit, dass er in “The Dark Knight returns” Probleme damit hat seine Verbrechensbekämpfung “sauber” zu halten. Er hat Probleme den Leuten “nicht zu sehr” weh zu tun.
    Die Macht die Batman hat, die Verpflichtungen, das Leben von Bruce Wayne, das alles wurde in The Dark Knight enorm gut rüber gebracht. Der Film fesselt einen, selbst wenn man nicht die Comics gerne gelesen hat, oder sonst kein Batman Fan ist.
    Sogar meine Freundin, die sonst nicht sonderlich auf “sinnlose” Actionfilme steht, fand den Film so gut, dass sie noch mal mit mir reingehen würde.

    Der Film ist für die heutige Zeit, in der vor allem sinnlose + schlechte Komödien den Markt überfluten, ein enorm großartiger Film. Zum einen hat er endlich mal eine sehr gute Länge und zum anderen hat man einfach einen Plot dem man zwar leicht folgen kann, der aber Rund herum überraschend ist. Schau Dir doch einfach mal die ganzen Thriller + Horrorfilme an die es in letzter Zeit gab. Ich konnte Dir bei den meisten die ich gesehen habe sofort sagen was passiert, oder wie der Film endet.
    Batman hatte einige sehr krasse Wendungen + hat mich an einigen Stellen sehr (positiv) überrascht.

    Um diesen ellenlangen Text nun zum Schluss zu bringen. Nur weil Du dich etwas adäquat ausdrückst + ein zwei Sachen bei Wikipedia über einen italienischen Film gelesen hast, heisst das weder, dass Du die Weisheit mit Löffeln gefressen hast, noch das Steve, oder ich, oder sonst wer, keinen Geschmack haben, nur weil die TDK sehr gut finden.
    Deine sinnlosen Anekdoten an irgendwelche DSDS Kandidaten die Steve gut fand/findet + der darauf folgenden Anspielung Du seist selber Musiker der “nur seine eigene Musik schreibt” ist zum einen einfach nur arrogant + zum anderen einfach total aus dem Kontext gerissen.
    Um Dir noch ein wenig Kanonenfutter zu geben: Ich finde Stefanie Heinzmann enorm gut, stimmlich toll + das Album einfach hörbar. Ich habe mir es gekauft.
    Für mich muss Musik nicht immer tiefgründig wie Johnny Cash sein, oder hochgelobt wie alles von den Beatles. Manchmal muss es einfach nur “Bumm bumm bumm”, “Gröööööhl”, oder “Zehn Nackte Frisösen” sein, damit ich es im Auto, auf Partys, oder zu Hause vor dem Rechner höre.
    Diesen verschiedenen Dingen Wertungen zu geben + so zu tun als wisse man was “gut, schlecht, Bubblegum” ist, ist einfach vermessen.
    Für mich hat ein Bushido auf dem Markt genau so viel Anrecht zu existieren wie Tokio Hotel. Ich mag beides nicht + finde (über einen Kamm geschert) die Fans + die Musik “scheiße”, jedoch haben sie anscheinend genug Leute gefunden die es gut finden.
    Wenn alle immer nur das gut finden würden, was nicht Mainstream ist, oder nur das was Kritiker gut finden würden, wären Bands wie The White Stripes, The Ting Tings, Slipknot usw. nie in Erscheinung getreten, was für mich persönlich ein großer Verlust gewesen wäre.

    Dementsprechend würde ich Dich bitten nicht ganz so großkotzig auf einen Blog zu reagieren 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here