TEILEN

Vielleicht habt Ihr schon mal von spickmich.de gehört? Es handelt sich dabei um eine Datenbank, bei der sich jede(r) Schüler(in) registrieren kann, um seine Schule und seine Lehrer zu benoten. Das Projekt ging in den letzten Monaten immer wieder durch die Presse, weil sich der ein oder andere Lehrer zu schlecht benotet gefühlt hat und juristisch gegen das Projekt vorgegangen ist. Natürlich stinkt es manchen Lehrern, wenn ihre uneingeschränkte Macht mal auf Grenzen stößt und man selbst zum Beurteilten mutiert.

Wenn Ihr meinen Blog schon länger verfolgt, könnt Ihr Euch evtl. daran erinnern, dass ich eine neutrale Instanz gefordert habe, die die Qualität von Lehrern beurteilt. Natürlich werden Schüler(innen) niemals eine neutrale Instanz sein (schließlich wird es immer auch Schüler(innen) geben, die in so einem System überall die Note 6 geben, weil der jeweilige Lehrer sie schlecht benotet hat), aber warum sollen sie nicht das Recht haben, die Arbeit ihrer Lehrer zu bewerten? Schließlich sind sie es doch, die am intensivsten mit dem jeweiligen Lehrer zusammen arbeiten und daher seinen Unterricht am Besten beurteilen können.

Ich finde das Projekt sehr gut und fordere Euch alle auf, Euch auf der Seite zu registrieren und Eure Lehrer und Eure Schule dort zu bewerten.

82 KOMMENTARE

  1. Die Plattform an sich ist ja ganz nett,aber da jeder bewerten kann,ist es mit dem Wahrheitsgehalt so ne Sache.
    Und wenn cih mir die Benotung meiner Lehrer anschaue..mein Deutschlehrer wird ja ziemlich gehasst 😀

  2. Achja, eins wollt ich noch erwähnen, da einige meinen junge Lehrer seien sowieso besser:

    Ich habe bis jetzt am Gymnasium an die 7-8 Referendare gehabt, davon waren 4 richtig gut, waren menschlich und konnten gut mit allen Schülern.
    Doch dann gabs es die restlichen, die den Umgang mit Schülern gar nicht konnten, und strikt den Unterricht durchgeführt haben, weil sie es ja so gelernt haben und genau DIESE Lehrer werde so hoch gelobt, weil sie ja das modernste in der ‘Branche’ sind. Muss es gerade selber erleben, ne ganz Junge Lehrerin habe ich in Deutsch und Musik, in Deutsch versteht keiner irgendetwas und wenn man den fatalen Fehler macht und eine ‘… oder …’-Frage stellt, kommt als Antwort entweder:
    “Genau!” oder “So sollt ihr es machen”. Wer hier jetzt denkt, das uns diese Antwort genügt, hätte am anfang des Schuljahres noch falsch gelegen, aber wir haben uns schon wegen ihr beschwert, nichts ist passiert. Und in Musik tanzen wir… wenigstens nicht unseren Namen 😉

    Aber so wie Stevinho hier auftriit ist er wahrscheinlich einer dieser netteren Junglehrer, jedoch (ich will dir bloss nichts unterstellen 😉 ) haben wir hier wahrscheinlich keine Ahnung wie er im Unterricht ist, hoffe für die Schüler und dich selber das du ein guter netter Lehrer bist.

  3. Das tut mir jetzt gerade ziemlich Leid für dich Steve, wenn sich da jetzt tatsächlich Leute anmelden, um dir deine Bewertung zu versauen. 🙁
    Diese Leute finden es wohl witzig, naja, bescheiden muss ich sagen.
    Wo ist da ein sinnvoller Zweck? Wir alle wissen es aber besser :)!

    Lg

  4. Hast wohl n Eis ausgegeben, was?
    Nein mal Spaß beiseite, ich denke (als Schüler und Lehrerkind 😉 nicht das man es einer komerziellen Website überlassen sollte, den Schülern eine Platform zu bieten auf der sie ihre Lehrer benoten können.
    Bei uns in der Schule war mal ein Schulleiter, der ne Zeit lang ein Internat geleitet hat und jetzt auf Kreuzzug für ein besseres Bildungssystem ist und der hat, wie ich finde, eine interessante Variante vorgestellt, bei der die Schüler schulintern jedes Jahr einen Fragebogen bekommen um ihre Lehrer zu bewerten. Sollte es zu Abweichungen (überall 6) aufgrund von persönlichen Abneigungen kommen, wird mit dem Schüler ein persönlcihes Gespräch geführt. Ein sehr ähnliches Modell wird übrigens in der Schweiz praktiziert.
    Ich denke eine Seite wie Spickmich.de ist zwar mal ganz lustig aber um eine ernsthafte Beurteilung zu erhalten, die Lehrern und Schülern gegenüber fair ist und zu Verbesserungen führt, ist sowas meiner Meinung nach nicht geeignet.
    Und du siehst ja leider, wie “sicher” solche Beurteilungen sind.

    mfG SpaceHead

  5. ich finde spickmich.de absolut unseriös. man kann, und das will ich auch garnicht, niemanden verbieten dafür werbung zu machen, nichts desto trotz polarisiert eine solche seite einseitig und je mehr aufmerksamkeit ihr schenkt deso mehr unnötige quärelen werden drumherum gespinnt.

    nein danke…

  6. Ich finde das Prinzip “Spickmich” vor allem für jene Lehrer ungerecht, die selbst der Notenvergabe an Schülern kritisch gegenüberstehen. Je nachdem wie radikal (bis zu welcher Klassenstufe) man das Notenprinzip nimmt, sind eine ganze Menge Pädagogen dafür, da was zu verändern.
    Richtig unfair sind solche Pauschalnoten gegenüber den Lehrern, die sich aktiv z. B. gegen die Kopfnoten zur Wehr setzen und diese mit Einheitsnoten boykottieren.
    Kein Lehrer würde heute einem Schüler in ein Zeugnis schreiben, dass er immer ungewaschen zum Unterricht kommt oder nach Pot oder Bier riecht.

  7. Hallo!

    Von Plattformen wie spickmich.de halte ich persönlich gar nichts, auch wenn ich die Kausalitäten zur Entstehung und vermeintliche Notwendigkeit der Erstellung einer solchen nachvollziehen kann.

    Es ist wie so häufig: Wichtige Entwicklungen werden verschlafen oder versäumt zu implementieren. Wären die Lehrer (und natürlich auch Kultusminister, Schulräte usw.) in der jüngeren Vergangenheit früher auf die Idee gekommen, sich intern wie extern evaluieren zu lassen, wie es ihnen nun auferlegt wird, gerieten sie nun nicht unter einen derartigen Zugzwang. Dazu hätte auch gehört den Dialog mit den Schülern zu suchen, die nun eine Nische in Form von bspw. spickmich.de gefunden haben.

    Nun wuchert jedoch das zum Trend gewordene Bewertungs- und Evaluationsgeschwür ungehemmt und vor allen Dingen auch unkontrolliert. Natürlich werden dabei auch Mißstände aufgedeckt und angeprangert…aber heiligt der Zweck die Mittel?
    Ich denke, durch diese ganze Entwicklung wird nichts anderes passieren, als daß neue Zwänge und ein zunehmender Druck auf die Lehrerkollegien Spannungen erzeugen, die fatale Auswirkungen haben können (sowohl für das System, als auch für das Individuum).
    Zumal es ja nicht so wäre, als würde in den letzten Jahren nicht eh schon sehr viel Druck auf die Schulen aufgebaut. Ich krieg die Bedarfe und Bedürfnisse der Schulen teilweise hautnah mit, da mein Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen im administrativen Bereich für Schulen anbietet (Wie bildet man eine Steuergruppe und macht sie arbeitsfähig? Wie entwickelt man ein erfolgreiches Schulprogramm? Wie macht man sich fit für die externe Evaluation? Aufbau einer Feedback-Kultur! Wie profiliere ich meine Schule nachhaltig nach außen? Kollegiale Hospitation usw. usf.).

    Nicht wenige Schulen stehen unter einem enormen Druck, zumal die Prognosen aufgrund schwindender Kinderzahlen nicht sehr rosig aussieht. Zahlreiche Schulen wird es in den nächsten zehn Jahren nicht mehr geben, da sie entweder mit anderen fusionieren müssen oder einfach untergehen.

    Man hat also von Seiten aller möglichen Stellen gemerkt, daß man über Jahre und Jahrzehnte hinweg falsche Pfade beschritten oder schlichtweg gar nichts getan hat. Und nun versucht man krampfhaft, alle Baustellen gleichzeitig aufzumachen und irgendein poliertes Flickwerk zusammen zu schustern. Auf der Strecke bleiben dabei Lehrer UND Schüler, da bin ich sicher.

    Statt also solche einseitigen und nur vordergründig konstruktiven Maßnahmen zu etablieren, sollte man lieber auf Dialog und eine gemeinsame Lösungsfindung setzen. Auch wenn die Lehrer, und das betone ich noch einmal, vieles an dieser Entwicklung und den damit verbundenen Effekten selbst mitverschuldet haben. Sich jetzt aber gegenseitig eins mit der Keule überzuziehen hilft weder der Sache noch den davon abhängigen Personengruppen.

    Auf bald!

    Ratatoesk

  8. Hr Krömer, das klingt so ungewohnt bieder – zumindest wenn man dich immer nur unter Stevinho kennt und damals schon auf Destromath vor SS erlegt hat (*strike*).

    Ich hätte dich ja jetzt wirklich unter “Stevinho” dort gesucht wenn ich Schüler wäre. Aber einfach aus Interesse: Gibt es Schüler die Dich mit Steve oder Stevinho anreden?
    Oder ist das bei dir eine Grenze wo du klar definierst “Das hier ist Arbeit – da heiss ich Hr. Krömer!”?

  9. So schnell sieht man die guten und die schlechten Seiten von spickmich.de. Ich halte von der Seite sehr wenig, weil die missbrauchsgefahr trotz der Schutzfunktionen sehr groß ist. An meiner Schule gibt es eine schulinterne umfassende Umfrage jedes Schuljahr, die dann veröffentlicht wird. Dazu werden Eltern, Schüler und auch Lehrer zu ihrer Umgebung befragt, auch gibt es konstruktive Kritiken, mit denen dann die Lehrer und Eltern wirklich etwas anfangen können.

  10. habe mir jetzt nicht alle kommentare durchgelesen (nur etwa bis zur haelfte), daher sry, wenn das was ich jetzt schreibe schon einmal weiter oben steht.

    die sache an sich finde ich nicht schlecht, aber aus eigener erfahrung muss ich sagen, dass man (schueler), -wenn ueberhaupt- erst eine annaehernd objektive beurteilung abgeben kann, wenn man schon eine laengere zeit gar nicht mehr bei beurteiltem lehrer unterricht hatte, oder noch besser, schon lange nicht mehr zur schule geht. das was man wirklich an einem lehrer hatte, merkt man immer erst sehr viel spaeter, wenn man sich eben nach langer zeit wieder an dinge zurueckerinnern kann, die bei dem und dem lehrer aus dem unterricht haengen geblieben sind. ich denke, ihr koennt euch ungefaehr vorstellen was ich meine.
    es ist aber natuerlich schon so, dass der unterrichtsstoff von lehrern fuer die man sympathien hegt, automatisch viel besser im gedaechtnis haften bleibt. man hoert ja automatisch von sich aus viel konzentrierter hin und gibt sich auch entsprechend mehr muehe. kurz gesagt, die motivation ist einfach viel hoeher. zumindest war das bei mir immer der fall.

    ansonsten schließe ich mich einigen meiner vorposter an, naemlich, dass zu einer richtigen beurteilung auch begruendungen gehoeren, wenn diese geschichte den lehrern wirklich dazu dienen soll, sich ein besseres bild von ihren leistungen machen zu koennen 🙂

  11. Hi all,

    auch Lehrer müssen mit Meinungsfreiheit umzugehen wissen.
    Kann ja nich sein, dass z.B. Geschichts- und Politiklehrer nicht zu schätzen wissen, dass die Schüler wenigstens einen Inhalt aus dem Unterricht transferiert haben.
    (“Anforderungsstufe 3”)
    Wenn ihnen die Bewertung über das Internet nicht zusagt, dann sollten sie diese Seite einfach nicht aufsuchen.

    Auch an meiner Schule ist bestens Bekannt welche Lehrer man im Unterricht haben möchte und welche als Strafe Gottes an die Menschheit betrachtet werden.

    Gruß,
    Paycur

  12. Ich bin bei Spick-mich immer so ein bisschen hin- und hergerissen.
    Einerseits finde ich schon, dass Schüler ihre Lehrer am besten beurteilen können, schließlich sind sie die einzigen die (fast) jede Unterrichtsstunde mit ihnen zu tun haben.
    Andererseits finde ich das System über Noten und anonymität irgendwie schwachsinnig. Gut, man mag damit argumentieren dass sich Schüler sonst nicht trauen, mal ihre Meinung auszudrücken, aber ist das nicht genau das, worauf Schule unter anderem vorbereiten soll? Konstruktive Kritik geben, seine Meinung begründet aussprechen können, objektiv beurteilen etc.

  13. @Dekar. Joa das ist mir zu meiner Schulzeit auch aufgefallen. Naja ich denke auch das Lehrer ein verdammt frustrierender (und vor allem auch oft von den falschen Leuten gewählter) Beruf sein kann…zumindestens in den mittleren Stufen wo die Schüler zum großen Teil einfach keinen Bock haben egal welche Mühe man sich gibt (war bei mir damals genauso) in der Oberstufe sieht das ganze dann (meistens) anders aus.

  14. Hoffe du behälst das alles deine ganze Lehrerkarriere über bei. Viele Lehrer sind am Anfang sehr bemüht, mit projekten gruppenarbeiten usw. und bald darauf zu totalen null nummern geworden!

  15. Also ich mich wunder die 1.5 nicht. Wenn man bedenkt das Steve zocker ist und sich seinen “Musikgeschmack ;P” anhört, kann man sich ja schon denken das er “näher an seine SChülern dran ist” ist als so manch anderer Lehrer und was man so von ihm aus der WoW nacht kennt ist er sicher nicht so ein 0815 Lehrer der sich hinstellt und den Lehrplan stur abarbeitet. Und das ist denke ich mal was die Schüler heutzutage (immernoch) wollen.

  16. Letztendlich könnte man mit den ermittelten Daten ja durchaus sinnvolle Analysen mit statistischen Methoden machen, so dass “Rache Bewertungen” etc. herausgefiltert werden (Thema Extrem-Werte / Ausreißer). Und auch wenn dies nicht passiert werden die Daten, wenn das System angenommen wird von den Schülern, allein durch stochastische Argumente durchaus die Realität wiederspiegeln (mit einer gewissen systematischen Varianz natürlich)…

    Sprich, ich finds gut und möchte dann auch gleich “Werbung” für eine ähnliche Seite, quasi die nächste Ebene, machen:

    http://www.meinprof.de

    lg
    michael

  17. Für alle die sich Fragen, welche Fächer Steve unterrichtet: In mehreren WoW-Nächten hat er es mal erwähnt, da bin ich mir recht sicher. Also holt die Nächte raus und hört genau hin 😉

  18. find es eine gute sache, dieses spickmich. sowieso ist es eine frechheit, dass lehrer und richter offenbar die einzigen bzw. letzten berufe sind, über denen der freie himmel schwebt. keine leistungskontrolle, keine vergütung nach leistung, keine möglichkeit versager auszusortieren.
    bei richtern kann ich den beamtenstatus natürlich verstehen, anders geht es auch gar nicht…warum um gottes willen lehrer beamte sein sollen kann ich bei bestem willen nicht verstehen…die folge ist nämlich bei beiden berufsgruppen in zweierlei hinsicht dramatisch: erstens werden die falschen leute zum beruf hingezogen ( erst letztens irgendwo gelesen, dass jeder zweite lehramtsstudent ein studienabbrecher aus einem anderen fach ist ) und zweitens ist die arbeitshaltung bei manchen unter aller sau. mir gegenüber haben ausbildende richter schon offen empfohlen in ihre richtung zu gehen, denn sie hätten ja einen “gut bezahlten halbtagsjob auf lebenszeit”

    von daher bin ich absolut pro:
    entbeamtung aller lehrer
    leistungsbezogene bezahlung
    leistungsanreize und förderung für herausragende lehrer
    aussortieren von lehrversagern.

  19. @gronau_lol

    ich komme aus gronau (Nrw), und ich kann nicht sagen dass jeder ein drogenopfer ist hier. immer diese vorurteile -.-

    @topic
    deine einstellung als lehrer gefällt mir sehr gut, ich hab es damals zu meiner schulzeiz sowieso immer so empfunden dass die “jüngeren” lehrer um einiges toleranter, offener und vor allem umgänglicher waren als die “alt eingessenen”. ich finde portale wie spickmich sehr gut, und würde, wäre ich noch unter den schültern direkt ein paar noten verteilen 🙂 ist doch nur fair

  20. Glückwunsch zur guten Note. Es tut wirklich gut mal zu sehen, dass es noch gute Lehrer gibt. Leider sind diese immer rar gesäht. Und lass dir nichts erzählen, dass deine Note schlechter wird, wenn du älter wirst. Wenn du bei deinen Prinzipien und Idealen bleibst (also was ich bisher auf deinem Blog so gelesen hab), wirst du auch weiterhin ein guter Lehrer sein.

  21. nur mal so, ist es möglich sich die benotungen der lehrer anzuschauen ohne sich zu registrieren? ich hab keine möglichkeit gefunden aber hab keine lust mich anzumelden weil ich nicht denke das sonderschulen (berufsschulen) da eingetragen sind.

  22. Kurz zwischendurch: Ich find es beschissen dass sich jetzt da Leute registrieren und ihn downraten… Wenn ihr was gegen Steve habt, geht nicht auf seinen Blog und gut ist. Solche Aktionen sind einfach nur lächerlich und Grundschulniveau…

  23. Hab mich da schon vor langer Zeit angemeldet (natürlich RICHTIGE Schule und Wohnort 😉 ). Ich fand es damals eigentlich ganz gut, vorallem weil ich so einer bin, der keine durchschnittslehrer bekommt, sondern nur 2 Typen:
    1. Sorte: Total gut drauf, witzig, gut vorbereitet, fair, man versteht alles bei diesem Typ Lehrer
    2. Sorte: Lächeln noch nie gesehen, knallharter Unterricht, Striche wegen Kleinigkeiten (wie z.B. einen Psalm raussuchen den man raussuchen KONNTE nicht MUSSTE) und einem dann auch noch schön etwas geben was a) zu schwer ist und b) erst in der nächsten Klassenstufe dran kommt.

    @ Stevinho:
    Mach dir nicht allzuviel aus der Note, musst ein paar Tage warten dann legt sich das wieder, war ja klar das ein paar “Hirnakrobaten” sich anmelden und überall 6en bzw. überall 1en geben.

  24. hm sport glaub ich eher nicht, aber gemeinschaftskunde könnte ich mir auch vorstellen, oder evtl. ne fremdsprache (neben deutsch ^^)

  25. ich fand die seite auch ganz gut, nur 2 wochen nach regristrierung wurde ich beim direks vorgeladen warum ich mich denn da angemeldet habe blabla und das sei nicht richtig über lehrer zu lästern und so. freut mich steve dassu eine so positive note bekommen hast ^^

  26. Naja, Gott, was soll so eine Website schon ausrichten. Wenns das zu meiner Schulzeit gegeben hätte weiß ich genau, wer die schlechteste Durchschnittsnote gehabt hätte. Nicht weil der autoritär war, oder weil einzelne ihn nicht mochten, sondern weil er einfach objektiv schlecht war.
    Und genau diese Pfeife ist seit ca. 2-3 Jahren Gründungsrektor eines neuen (Zwerg)-Gymnasiums. Die Erklärung: Das “richtige” Parteibuch und der “richtige” Vater, der ca. 25 Jahre lang Landrat in dem Landkreis war und dem wohl einige noch Gefallen schuldeten…
    Ich fürchte, dass das auch heute noch mehr zählt als das Web 2.0

  27. Is ja ganz nett und ich bin auch angemeldet aber mal ehrlich..was bringt es einem???
    Na toll ich hab meine/n Lehrer/in schlecht bzw gut benotet…..bekomm ich jetzt bessere oder schlechtere noten?? hat der/die Lehrer/in was davon???
    Ich denke nicht.

  28. Hey ho!

    Die Seite ja bekanntlich sehr umstritten und ich kann die Kritik von Seiten der Lehrer auch teilweise verstehen. Ein unbeliebter Lehrer bekommt dies in der Schule auch zu spühren, sein Name wird in Tische geritzt, der Unterricht wird nur abgesessen und bei den Lieblingslehrern beschwert sich die Klasse über sie – so ist es doch überall. Wenn so ein Lehrer nun auch noch weiß, dass online Noten, Kommentare etc. über ihn abgegeben werden, wie wird er dies finden? Sicherlich unangenehm bzw. unangemessen.
    Nun ist da ja auch noch der Lehrer, welcher beliebt ist. Auch dieser weiß, dass online über ihn geurteilt wird. Er schaut es sich vergnügt an, da er ja weiß, dass er dort nichts schlimmes zu erwarten hat und freut sich über die positiven Bewertungen.

    Ich finde beide Reaktionen richtig und verständlich. Ich selbst bin nun kein User dieser Seite, aber dass es nun gerichtlich festgelegt ist, dass die Seite in Ordnung ist und das Bewerten erlaubt ist, finde ich es ganz gut.

    Ein persönlicher Tipp noch: Entfern den Namen deiner Schule ganz auf dem Bild. Ich hab noch Schulen in Gronau gegoogelt und die Länger und Form der Namen mit dem Gekritzel von deinem Bild verglichen und ich bin sehr schnell auf deine Schule gekommen 😉

  29. Der Stevo unterrichtet Deutsch uuund Sport?
    Nur geraten 😉
    Ne Deutsch bin ich mir sicher nur beim 2. Fach häng ich hinterher…

    BtW: Englisch/bio Lehrer an meiner Schule hat ne 5,6 >.<

  30. Naja, gibt immer so coole die Spaß dran haben, Noten zu verfälschen… Auf welche Note ist es denn gesunken?
    BTW: Bei uns gibt es sogar noch ein Drittes Gronau – keine ganze Stadt: Ein Stadtteil in Bergisch Gladbach!

  31. Hey Stevinho, ich war mal auf der HP, der Schule, wo du derzeit Unterrichtest, was mich allerdings ein bisschen verwundert hat ist die Sache, dass du nicht unter den “Neuen Lehrern an Unserer Schule” aufgelistet warst… 😀

  32. Stevinho bitte sag doch was du unterrichtest? xD
    lol ingame anflüstern nach den hausaufgaben .. wenn das schonmal vorgekommen is wechsel ich zu inwow…

  33. Ganz klar grafikfehler… lade die neusten treiber runter… vieleicht musst du auch dein system neu aufsetzen.

    Stevi du nase ich wette da haben sich scho idoten angemeldet oder? ^^
    Erstmal gratz für die gute bewertung deiner schüler 🙂 Hoffe nur du behälst den schwung bei und fälst nicht ihrgendwann in ein loch wo das gro der anderen lehrer drin steckt.
    Die seite ist ein guter anfang.. sowas müsste es auch von staatlicher seite geben… schließlich hat der staat dafür zu sorgen das wir die bestmögliche Ausbildung bekommen. Daher auch gute Lehrer…

  34. Das ist wirklich Mist… aber naja, war das nicht zu erwarten? Armselig hin oder her, am Ende wars wieder keiner und die Leute die es wirklich waren lachen sich kaputt – hach ist das ein Spaß *kotz*

  35. 3. Ansatz etwas zu schreiben, aber auch mir fehlen die Worte…
    Tolle Community! Schade Steve, aber das zeigt wirklich nur wieder mal, das WoWSzene viel Dreck mit sich rumträgt, der nicht nur anderen schadet, sondern sogar dir selbst…

    Armselig ist dabei noch höflich ausgedrückt!
    Und wenn ich sowas lese, bin ich eigentlich nicht mehr gegen ein weiterhin völlig anomymes Internet, langsam wird es lächerlich, was sich manche Leute erlauben.

  36. Ich hab mich da vor ein paar monaten auch mal registriert und da ich selbst noch schüler bin mekrt man richtig wie man gewisse lehrer absichtlich schlechter benotet weil man sie nicht mag, oder sie einen selbst nicht mögen 😛
    Aber du scheinst ja sehr beliebt zu sein bei deinen schülern, aber du bist ja durch wow und deine projekte auch immer mit jugendlichen konfrontiert deshalb denke ich, dass das kein wunder ist,dass du nicht einer der unbeliebten bist.
    Mich würde allerdings auch mal intressieren wie du mit schülern umgehst die dich als den “wow-steve” kennen bzw. hat dich schonmal wer ingame nach den hausaufgaben gefragt?^^

  37. Ich wünschte ich könnte meine Lehrer so beurteilen, leider wäre diese Note aber erstunken und erlogen… Und nein, ich habe keine persönlichen Probleme mit ihnen, aber der Unterricht ist einfach unzureichend.

  38. Oh scheiße… also das ist wirklich… hm… stimmt, man kann es wirklich nicht in Worte fassen… X(
    Tja Steve… ich muss sagen, ich kenne keine “bekannte Person”, die mit ihrer Community zum Teil so geschlagen ist wie du…
    Zum Glück gibt es ja die Misbrauchsfunktion, oder? 🙂

  39. Warum so pissed stevinho? Als wäre dir die Note im Internet so viel wert.^^

    Da ich aus Österreich komme und meine Schule noch nicht registriert ist kann ich mit dem nicht wirklich viel anfangen.. aber generell echt gute Idee!!

  40. Oh man Stevinho wenn du sowas postes das nächste mal sofort schule weg zensieren hier gibt es soooo viele Hirnverbrante die ihr selbstbewusstsein damit stärken so nen scheiss zu machen.

  41. Ganz vergessen das Du ja auch hier in Niedersachsen unterrichtest. Schade nur, dass es nicht in meiner Gegend ist. 😉 Trotzdem, danke mal für den Tipp mit der Website, gefällt mir… bisher. 🙂

    Grüße

  42. Hm also ich halte nicht soviel von dieser Webseite, ich bin selbst noch Schüler und finde mich nicht wirklich in der Lage eine Lehrkraft zu bewerten.
    Es geht eh nur nach Sympatie, letztes Jahr hatte ich einen Lehrer der war ein riesen A*****loch hat aber trotzdem guten Unterricht gemacht.
    Wie Schüler so sind würden die den Lehrer am besten bewerten der nie da ist oO

  43. Oh mein Gott. Ihr müsst euch mal die Top 50 der besten Lehrerzitate anschauen. Ich bin 2 mal vom Stuhl geflogen vor Lachen. Hier mein Favorit:
    “Herr Gott (Bio): …und eure Biohausaufgaben macht ihr dann in Reli. Und wenn euer Lehrer was sagt, dann sagt ihr: “Gott gab mir den Auftrag.”

    xDD

  44. Kann man da nur die Benotung der lehrer der eigenden schule sehen?
    Klar ist das man nur die Lehrer von seiner eigenden Schule benoten draf, aber kann man sich die benotung anderer schulen nicht anschaun?

  45. Soein System an sich ist nicht verkehrt, allerdings würde ich sowas in jeder Schule einzeln einführen, wo die Schüler dann eine Bewertung, ohne Namen, mit guter Begründung einreichen können.
    Im Internet ist man zu anonym – und ohne eine, von Fachkräften kontrollierte, Erläuterung, warum die Notengebung so ausgefallen ist, hat das System keinen Sinn.
    Die Schüler, die objektiv bewerten, gehen unter der Masse unter.

  46. Achso, “schmeichelhaft” ist das also? Und Du kannst das beurteilen? Wie sich jetzt wirklich Leute da registrieren und meinen, mir überall eine 6 zu geben, damit meine Note runtergeht…

    Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie armselig sowas ist. Habt Ihr das wirklich nötig?

  47. Mich würde interessieren wie dein Blogeintrag ausgefallen wäre, wenn dort eine 5,5 stände?!
    Glaubst du hättest weiterhin eine solche Meinung?

  48. Wie du schon sagtest, sind Schüler immer subjektiv.
    Aber nicht nur, weil sie den Lehrer mögen oder eben nicht, sondern auch weil sie vielleicht gar nicht auf seine Qualität als Lehrer achten, sondern ihn nur auf Sympathie benoten. Ich kann mir vorstellen, dass viele Schüler den Unterscheid nicht erkennen, ob ein Lehrer dann gut ist, wenn er einem was beibringt oder ob sein Unterricht nur Spaß macht. Daher finde, ich sollte der Lehrer unter diesen beiden (oder evtl. auch mehreren Aspekten) benotet werden und der Schnitt macht dann das Ergebnis.
    Ich weiß, ich nörgle immer viel an allem =)
    Sonst find ich die Idee ganz gut.

  49. Ich finde das ganze gar nicht so schlecht, bloss glaub ich weniger das dass was bringen wird. Ich seh das ehr so als fun seite an. Ich kann mir jedenfalls nicht direkt vorstellen das ein lehrer der schon was weiß ich wie viele jahre unterrichtet sich dann auf grund der benotung auf einer internetseite verändern wird bzw sein Unterricht anders gestalten wird. weiß nicht, also ich seh das wie gesagt nur als fun seite an.

  50. 1,5 Respekt Steve! Ist mein Zeugnisdurchschnitt von letztem Jahr (11)^^ *proll*

    Ich finds gut, dass du sowas unterstützt. Unsere Direktorin hat sich absolut dagegen ausgesprochen und meint, dass Schüler nicht in der Lage sind und auch nicht das Recht haben ihre Lehrer zu bewerten. ts ts ts

    Schade, dass du nicht Lehrer bei mir auf der Schule bist *träum*

  51. Das Problem mit solchen Evaluierungsmaßnahmen sind immer die Teilnehmer, die von Dir angesprochenen notorischen Schlechtest-Bewertungsverteiler, die nicht in der Lage sind, so objektiv wie möglich zu antworten.

    Trotzdem lassen sich oft wertvolle Erkenntnisse daraus gewinnen. /agreed

  52. wenn du in gronau lehrer bist fährste wohl inner Pause immer rüber nach Holland xD

    Und sind die Schüler dort an der Grenze alles Drogenopfer?

  53. Naja, 1.5 is noch mit Referendarsbonus 🙂
    Die Note tickt ab Verbeamtung dann automatisch pro Lebensjahr um 0.1 runter …
    /me schnell wegrennt

  54. Wird von unserer Schulleitung nicht tolleriert, da dies in ihren Augen einen Eingriff in die Person des Lehrers darstellt. Naja, jedem die seinen Idealen. Aber ich stimme dir durchaus zu, was allerdings noch schöner wäre, wäre doch schließlich ein Kommentar, warum der Lehrer letztendlich eine gute bzw. schlechte Note bekommen hat.

  55. Sagmal wie handelst du das eigentlich? Es gibt doch bestimmt Schüler die deine “andere Seite” kennen. Hat dich schonmal jemand mit hi steve begrüßt?^^ Oder versucht das Gesprächsthema zu wechseln? (ich mein, das machen wir ja schon wenn wir nur wissen dass sich ein Lehrer für Star Wars interessiert oder so)

  56. Ich hab seit langem nochmal reingeschaut und kenne das System nicht mehr so wirklich. Irgendwie gibt es aber in letzter Zeit mehrere solcher Ähnlichen Seiten oder mein ich das nur als einziger.Naja..Jedenfalls battle ich mich grade. Haustier gegen Haustier. Vote for me 😀

  57. gz steve 1,5 is ziemlich gut ich kenn das noch aus meiner schulzeit(die erst vor kurzem vorbei ist^^)und die meisten benoten ihre lehre ausschließlich schlecht aber 1,5 gz…was unterrichtest du ???

  58. Ihr versteht das Konzept nicht. Wenn man sich registriert, muss man den Wohnort angeben und die Schule, auf die man geht. Man kann also nur die Lehrer seiner eigenen Schule bewerten. Darüber hinaus gibt es eine Missbrauchs-Funktion, d.h. man kann Leute, die nicht auf die Schule gehen, bzw. sich aus Spaß angemeldet haben, jederzeit melden und diese werden dann entfernt.

  59. Bin da auch schon länger angemeldet. Aber ich werde dich jetzt nicht benoten. Soll ja fair bleiben und nur deine Schüler sollen dich bewerten. 😛
    Hab dich mal gespickt und werde dir gleich ne Freundesanfrage schicken.

  60. hehe …
    wer weiß, wie viele “schüler” deinen Unterricht aus der Kristallkugel benotet haben …

    Den Ansatz sollte man aufgreifen, aber eher in Erhebungen an den Schulen bei Schülern, die den guten Lehrer auch garantiert im Unterricht haben 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here