TEILEN

Der Release von Warhammer Online hat viele gelangweilte WoWler dazu bewogen, sich das neue neue MMO aus dem Hause Mythic mal näher anzuschauen. Die Reaktionen sind recht zwiegespalten, wie man in den Comments zum letzten Blogeintrag sehr gut verfolgen kann. Ob sich Warhammer, entgegen meiner und anderer Voraussagen durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Trotzdem führe ich aktuell einen recht interessanten eMail-Dialog mit einigen ex-WoWlern, die zu WAR gewechselt sind. Für mich sind hierbei die Gründe, warum die Jungs eine Rückkehr zum neuen WoW-Addon Wrath of the Lichking kategorisch ausschließen, recht interessant: Erinnert Ihr Euch noch an die Live WoW-Nacht 2007 von der GC aus Leipzig? Als ich Talys damals fragte, ob er das kommende Addon spielen würde und er entgegnete, dass es doch im Prinzip exakt das gleiche Ding mit einigen neuen Gebieten und Models sein wird? Genau dies ist auch das Argument der Ex-WoWler. Es wird sich darauf berufen, dass es sich Blizzard doch recht einfach mache: Hierbei ist der Hauptkritikpunkt, dass man es nicht mal nötig habe, wirklich neuen Content anzubieten und einfach das alte Naxxramas, inkl. der alten Models und Sets im Prinzip 1 zu 1 übernehmen würde. Dazu einige neue Questgebiete, einige neue Models und Instanzen und zack, fertig ist das neue Addon. Auch das Achievement-System wird hierbei aufs schärfste kritisiert: Man füge damit ein Feature ein, dass die Leute dafür belohnt, komplett sinnlose Sachen zu absolvieren, nur um ein paar Punkte mehr zu kassieren. Ähnlich, wie das unendliche und immer wiederkehrende Ruf-Konzept, wäre dies eine Streckung des Contents, ohne richtige Inhalte.

Ich muss sagen, so ganz unrecht haben die Jungs nicht. Ich möchte diesen Aspekt hier mal zur Diskussion stellen und bin auf Eure Meinung dazu gespannt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDrunken is Warhammered
Nächster ArtikelSpick mich!

300 KOMMENTARE

  1. Ich muss sagen dass mir dieses mimimi auf Dauer tierisch aufn Senkel geht 🙂

    Jedes mmo bringt addons mit sich in denen es immer wieder das selbe ist. Wo liegt hier das Problem? wollt ihr per addon ein neues Spiel haben? was wollt ihr denn? ^^ Diese Diskussionen über “ein paar neue Moddels – so 1-2” find ich ebenfalls Schwachfug – questet wotlk durch, ich für meinen Teil sehe 20x mehr neue Models und Gegneranimationen als die, die überall angegeben werden. Ebenfalls find ich die gegenden sehr schön. Ich muss sagen persönlich war ich vorher nicht davon begeistert, dass man nicht mehr so grinden kann wie vorher. Man wird immer von hier nach dort geschickt und muss quests erst “freischalten”. Mit andauerndem Questen fand ich jedoch viel mehr Gefallen daran da es nicht alles so “stupide” aufgebaut war wie früher… viele quests mit Hintergrund, vorallem über Arthas, in der man die Geschichte um ihn teilweise miterlebt, seine Beweggründe sieht etc. Gabs das in vanilla? – nö… in bc? – nö… es ist endlich mal wieder eine “Geschichte” in der man spielt und kein stupides schweine gekloppe (auch wenn ein paar von solchen quests existieren daran kommt man nunmal nicht vorbei ^^). Ebenfalls schön finde ich dass sich die Umgebungen jeh nach Questvortschritten anpassen dem jeweiligen Geschichtspunkt in dem man gerade Questet (stichwort undercity wurde ja schon gegeben).

    Zu den anderen Spielen muss ich sagen dass vorallem warhammer im pve bereich nicht an wow heran kommt schon gar nicht nach wotlk, im pvp bereich schauts da schon anders aus.

    Generelle Probleme welche andere publisher ausmerzen wollten kommen immer wieder auf den Tisch… siehe leute an das spiel binden in verbindung mit lotro… die wollten von vorn herein nicht so nen “shice” weg gehen wie in wow was den ruf betrifft… was ist draus geworden? … ist doch alles “mit wattebällchen gewerfe”.

    Ich brauch auch keine neue Engine in wow denn der comic-style gehört dazu… es muss nicht immer alles echt aussehen um spass zu machen 😉 und auch nicht die höchsten grafikanforderungen benötigen (im vergleich der hype mit cs und anderen ego shootern ^^) … die masse brauchs nicht so schwierig 😉

    Im großen und ganzen find ich Diskussionen die verschiedene mmorpg’s vergleichen Schwachsinn… Denn jedes hat was für sich – die Frage ist nur welche Personen sich von welchem mmo am meisten angesprochen fühlen… und die statistiken kratzen nicht einmal ansatzweise an blizzard ^^

  2. das es immer as gleiche ist stimmt schon… aber fußball oder tennis oder cs oder sonstiges ist auch immer das gleiche und es machen viele leute… weils halt spaß macht… wems kein spaß macht der lässts so einfach ist es doch eig …
    oder nicht?

  3. MIch, als jemanden, der weder Lust auf PvP, noch Zeit für wirklich regelmäßiges PvE hat, wird das Achievement-System endlich mal wieder ein bisschen “Spielzeit mit Ziel” bedeuten. Ehrlich gesagt, ich freue mich schon sehr darauf, vor WotLK mit dem neuen Patch so viele Erfolge wie möglich zu sammeln.

  4. @ drei10

    sagen wir mal Blizzard würde Housing einführen? Was wäre denn daran toll?
    Naja egal. Ich finde auch, wenn ihr keine Lust mehr habt auf das Spiel, ist ja ok. Aber mein Gott, wayne intressierts???
    Ich spiele auch seit Release und viele Entscheidungen waren bestimmt nicht die richtigen, aber man muss ganz klar sagen, dass kein MMORPG an WoW rankommt (ich behaupte auch mal in naher Zukunft rankommen wird).

  5. Hi Leute warum immer über die selben Sachen aufregen Langweilig/Immer das Selbe? Kein Mensch zwingt euch dieses Spiel zu Spielen??? Ich persönlich Spiele WoW weil es mir Spaß macht und nicht um igrenendetwas zum rum whinen zu haben? Ich Freue mich Richtig auf das Neue Addon das Optisch wieder an die alte welt angelehnt ist weil ich sie schöner fande und Blizz beüht sich Wirklich ein schönes Spiel zu machen Und im endeffekt was macht man in anderen Spielen den anders Töte 10 Bären hier Bring mir 10 Bärenfelle dort hab auch schon HDRO ausprobiert und ich fande es Trist Grau und Lieblos designt.
    Aber dann mal einen Schönen Gruß an alle denen WoW zu Spielen auch Spaß macht! 😀

  6. Also die einzige sache die ich sehr innovativ finde…..ist die sache mit der 25 und 10 raids des mal ein pluspunkt-damit alle sehen können was die raid inis angeht und kleinere gilden chancen gibt weiterzukommen.

  7. Ich finde WotLK findet gerade zu alten Stärken zurück, die in BC ziemlich gelitten haben. Die Questreihen sind einfach herrlich und es gibt endlich wieder Instanzbosse, bei denen es sich stimmig anfühlt gegen sie anzutreten.
    In BC sind wir einfach relativ sinnfrei durchs Portal gestolpert und haben dann wenn wir schonmal da sind Illidan getötet, der sich da irgendwo verkrochen hatte und eigentlich absolut keine Bedrohung für Azeroth darstellte.

    Im Gegensatz dazu ist WotLK eben ein Paradies für alle, die sich für die Hintergründe erwärmen können. Und ich schätze das gilt auch umgekehrt. Wer überhaupt nicht wissen möchte, warum er irgendwas kaputthauen soll und es einfach nur macht, der wird wohl der Meinung sein es wurde zuviel Arbeit in die Entwicklung der Hintergrundgeschichte gesteckt und zu wenig in anderes.

  8. @Triz

    Omg schon wieder ein WoW-Jünger der die Wahrheit nicht verträgt und stattdessen lieber Andere flamet.
    Man seh es doch endlich ein das der WoW-Zug schon lange abgefahren ist. 4 Jahre waren viel zu lange und Blizzard streckt eine geniale Spielidee bis die letzten Verbliebenen kotzen.
    Ich hänge mich nicht an die Meinung anderer, NEin das ist meine ganz persöhnliche Meinung über das Spiel was ich 4 Jahre geliebt und intensiv gezockt habe.
    Aber irgendwann muss man weiterkommen und das sehe ich bei WoW nicht!

    Hätte mir vor 4 Monaten einer WoW so schlecht geredet wie ich wäre ich vermutlich auch stinkt sauer auf diese Person und würde das als “Dümmste Meinung of the day” bezeichnen.
    PS: Ich nehme mir das Recht über WoW eine eigene Meinung zu haben und die ist wie folgt.
    WoW war das vieleicht beste MMORPG was ich je gespielt habe und ich will kein Tag missen weil es verdammt viel schöne Tage waren. Unsere Gilde die ich mit aufgebaut habe hat sich zur 3.Besten Hordegilde des Servers entwickelt und das nur in der BC Zeit. Ich hab alle Firstkills miterlebt und das waren die emotionalten Tage meiner Online Spielezeit…aber… das ist nun vorbei und ich seh WoW inzwischen als ein sinkendes Schiff was mit Hilfe von WotLK am sinken gebremst wird, stoppen kann den Untergang aber keiner. Wichtig ist das man objektiv und emotionslos beurteilt ob das Spiel noch seine 13euro + Updatepreis wert ist und da muss ich ganz klar sagen Nein.
    Blizzard hat Versprechen von vor der Beta immernoch nicht eingelöst z.B. das Housing. Ich empfinde es so alswenn die Verandwortlichen bei Blizzard versuchen mit “sehr wenig” finanziellem Aufwand WoW am Leben zu erhalten und das merkten immer mehr Spieler und verlassen das Spiel.
    So genug…ihr dürft mich flamen aber meine Meinung ändert das nicht!

  9. Also meine Meinung teilt sich mit vielen andren.
    Ich habe WoW seit der Closed Beta gespielt und es war eine schöne Zeit, doch wie Triz schon sagte nach fast 4 Jahren ist auch mal die Luft raus. Dazu kommt das Blizz es sich in meinen Augen zu einfach macht. Aler Content bzw alte Sets werden einfach umgefärbt und als neues Zeug verkauft. Und selbst die Armor ist IMMER die gleiche, der gleiche Skin, das einzige was wirklich geändert wird ist der Skin also die Farbzusammenstellung, der Helm und die Schultern. Es gibt nicht einmal mehr zwischen TSet und PvPSet. Wenn ich zurück denke wars die geilste Zeit als es die Hardcore PvPler gab und die Raider, man hat sich gegenseitig respektiert und bewundert wenn man je den andren in seinen Sets gesehen hat, aber mittlerweile sieht alles gleich aus und ist auch zu leicht zu erreichen. Heute Flamen sich die Raider und die PvPler anstatt wie damals in respektierender Coexistenz zu leben.

    Ich bin ebenfalls zu Warhammer gewechselt, klar hat es ebenfalls Startschwierigkeiten aba die hatte selbst WoW damals auch. Man darf das heutige WoW nicht mit Warhammer vergleichen da WoW schon 4 Jahre Releaseentwicklung hinter sich hat. Für mich ist einfach dieses ” Neue” aufregend. Neues sehen, neue Systeme kennenlernen, neue Gebiete erkunden. Selbst der Loginscreen, ich hab telefoniert und aus langeweile meinen Charakter im Charauswahlmenü hin und her gedreht, und ich musst so brüllen als diesem auf einmal schlecht wurde und eine Art “erbrechen” simuliert hat. Einfach was neues ist der Reiz und nicht wie in WoW seit Release meist das gleiche stupide farmen.

    Aber machen wir uns nichts vor, das farmen von Ruf, Gegenständen oder Prestige unter den Spielern hat es und wird es in einem MMO immer geben.

    So long

  10. @ drei10
    Der vlt dümmste Komment den ich seit langen gelesen habe. Du solltest wohl er mal einsehen das du “strange out of life” geraten bist.

    Muss man eigentlich immer nur irgendwelchen Leuten nachplappern? Kann man nicht einfach sagen, ja WoW war ne tolle Sache aber nach vier Jahren keinen Bock mehr? Muss man immer mit den 0815 Begründungen kommen die auf jedes MMO zutreffen?

    Die Leute die hier immer meinen den durchblick zu haben, kommen sich immer vor wie die Erleuchteten (“Woahhh habt ihrs alle immer noch nicht gerafft, Blizzard will nur unser Geld!!!!!!”, was btw. der Sinn eines profitablen Produktes ist).

    Ich persöhnlich sehe es so, Warhammer Online ist ein tolles Spiel aber wenn man wie ich kein PvP Fan ist, dann sollte man die Finger davon lassen. Warhammer wird am Ende zu gut 80% aus PvP bestehen. Ich habe mich mit einigen bekannten Warhammer Gilden unterhalten, da ich auch interesse daran hatte. Aber jeder hat mir, als PvE Spieler, davon abgeraten! WoW und War zu vergleichen ist einfach unmöglich, da beide Spiele an anderes Spielprinziep haben.

    Das War nun so erfolgreich ist, liegt auch vorallem daran das es eben was komplett neues ist, aber was ist in 2 Monaten? Wer kann das heute schon sagen? Am Anfang wurde War gepusht, dannach nur schlecht geredet und nun ist es angeblich wieder der WoW-Killer schlechthin…

    Und zum Thema ein “bisschen Wenig”, man sollte bedenken das es eine “Erweiterung” und kein neues Spiel ist.

    Ich mag diesen Blog sehr, aber die Comments sind immerwieder nur zum kotzen

  11. Also ich habe auch vor kurzem WoW gequittet, weil ich irgendwann realisiert habe, dass ich schon lange nicht mehr für mich spiele, sondern für die Freunde die ich Ingame gefunden habe. Als ich dann relativ spät von WAR erfahren habe, war für mich als alter Talbletobveteran klar, dass ich das spielen muss. Seitdem bin ich voll auf begeistert. Direkt mit LvL 1 ins PvP eingstiegen und es macht einfach irssinnig viel Spaß. WotLk habe ich mittlerweile abbestellt, da sich im PvP nix ändern wird(Es wurde schon soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo oft versprochen, sinnvolles Open-PvP zu implementieren das das was ich bisher in der Beta gesehen habe einfach nur ein Witz ist). Natürlich hat WAR noch seine Kinderkrankheiten (die WoW auch hatte, wenn ihr es euch mal eingestehen würdet) und wird auch im Endgame PvE-mäßig HdRo(was das beste PvEMMO im Moment ist) ERSTMAL nicht den Rang ablaufen können aber es macht schon zum Start hin so viel richtig, dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass mit dem nächsten Addon/Patches sich dort viel tun wird(Schließlich kann man in dem Bereich auch Kunden ködern). Klar n WoW-Killer wirds ERTSMAL auch nicht, denn viele spielen nur wegen Freunden/Bekannten WoW noch weiter (Vielleicht realisieren es n paar wenn dieser aufgeblähte Patch, der als Addon bezeichnet wird n paar Monate draußen ist…schaut euch doch auch mal den neuen Beruf an…die neuen Pflichtberufe werden Verzaubern(Ringe) und Inschriftenkunde(zusätzliche Rune)…unheimlich kreativ wenn man bedenkt, was es noch an Berufen gibt), aber es ist eine sehr gute Alternative.

    In dem Sinne viel Spaß bei WoW und kommt mal von eurem Trip runter und sehts ein es gibt nen ernsten Konkurrenten (was man hier an Comments von not_Lori und Konsorten liest ist echt unter alles Sau).

  12. Blizzard verarscht uns, checkt das doch endlich mal!
    Kaum neue Models, recycelte Instanzen, etc. Man muss kein Blitzmerker sein um zu verstehen das Blizzard die WoW-Kuh solange melkt bis sie stirbt.

    Aber wer süchtig ist, dem ist das völlig egal, der sammelt auch noch das 100ste Mount udn das 200ste Pet. Farmt Ruf für nix und wieder nix während seine Freunde schon lange das sinkende Schiff verlassen haben.

    Wie verzweifelt muss man sein um sogar den Chartransfer PvE->PvP zu erlauben, um auch noch den letzten Cent aus den WoW-Jüngern zu pressen.
    Man muss Blizzard ganz deutlich machen das man sich nicht verarschen lässt und das geht nur mit konsequentem Abo-kündigen. Sobald die sich wieder mehr anstregen und uns was bieten für unser monatliches Geld, dann wird “vieleicht” wieder aktiviert.

  13. Krass viele Einträge, ich les die jetzt mal nicht sondern schreibe einfach meine Meinung dazu.
    Ich sehe gerade in Wrath of the Lich King ein sehr innovatives neues Addon. Eine neue Klasse, neue Zonen die scheinbar Questtechnisch DEUTLICH besser sind als die aus BC (wenn man dem glaubt was man so liest), eine PvP Zone, die dieses mal ja vllt nicht verkackt wurde, neue Arten von Bossfights (siehe Malygos).
    Das Achievement System finde ich sehr schön. Über 700 Aufgaben mit den man seine Zeit füllen kann, und die mir persönlich Größtenteil Spaß machen, ENDLICH Pvp Statistiken / Duell Statistiken…

    Achievements sind ein Teil des Spiels den man nicht Verpflichtend nutzen muss, daher können sie das Spiel nur Positiv beeinflussen ;)..
    Man hört nur positives über die Inhalte / Umsetzung des Spieles was soll mich da stören?, das WoW Prinzip hält mich seit 3 Jahren an dem Spiel, warum sollte es geändert werden? Nur der Pvp content könnte besser sein 😛

    so long

  14. Mh versteh nicht warum das jetzt in einem 2 Fronten Krieg ausartet. Auf der einen Seite die War-Gamer die Wow schlecht machen und auf der anderen Seite die Wow Leute die War schlecht machen. Dabei ist die Unterscheidung doch eigentlich recht einfach, wer pvp mag spielt War und wer Pve mag spielt Wow. Keine Ahnung was gegen ein paralleles Dasein beider Spiele spricht.

    So ich geh wieder hdro zocken 😉

  15. Kleine Korrektur, es hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen bei mir : Natürlich reiten 80 Leute KONSEQUENT aneinander vorbei in Alterac Valley, nicht 40. Verzeihung. Nicht das mir ein Erbsenzähler jetzt kommt “mimimi aba stimmt ja nich lul” 😉

  16. Ich weiß das gehört hier eigentlich nicht hin, aber Steve könntest du mal schauen warum meine Comments in letzter Zeit nicht mehr auftauchen. Hier habe ich ganz zu Beginn bereits eins geschrieben und es ist nicht da. Leider ist das nicht das erste Mal, dass es vorkommt.

    Danke!

  17. hab mir vor 2 tagen WAR gekauft – aber bei allem fanboi getue, wo bitte ist der unterschied? beides mmo’s in denen man sich kloppt, mobs oder “personen”, weder vom grundgedanke noch von der ausführung sind diese spiele großartig verschieden.
    es kommt nur auf die verpackung an, und für mich bedeutet das gruppenspiel, technik (nicht unbedingt grafisch) und vor allem das handling.
    ich werde WAR den vollen monat ne chance geben (anders wie aoc) aber eine übermäßige tendenz zur endlosen beigeisterung kann ich nicht bemerken.

  18. Oh mein Gott…
    Also so lang WoW hirnlose Fanboys (Verzeihung, was netteres fällt mir nicht ein) wie not_lori hat wird WoW (leider) noch sehr lange Zeit so mittelmäßig bleiben.

    Warsong : Einziges BG das Spaß macht
    Arathi : 99% der Leute sind damit überfordert sich um 3 Basen gleichzeitig zu kümmern
    Alterac : 40 Leute reiten KONSEQUENT aneinander vorbei zum NPC der gegnerischen Base. Wo ist DAS bitte PvP? Willst du mich veräppeln?
    Eye of the Storm : Ne Mischung aus Warsong und Arathi was in den Hirnen der Spieler zu einer Überlastung führt. “Flagge und Basen? Oh Shit. Overkill”

    Ausserdem ist WoW mehrere JAHRE alt, Warhammer ein paar TAGE. Also hör auf die Spiele ständig zu vergleichen, sonst blamierst du dich noch mehr…
    Vielen Dank.

  19. @Chino
    Was hat Warhammer? Nichts! Warhammer hat total unbalancierte BGs und langweiligern Zerg um Keeps voller Elite-NPCs… /golfclap

    WotLK ist bisher einfach Kickass und was das Instance- und Questdesign angeht überragend.

    In einem Monat spielt Warhammer kein Schwein mehr, weil alles einfach total unüberlegt reingebaut wurde.
    WoW hat 4 BGs, die alle balaced sind und (halbwegs) Spaß machen, das ist in Warhammer genau andersrum. Masse statt Klasse.

    Solche Kiddys wie du haben schon AoC gehyped, wie geil es doch ist und wie Kacke WoW ist… also ignorieren ftw. Warhammer wird kein Erfolg!

    And that’s the bottom line, cause […] said so!

  20. Never touch a running system!

    warum sollte Blizz bei 10 Mio Abonnenten etwas Grundlegendes ändern? Der Erfolg gibt ihnen doch wohl Recht.

  21. man kann es einfach niemandem recht machen.

    die eine fraktion meckert, dass naxx eine zu geile instanz ist, aber viel zu wenig aufmerksamkeit bekam durch den sehr knappen release vor BC. nun wird sie wieder eingeführt und das geschrei geht los, dass blizzard keine ideen habe.

    zum achievementsystem kann ich nur sagen, dass es das in vielen spielen bereits vorher gab. die 360 hat es in jedem spiel integriert und TF2 bringt immer mehr achieves für die unterschiedlichen klassen raus. über die achieves hat man die möglichkeit auch sinnvolle sachen zu machen ohne zu raiden, pvp zu machen oder zu twinken.

    hier ist es das selbe spiel wie mit naxx. die leute wollten neue ideen um vom stumpfsinnigen ruf, items, ehre farmen wegzukommen und wenn sie es kriegen wird gemeckert wo es nur geht.

    es wird immer leute gebendie das pferd aus der richtung aufzäumen wie sie es gerade am liebsten haben. die frage die man sich stellen muss ist, was einem selbst wichtig ist. Entweder hab ich ein problem mit hardcoregrinden oder ich hab keins. dann kündige ich wow, oder ich spiel es weiter.

    es gibt viele alternativen da draußen. viele machen es deutlich schlechter als wow. einige aber auch deutlich besser. wow ist wie ein druide. es kann alles, aber nichts richtig. das perfekte spiel gibts halt nicht und jeder muss sehen was für ihn das optimale mittelmaß ist.

    bersi

  22. Naja WoW ist WoW.
    Egal wie weit der Esel reist, er wird nie als Pferd zurück kommen.
    Ich denke man kann ein Spiel wie WoW nicht einfach komplett ändern und die extra Level sind halt dazu da dass die Causals auch mal wieder Content haben. Und ich finde grade was man so an den Rüssisets sieht die kommen ist einiges sehr schöne dabei.

  23. Is scho recht….weil das ja grundsätzlich bei anderen Games nicht so ist… Seit der Entwicklung von addons ist es das selbe Prinzip, genau dieses und wie toll WAR auch immer sein mag, am ende werden deren addons genau nach dem gleichen Prinzip gestaltet sein. Ahhh und Achievments ja die sind bei XBOX Games natürlich um klassen besser, weniger sinlos und…. ja und….. ähh was wollt ich sagen…???……. achja..sinlos.

    lg Face

  24. Dieses ganze Gewhine, dass die alten Rüstungen “wertlos” werden, ist für mich nicht nachvollziehbar. Wie kann man sich auf ein MMO einlassen, dessen Sinn es ist, dauerhaft neuen Content anzubieten, und sich dann über diese Tatsache beschweren.

    Wer neue Instanzen (sprich: Content) sehen will, der muss sich halt im Klaren sein, dass der Entwickler auch Anreize schafft, diese auch wirklich durchzuspielen. Selbst in Pen&Paper gibts den gewissen Anreiz neue Gegenstände zu erlooten, neuen Gegnern zu begegnen und neue Fertigkeiten durch Level zu bekommen. Das zieht sich über Rollenspiel-Brettspiele bis an den Computer. Man muss sich halt damit abfinden, dass Gegenstände vom Pupsboss XY wertloser sind als das Monsterschwert vom Oberboss ABC.

    Man muss doch auch sehen, dass Blizzard auch immer wieder weitere Wege anbietet, den Charakter noch weiter zu personalisieren, fernab von Items. Verzauberungen, Edelsteine, Glyphen (ab WotLK) – auch das Achievement-System wenn man so will.

    Und auch der restliche neue Content vom Addon klingt gut. Man kann halt alles runterreden, wenn man so will. Ich kann solche Anti-Hypes genauso wie Hypes nicht richtig verstehen. Am Ende zählt für mich der Spass, den ich an WoW habe, wenn WotLK installiert ist. Wenn dieser fehlt, dann quitte ich halt. Deshalb muss die Firma dahinter mir nix beweisen oder so, ich konsumiere ihr Produkt oder ich lass es halt sein. Ich spiele bei meinem Fussballverein oder ich wechsel zu nem anderen, wenn der mir nicht mehr passt. Oder spiele halt Volleyball. Deshalb muss doch keiner das Spiel für mich ändern, damits mir halt gefällt.

    Viele Leute machen einfach ein zu großes Ding aus ihrer Freizeitbeschäftigung…

  25. @ Henno.
    Genau so sehe ichs auch^^
    Ich glaube, die “War” Leute finden das ein Addon 90 Galaxien beinhalten sollte, 50 Neue Rassen und 8 zeitebenen, dass man auch ind der Zukunft spielen kann und dann nicht zu vergessen ein 7 Meter Langschwert zum selber basteln. Also wenn WOTLK kein ADDON ist, heiße ich Hugo Gurtler-.-

  26. Aber schauen wir uns doch mal die anderen Addons von Blizzard an. Auf den ersten blick nicht viel neues. Frozen Throne zb: Keine neuen Rassen, wenig neue Einheiten. Und trotzdem das wohl beste Addon (für mich) das rausgekommen ist. Spielerisch Top. Mann muss die Achievments einfach wie kleine Trophäen ansehen. Sie bringen nichts, sind aber schön anzusehen.

  27. Ein ganzer kontinent, neue instanzen neue raids vollgepackt mit lore ein ganzes PvP Gebiet mit Belagerung, Quest-Phasing, alle Instanzen auf 10/25er eingestimmt eine neue Klasse usw. verstehst du als Patch? Was ist für dich denn ein Addon?

  28. WoW fast 270 Einträge, hammer. Sry aber ich bin keine Leseratte und hab mir mal die “Kurzfassung” von meinem Bruder erzählen lassen.

    Kurzes Statement zu WAR: Cool das mit dem PvP, sollen alle WoW´ler die dieses bevorzugen zu WAR wechseln, dann werden evtl. auch mal die alten Inis und Raids in WoW wieder zu sehen sein.

    Ich spiele seit dem 10.12.2005 WoW. Klar gibt es bei jedem Spiel gutes und schlechtes und man kann es nun mal nicht allen recht machen.
    Z. B. bin ich kein PvPler (wie man am Statement zu WAR merkt) und ich finde es schade, dass selbst auf PvE Realms es sich fast nur noch um die Arena des PvP dreht.
    Da Frage ich mich manchmal, wo sind die Spieler, die die “Klassischen” Instanzen und Raids mal machen wollen? Es hat kaum noch einer Interesse nen Raid auf Ragi zu starten. Man hatte das damals Spaß gemacht. Die derzeitigen noch aktuellen Inis kenn ich nicht einmal. Gut bin selbst Schuld, habe meinen Char damals gelöscht und ganz neu angefangen.
    Ich bin ein Gelegenheitsspieler, die nicht wie manch andere “nur” an WoW hängen, denn es gibt auch noch ein RL was wichtiger ist. Aus diesem Grunde habe ich die Leitung einer Gilde, die nur aus Exakt 3 RL-Spielern besteht auf Hordeseite (Shattrath), da wir nicht so die Zeit zum spielen haben. Inis clearen wir dort zu dritt!!!

    Klar die Raids reizen mich schon, aber solche Spieler wie ich haben nie die Chance diese zu besuchen, warum? Hey mein Equipt ist absolut fürn A……. *g*
    Habe vor ca. 2-3 Wochen nun auf dem 3. Server, mal wieder die Allis angefangen. Auf diesem Server Namens Thrall kann man sogar noch lesen, dass ab und an leute für Ragi gesucht werden. Find ich klasse. Doch ich mit meinem HC, der Grad mal Lev. 15 geschafft hat, da sehe ich schwarz.
    Zur Erklärung:
    1. Ich spiele nicht Stunden lang WoW, darum bin ich im Lev. nicht so weit
    2. bin ich kein “Kann mich wer durchziehn” Typ, ich will mir alles allein erarbeiten, wenn es eben geht, denn nur so lernt man auch den Char kennen, den man spielt.

    Kurz und knapp: Stevi gerne würd ich auch mal auf Thrall mit dir / deiner Gilde z. B. nen Raid starten, aber mein Lev. und Equipt ist nicht ausreichend. Das wird wohl auch noch dauern ^^

    WotLK habe ich aber bereits schon vorbestellt. Ich hoffe, dass ich auch die Collector Edition bekomme. Denn mal von den Vor- und Nachteilen aller Spiele abgesehen, ich spiele WoW weil es mir Spaß macht und es mich nach einem “harten” Arbeitstag auf andere Gedanken bringt.

    P.S. Stevi, ab dem 13.11.2008 werde ich auf Thrall einen Blut-Todesritter basteln, wenn dann Interesse bestehen sollte, meld dich per I-Game-Post an Bayn (Sry Brain gab es schon *g*) Für nen Frosti-Ritter könnt ich auch noch sorgen, denn mein Bruder bastelt sich diesen auch auf Thrall als Main-Char, vorab wird er dort keinen Char erstellen.
    LG
    Eure Wino(will)

  29. also in meiner klasse is auch einer der total begeistert von WAR ist… er meinte “boar das lvln macht voll spaß und so bin zwar erst lvl 14 aber hammer geil” und er meinte das er nie zurück zu WoW geht aber das wird genau das selbe wie bei AoC wenn die leute den lvlcap erreicht haben und sehen immer das selbe und auf dauer macht das pvp auch kein spaß mehr oder boar is der pve contend scheiße da landen die meißten eh wieder bei WoW aber naja…
    wer es toll findet und spaß an WAR hat is doch schön für die leute es sind halt nur spiele man sollte sich da nicht zu sehr reinsteigen

  30. @not_lori

    Ja, Klasse, witzfigur. Was bietet World of Warcraft denn den “Hardcoregamern”?
    Sinnfreie Achievments? Neue Instanzen, die mehr und mehr Mechaniken beinhalten,
    die in früheren Instanzen zu sehen waren und somit nichts mehr neues sind?
    DAS erfreut die Hardcoregamer also?

    Ich glaube Mythic hätte durchaus die Mittel, stupide Instanzen ins Spiel zu bringen,
    um “Hardcoregamer” zufrieden zu stellen 😉

    Tut mir leid, aber WAR bietet den HCGamern mindestens genausoviel wie WoW 😉

  31. WoW ein bezahlter Patch…Haha das ist lustig, wieviele von euch haben das Addon schon gespielt und können mir ALLE neuerungen aufzählen. Wenns so wenige sind dürfte das ja nicht schwer sein.

    ————-

    Nur zwei grobe Beispiele: Achievements…wer braucht so n Schrott? Ich mein es gibt da draussen bestimmt genug gelangweilte Leute die dann auch auf einem Bein hüpfend “Alle meine Entlein” singen nur weils dafür so ein blödes Achievement gibt, aber was genau hast du davon als Spieler?

    Oder so Sachen wie neue Frisuren…hallo? Sowas kannste mal in nem Patch reinschieben, aber das wirklich als Neuerung in nem Addon zu verkaufen ist peinlich. Wo bleiben die vor vielen Jahren versprochenen Player / Guild Housings? DAS wäre eine Neuerung…dann sogar eine die SINN macht.

    Was Blizzard hier als Neuerung verkauft ist meiner Meinung nach Augenwischerei.
    Toll…100 Mounts. Du kannst nur EINS zur gleichen Zeit reiten und die Taschen sind nie genug um alle zu tragen [weil es ja ne ECHTE Neuerung wäre spezielle Lagerplätze für Mounts und veraltete Rüstungen zu implementieren], aber hey…du kannst einen lila, einen gelben, einen roten, einen blauen und einen grünen Drachen haben…und je nach Profession vielleicht noch nen fliegenden Teppich, ein homosexuelles Eichhörnchen oder ein verrostetes Mofa. Grandios…

    Zähl doch einfach mal wie oft der gute Steve in seinen Beta Videos in den Instanzen gesagt hat “der Boss kann jetzt eigentlich nix…der macht halt nen Fear und das wars” [oder ähnliches]. DAS sind Sachen, um die sie sich kümmern müssen.

    Ich als erfahrener Spieler hab die Schnauze voll ständig in Instanzen zu rennen wo nur Bosse mit Alibi-Abilites rumrennen, die NIX drauf haben. “Och, machen wir hier mal nen Fear, da mal nen AE irgendwo oder n paar Adds…dann passt das schon”.

    Blizzard vernebelt euch einfach die Sicht indem sie euch lauter unnützen Scheiss in den Popo pusten, damit ihr nich merkt wie sinnlos das ganze eigentlich ist. Aber ihr macht das ja auch noch mit…ihr farmt euch wieder schön alles auf Exalted nur damit sie mit Patch 3.4 oder 3.5 neue Sachen bringen und ihr eure Zeit umsonst verschwendet habt 😀

    Aber hey…hauptsache man hat 100 neue Mounts…

  32. Zum 100.mal, wartet ab bis die Leute in Warhammer Maxlevel sind, dann kommen sie alle zurück.
    Ist klar, das atm in WoW absolut nichts mehr los ist, da man eben nurnoch aufs Addon wartet und Warhammer ist halt ein wenig was neues, aber es wird sich nicht durchsetzen, weil Mythic einfach nicht die Mittel hat Hardcoregamern soviel Content wie in WoW zu liefern.

  33. WoW ein bezahlter Patch…Haha das ist lustig, wieviele von euch haben das Addon schon gespielt und können mir ALLE neuerungen aufzählen. Wenns so wenige sind dürfte das ja nicht schwer sein.

  34. Mein lieber scholli, einige comments hier 😛

    Also, WotlK an und für sich, mag vielleicht nicht wenig sein. Aber ich glaube der Punkt ist, wenn man mittlerweile schon länger als 2 Jahre WoW spielt, DANN ist WotlK vll. wirklich etwas wenig, bzw vorallem nichts mehr neues.

    Ich meine, ich brauch nur mal auf mmochampions zu gehen, auf der ersten Seite find ich erstmal 10000 Bilder von neuen Mounts. Ja, meine lieben Herren, meinen Glückwunsch – nur sind mir diese scheiss Mounts auch irgendwann mal sowas von egal. Oder ist das der Content, wofür man mittlerweile bezahlt?

    Ich PERSÖNLICH sehe für die wirklichen viel bzw Langspieler einen würdigen Nachfolger – und zwar Warhammer Online. Für Leute, die erst neu einsteigen, wird WotlK sicherlich einiges nettes bereithalten.

    mfG

  35. Was wollt ihr denn so sensationell neues ( außer RVR das ist toll…)? WOW ist doch schon ein sehr gutes Spiel und es kommen natürlich neuerungen wie der deathknigth und das openpvp-gebiet. Warhammer hat ganze 2 hauptstädte ……….

    PvP funktioniert nur mit Balance. World of Warcraft ist von einer fairen Balance so weit entfernt wie Fortuna Düsseldorf vom Gewinn der Champions League. Falls dir das nichts sagt, kann ich dir das auch gerne übersetzen : PvP in WoW funktioniert nicht. PvP in WoW ist TOT kann man sagen. Arena wird von 3-4 Klassen dominiert…Skill ist unnötig. Cyclone…cyclone…cyclone. Woohoo.

    Ausserdem denke ich nicht das sich die Qualität eines Spieles dadurch definiert wie viele Hauptstädte es gibt, das ist mit Abstand der größte Unfug den ich seit langer Zeit gehört habe.

    WAR wird noch ein paar Monate brauchen, bevor man es wirklich beurteilen kann…und WoW, auch wenns noch keiner glaubt, wird von Patch zu Patch schlechter. WotLK wird nicht mehr als ein 35 Euro teurer Patch mit Neuerungen die in anderen Spielen Gang und Gebe sind. Vielleicht nicht alles auf einmal, aber in regelmäßigen kleinen Updates 😉

    Wie gesagt…es ist schade das WoW so schlecht geworden ist. Ich habs seit der US Beta gerne und auch viel gespielt. Aber das mittlerweile ist nur noch lächerlich.

    Bleibt nur die Hoffnung das NCSoft ranklotzt …:D

  36. Nun ich muss erlih sagen
    ICH HABE MICH VON WOW ABGEWENDET
    ich hatte 4 leute die mit mir in eine Klasse gehen und wir haben alle einstimmig gesagt:das addon wird mies.Es ist genau wie früher mit The Burning Crusade.Es wird einfach ein paar neue Gebiete geben selbe quest fast die selben Models.Das einzige was mich jetzt noch ihrgendwie reizt ist
    A. Todesritter
    B. Arthas killen
    Doch da kommen sie wieder die “abers”
    Ich habe den Deahtknight bei einem kumpel gezogt(war ein glücklicher betakeygewinner von einer internetseite die ich hier lieber net erwähne 😉 ) und ich muss sagen das der todesritter extrem überpowert ist.du kannst ununterbrochen tastenhämmern und haust unaussprechlich viel schaden raus.
    Also ich werde bald War zocken und freue mich wie ein kleinkind drauf 😉

  37. 100 Punkte an meinen Vorposter.
    Mehr gibts nicht zu sagen. Warum sollte Blizz den WoW so von Grund auf verändern wenn die Spielerzahlen noch immer steigen? Und LK bringt doch für ein Addon wirklich ein Haufen neues Zeugs um sich die Zeit zu vertreiben.

  38. Ich bin auch genau dieser Meinung..aber jetz kommts:(!)
    Ist das nicht alles genau das was uns an WoW spaß macht?
    Was wollt ihr denn groß daran verändern?
    Neuer content und ein paar neue extras .. das is ja ok sonst wäre es schließlich nicht mehr das WoW das wir kennen und lieben?!
    Blizzard hat eine neue Klasse , einen neuen Beruf , neue Fraktionen , neuen content usw. hinzugefügt……
    Natürlich ist das immer das selbe aber War ist auch immer das selbe das haben mmorpgs nunmal so an sich!!!
    Und 2 neue Rassen , eine neue Klasse , neue Raidsystheme , neue Behlonungssystheme usw usw…ist ziemlich viel für nur(!) 2 addons!!!

  39. Was wollt ihr denn so sensationell neues ( außer RVR das ist toll…)? WOW ist doch schon ein sehr gutes Spiel und es kommen natürlich neuerungen wie der deathknigth und das openpvp-gebiet. Warhammer hat ganze 2 hauptstädte ……….

  40. Ich halte nichts von War (Punkt) ich finde es öde und rein gar nicht inovativ. Und bei den Modell des Schwarzorks wird mir schlecht. Ich finde Wow ist auf nem guten Pfad und garnicht auf nem absteigenen Ass. Die Bilder aus Nordend ( obwohl es mir dei der eindeutschung etwas in den Zehen kräuselt^^ genauso wie bei Frostgram *bäh*) zeigen Liebe zum detail und es steckt jetzt schon an Amfang der Beta Outland in die Tasche. zum Punkto Naxxramas auch noch was. Das war eine gute Idee, naxxramas nach Nordend zu holen. bei dem ganzen verwesenen Fleisch da hinten ist es doch bestens aufgehoben. Ob es nun über Stratholme oder ner Eiswüste schwebt ist in Prinzip egal. Steve ein kommentar noch an dich nicht böse gemeint aber ich finde sie haben HDz4 so richtig gemacht bis auf die T&S Bosse. Die Geißel war damals ja noch nicht das was sie in der Gegenwart jetzt ist
    Da waren nur Guhle, Monströsitäten, Guhle Totenbeschwörer ach und hab ich Guhle schon erwähnt^^ das die ersten bosse auch noch net so schwer sin ist ich denke auch zu verzeihn weil es ja auch mit Questequip bewältigt werden können musst. Annsonsten müssten ja alle Neuen ersmal BT und MH auf Farmstatus haben. Auch das Blizzard ersmal nur eine Heldenklasse einfürht ist richtig. Man ist doch noch jetzt am Schrauben wie der DK am ende ist, und das wird auch nach erscheinen des Addons so weiter so sein. Blizzard will ja auch ne Klasse reinbringen, die nicht den anderen Überlegen ist. Und zu so manchen Leuten die jetzt lieber War spielen (Warum auch immer) sag ich nur das se vieleicht etwas Angst haben. WoW ist jetzt schon schwer im High End bereich so wie kein 2. Spiel. Keine Gilde hat SW auf anhieb geschafft was auch zugegebenermaßen unmöglich ist. Wie soll das auf 80 dann aussehn? ganz und klar NOCH SCHWERER. Wer nun mit Warhammer anfängt viel spaß ich bleib bei WoW weil nun endlich mal wieder richtig Content kommt. Net nur das es gibt nun auch mal ne antihelden Meele Klasse hier die auch noch tanken kann. Ich hab das Leben als Schurke auf meinem Server satt weil da die gängige meinung ist das Schurken ne reine PvP Klasse ist was wohl daran liegt das 80% der Schurken bloß PVP Chars sind.( Hab nix gegen dich Barlow falls de das leißt^^ und auch net gegen PvP)

    Steve wenn es dich etwas tröstet, ich kann dir sagen das der Raidbetrieb sich auf unserem Server glatt verdoppelt hat egal wann ich auf Quel danas bin da sind immer welche die SW versuchen. Lustigerweise gibs auch da ne Gilde die es mit Kara equip versucht.

    Und zu den neuen Gebieten zuletzt. Wäre Blizzard Nicht kreativ gewesen wie Hätte Northrend dann ausgesehn? mann kann es leicht sagen: Wie ne karge eiswüste voller wandlener Leichen. Aber das ist es nicht. Dem kann auch niemand Wiedersprechen

  41. Sorry, das ich mir nichts durchgelesen hab. Aber 250 Comments, das war mir doch etwas zu viel.
    So schauen wir mal
    + Mind. 10 neue Instanzen
    + 6(?) Neue Zonen
    + Neue Talentbäume
    + Neue Spells
    + Eine neue Klasse
    + Viele Veränderungen der Spielmechanik(Raidbuffs, Spellpower)

    Das sind schonmal 5 Neuerungen, wenn man es so sieht ist JEDES MMO doch eine Hatz auf bessere und neue Items und nichts anderes.
    Das Achievement System ist einfach ein nettes Gimmick, aber nichts ausschlaggebendes. Wenn ich mir alleine den Screen auf Drunkensblog angucke muss ich mich fragen wie man heutzutage ein Spiel mit so verwaschenen Texturen auf den Markt schmeißen kann, auch das Prinzip eines Nahkampfheilers gefällt mir nicht.

  42. ob war besser ist als wow inklusive das neue add on ist eine echrte streitfrage, jeder hat seine eigene meinung darüber . ich persönlich habe von war die beta getestet und mir ist es echt ZU VIEL PVP ich liebe da mein wow da ich mehr der pve ler bin und ihr könnt alle lachen die letzte raidinstanz an die ich teilgenommen habe war MC instanzen von BC noch nie gemacht, was mache ich also bei wow … ganz einfach ich spiele einen chara bis zum max level und versuche meine spielweise zu optiemieren habe ich das max level erreicht mache ich mir einen neuen char und fange von vorne an (und habe spaß daran) ich spiele wow seit seinen erscheinungstermin und mich persönlich stört an wow eigentlich nur das mitlerweile auch dort immer mehr pvp im vordergrund steht (blizz hat extra pvp server doch auf den pve servern geht es auch mitlerweile nur noch um eben pvp) ich kann das aber verschmerzen und werde deshalb bestimmt nicht aufhöhren. das achivment system gibt mir zb die chance meine 70er (bald 80er) auszukramen und zu versuchen dies möglicht komplet zu bekommen (jäger und sammler halt) und immerhin ist wotlk ein add on wie viele bereits gesagt haben … ihr wollt was neues gut da käme demnächst guild wars 2 (das ist ein nachfolger und keiin add on) da müssen neue sachen rein nicht in ein add on das “nur” die geschichte weiterschreiben soll. und vieleicht bastelt blizz irgendwan an ein neues mmorpg (zb wow 2 ober starcraft) erst dan kann man blizz vorwerfen ob sie es sich einfach machen und nur altes mit neuer optik verkaufen wollen. in diesem sinne jeder spielt was ihm gefählt. ich freue mich auf jeden fall auf das neue add on.

  43. Also das Archievement-System finde ich garnicht so schlecht. Es ist zwar vielleicht “Sinnlos”, aber ist es Sinnvoll, jeden Tag 8 Stunden Elementare zu kloppen? Ein MMORPG ist halt dafür geschaffen, dass es Massen bewegt es zu spielen und ich gehöre zu der Sorte Mensch, denen die kleinen Dinge in einem Spiel sehr wichtig sind. Wenn ich also dafür belohnt werde, alle heroischen Inztanzen durchgangen zu sein (in denen ich mich qualvoll durchgewiped hab), ist das doch eine schöne Entschädigung und Errinnerung. Also ich frage mich was ihr dagegen habt..

  44. Ich muss sagen, dass ich echt von der Community hier im Blog beeindruckt bin. Ich hatte mal wieder viele “Steve hat recht!!22111” und “OMG Steve isn Blizzardmitarbeiter!!1” und ein paar vernünftige Posts erwartet – aber hier gibs nun schon an die 220 gute Posts. Gut formuliert, gut die eigene Meinung wiedergegeben, einfach Posts, die man gerne liest (unabhängig von Pro/Con WAR/WoW – was auch immer).

    Soclhe Leute vermisst man im allg. WoW Forum 😛

  45. Es ist schon lustig, dass die Leute die WAR bevorzugen, WOW vorwerfen gleiche Dinge zu Recyclen. Was macht denn WAR wirklich anders, und noch nie da gewesenes? Was ist denn dran an dem unverbrauchten und neuen Rollenspiel? Mal überlegen:

    PvP – gabs schon seit es Online Rollenspiele gibt – alter Hut
    RvR – hat Dark Age Of Camelot eingeführt – also auch kopiert
    Szenario – Warhammer Universum – bekannt – fundiert – nichts neues
    Spielmechanik – 3D Welt, Maussteuerung, Quickslots usw. – alt, bekannt

    Die Liste könnte man jetzt beliebig für fast jedes aktuelle MMORPG weiter führen, auch für WOW. Es stimmt, die Herrschaften bei Blizzard sollten sich so langsam aber sicher überlegen, wie lange sie die altbekannten Modelle weiter verwenden wollen. Es ist richtig, das im Spiel keine bahnbrechenden neuen Konzepte drinstecken. Es ist weiterhin richtig, dass auch das Achievement System geklaut ist aus HDRO.

    Und trotzdem bleibt WOW weiterhin DAS MMORPG. Das ist meine Meinung. Warum Leute die WOW verlassen haben weil ihnen irgendwas am Spiel nicht mehr Spaß macht, nicht einfach sagen: “Hey – ich habe mich für Warhammer interessiert, WOW hat mich nicht mehr begeistert. Also habe ich es gekauft und WOW gekündigt” Nein, es muss immer geflamed und rumgemotzt werden, wie wenn es für die Entscheidung ein Spiel zu spielen einen Königsweg gibt. Mich persönlich interessiert PvP gar nicht. Warum soll ich dann WAR spielen? Warum soll ich AOC ausprobieren, wenn ich in WOW noch so viel zu tun habe und es mir einfach SPAß macht? Nur weil jemand anderes keinen Spaß mehr mit dem Spiel hat, heißt es doch noch lange nicht, dass es deswegen schlecht ist. WAR ist sicherlich ein gutes Spiel, und wer es spielen will, der soll es tun, aber bitte bitte – hört doch endlich auf MMORPGs zu vergleichen um herauszufinden, welches Spiel besser ist.

    In diesem Sinne: Ultima Online RULZ!

  46. Ich bin jetzt nicht wirklich über WAR informiert, da ich weder die Beta gespielt habe noch das Geld dafür habe.
    Aber: Was ist der große Unterschied zwischen WoW und War?
    Gibts in War nicht stärkere Zauber, stärkere Items und sowas mit steigendem Level?
    Ich weiß eben nicht wirklich, was so der riesige Unterschied vom Prinzip her zwischen den Spielen sein soll. Glaubt ihr WAR wird sich später mit jedem Addon (wenn welche kommen, habe wie gesagt, keine Ahnung) riesig verändern? Ich weiß es nicht, aber in jedem Game wird doch irgendwann mal eine gewisse Routine eintreten.
    Ich würde WAR gerne mal anspielen, da mich das Spiel brennend interessiert.
    Ich schätze WoW und WAR einfach ähnlich ein. Irgendwann wirds doch in WAR auch eine gewisse Routine geben.
    Die Unterschiede wären halt mal interessant zu wissen.

  47. Endlich haben PvPler einen neuen Lichtblick. Warhammer is der Hammer, aber leider nicht für alle.

    WotLK wird grade noch rechtzeitig kommen um einige vom Wechsel abzuhalten. Neue Gegend, neue Skills usw…aber 2 Monate später is wieder alles beim Alten, wie bei BC, und dann zeigt sich was mit WoW und Warhammer passiert.

    Ich persönlich glaube nicht an einen “Untergang” eines der beiden Spiele wie es mit AoC passiert ist, dafür ist WoW schon zu gefestigt und Warhammer zu innovativ und potenzialreich als das Dies passieren würde. Ich glaube eher an eine spaltung der Community wie es sich auch hier im Plog sehr schön darlegt. PvPler da hin und PvEler hier hin und Als Zuckerguss ne gemischte Com. oben drauf.
    Ich hoffe es wird so kommen denn Konkurenz hat auch gewisse Auswirkung auf das Produkt in form von Qualität.

  48. Abwarten und Tee trinken.. vor 2-3 monaten hat man das selbe auch von AoC gesagt.
    Erst waren alle begeistert und dann begann das flame gewitter.

    Ich denke schon dass das spiel seine fangemeinde finden wird, wie jedes spiel.

    Ich muss aber auch den kritikern des addons recht geben.
    Blizz macht es sich wirklich etwas einfach.. wieder nur ne handvoll neue gebiete (sowas gibts in anderen mmo´s mit patches) wo man aber sagen muss das die neuen gebiete teilweise sehr schick aussehen und sehr detailverliebt sind, teilweise recycelte instanzen + items, aufpolierte grafik und lvl cap wieder um 10 angehoben.. aber auf eine wirkliche neuerung im spiel warten wir immernoch.
    Was ich allerdings sehr schön finde ist der neue beruf.. damit lassen sich spielweisen und skillungen speziallisieren.

    Deathknight schön und gut, allerdings finde ich hätte blizz ruhig mehr als eine neue klasse bringen können. Schon alleine deswegen weil zum start alle server wohl erstmal von dks überflutet werden.
    2 oder 3 neue klassen hätten eine gewisse auswahl geboten.

    Ich werd jedenfalls beide spiele verfolgen und lasse mich gerne von gegenteil meiner meinung überzeugen.

    Baba 🙂

  49. Also ich würde WotLk nicht als “aufgewärmtes” wow bezeichnen.Wenn man sich anguckt,was alles dazukommt,ist es doch einiges,was geändert wird.Man hat die neuen Talente,man hat neue Skills,sogar ne neue Klasse.Pvp wird ja (hoffentlich) durch die vorhergenannten Neuerungen und die zerstörbaren Gebäude (Lake dingens,Namen vergessen >-<) endlich wieder interessant.Den highend Pve content stell ich mir auch super vor,allein schon weil Blizzard diesmal anscheinend dazugelernt hat und alles ein wenig mit der Warcraft-Lore verknüpft.Ich mein,schön und gut,Naxx & die alten t3 sets sind ähnlich/gleich,wer von uns hat jedoch pre bc das Naxxfeeling erlebt und die komplette Inze gecleart?Jap,wenige.Irgendwo find ich das sogar gut,da man einfach nochmal die Chance hat,die (meiner Meinung nach) schönste & am besten gelungene Instanz zu sehen.

  50. Blizzard MUSS ja neuen Content bringen damit die 10mio Spieler weiterhin beschäftigt sind und schön weiter WoW spielen (und bezahlen).
    Trotzdem finde ich das Blizzard mit Wrath of the Lichking versucht ein wirklich gelungenes Addon auf den Markt zu bringen. Aber wenn sie dann mal ganz neue Features wie eben das Achievment-System einbringen, werden sie sofort kritisiert… Wie soll bitte das Addon aussehen, das sich diese “ex-wowler” bzw. die Kritiker erwünschen? WotLK ist doch eigentlich ein sehr gutes Addon, mit tollen neuen Gebieten, (neuen) Instanzen, neuer Heldenklasse, Schlachtfelder mit Belagerungswaffen und und und…

  51. das warn auch einige gründe wieso ich mit wow aufgehört hab und dann zu aoc gefolgen bin und das als 2fer rank 14er und gladi :> atm wart ich auf sc2

    bei wow kommt einfach nix neues es ist halt wirklich immer das gleiche nur mit na anderen optik bc warn ja noch was neues aber wotlk is wieder vom prinzip das gleiche

  52. Ich wundere mich wieso hier gesagt wird Neue Instanzen, gegenden, models seien kein neuer Content. Ist dies nicht normalerweise der Inhalt eines Addons. Also bei anderen Spielen wird das in der regel nicht kritisiert, es ist doch nicht der sinn eines addons den spielverlauf komplett umzukrempeln oder was ganz neues draus zumachen. Ich finde blizzard geht schon den richtigen weg, neuen inhalt und detailverbesserungen. oder hat frozen throne aus wc3 ein egoshooter gemacht?

  53. Ja, aber es sind auch sehr viele neue Sachen dabei, wie zum Beispiel das Startgebiet der Todesritter, welches ja ein wenig wie “instanzen” aufgebaut ist, was es ermöglicht die Folgen des eigenen Handels zu verfolgen… Zudem waren sie bei der Gestaltung von Northrend extrem einfallsreich, das muss man ihnen lassen, mir läuft es kalt über den rücken wenn ich screenshoots sehe…^^ (leider keine beta *heul*)
    Aber sicher gibt es auch die Leute, die das eben nicht von den Socken haut, wenn für die War eine gute Alternative ist, ist das auch gut…
    Ich persönlich finde dass sie sich bei Wotlk gut angestrengt haben von den Berichten und Bildern, die ich bisher kenneund freue mich auf das Addon, da ich denke, dass es für mich nichts weltfremdes und bahnbrechend neues ist, dafür aber wunderbar an das warcraft-universum anknüpft, was für mich das Wichtigere ist. 😉

    See ya im Addon.^^
    Morai

  54. Jop haben schon recht die jungs aber Warhammer und so ist da auch nix anderes im grunde ist es zeitverschwendung da man langfristig nix von diesem hobby hat weil es immer wertloser wird je länger man sich nicht damit beschäftigt.

    aber solangs einem spaß macht ist nix gegen einzuwenden, diejenigen die abwechslung bevorzugen werden halt immer die neuen spiele zocken und die eher konservativen die das altbewährte und ausgereifte bevorzugen zocken eben weiterhin WoW so wie ich weils einfach immer das altbekannte ist aber es gibt stetig etwas neues zu entdecken, nur halt nicht soviel wie in WAR oder so^^

  55. das mit den models stimmt. 😀
    aber gibt ja auch ein paar neue sachen
    sw erweitert, neue klasse, neue skills, neue battlegrounds ( zerstörbare gebäude ), pvp mit so flugapparaten ( kA wie die heißen ) und noch paar mehr

    und CHANGEABLE HAIRSTYLES

    aber was erwartet man vom addon? =) wird doch eh wieder alles gleich. wenn du war 2 jahre spielst und die machen ein addon mit ein paar neuen gebieten einer neuen klasse neues lvlcap und neue skills isses doch genau das gleiche

  56. was mich stört ist das sie eine neue klasse einbaun obwohl keine balance in sicht ist. in der arena zb sind gewisse combos einfach imba und dieser vorsprung baut sich noch aus indem nur diese combos an die geilen high-rating-sachen kommen.

    von den meisten anderen änderungen (zb inscription, buffänderungen) halte ich bisher nur wenig da ich eher den eindruck habe blizz hat das eingebaut weil ihnen nix besseres eingefallen ist.

    naxx hat mir seinerzeit nicht gefallen aber wie beim rest – we will see!

  57. Ich hab die Warhammer Beta gespielt und war nur vom Sigmarpriester überzeugt, aber wegen einer Klasse kauf ich mir kein Spiel für 40 €. Richtig gut war das RvR System aber sonst hat mich nicht gereizt.
    Herr der Ringe online spiel ich im Moment auch an, am Anfang nicht schlecht aber es wird schnell fad. Kommt halt kein WoW Feeling auf wenn mann einen neuen Char lvlt.

    Wotlk sieht schon nicht schlecht aus, aber so richtig freuen wie auf BC kann ich mich nicht. Es ist halt wieder das gleiche Prinzip( Ist nicht gegen auszusetzten, klappt ja gut). Es gibt eigentlich nichts was mich an Wotlk reizt. Raiden wir genauso sein wie zuvor und PvP ändert sich auch nicht großartig.

  58. ich hab mich eigl schon angefange zu fragen, was an wotlk so toll ist…
    man fängt praktisch auch nur iweder bei fast 0 an
    alles von vorher hat seinen wert verloren.
    Es ist und bleit ja WoW und kann von daher eig ja nicht mit einem Spiel verglichen werden, das grade frisch ist, mit nem Rucksack voll neuer Sachen.
    Außerdem ist warhammer jetzt und Wotlk in 2 Monaten.

  59. Ich erinnere mich an die WoW-Nacht mit talys und habe ihm damals schon zugestimmt. Warhammer ist im moment so neu und unverbraucht. Aber kann sein das ich nach einer zeit kein Lust mehr auf WAR habe und mir doch WotLK holen werde.

  60. es stimmt zu 100%. wotlk ist so, wie wenn man sich mit 60 jahren nochmal dazu entschließt hiphop zu hören und gras zu rauchen.
    das achievement system ist eindeutig der letzte strohhalm den blizz zu greifen versucht. ich sage nicht, dass WAR alles besser oder anders macht. nein: die große ära der MMOs ist jedoch vorbei. zu ähnlich, zu ausgelutscht, zu wenig spielraum für neue konzepte in dieser sparte.

  61. Also nachdem ich WAR angetestet habe bin ich auch schwer am überlegen nochma WOW zu spielen, da es wie oben gesagt nur ein Neuaufguß von alt beweherten ist.
    Wobei mich andererseits Naxxramas schon sehr interesiert da ich damals leider nich die chance hatte dort intensiv zu raiden(hab 3 bosse damals gesehn) und mit lvl 70 da durchzurennen bringt nich wirklich den Spaß wie es damals mit lvl 60 gemacht hat.
    Ich werd erstma bis zum addon WAR spielen und mich dann wohl kurzfristig entscheiden.

    WAAAAAAAAHHHHHHHHHGGGGGGGG!!!!! ^^

  62. Naja, so ganz würde ich die Argumentation nicht teilen. Naxxramas ist für ungefähr 90% der Spieler ja neuer Content und wurde ja nicht ohne Grund reanimiert, sondern weil es eben als eine der besten Instanzen gilt, die Blizz bisher gemacht hat. Auch soll sich ja gerade Loretechnisch doch einiges tun in Northrend.
    Laut aktuellem Stand würde sich das Addon für mich aber trotzdem nicht lohnen. Ich bin momentan auch auf Warhammer umgestiegen und es gefällt mir so gut, dass ich aktuell keinen Grund sehe warum ich zurückgehen sollte. Denn letztlich sind die Kritiken doch nicht ganz falsch. Das Achiefment System ist in Wow absolut fehl am platz und dämlich. In Hdro war es sinnvoll, weil hierduch neue Talente freigeschaltet wurden, durch die man seinen Char individualisieren konnte und auf bestimmte situationen hin (tank/dd) anpassen konnte. In war dient es zum einen als xp lieferant zum anderen ist es aber vor allem sinnvoll eingebettet in den ohnehin grandiosen wälzer des wissens. es macht deutlich mehr sinn ein achiefment für eine entdeckung zu erhalten wenn ich zu dieser entdeckung auch gleich eine kleine geschichte lesen kann, die darüber hinaus nicht billig hingeklatscht ist sondern im enorm alten und enorm tiefen warhammer universum sehr gut platziert wirkt. letztlich wirkt es etwas so, als hätte blizz gesehen: Oh, andere haben belohnungen, die brauchen wir auch.

    die haupt argumente für mich wow evtl dauerhaft zu verlassen sind aber andere. wow macht in meinen augen den grundsätzlichen fehler, den focus einfach zu sehr auf items und zu wenig auf den charakter zu legen. nur wer die allerbesten ober roxxor items hat kann auch wirklich viel erreichen. skill macht viel aus sischer dat, aber selbst ein drunken könnte mit s1 nicht gegen s4 ankommen. wer nicht von anfang an dabei ist sieht alt aus. dazu kommt, dass blizz wohl jedes pvp item mit arenapunkten belegen will, die man dafür braucht. sollte das wirklich passieren war es das für mich endgültig mit wow, denn die arena ist für mich der (mmo)rpg killer schlechtin. wenn ich stupides 5/5 deathmatch will, dann kann ich cs oder anderes spielen. pvp in einem mmorpg sollte für mit massen zu tun haben, bgs in wow sind da ein schritt in die richtige richtung, aber letztlich zu wenig. warhammer sei dank gibt es ja zum glück jetzt eine schöne alternative.

    Gruß
    Skywise

  63. ich bin ja noch bei wow classic…. ich habe kein bc.. dementsprechend auch kein wotlk wenns rauskommt… im grossen und ganzen habe ich alles bisherige nur aus videos, posts, news und der gleichen…. es wirkt alles irgendwo interessant.. aber wie viele ja sagen ist das meiste nur content streckung…. für mich ist irgendwo die ganze wow geschichte nr ne 3D fassung von WC3… gut nun vllt nicht ne 1 zu 1 koppie aber irgendwo erinnert die story auszugsweise an die von WC3…. ich denke der nägste grosse schritt den wow nach vorne macht und womit auch wieder viele leute rangeholt werden würden wäre sowas wie WOW2.. aber das liegt ja garrantiert noch in weiter ferne…. bis dahin bin ich sicherlich lvl 80 und kenne alle inis auswendig…. naja mal abwarten was kommt.. ich will nix verschreien was ich nicht selbst schon gezockt habe….

  64. Hmm ja natürlich haben die WAR Jünger recht mit dem Kommentar und natürlich erfindet sich WOW nicht neu…..
    Trotzdem wird das game immer mit Kleinigkeiten verbessert und in sachen instanzen (was nunmal die hauptstärke von wow ist) macht ihnen keiner was vor…
    Glaubt ihr wirklich, das WAR das ALLES besser machen wird und in jedem Bereich bahnbrechend abgehen wird? :p
    Naja meiner meinung nach is bei der ganzen War-Wow diskussion viel frust im Spiel, was mmn mit überspieltheit vieler etc zu tun hat…90% der Leute haben die ersten 1 1/2 jahre wie die bekloppten WOW gespielt und fast alle waren begeistert…man muss sich nur mal die ersten 10 WOW nächte anhören…oder sich einfach mal zurückerinnern….
    Jedes Spiel zeigt irgendwann Abnutzungserscheinungen (ja auch WAR ) Blizzard wird auch in zukunft so verfahren wie jetzt und halt immer ein paar Neuerungen einbauen, wem das nicht reicht, der soll ein anderes Game zocken…was ja nix schlimmes ist.
    Finde es nur total übertrieben WOW so zu flamen, wie es teilweise geschiet (andersrum genauso)….is ja nicht so, das Blizzard maßgeblich daran beteiligt ist, jedes MMO, was in zukunft erfolg haben wird, eine Plattform verschafft zu haben..(durch den Abbonenten Boom den WOW damals ausgelöst hat, und der damit verbundenen interesse vieler inetplayer an MMOs)
    Und NEIN ich bin beileibe kein Blizz Fanboy und teile sogar teilweise die gegenstimmen im Bezug auf WOW…sondern habe halt trotzdem respekt vor dem, was Blizzard da erschaffen hat…WOW kann garkein “Hardcore” spiel in irgendeinem bezug sein, weil zuviel Kundschaft aus verschiedenen bereichen dran hängt..nur kann man das Blizzard wirklich vorwerfen??
    natürlich macht blizz viele Fehler (pvp etc) ….

    peace
    love & Happiness

  65. Es stimmt zwar, das Achievments ziemlich sinnlos sind nur was wären dann sinnVOLLE Achievments? das max. Level erreichen? will sowieso jeder. Instanzen abfarmen? machen PvEler die ganze Zeit, während das für PvPler eher uninteressant wäre. Außerdem schon dabei. Schlachtfelder gewinnen? siehe Instanzen.
    Da bleibt dann nich mehr viel auswahl an sinnvollen Aktivitäten. Und die Achievments soll doch auch nur dazu da sein, das man was zutun hat, wenn grad kein Raid ansteht oder man das twinken satt hat o.ä.. Man wird nicht gezwungen die achievments zu machen und manche sind einfach nur nette Gimmicks, für Hobbys die man sowieso macht, weil man nix besseres mit sich anzufangen weiß. Oder fängt man an 75 Mounts zusammeln, weil man dann 1 oben drauf bekommt?

  66. Was mich persoenlich am meisten ankotzt am Addon, ist die Verdummung oder Vereinheitlichung die Blizzard bringt. Alle Klassen kommen naeher zusammen, jeder kann alles legen ohne Skill, sei es als Raidleader, Gildenleiter oder Raider, da irgendwer meine Aufgabe genauso gut machen kann. Desweiteren wird, wie schon erwaehnt, einfach tonnenweise Farmcontent eingebaut (zB spezielle Mounts, wenn man 50 Mounts hat etc.) Das ist kein Content sondern einfach nur gefarme, was Blizzard mehr und mehr belohnt wie es scheint. Die Achievements in WAR funktionieren zB so, dass man seinen Kram macht und nebenbei was kriegt, aber speziell danach zu jagen wuerde wohl kaum wer machen. Speziell jetzt, mit WAR, wird Blizzard noch eine Schaufel nachlegen muessen. Einige meiner Freunde hier haben erst vor 2 Monaten mit WoW angefangen und niemals ein MMO gespielt. Nachdem sie WAR gesehen haben sind sie mehr daran interessiert als an WoW aus irgendeinem Grund und sie haben noch nichtmal einen Bruchteil gesehen. Deren Hauptkritik war zB die Auswirkung von Gear in WoW und weniger Skill oder Koordination. Naja mal schaun. Wenn es so bleibt tu ich mit WotLK definitv nicht an.

  67. wie lustig das ist, fuer wieviele ist das den “alter content neu angemalt”? ich bin jmd der erst seit einem knappen jahr wow spielt, daher gehoere ich wohl eher zur fraktion derrer die das neue naxx als neu wahrnehmen obwohl es quasi nur kurz drueberpoliert daher kommt. viele andere hoert man sagen sie haetten 1-2 fluegel gesehen und mehr nicht, so what? lasst sie das doch neu auflegen als einstiegsinstanz und danach kommen dann neue instanzen. das man bei blizzard nicht nur dumm rumsitzt und nichts tut sieht man doch sehr eindrucksvoll am von dir gefeaturten malygos video. es geht bei wow nunmal darum monster tot zu hauen und neue items zu sammeln, da hat sich diablo2 bei weitem laenger gehalten mit viel viel weniger contentupdates, warum sollte man es also wow zum vorwurf machen, das das rad dort nicht jedes jahr neu erfunden wird, sondern einfach kontinuierlich weiter gepflegt wird? wer damit ein problem hat, immer und immer wieder das selbe zu tun, also ruf/items/was auch immer zu farmen, der kann doch gerne gehen – es gibt bei weitem genug leute die daran auch nach 3jahren und mehr immernoch viel spass haben, sonst wuerde es das spiel mit sovielen spielern wohl schon eine weile nicht mehr geben.

  68. Für mich ist Warhammer einfach zu viel an World of Warcraft angelehnt als das es mich reizen würde dort ein neues Spiel zu beginnen. Zu beginn fühlt es sich eigentlich genauso wie World of Warcraft an, bis auf andere Grafik und (besseres) Interface. Dann frage ich mich ob es einem Wert ist wirklich viel Geld für ein anderes Spiel auszugeben und neu anzufangen, während das aktuelle ja nicht so viel anders ist.

    Natürlich, Szenarien und Public-Quests sind sehr interessant, aber sind sie das nach einer Weile auch noch? Ich empfand die ersten Szenarios genauso wie die Schlachtfelder aus World of Warcraft und die Public-Quests wurden nach der x-ten Wiederholung auch langweilig.

    Ich jedenfalls warte erstmal ein paar Monate ab. Dann wird sich zeigen wie die Langzeitmotivation aussieht. Ich werde mich jedenfalls nicht halsüberkopf auf WAR stürzen und schon wieder Geld verschwenden (Stichwort: Age of Conan). Bei Wrath of the Lich King bin ich mir aber eigentlich schon sicher, dass mein Geld dort gut angelegt ist.

  69. Einfach macht Blizzard es sich alle male !
    Man könnte sich auch mal was neues einfallen lassen,
    sicherlich Lore technisch bestimmt interessant nett anzuschauen
    oder sich mal Dalaran angucken auch schön.
    Aber im großen und ganzen recht einfallslos.
    Obwohl Deathknight Gebiet und die dortigen Quest recht schick gemacht sind,
    muss man sagen das Blizzard nicht wirklich durch neues Design auftrumpft.
    Ähnliches oder genau im selben Stil verläuft der Content weiterhin, abgesehen von neuen Ideen wie z. B. der Malygos Kampffight.
    Innovativ wird sich sicherlich Lake Wintergrasp herausheben,
    wobei das Gefühl entsteht, ( ich = exwowler und warhammer Beobachter ) es sehr an RVR Gebieten aus Warhammer erinnert.
    Meiner Meinung nach wird es eher drauf hinauslaufen das beide spiele nach und nach mehr Defizite bekommen sofern sie nicht mehr Events und Neuheiten bieten,
    oder auch alte Gebiete überarbeitet werden.
    Aber was machen ?
    beide Spiele spielen wird sicherlich kaum bis gar nicht gehen allein schon aus kosten Gründen,
    von Zeitlichen Gründen ganz zu schweigen.
    Warhammer wird Probleme bekommen wenn einige Spieler eher gerne PVE machen wollen nach einiger Zeit nicht Public quest XY zum X’tenmal wiederholen wollen.
    Und Wow wird damit Probleme bekommen das die Arena Sets im Vergleich zu sonstigen PVE und PVP Belohnungen teilweise zu über powert sind und man bis jetzt den geleisteten Progress der Welt nicht ansieht oder nur kurzweilig in einer “Sequenz” und zu Progress zähle ich
    in diesem Augenblick nicht Raidprogress,
    sondern eher Progress wie z. B. AQ Eröffnungsquest, wobei man dies sichtlich falsch aufgezogen hatte.
    Ein Schritt in die richtige Richtung waren da schon eher die Gebiets Kontrollen, wobei diese
    auf Dauer eher langweilig wurden.
    Events zu Feiertagen machen sicherlich Spaß haben aber oft nur den bestimmten Unterhaltungseffekt.
    Würde es im schnitt mehr sichtlichen Fortschritt und besseres Item Balancing geben und
    sinnvollere Belohnungen durch das achievement – System und Ruf – System geben würde
    hätte das ganze noch einen Sinn aber 75 Mounts Sammeln ist eine sehr fragwürdige
    Aufgabe.
    An der Stelle könnte Wow sich sichtlich etwas von Warhammer abschneiden.
    In Sachen PVE ist dies natürlich wieder andersherum zu betrachten.
    Das Design an sich natürlich ist immer eine frage des Geschmacks.
    So finde ich persönlich Wow immer noch betrachtungsfreundlicher als Warhammer.

  70. Ich habe leider bis jetzt weder Warhammer noch wotlk testen können und ich muss auch sagen, dass ihre Argumente einleuchten.
    Ich würde nur geren wissen was sie zu den anderen großen Neuerungen sagen z.B. die neue Klasse oder die neue Talente, die sich natürlich auf Klassenbalance auswirken, an den alten Talenten wurde ja auch einiges geändert.
    Und es wäre vielleicht interessant zu hören warum Warhammer aus ihrer Sicht besser ist als WoW oder ob sie nur Warhammer zocken, weil sie irgendetwas anderes nur nicht WoW spielen wollen.

  71. Hm… teilweise ja, teilweise nein.
    Blizzard baut einige neue sachen ein. Z.b. der Frisör.
    Auch Account gebundene gegenstände finde ich eine gute Sache. Erleichtert das Leveln enorm.
    Die neuen Archivments sind beschäftigungen für Leute die diese machen möchten, sozusagen ein neuer Aspekt in dem Spiel. Man muss keine Archivments machen um Raiden oder PvP machen zu können, es einfach etwas was es nun “zusätzlich” gibt.
    Die Storylines die Blizzard neu eingebaut hat, das ganze Questdesign usw. finde ich sehr gelungen. Auch Belagerungswaffen und zerstörbare Gebäude finde ich bringt noch einmal neuen schwung in das Spiel.

    Und klar das alle die WAR spielen total begeistert davon sind, waren das nicht auch alle wie AOC, HdRO, GW usw. neu war?
    2-3 Monate dann ist die Begeisterung wieder weg und viele kommen zum “good old WoW” zurück.

  72. Naja einerseits kann ichs verstehen, WoW läuft halt schon lang, und im Endeffekt ist es immer (öfters) das selbe. Anderseits fährt Blizz damit ja mehr als gut, also warum sollten sie es (aus wirtschaftlicher Sicht) ändern, solang die Kundenzahl stimmt?

    Und aus meiner Sicht find ich es nicht schlimm, so funktioniert WoW halt. Ich finde sie haben auch ein paar wirklich nette Änderungen die mit dem Addon kommen.
    Das Erfolgssystem find ich ok, ist ja auch nix wirklich neues im MMO Bereich, und keiner muss sich damit auseinander setzen, oder?

    Zu Naxx: Natürlich machen es sich die Designer damit ziemlich leicht, aber andererseits war es auch ein Wunsch der Community bzw vieler Spieler diese instanz mal richtig zu sehen. Und mal ganz ehrlich, wie viel % haben es in Classic Zeiten denn nach Naxx geschafft? Also für viele wird es deshalb in einer gewissen Art und Weise auch neu sein 😉

    Naja im Großen und Ganzen kann man halt sagen: WoW ist halt WoW und wird wohl bis zum Ende WoW bleiben. Und wenn die Luft raus ist, ist sie halt raus. Bis dahin machts zumindest mir noch Spaß 😛

  73. Diese Jungs haben schon recht aber in meinen Augen ist das für eine Fortsetzung das Normalste und ist auch gut so. Außerdem wer die Beta voll ausgenutzt hat wird soviele neue Models, spells, gebiete und eastereggs finden, man wird quasi überschüttet davon…
    Achievement-System: Klasse Sache, wenn nicht sogar mit das Beste was sie sich je einfallen lassen haben, endlich hat man mal eine Übersicht ob man wirklich schon “alles” im game gemacht hat. Und man kann neben dem Ruffarmen in Instanzen jedesmal ein anderes lustiges Achievment versuchen zu schaffen. Find ich alles Klasse und was man so beim Malygos-Kampf gesehn hat lässt sehr viel neuen spielraum im Kampfdesign.

  74. Wie soll man den ein Spiel verbessern, dessen Inhalt darin besteht irgendwelchen Ausrüstungsgegenständen hinterherzulaufen? Alles was um diese “Hauptbeschäftigung” gestrickt ist, ist sowiso nichts als pseudo sinnvolles Beiwerk. Story? PvP? Raids? Interessiert ohne eine entsprechende Ausrüstungstechnische Belohnung sowiso nur die wenigsten.

    Wenn man solche Argumente der Marke: “Ist sowiso immer nur das Gleiche”, in den Raum wirft, kann man auch gleich die Existenzberechtigung solcher Spiele-Titel infrage stellen.

    Sicher, Blizzard hat auch schon geschickter seine Kunden über “Sinnfreiheit” hinweggetäuscht, aber wiso sich anstregen wenns der Kunde auch so kaufen und spielen wird. Und er wird es kaufen und spielen!

  75. Ich glaub das Blizz sich etwas auf die faule Haut gehaun hat, nachdem die Gerüchte laut wurden das War flaggshipped ist.
    Vielleicht war das sogar ein taktischer Move? xD

    Ich war schon vom burning crusade WoW Addon entäuscht. Die versprochenen Open PvP Plätze waren instant tot. Es kam ein neues BG und die Arena (das war noch das beste). Der Rest war wieder nur auf Farmen ausgelegt. Ruf-,Mount-,Instanzenkeys-,Gold.- und Itemfarmen.
    Sowas hält mich an keinen Spiel. Ich will spaß haben und nicht 6 Stunden rumgrinden.

    Egal. Ich kann nur jedem PvP Fan raten zu War zu wechseln. Die PvE Quests sind bis jetzt spannend, vorallem die Public Quests rocken. Ob es einen guten High Level PvE Content geben wird kann man noch nicht voraus sagen. Ich schätze aber das man sich auf PvP Content konzentrieren wird.

  76. Ich sehe es irgendwie anders. Man mag vielleicht Content neu aufleben lassen, es ist aber Content der früher kaum gespielt wurde und nun mit 70 nicht mehr herausfordernd ist. Man mag Modelle weiterhin nutzen, aber das ändert nicht daran, das Northrend schon jetzt wunderschön und auch anders aussieht. Auch wenn man sich den Werdegang der Bosskämpfe, also dem eigentlich interessanten Part von WoW, anschaut, dann hat sich doch einiges getan in den letzten Jahren. Ich werde WoW weiterhin mit viel Spass spielen. Schon Sunwell und seine wirklich schönen, in kleinste Detail ausgearbeiteten Bossen war einfach wunderbar. Muru pre Nurf war feintuning pur und war für mich einer der schönsten Bosskämpfe den es je in WoW bzw. in MMOs gab. Selbst wenn Naxxramas nur neu verwertet wird, die Bosskämpfe waren sehr schön designed und werden so wieder herausfordernder. Und auch weitere, neue Bosse wie Malygos, bei denen sieht man schon am Video, das sie sehr spannend sein werden. Ich freue mich auf das Addon und ich finde nicht das es alles nur das gleiche ist sondern sehe schon viele Verbesserungen auf mich zukommen. Auch der Todesritter ist schwerer zu spielen und das Startgebiet wurderbar designt. Sowas gab es in Classic definitiv nicht.
    Und hey, da gibt nun Achievements für ne Masse an Mounts als Belohnung. Absolut kein Muss und nur eine Belohnung für Leute die seit Anfang an regelmäßig spielen. Wir spielen doch aus Spass und nicht nur für Items, vor allem wenn es Mounts sind oder? Wenn man Spaß an PvP hat und irgendwann 100.000 kills erreicht, ist das ein netter Nebeneffekt, aber sich deswegen kaputt machen nur wegen eines Mounts, der hat eindeutig den Sinn vom Spielen vergessen.

  77. Als ob Naxxramas die einzige neue Raidinstanz wäre. Naxx sehe ich eher als Dreingabe, weil es damals kaum jemand gesehen hatte, aber diejenigen meinten, es sei die beste Instanz die Blizzard je entworfen hatte.
    Und sind neue Questgebiete mit unzähligen Quests, neue Models und neue Instanzen kein Content? Was ist denn das für ein Argument? Was erwarten die, in welcher Art und Weise man in WoW PvE und hochlevelln bestreiten soll? Blizzard wird wohl kaum das komplette Spielprinzip in einem Addon umwerfen (können). Immerhin gibts ein paar Neuerungen wie die Fahrzeuge im PVP oder Bosskämpfe auf Drachen und sonst noch einige Kleinigkeiten. Keine weltbewegenden Revolutionen, aber trotzdem sollte so etwas nicht unter den Tisch fallen.
    Wie man aber eigentlich das WoW-ADDON mit dem komplett neuen War-SPIEL vergleichen kann, ist mir schleierhaft. Wenn man gerade ein frisch erscheinendes neues MMO spielt, lässt sich bei einem WoW-Addon leicht nach zu wenig Neuerungen krähen…

  78. Erst wird gemeckert das BC zu früh kam und nur wenige Naxx sehen konnten und jetzt gibt man ihnen die Möglichkeit dazu und es wird immernoch gemeckert, aber sonst stimmt es schon das es das gleiche wird nur anderer Content.
    Ich freu mich trotzdem sehr drauf 🙂

    ps.: Meine Fresse ist das ätzend mit der Wii zu schreiben

  79. Genau dieses Argument durfte ich gestern von einem Kollegen aus der Schule hören. Er war die letzten Monate noch total begeistert von WotLK und hat sich vor 2 Tage rein aus Interesse Warhammer bestellt. Seid Gestern ist er so begeistert von dem Spiel, dass er WotLK abbestellt hat.

    Ich habe mir Warhammer gestern bei ihm mal angeguckt und muss sagen, dass es schon seinen Reiz hat. Die Gegenden sind sehr stimmig und das Spielkonzept gefällt mir auch ganz gut. Außerdem denke ich das Warhammer, als neues Spiel, generell einen Vorteil gegenüber dem World of Warcraft Addon hat: Das Gefühl ein komplett neues Spiel zu spielen. Ich kann mich noch wage daran erinnern, wie ich mit WoW angefangen habe und zum ersten mal mit meinem Tauren nach Thunderbluff gelaufen bin. Es ist einfach was komplett anderes ob ich in einem völlig neuen Spiel durch die komplett neue Welt laufe oder ob ich mich in einem Spiel, welches ich schon 3 Jahre spiele, durch die neuen Questgebiete grinde.

    Das einzige Problem am Spielkonzept von Warhammer ist, dass man von Anfang an dabei sein muss um ordentlich spielen zu können. Es ist schon jetzt so, dass die “High Level” Chrars die Lowies Farmen und diese so garnicht questen können. (Als LVL 15er hat man einfach keine Chance gegen LVL 20+ Charaktere.

    mfg, mushroom

  80. Ich kann nur sagen das ich dies ähnlich sehe. Habe selbst mit WoW aufgehört da es eigentlich immer wieder das gleiche wurde. Sicherlich kommen immer ein paar neue Sachen dazu die für mehr oder weniger neue Herausforderung sorgen aber im großen und ganzen betrachtet bringt Blizzard nicht mehr wirklich neue Ideen ins Spiel ein. Man könnte noch so viel aus einem Spiel wie WoW rausholen doch leider kratzt Blizzard meist nur an der Oberfläsche des machbaren oder hat auch einmal seltene wirklich gravierende Neuerungen wie beispielsweise das Arena System. Ich persönlich werde kein WoW mehr spielen da es mir einfach zu eintönig wurde.

  81. Ich muss auch leider sagen einige Q aus der Beta sind ja recht neu und einfallsreich aber das endet dann auch nach den Startgebieten ähnlich wie in BC damals und mein zweites Argument ist das das spiel einfach immer leichter wird, mir werden jetzt vielleicht viele wiedersprechen aber es ist so ich erinner mich noch an meinen ersten Kararun als die ersten lvl 70ig wurden und wir einfach mal bis zum Kurator durchgerushed sind …. tut mir leid ich weiß noch nef oder ragnaros da hat man Monate dran gehangen

  82. Naja blizzard macht noch etwas mehr. Instanzierte gebiete wie zb beim DK quest sollen auch in einigen bereichen Northrends eingesetzt werden. Inwiefern das implementiert wird bleibt aber noch abzuwarten.
    Mal ein etwas gewagter vergleich. TFT damals kann man auch sagen: Joa 3 neue einheiten und die Storyline ein bisschen weiterführen fertig ist das addon. Und es wird wohl keiner sagen, dass TFT überflüssig war. Neuer Content/Lore Fortführung macht nunmal den größten Teil eines, wohlgemerkt ADDONS aus.

  83. ja das stimmt schon.

    Es wird wie gewohnt wenig neues geboten.
    Wir werden mal wieder nur bei Laune gehalten und weiter beschäftigt
    Ich spiele auch schon mit dem Gedanken, mir Warhammer mal genauer anzuschauen

  84. So kann man das aber bei sehr vielen Spielen sehen. Crysis: Warhead z.B. ist doch auch nur ein Spiel mit “neuen Models, Texturen und ein paar Waffen”.
    Ich denke, man so nicht (gut) argumentieren… Außerdem, die Änderungen mit WotLK beschränken sich ja nicht nur auf die neuen Gebiete, sondern auch auf die Klassenbalance. Im Prinzip bleibt es dasselbe, aber es kommen trotzdem neue Fähigkeiten, Herausforderungen etc. hinzu, die es wieder spaßig machen. WotLK könnte auch eine Chance für andere sein, die zurzeit nicht dazu kommen, sich das nötige Equip für PvE/PvP zusammenzufarmen..
    Trotz allem denke ich, dass WoW einem Spass machen muss, egal ob man jetzt nur in “neuen Models” etc levelt.

  85. Hi,

    also ich bin echt von den sachen die ich in den betavideos gesehen und in den berichten gelesen hab extrem überrascht. nach meiner ansicht her, hat sich blizz mühe gegeben. es gibt quests die echt fun machen, dem wunsch nach kürzeren inis wurde nachgegeben, und ich denke naxx wurde mit ins addon genommen, weil es damals so wenige gesehen haben, und sich beschwert wurde, das sie kurz vor dem addon ins spiel gebracht wurde.

    also ich bin davon überzeugt, das blizz sich diesma übertroffen hat und uns ein hervorrangendes addon liefern wird 🙂

  86. Ich hab jetzt diverse chars angespielt und meine Hexenjägerin ist auf level 12. Was ich wirklich positiv finde ist der schnelle pvp aspekt questen und leveln im pvp bg und auch auf open pvp basis. Auch die öffentlichenquest sind eine sehr schöne sache.

    Aber das ganze konsept basiert auf masse. Sind nicht genug spieler da kann man die öffentlichen quest knicken. Genauso pvp bg… sind keine bis wenig da steht man rum bzw questet normal. Das unterscheidet sich kaum von wow… ausser das die gesamte spielwelt wirklich nicht fertig ausschaut. Überall gute ansetze aber es ist nichts wirklich fertig. Auch reagieren npc kaum… zwei stehen direkt neben einander man kann einen einzeln rauspicken. Langweilig… genauso das handwerk.. sehr kompliziert und unausgeoren.
    Ihrendwie will mich diese spielwelt auch nicht wirklich fesseln.
    Eins ist aufjedenfall klar wenn nicht genug leute WAR spielen gerät alles ins wanken. Dann hat man nur einen schlechen wow klon. Wenn aber massig spieler da sind und man sich kloppen kann machts schon einen heiden spass.
    Auch die animationen und gegenstände sind alles im allen halbfertig… viele sachen haben das gleiche aussehen. Man freud sich über ein neues schwert und es sieht genau gleich aus wie das alte. Sowas ist dauerzustand…

    Ich werde WAR weiter beobachten… es kann was aus dem spiel werden aber das dauert noch.
    Wenn WoW dieses PvP konzept übernimmt ganz ehrlich dann brauch man kein WAR mehr spielen. Dann hat man perfektes PvE und PvP.

  87. Vllt. hat blizzard es sich etwas einfach mit dem addon gemacht aber man muss auch bedenken wie wenig leute wirklich erst naxramas gesehen oder überhaupt gespielt haben.
    Außerdem kann man nicht wirklich derbe große veränderungngen mit einem addon zu einem spiel erwarten, das spiel kann ja nun nicht vollkommen anders aufgebaut werden.

    …wenn das addon ein paar monate draußen ist wissen wir mehr 😉

  88. Habe da noch eine sehr geteilete Meinung.
    Einerseits freue ich mich natürlich auf Lichking da ich auf gute Ideen und Spaß hoffe die es sich zu spielen lohnt.
    Andererseits kann man langsam wirklich davon ausgehn das Blizzard Konkurrenz bekommt, was allerdings auch nur heißen kann, das sie sich endlich mal richtig ins Zeug legen müssen um ihre 10 Mio. Spieler zu behalten.^^
    Ewige Contentstrecken ist, wie du schon sagtest Steve, auf Dauer nicht mehr ertragreich.

  89. Ich finde das ist einfach eine “grobe” Betrachtung.
    Eigentlich macht man seit ca. 3 Jahren nur das gleiche immer Ruf farmen und durch Pvp und/oder Pve an Equip kommen aber das wird sich auch nie ändern es ist grob betrachtet immer das gleiche.
    Aber wenn wir ehrlich sind …. würden wir doch alle gern in der Nacht vom 12.11 auf den 13.11 vor unserem Spielehändler des Vertrauens stehen und uns das nächste Addon von WoW holen und auch dieses werden wir wieder zocken bis zum nächsten Addon und werden uns dann wieder die gleichen Fragen stellen…”Wird es jeh anders sein?”

  90. Kann auch nur zustimmen, wirklich neue Features kommen kaum rein oder haben untergeordnete Bedeutung. Und hat mich Burning Crusade noch mal kurz aus meiner Inaktivität geholt wird WOTLK das kaum schaffen, schade aber Blizzard scheint keinen Anreiz zuhaben etwas zuändern.

  91. Eigentlich ist doch “FAST” jedes Addon nur ein “aufmöbeln” der alten Models, Fähigkeiten etc. 2-3 punkte mehr und fertig.

    Bespiel
    Diablo 2 : wirklich was neues kahm mit dem Addon nicht dazu.

    Baldurs Gate 2: Mit dem addon wurde auch nur vorhandenes erweitert. eine art Heimbasis dazu und Tränketaschen, fertig.

    Es gibt bestimmt richtig gute addons mit neuen Konzepten doch wollen mir einfach keine einfallen 🙂

    WoW wird sich glaub ich nicht mehr ändern.

    PVP = Töte gegner um Ehre/Punkte zu bekommen
    PVE = Töte 10 (Name einfügen) und melde dich bei XYZ
    Und wenn es 20 neue addons gibt. Es wird sich kaum ändern

  92. Sehe es genau so und habe WotlK wieder storniert.
    Ich spiele schon lange nicht mehr weil es ein “Hobby” ist. Ich will einfach nur Spaß haben.
    Im Classic WoW war es einfach nur Klasse auf einer Lan komplett Hacke in XR einzumarschieren und Schwachsinn zu fabrizieren. Es war vollkommen egal was für ein Equip man hatte und man war näher am MMO-Feeling dran als *hust* mit ein paar Verbündeten NPCs zu kloppen oder in kleinen Grüppchen gegen andere Grüppchen zu kämpfen.
    Das Problem ist hierbei. dass es niei Massen gibt die Kämpfen. In den früheren 40er Raids war es wirklich sehr spaßig zusammen zu spielen, weil noch etwas Atmosphäre da blieb.
    Heutzutage sammelt man nur noch Marken für kleine lila Schwertchen –> Toll : oX

    WoW hat für mich erstmal ausgedient. Ich finde bisher sind Solo Actionspiele immer noch das beste was es gibt. Den meißten Spielspaß im Bezug auf Atmo hatte ich definitiv in den HdR Actiongames 🙂
    Mal schauen ob WAR in die Richtung gehen wird….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here