Zum Thema WAR… *Edit*

Ihr wisst alle, dass die Stimmen, die aus der WAR-Beta an mein Ohr drangen größtenteils negativ waren. Dies hat sich nach dem Release des Spiel allerdings geändert. Vor allem die PvP-orientierten Spieler sind aktuell ziemlich begeistert von dem Spiel (siehe Drunkens Blog). Da ich es als meine Pflicht ansehe, dass Spiel neu zu beurteilen, bzw. meine negativen Äußerungen zu revidieren, sollte sich da Spiel wirklich so positiv entwickelt haben, kontaktierte ich in den letzten Tagen den WAR Community Manager Sterntaler und den zuständigen Presse-Ansprechpartner. Was soll ich sagen: Meine Mails wurden bisher ignoriert. Ich gehe also davon aus, dass die Verantwortlichen bei GOA aufgrund meiner öffentlichen Kritik hier in meinem Blog immer noch eingeschnappt sind.

Ich hatte eigentlich vor, WAR in der nächsten WoW-Nacht intensiv vorzustellen, werde aber, sollten sich die Kollegen nicht bei mir melden, keine weitere WAR-Coverage anbieten. Ich lasse mir meine Meinung nicht verbieten und die Stimmen aus der Beta waren einfach überwiegend negativ. Wie jeder weiß, bin ich nicht wie die großen Gaming-Portale und rede alles und jeden schön. Wenn die Jungs um Sterntaler damit nicht klar kommen und auf eine große Plattform wie die WoW-Nacht verzichten können, dann ist doch alles in Butter.

Mag sein, dass der ein oder andere da draußen jetzt anmerkt, dass ich mich doch nicht so anstellen soll – sorry, aber ich schlage mich jetzt schon seit drei Jahren mit Blizzard und ihrer überheblichen Einstellung gegenüber Europa und ihren Fansites rum, da brauche ich keine weitere Spielefirma, die so einen Kurs fährt und auf jegliche Kritik mit totaler Ignoranz reagiert.

*Edit*

Auch wenn die Comments zeigen, dass viele in dieser Sache nicht mit mir einer Meinung sind, bleibe ich bei meiner Position. Ich reiße mir jetzt schon seit drei Jahren den Hintern für WoW und die deutsche Community auf. Ich war immer ehrlich zu Euch und sehe nicht ein, bestimmte Zustände im Spiel und in Blizzards Art schön zu reden. Ich bin einfach kein Speichellecker, der sich für irgend wen oder irgendwas verbiegt. Man kann schreiben und tun, was man will: Die Stimmen während der WAR-Beta waren größtenteils negativ. Es wird immer wieder gesagt, ich hätte das Spiel nicht gespielt, also hätte ich auch kein Recht, darüber zu schreiben, bzw. mir eine Meinung zu bilden. Fakt ist, dass Leute wie beispielsweise Cyfer oder Talys die WAR-Beta gespielt haben, die durch ihre Community-Arbeit bewiesen haben, dass sie authentisch und kompetent sind. Wenn mir solche Leute völlig angewidert von der Beta berichten und davon erzählen, dass das Spiel nicht nur mies, sondern völlig verkorkst ist, dann ist das für mich Referenz genug. Und genau dies habe ich an Euch weiter gegeben. Es ist ja nicht so, dass es 1-2 solcher negativen Stimmen gab, abgesehen von ein paar extremen Fanboys, hat halt ein Großteil der Community in diversen eMails, Comments, Foreneinträgen und PMs davon gesprochen, dass die Beta ein totaler Schuss in den Ofen ist.

Versteht mich nicht falsch, es ist nicht so, als hätte sich plötzlich alles geändert und das Spiel wäre plötzlich der “Megaburner”. Es gibt immer noch genug Leute, wie Pepper, Cyfer und einige Gildenmates, die Ihr namentlich nicht kennt, die immer noch die gleiche Meinung vertreten, wie damals. Der große Unterschied ist nur, dass mit Drunken und meinem Gildenkollegen Maid (Ihr kennt ihn als Gast zum Paladin-Klassenspecial aus der WoW-Nacht) echt begeistert von dem Spiel sind. Dies war der Auslöser, dass ich mir jetzt, wo die Meinungen auseinander gehen, einen eigenen Eindruck verschaffen möchte. Natürlich könnte ich mir das Spiel selbst kaufen, aber ich sehe ehrlich nicht mehr ein, dass ich meine Zeit (von der ich wahrlich nicht mehr viel habe) und Energie dafür opfere, über ein Spiel zu berichten, von dem ich von vorne herein weiß, dass es keinen Support von GOA geben wird, bzw. man eingeschnappt ist, weil ich es damals gewagt habe, öffentlich über die Beta zu sprechen, bzw. meine Meinung über Hörensagen (in meinem Fall aus äußerst kompetenten Quellen) zu bilden. Wer von NDA-Bruch faselt, sollte wissen, dass ich das Spiel nie gezockt habe und vor daher auch keinen NDAs zugestimmt habe – eine Sache, der man nicht zugestimmt hat, kann man auch nicht brechen. Punkt!

Ich hoffe, Ihr versteht mich jetzt besser…

Kategorien
Gaming
Diskussion
144 Kommentare
Netzwerke