TEILEN

“Die stärkste Technik, gnadenlos günstig”, “wir hassen teuer” oder “saubillig und noch viel mehr” – das sind die Werbeslogans von Saturn, Mediamarkt und co. Ich frage mich nur, wenn sie “teuer so sehr hassen”, warum hassen sie sich dann nicht selbst und senken einfach die Preise? Seien wir mal ehrlich, wenn man sich die Saturn-Werbung im Stil von “Geiz ist geil” anschaut, wird einem suggeriert, dass es im Universum keinen Anbieter gibt, der auch ansatzweise günstiger ist. In der Realität sieht es aber eher so aus, dass selbst die Super-Sonderangebote in den Prospekten, im Netz ohne Probleme 20-30% billiger zu bekommen sind. Wenn bei uns ein neuer Mediamarkt-Prospekt ins Haus flattert, und mir meine Frau mit dem Ding vor der Nase rumfuchtelt, weil da zufällig irgendwas drin ist, was ich gerade brauche, dann freue ich mich immer, weil ich genau weiß, dass ich das entsprechende Gerät bei Alternate und co für 50 Euro weniger bekomme.

Geht man mal in den Saturn- oder Mediamarkt seines Vertrauens und fragt dort nach, warum man sich denn in der Werbung für Produkte feiert, die woanders weit billiger sind, wird einem wütend entgegnet, dass das Internet keine Maßstab, bzw. keine Konkurrenz für einen wäre, sondern nur der Einzelhandel und da wäre man der Günstigste. Außerdem müssten die Internetshops ja keine Miete für Verkäufsräume und kein Gehalt für Mitarbeiter in größerer Anzahl bezahlen. Vielen Leuten wäre es ja wichtig, eine kompetente Beratung zu bekommen und ihre Ware bei Fehlern direkt zurückgeben zu können…

Kompetente Beratung bei Saturn oder Mediamarkt? Hmmm, also wenn ich ein Produkt 50 Euro billiger bekomme, ist es mir doch sowas von egal, ob jemand Verkaufsräume hat, oder nicht? Und wenn ich Informationen zu einem Produkt haben möchte, dann frage ich entweder meine Community (*grins*), oder ich hole mir Infos von diversen Reviewseiten – was ehrlich gesagt hundert Mal kompetenter ist, als die teilweise extrem unwissenden Studenten-Mitarbeiter, die Saturn oder Mediamarkt aus Kostengründen als Aushilfen einstellen.

Aber naja, vielleicht sehe ich das auch als Einziger so und Euch ist es eine persönliche Beratung wichtig? Schreibt Eure Meinung dazu mal in die Comments.

120 KOMMENTARE

  1. Ganz ehrlich? Alternate ist bei mir um die Ecke und da sind die Hälfte der Angestelleten auch Stundentenköpp…hab mir nen Rechner zusammenstellen lassen. Musste nach dem Zusammenbau daheim festtstellen, dass die Graka defekt war (was ja vorkommen kann), dann bin ich zum Servicecenter vom Alternate und der Typ da meinte, als er meinen Einkaufsschein gesehen hatte, dass da falsche Rams drin sind, praktisch zu highend, für diese Zusammenstellung, und dass die nie ausgelastet sein würden…nur mal zum Vergleich =D

  2. Hallo,

    ich habe einmal ein Frage an die kompetenten Berater unter des Usern hier .
    Wieviel sollte ein Fachberater bzw. Verkäufer bei Media / Saturn verdienen ?
    Was meint Ihr , wie hoch die Personalkosten in Prozent sein dürfen ?

    Habe selbst ca 3 Jahre bei Saturn gearbeitet.
    Von Computerhardware über Zubehör bis Software.
    Wir haben (kein Scherz) ca 10min Beratungszeit pro Kunde.
    Da ich immer wieder deutlich über diese Zeit ging, wenn ich es für nötig gehalten habe, um einen zufriedenen Kunden zu haben (bzw. zu behalten), was glaubt Ihr alle hat mein Chef dazu gesagt ? Na ?

    Aber die User die hier meinen SIe könnten besser beraten, versucht es doch einmal in der Praxis.
    Die Theorie iss ja oft zu schön um wahr zu sein.
    “Also mein Neffe der iss IT Mitarbeiter bei der Telekom und der hat gesagt….blablablub…und in der Computerbild steht……….”
    Ja ne iss kla, macht mal bei solchen Kunden, kompetente Beratung und wir reden
    nochmal.
    Und Euch ist sicherlich klar, dass es normal ist das Hersteller dem Redakteur der Testzeitschrift ein Exemplar X natürlich privat zur Verfügung stellt !!
    Upps jetzt aber !!!
    Achja die Bewertungen bei Amazon und Co.
    Es gibt freiberufliche Mitarbeiter bei solchen Unternehmen, die für ein entsprechendes Solär auch eine entsprechende Kritik zu einem Produkt schreiben.

    Und ja es gibt unverschämte Kunden, die den Berater / Verkäufer als Fußabtreter benutzen möchten ( wobei das meine liebsten Kunden waren XD )
    Kunden die um 1 Cent feilschen. Kunden die sich bei Angeboten um den letzten 10 Euro Staubsauger schlagen.

    Natürlich gibt es vieles im Internet billiger. Natürlich gibt es sehr oft eine miese Beratung bei Media/Saturn.
    Wer arbeitet den gerne in einem Streßjob für 1100 Euro netto und weniger (40 Stunden Woche). Und nein das verdienen nicht nur 18 Jährige.

    Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag !!
    Der nächste Bitte !!!!!!!!!!!!

  3. “kompetente” beratung ist schon wichtig, aber NICHT in mediamarkt und co.
    wen man im fachgeschäft gut beraten wird und auch nen entsprechenden service kriegt is das eine dienstleistung die natürlich auch bezahlt werden will, aber wie gesagt, das gilt nicht für mediamarkt, saturn und wie sie alle heissen. den diese läden haben einen anderen enormen vorteil gegenüber den internetanbietern. sie kaufen in sehr grossen mengen ein und kriegen da von den herstellern natürlich extrem hohe rabatte, welche sie aber natürlich nicht an die kunden weitergeben wollen weill sie dadurch ja umsatzeinbussen verschreiben müssten.

  4. Das letzte was ich im Saturn gekauft habe war….boah man….ich glaube Oblivion…..und das am Releasetermin:D

    du hast vollkommen recht…Saturn und co sind überteuert und unterirdisch in sachen kompetenz

  5. Ich frage mich ja ob die Kunden nicht besch… werden wollen. Saturn und Mediamarkt haben schon teilweise gute Preise. WENN es im Prospekt steht! Und auch dann nicht immer. Dafür ist der Rest der im Laden steht immer überteuert.
    Beispiel: Netzwerkkabel. Ein simples 3m Kabel kostet bei Conrad oder in nem Elektronikladen um die Ecke 4 Euro im Mediamarkt findet man das Ding für 8Euro und bei Saturn für 9!
    Der Prospekt soll die Leute in den Markt locken und dort sollen die Kunden halt auch die teuren Artilkel kaufen. Wenn man Preise vergleicht fällt man auf sowas nicht rein. Aber so voll wie Mediamarkt und Co immer sind scheint die Taktik aufzugehen.
    Aber Internethandel ist da auch nicht anders. 90% der Händler im Internet bieten Ihre Artikel zum EK an. Dann kommen noch 10 Euro Versand und 10 Euro Vorkasse drauf. Was den Artikel dann deutlich teurer macht als bei nem Laden um die Ecke oder bei nem Onlineshop der die Marge in den VK einrechnet anstatt in die Versandkosten. Grosse Versandhändler haben meist Sonderkonditionen für ihre Versandkosten die deutlich unter 5Euro liegen so lange das Paket nicht über 31 Kilo wiegt.
    Und doch fallen viele auf sowas rein. Aus diesem Grund wird man bei Endkunden auch nicht sowas wie Skonto finden. Endkunden vergleichen Artikel mit und ohne Skonto 1:1.

  6. Ich nehm einfach mal an da gehen die persöhnlichen Erfahrungen auseinander.
    Kann mich über den Service am Bahnschalter auch nicht beklagen.

  7. Ich habe mir letztens Call of Duty 4 (für die 360) zugelegt. Ich hab mir dazu mal die Preise im Laden angesehen (bei Amazon kostet dies “nurnoch” 60 Euro). Bei Media Markt war es nicht vorhanden, auf Nachfrage sagte man aber, dass sie das Spiel für 70€ verkaufen…ein Spiel, welches schon fast ein Jahr auf dem Markt ist. Ich hoffte, dass ich bei Saturn mehr Glück hätte…was für ein Irrtum. Ich ging in den Laden rein und zur XBox 360 Abteilung: 75€…
    Ich bin also zu einem Angestellten mit dem Spiel in der Hand gegangen und habe höflich gefragt, ob dies ein Witz sei. Er nahm die Verpackung in die Hand und wies mit dem Finger auf eine Schrift auf der Verpackung. “Na da sind ja auchnoch mehr Karten dabei, natürlich ist es dann teurer.” Ich schaute mir die Verpackung an und was stand da? “GRATIS (<-!): *4 neue Mehrspielerkarten.” Ich hab ihn daraufhin nur angesehen, den Kopf geschüttelt und bin gegangen.
    Also ganz ehrlich. Man sollte sich Spiele am besten bei Amazon kaufen und technische Geräte im Fachhandel. Um Saturn und Media Markt (welche ja bekanntlich den selben Eigentümer haben) mache ich absofort einen großen Bogen.

  8. Welche Kosten hat denn ein Internethändler die ein normales Geschäft nicht hat?

    Die Kosten für Internetanbieter SIND viel geringer als die eine Fachhändlers bzw. eines Saturn & Co. Der Unterschied ist enorm. (Miete für Geschäftsfläche, Angestellte, Strom usw)
    Ein Shop der rein übers Netz verkauft braucht garantiert weniger Arbeitskräfte als ein Geschäft. Die Bestellungen gehen rein und werden bearbeitet. Da gibts zu 99% keine Beratung.
    Und den Einkäufer, der den Einkaufspreis so runterdrücken kann das ein normaler Händler Preise im Bereich des Internabieters ohne Probleme machen kann, möchte ich sehen. Den gibt es nämlich nicht.

    Ich will hier die Internanbieter nicht schlecht reden – Warum auch?
    Aber man sollte hier unterscheiden.
    Fakt ist das der Internetanbieter, der nichts andres macht als die Ware zu verpacken, zu verschicken und die Rechnung zu stellen viel weniger Aufwand (und dadurch Kosten) hat als ein Fachhändler. Somit kann er die Ware auch billiger anbieten.
    Wer dies nicht versteht, tja…

    Ich kaufe teils online, teils “offline”.
    Es kommt immer auf das Gerät an das ich möchte, zB würde ich eine Graka nur über einen Händler kaufen. Warum? Wenn das Ding kaputt ist krieg ich da wenigstens eine “Leih-Graka” und steh nicht wochenlang ohne Grafikkarte da. Was bei einem Onlinehändler schnell passieren kann.

    Der Preisunterschied zu on,- und offline Handel ist aber auch nicht mehr so groß wie er mal war. (Ausnahme sind halt die Saturn’s, Media’s usw. die verkaufen nunmal alles teuer)
    Teilweise ist es sogar schon so das man bestimmte Produkte im offline Handel billiger kriegt als im Onlinehandel. Der Grund ist, das viele Hersteller es nicht gerne sehen wenn die Preise ihrer Produkte komplett niedergedrückt werden.

    Lustig ist nur, vergleicht man einen EDV Händler mit einem Textilienhändler sieht man mal was der EDV Händler für ein armes Schwein ist. Hat den größten Aufwand (Beratung, ständiger Produktwechsel, Dumpingpreise) und den niedrigensten Aufschlag.
    Bei einer aktuellen Snowboardjacke sind schon mal gut und gerne 300% aufgeschlagen. Bei nem Notebook sinds mit Glück 10%.

  9. Das einzige gute was ich mal bei Saturn erlebt habe ist das ich mir aus Dummheit ne Graka für 200 Euro gekauft hatte, die im Netz 120 Euro wert war (meine damalige war zu der Zeit kaputt und ich brauchte dringend eine neue).. also erstmal in den Arsch gebissen, aber Dank der 3 Jahre Garantie hat sich das Blatt dann doch noch gewendet, die 200 Euro Karte ging 2 Monate vor ablaufen der Garantie kaputt und ich bekam eine niegelnagelneue Karte im Wert von 200 Euro als Ersatz, ohne Murren, obwohl die Entschädigungskarte ca 15x besser war als die die ich reklamiert hatte. Glaube nicht das es ein Onlineshop so mit der Garantie handhaben würde.

  10. Ich versuche eigentlich möglichst viel bei Märkten wie Saturn, MM und wenns geht auch kleineren Shops zu kaufen… ich bin gerne Bereit einen Aufpreis bei kleineren Dingen zu bezahlen. Bei großen und Teuren Sachen wie meinem PC oder Fernseher ist der Preisunterschied dann allerdings wirklich zu gravierend. (Mein Fernseher hätte im MM das Doppelte gekostet)

    greez

  11. Gibt es nicht überall Vor- und Nachteile?
    Ich kaufe zwar auch u. a. bei Amazon.de ein, doch bin ich nicht abgeneigt auch nach Saturn und Co zu fahren.

    Bei unserem Saturn z. B. haben wir nicht so viele sagen wir mal 400 Euro Angestellte. Da sind schon Fachkräfte bei, die einem nicht einfach nur das Teure verkaufen wollen. Im Gegenteil sie sagen ihre direkte Meinung und empfehlen auch mal Dinge, die günstiger sind. Dort kommt es auch schon mal vor, dass gesagt wird, kaufen sie das am besten bei …….. (Internet oder anderen Fachmarkt), denn dort ist es günstiger als bei uns. Ab und an senken sie sogar den Preis auf dem “Günstigsten Anbieter” Neveau.

    Internet-Shoping hat zwar den Vorteil, dass man nicht vor die Tür muss, aber die Ware kommt halt erst nach ein paar Tagen an und man kam “mal wieder” nicht an die “frische Luft”.

    Etwas vom Thema abschweifent, aber nur etwas:

    Mal ganz ehrlich…. wir sind doch mittlerweile alle so bequem geworden, dass wir kleine Lust haben uns für etwas bewegen zu wollen, wenn wir es nicht müssen.
    Dabei schaffen die Fachmärkte doch auch Arbeitsplätze. Gäbe es diese Märke nicht mehr, dann würde die Arbeitslosenzahl doch steigen oder?

    Oder mal anders gefragt, kauft ihr eure Lebensmittel auch per I-Net, Telefon o. ä. oder geht ihr da nicht lieber raus, um euch die Ware selbst aussuchen zu können?

    Für Leute, die sich z. B. nicht gut selbst bewegen können find ich diese Varianten gut, doch sollten wir uns nicht lieber solange selbst bewegen, wie wir es noch können?

  12. Gott, schon wieder so viele Comments 😮
    Ich schreib trotzdem meinen Senf dazu:
    – Nicht jeder hat genügend Kompetenz im Umgang mit Computer und Internet, um diese Angebote auch gescheit nutzen zu können
    – Die Zusatzbelastung durch Miete und mehr Mitarbeiter ist nicht leicht zu kompensieren und mit Internet-Versand nicht vergleichbar
    – Der “Vor-Ort-Service” ist eine angenehme Sache, aber oft genug schicken die Läden die Geräte ja selbst ein und entsprechend zieht das Argument dann nicht mehr

  13. mediamark und saturn gehören beide zum metrokonzern. sie gaukeln einem vor das sie die preise gegenseitig senken würden sind aber trozdem im vergleich noch teurer als vergleichbare elektroläden wie konrad, expert oder auch karstadt. der service is auch nie berauschen. das lauf mir lieber die hacken wund und mach nen gescheiten preisvergleich bevor ich draufzahle. 50-100 euro unterschied bei teureren elekrogeräten sind da keine seltenheit!

  14. Der gleiche Mist spiegelt sich aber auch in den Prospekten der Märkte wieder. Da werden stellenweise Inhalte oder Zubehör ganz groß beworben die eigentlich Standard sind.
    5 Monitore auf einer Seite – aber bei keinem vollständige Angaben, mit denen man diese untereinander vergleichen kann.
    Das Ganze ist einfach nur ne Vera****e der Märkte. Zumal der Einzelhändler um die Ecke oftmals sogar schon deutlich billiger ist. Die kompetente Beratung ist meistens auch nur sehr gefühlt vorhanden – wer bissl Ahnung mitbringt weiss eh was für nen Käse die an einen ranlabern. Aber der kompetente Kunde fragt ja nicht xD

    Für mich gilt: DvDs, CDs und elektronischer Kleinkram zum stöbern – ok. Wenns unbedingt sofort haben will und ich weiss die hams da – ok.

    Sobald aber Beratung dazukommt, ich Zeit habe etc. geh ich lieber woanders hin. Da reg ich mich net auf und weiss dass ich besser aufgehoben bin.

  15. Stimm dir voll und ganz zu.

    Was interessiert es mich ob mir jemand sagt, dass der teuerste Mp3 Player auch gleichzeitig der beste ist? … Da schau ich lieber bei “chip.de” (meiner Meinung nach die beste Review-Seite) nach und bestell ihn dann auf Amazon, dann spar ich sogar noch mehr als das Benzingeld und habs nach spätenstens 4 Tagen im Briefkasten.

    mfg Flecks

  16. Vorallem ist z.b. Alternate nicht nur “Internet” der riesen Shop von denen ist nichtmal 10km von mir entfernt und wenns da die Sachen auch billiger gibt …. :-/

  17. Ich persönlich kauf mir gern nen paar Sachen im Einzelhandel, vor allem DVD’s + CD’s, aber nur aus dem Grund das ich,dass ich das Produkt DIREKT haben will + nicht erst 2-3 Tage auf die Anlieferung warten kann.
    PC Hardware oder PC Komplettsysteme sind in den Geschäften sowieso zu teuer und leider auch nicht besonders vielfältig an Anbietern/Auswahl.
    Was die Beratung angeht muss ich sagen, dass ich mich bei dem Kauf meines letzten Fernsehers doch hab beraten lassen. Ich hatte zwar vorher etwas im Internet recharchiert, fands aber praktisch das ich mich im MM noch mal beraten lassen konnte. Vor allem weil im Inet auch oft nur Sachen dargestellt werden die positiv sind + der ein oder andere Verkäufer noch mal nen “objektiven” Gesichtspunkt zur Argumentation beiträgt.
    Natürlich kann man auch Pech haben + die Leute haben keinerlei Ahnung + beraten einen mangelhaft.
    Was ich aber auch noch sehr positiv finde ist, dass man seine Sachen halt direkt vor Ort reklamieren kann, ich kann der Person ins Gesicht schaun + mit ihr diskutieren.
    Ich hatte mir Mario Kart für die Wii gekauft gehabt + zu Hause erst gemerkt das die Packung schon geöffnet wurde + keine CD mehr im Gehäuse war. Ich bin zurück zum Geschäft + sie haben mir anstandslos eine neue Packung gegeben + sich entschuldigt.
    Das kenne ich aus dem Internet nur sehr selten + man muss halt immer alles einschicken + wartet zum Teil sehr lange auf seine Rücksendung.

    Ich denke es hat alles Vor- + Nachteile, der Einzelhandel ist aber definitiv teurer was viele Sachen angeht. Dafür kann man halt als gieriger Konsument wie ich einfach direkt kaufen + zum Teil noch den ein oder anderen Euro raushandeln (nicht oft, ist aber definitiv machbar).

    Grundsätzlich find ich aber alles sehr teuer in Deutschland, wenn man sich mal Preise in den USA anschaut + dann hier, da kommen mir fast die Tränen. Zum Vergleich einfach mal auf hp.com + hp.com/de gehen, die Preisunterschiede sind schon krank ^^

  18. Kompetente Berartung beim Mediamarkt? LOL! Ich wollte mal n paar blaue Kaltlichkathoden kaufen, und hab keine gefunden. Gut, geh ich zu einem “Zuständigen” hin und frag wo die denn seien, meint der nur “Hier nimmer, aber die roten leuchten genauso hell”. Als ich dann fragte ob er vielleicht welche holen kann, meinte er nur “Da müsst ich ja ins Lager laufen!”. Das dazu.

  19. naja, meistens liefern amazon, alternate und co deine bestellung doch sehr schnell innerhalb von wenigen tagen. ausnahme ist natürlich, dass das produkt ausverkauf ist, aber sowas kann dir auch in nem laden passieren.

    und versand ist auch kein thema. ab nem bestimmten bestellwert (amazon zb ab 20 euro) bezahlt man selber keine versandkosten.

  20. Servus Steve,

    ich sags mal so : Mit dem Thema könnten wir ne ganze WoW Nacht füllen.
    Die MSH Gruppe ( Media Saturn Handelsgesellschaft) gehört, wie sollte es auch anders ein, der METRO Gruppe an. Wenn ich jetzt aufzählen würde was noch alles der Metro angehört, würde ich morgen noch tippen.

    Die schlauen Köppe in der Konzernführung wissen natrürlich ganz genau wo und wie sie die Konsumenten , quasi bei Fuß, abholen können.
    Aber warum sollten die Jungs von MSH denn das Zeug billiger verkaufen, wenn es genug Trottel gibt ,die bereit sind die höheren Preise zu zahlen ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here