TEILEN

Als ich heute Morgen ins Netz kam, wartete eine ICQ-Message von Pepper auf mich, der sich und seinen FC Bayern für den gestrigen Sieg gegen Hoffenheim feierte. Ich frage mich dabei, ob man sich hierbei wirklich selbst so feiern kann, wenn man die ganze Woche davon spricht, wie man den aktuellen Tabellenführer auseinander nehmen wolle und dann äußerst glücklich in der Nachspielzeit durch einen krassen Abwehrfehler der Badener das Spiel gewinnt – und das im eigenen Stadion. Versteht mich nicht falsch, ich halte den Sieg der Bayern für durchaus verdient, denn die Bayern waren am Ende eindeutig die überlegene Mannschaft – aber man darf auch nicht vergessen, dass Bayern die Heimmannschaft waren. Hoffenheim hielt gestern das, was sie versprochen hatten: Sie stellten sich nicht hinten rein und spielten ihren üblich erfrischenden Offensiv-Fußball. Bayern hätte sich nicht beschweren können, wenn man am Ende durch die Chance von Salihovic 1:2 verloren hätte – bei den ganzen Chancen, die man durch die völlig neben sich stehenden Klose und Toni vorher vergeben hatte.

Im Prinzip mal wieder ein typischer Bayern-Sieg: Nicht überragend gespielt, nicht klar die bessere Mannschaft und am Ende mal wieder das übliche Bayern-Glück. Hoffenheim steht nach einem Spitzenspiel mal wieder ohne Punkte da und muss sich die Frage gefallen lassen, warum man nach der Führung durch zwei dämliche Abwehrfehler das Spiel noch aus der Hand gibt. Und genau das fehlt Hoffenheim noch zu einer Spitzenmannschaft: In Bremen mindestens gleichwertig (wenn nicht sogar besser) und in München ebenfalls gleichwertig – beide Spiele hat man verloren. Das sind natürlich Erfahrungswerte, die einem als Aufsteiger fehlen, nämlich auch solche Spiele nach Hause zu schaukeln. Ich bin äußerst gespannt, ob man die Form in die Rückrunde retten kann und wie man in den Rückspielen im eigenen Stadion gegen Werder und Bayern aussehen wird.

Bleibt nur noch festzuhalten, dass Bayern nach dem Spiel großzügig Komplimente verteilte. Sorry, aber muss das immer sein? Hätte man am Ende 2:1 verloren, wäre Hoeness ausgerastet, hätte den Schieri und die Hoffenheimer (für ihre Schwalben) vor der Presse beleidigt. Nach dem Sieg spielt man den fairen Gewinner und schleimt halb Deutschland zu. Widerlich! Von “der besten Mannschaft der Bundesliga” ist die Rede, “die in dieser Saison in der Allianzarena gespielt hat”. Ihr Pappnase habt doch 2:1 gewonnen, wie kann das dann die beste Mannschaft gewesen sein? Gegen die beste Mannschaft, die in der bisherigen Saison in Eurem Stadion zu Gast war, habt Ihr 5:2 verloren und wart mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Dass Werder diese Form nicht halten konnte, und es ein völlig anderer FC Bayern war, spielt dabei einfach keine Rolle. Immer dieses Gelaber (je nach Ergebnis), widerlich!

Übrigens habe ich gestern 2:1 für Bayern beim Bam!Stevinho Bundesliga Tippspiel getippt und bin damit zum ersten Mal unter die Top 10 (Platz 9) gerutscht. Aufgrund der großen Konkurrenz beim Tippspiel bin ich darauf recht stolz! Da ich aller Voraussicht nach diesen Platz nicht bis zum heutigen Abend halten kann, muss ich die Sache an dieser Stelle einfach mal für die Ewigkeit festhalten 🙂

53 KOMMENTARE

  1. Oha. Fühlt sich ein Bayern Fan da auf den Schlips getreten?^^
    Fakt ist doch das Ulli einem in seiner Rolle als HB Männchen schon derbe Angst macht.
    Ich als Schiri hätte da Angst. Mehr noch als vor Kamikaze Kahn…^^

  2. was man aber trotz der neiderlage gegen bayern von den hoffenheimern behaupten kan ist , dass sie NIE groß rumgepöbelt haben sie würden die meister schafft holen. sie wollen nur ihr bestes geben und sehen wie weit nach oben sie kommen, und das ist in der bundesliga selten. alle vereine die eine spiele serie gewinnen geben an mit dem möglichen meister titel und dann fallen sie auf die schnauze weil ihnen das bayern glück fehlt.

  3. Du verstehst das einfach nicht.
    Es geht darum, dass die Spieler doppelte Belastung haben. bei Hoffenheim ist das nicht so.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Bayern gegen Lyon ein wenig zu knabbern hat vielleicht sogar verliert wenn Klinsmann seine Männers schont (Den Einzug hat man dank Punkte sicher)
    Ein Hoffenheimer Spieler konzentriert sich zurzeit nur Auf die Bundesliga. Ich freu mich schon auf nächstes Jahr wenn die Hoffenheimer auch in anderen Cups mitwirken. Mal sehen ob dann die Tormaschinen immernoch so gut ballern oder ins stocken kommen

  4. Ach Gott die armen Bayern =/ deshalb haben ,Zé Roberto, Schweinsteiger, Oddo, Ribéry, Van Buyten und Toni nicht ihre üblichen Leistungen erbracht.

    Hab total vergessen das sie noch ein paar Spiele in einem anderen Cup haben….

    Mein Gott die Münchner haben sich die größte Mühe bei dem Spiel gegeben -.- entweder Anschluss finden oder Nicht-Herbstmeister werden, mit sowas muss sich eben ein Champion abgeben, stellst deinen Club ja dar als müsste man mit ihm Mittleid haben wie schwer sie es doch haben… auf was haben sich die Bayern wohl konzentriert…auf das “nicht Champions-League” Spiel oder das “Bundesliga” Spiel in dieser Woche.
    Deine Ausrede mit “deshalb muss man halt schauen wie man mit den Ressourcen klar kommt.” ist mehr als lächerlich. Welchen guten Ressourcen haben die Bayern bitte beschützt für anscheinend “wichtige” Spiele.

  5. ein 1:1 wäre sicherlich ein faires ergebnis gewesen. bayern war die glücklichere der beiden mit abstand besten mannschaften der hinrunde.
    bin ja mal gespannt wie lange sich steve noch an das 5:2 in münchen klammert. ändert leider auch nix am mittelmaß der bremer =)

  6. Warum sollten sich Weltstars auch überanstrengen wenn auch 50% der Leistung es tut?!
    3 Punkte sind 3 Punkte. Ob man mit 10:1 gewinnt oder 2:1
    Vergiss nicht, dass die Bayern neben Hoffenheim DIE NICHTS außer der Bundesliga haben, noch in der Championsleague spielen. Die Hoffenheimer konzentrieren sich nur auf die Bundesliga zurzeit.
    IST doch KLAR das die so gut spielen. Es gibt keine Zusatzbelastung.
    Andere Mannschaften sind noch in anderen “Cups” mit eingebunden und deshalb muss man halt schauen wie man mit den Ressourcen klar kommt.

  7. Was hat denn ein Uli mit den angeblich milde bewerteten Fouls zu tun ?!
    Wenn die Schiris einfach so eintscheiden dann ist es eben so.
    Immer diese blöde geschwalle von wegen Uli regt sich und Uli macht dies und das?!
    wtf!?
    lest mal euren kram bevor ihr postet.
    Nach deiner Aussage hört sich das ja so an als ob Uli die Karten kontrollieren würde. macht er aber nicht sonst hätte die gegnerische Mannschaft ja nurnoch rote Karten

  8. 1. Hoffenheim sind keine Badner! Das wurde von uns echten Badnern beschlossen, wir haben sie verstoßen und sie dürfen sich jetz Schwaben schimpfen!

    2. Haben die echten Badner deinem Werder heute ordentlich eine auf den aroganten Deckel gegeben 😀 😉 PS: Mensch seid ihr ne faule Bande! Dabei hat ein Pizarro oder Diego solche Tätlichkeiten doch garnet nötig….

  9. Also ich glaube da haben wir nicht unbedingt das gleiche Spiel gesehen^^
    Die Fouls der Münchener werden IMMER zu Milde bewertet und warum?
    Nur weil Bayern einen Uli Hoeness hat der immer nur die Schiris anmekert.
    Also In meinen Augen wäre ein 1:1 verdienter gewesen, aber so ist Fußball nurmal.
    Herbstmeister wird sowieso Hoffenheim 😉

  10. öh steve von wegen, form nicht halten bist ja nun vierter :O

    btw was zum thema: so wie bremen zurzeit auftritt seh ich ganz schwarz, bayern wird durch glück wieder deutscher meister, hoffenheim unter tränen vize, leverkusen schaffts ma wieder in die CL und Schalke verpasst den UEFA Cup hinter HSV, VFL Wolfsburg und Hertha.

    just my 2 cents,

  11. Ein Witz? Pizarro haut den einen Mann also nich mit der rechten Faust gegen ins Gesicht? Vielleicht kams nicht so übel rüber weil sich der Mann nicht direkt italienisch fallen gelassen hat und Diego packt den Gegenspieler mit beiden Händen an die Gurgel, er hat nur glück gehabt dass es der schiri nich gesehen hat aber ich denke das wird noch ein nachspiel haben.

  12. Bayern war am ende ein wenig überlegen, da sich Hoffenheim nach ihren Tor ein wenig zu fallen lies.
    Aber war irgendwie klar, das sofort die Bayernhasser da sind und rumnölen xD, Und zu den Bayernglück: Dafür kann ja Bayern schlecht was?…

  13. Wenn ich schon wieder was von Bayern-Dusel les … tut mir leid aber das ist der größte bullsh*t überhaupt. Schonmal daran gedacht dass es einfach die Unfähigkeit der gegnerischen Mannschaft ist wenn Bayern durch sogenanntes “Glück” ein Tor schießt?
    Ein anderer Punkt der mir auch immer wieder auffällt: Das Tor in der Nachspielzeit ist durch einen blöden Fehler passiert der so nicht passieren darf … war das beim 1:0 anderst? Hat da nicht Lucio auch den Ball verloren (Lucio gestern übrigens Weltklasse)? Das hört sich immer so an als ob das 1:2 ein Fehler eines Einzelnen bzw das Pech eines Einzelnen war aber beim 1:0 wars natürlich das geniale Spiel von Hoffenheim und das versagen der ganzen münchner Mannschaft … und genau das hört sich dann so an als ob das Tor für Hoffenheim total verdient gewesen wäre aber das von Bayern aus heiterem Himmel einfach immer so fällt.

    Mir sind noch ein paar andere Dinge mal wieder aufgefallen, z.b: dass sich Bayern weder über übertrieben harte Fouls noch über Schwalben beschweren darf und diese waren bei Hoffenheims Spiel eindeutig zu erkennen, zwar nicht immer aber immer öfter. Ich könnte mich noch über vieles aufregen, z.b. das Foul von Ibisevic an Oddo vor dem 1:0 (ja das war ein Foul, zwar kein hartes aber Foul ist Foul) oder die lächerliche Aktion von Obasi aber all das führt sowieso zu nichts und ihr kommt mir sowieso gleich wieder mit “aber das macht Bayern doch genauso” … natürlich macht das Bayern teilweise auch aber jeder tut immer so als hätte Bayern nich das Recht sich auch mal darüber zu beschweren obwohl es alle anderen doch auch machen.

    So: 10000 Zeilen absoluten Schwachsinn geschrieben aber das musste jetzt mal raus, selbst schuld wenn ihr das gelesen habt.

    P.s.: Alle Bayern sind Erfolgsfans und Hoffenheim hat sowieso —->NUR<—- Traditionsfans!

  14. Die Bayern haben genauso unfair gespielt. Was war den mit Ribéry, er hätte völligst verdient sofort eine rote Karte bekommen sollen mit seiner Tätigkeit an zwei Spielern

  15. Könnte daran liegen das Bayern jetzt deutlich stärker ist als sie gegen Bremen verloren haben. Und Hoffenheim hätte gestern auch gewinnen können. Insofern kann ich das schon nachvollziehen. Aber als Bremen Fan fällt das vielleicht etwas schwerer. Außerdem sind doch solche Sprüche vollkommen egal. Ich denke nicht das man bei der Rivalität zwischen Bayern und Bremen erwarten kann das sie Führungsriege aus München vor Lob für Bremen überfließt. Vielleicht war es ja ein absichtlicher Seitenhieb. Scheinbar hat er auch getroffen….

  16. Spielerisch gesehen war Hoffenheim auf jeden Fall ein Stück besser als Bremen auch wenn Bremen damals 5:2 gewonnen hat… Wenn man mit Bayern in Topform auf Augenhöhe ist, kann man wohl sagen das Hoffenheim der beste Gegner in der Allianz – Arena war. Klar hat Bremen sehr gut gespielt aber Bayern war damals einfach noch nicht in der Verfassung

  17. Geh mal vor die Tür und hole tief Luft. Nicht das du noch mit einer Waffe in München auftauchst……

    Es ist nunmal so das man es nicht allen recht machen kann. Und gerade der FC Bayern München polarisiert sehr stark. Egal was Hoeneß und Co. sagen, es wird immer jemanden geben der ein Haar in der Suppe findet. Wer motzen will der tut es auch. Andererseits lebt die Bundesliga von genau diesen Emotionen. Ich habe jedenfalls keine Lust auf ein “Friede,Freude, Eierkuchen” Bundesliga”.

  18. Normalerweise mag ich ja deinen Blog aufgrund deinem, sagen wir, Humor, aber dieser Beitrag strotzt für mich vor Neid

    Aber so ist es eben 😉 Kann dich gut verstehen, nicht als Flame nehmen

  19. Das seh ich genauso wie du. Zudem wenn man die Hoffenheimer nicht völlig zu Recht gelobt hätte, wären dann doch nur wieder für ihre Überheblichkeit und Arroganz von allen kritisiert worden. Sie können einfach es nicht allen mit ihrem Verhalten Recht machen.

  20. Mag auch daran gelegen haben, dass die Bayern vollkommen anders aufgetreten sind, is aber nur ne Vermutung von mir…Bei Werder hat an diesem tag einfach alles geklappt, Hoffenheim hat mir trotzdem besser gefallen, vor allem da diese nen Gegner aufm Platz hatten!

  21. Liest eigentlich irgendwer meine Ausführungen auch, oder geht man einfach direkt zum Flamen über:

    “Versteht mich nicht falsch, ich halte den Sieg der Bayern für durchaus verdient, denn die Bayern waren am Ende eindeutig die überlegene Mannschaft”

    Und was das mit Werder zu tun hat, ist mir irgendwie nicht ganz klar. Und Deine zwei angeblichen Tätlichkeiten waren ein Witz – übrigens genauso, wie der Sieg von Karlsruhe! Aber dazu später…

  22. Was hat denn der Saisonverlauf mit dem Auftreten in München zu tun? Verstehe ich irgendwie nicht. Wenn man sich hinstellt und davon spricht, dass Hoffenheim die bisher beste Mannschaft in der Allianz-Arena war, das Spiel aber 2:1 gewinnt, und einige Wochen vorher von Werder mit 5:2 an die Wand gespielt wird, zieht man als Werder-Fan schon die Augenbraue hoch. Was das mit mit eindeutig vorhandenen Frust zu tun hat, verstehe ich ebenfalls nicht…

  23. Ja da muss ich einigen Recht geben Steve!
    Bayern war völlig, wirklich völlig überlegen!
    Hoffenheim hat auf konter gelauert und die auch gut ausgespielt…
    Trotzdem war der Sieg in meiner Ansicht zwar glücklich (da das Tor in der 92. gefallen ist) aber trotzdem verdient. Und deine Bremer waren heute mal schlechte Verlierer, kaum liegen sie 0:1 hinten schon 2 tätigkeiten innerhalb von 2 minuten
    Sorry Steve aber wollt dies wollt ich mal gesagt haben

  24. toni totalausfall ? hab ich was verpasst ?

    er macht in der 92 min. das tor, er macht das, was er machen muss, bayern hat gewonnen, gut ist …

  25. lieber Steve – man merkt eindeutig deinen Frust.
    Die Bremer sind derzeit echt nicht grad auf der höhe und haben grad wieder … etwas unglücklich… gegen Karlsruhe verloren.

    Und wer irgendwo mitten in der Tabelle steht kann nicht von sich behaupten die beste Manschaft zu sein.
    Ihr habt vielleicht das beste Ergebnis erzielt aber in der Saison reißt Bremen einfach mal wieder gar nichts.

    Und das Hoffenheim eine super Leistung hinlegt und das in dem Spiel gestern wieder gezeigt hat darf auch der Herr Hoeneß erwähnen.

  26. Ist doch immer der gleiche Rotz bei den Bayern, mal zeigen sie sich dem besiegten Underdog gegenüber als die großen und generösen Sportsmänner (die sie gar nicht sind) oder aber sie zeigen in Form von Uli Hoeneß ihre tatsächlich arrogant-häßliche Fratze, wie nach dem Leverkusenspiel, “Bayer Leverkusen ist eine gute Bundesligamanschaft, kann uns aber natürlich nicht das Wasser reichen.” Und dass nach einer ersten Halbzeit, in der die ach so überlegenen Bayern nur Zerstörerfussball gespielt haben und darauf hofften, dass ihr Franzose vorne was reißt.
    Dieses ganze Team kotzt mich dermaßen an…

    Btw, irgendwer Bock auf 25er Raid in Säbener Straße?

  27. Na ich weiß nicht recht, Bayern hat das große aufeinandertreffen für sich entschieden. Okay unterm Strich waren sie über die Spielzeit die leicht bessere Mannschaft und damit nicht unverdient gewonnen. Das Ibisevic Oddo vor dem Tor gefoult hat ist jetzt auch jeden egal… wie du schon sagtest Toni und Klose waren Totalausfälle Hoffenheim hätte sich auch nicht beschweren dürfen 3:1 zu verlieren. Das man in der letzten Minute noch den Siegtreffer schießt hat auch nix mit Bayern-Dusel zu tun, Bayern arbeitet halt über die kompletten 92. Minuten. Ach ja die Reaktion von Bayern finde ich sehr fair, im Gegensatz zu Ragnick oder Ibisevic die nur darüber heulen wie unfair es doch ist verloren zu haben.

  28. Immer dieses Anti-Bayern Geschwafel, widerlich. Einfach mal akzeptieren das der FCB DIE deutsche Mannschaft ist. Es war gestern ein tolles Spiel von beiden Seiten. Hoffenheim hat stark gespielt, Bayern ebenso. Also einfach mal auf dem Teppich bleiben und akzeptieren das die Bayern halt Hoffenheim loben. Sie könnten sich ebenso hinstellen und sagen dass es klar war das Hoffenheim verliert oder ähnliches. Und mal ganz ehrlich, die Bayern und auch der Vorstand, sei’s der Hoeneß oder der Rumenigge oder auch der Kaiser, die haben sich das alles verdient. Der FCB spielt seit Jahrezehnten im Groben den besten Fussball und sie stehen zurecht immer wieder an der Spitze. Und hier brauch niemand mit Milliontruppe kommen, das Geld haben sie auch nicht auf der Straße gefunden….

  29. Wie heißt es so schön in der 1337 64M0R Welt: SKill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird.
    Bayern hats wieder eindrucksvoll bewiesen.

  30. Sorry Steve, ich finde deine Analysen sonst immer gut, aber das hier ist einfach nur Antibayern gequatsche. Was sollen sie den deiner Meinung nach sagen und tun nach dem Sieg? Im Grunde ist es doch so, dass es vollkommen egal ist was sie sagen, weil die ganzen Bayernhasser immer meckern werden. Aber gut, Neid muss man sich bekanntlich erarbeiten.
    Desweiteren ist es doch völlig klar, dass die Bayernfans (hier namentlich Pepper) nach einem Sieg im Spitzenspiel feiern. Weinen werden sie wohl kaum und manchmal muss man halt auch einfach froh sein, gewonnen zu haben, auch wenn der Sieg glücklich war. Nur mal so am Rande. Berlin hat in dieser Saison noch in keinem Spiel wirklich überzeugt, aber irgendwie stehen die trotzdem da oben. Scheint aber niemand wirklich zu stören.
    Bei Bayern ist sicher nicht alles so toll und manche neigen vielleicht zu etwas Überheblichkeit, aber es sei mal nur gesagt, dass es hauptsache Bayern zu verdanken ist, dass die Bundesliga noch einigermassen viele internationale Plätze zu vergeben hat. Nur mal so an die Adresse deren, die sogar international gegen die Bayern sind.

  31. Glückwunsch Steve .. ^^
    Ich gammel leider noch beim 77. rum was aber find ich nicht schlecht ist .. jedenfalls für mich >.<
    Hoffenheim wird ja immer anders betrachtet .. mal ist es “nur” ein Aufsteiger und mal wieder DIE Übermannschaft schlechthin .. ich find man sollte sich einfach draufeinstellen gegen wen man spielt und für mich wär ein unentschieden durchaus gerechtfertigt..

  32. War auf jedenfall n schönes Spiel. Freue mich auf Dienstag, auf Arbeit hatten alle behauptet das Bayenr richtig wegeputzt wird 😀

    Wird es eigentlich nochmal irgendwann die Gelegenheit geben ins Tippspiel einzusteiegn?

  33. hm also erstma freue ich mich das Bayern gewonnen hat, aber dieses gelabere von wegen heimvorteil find ich zum brechen. Es gewinnt die manschaft die besser spielt fertig. Natürlich kommt immernoch etwas glück dazu. Und ganz ehrlich ich gönne es den leuten von hoffenheim das sie verloren haben, wer vorher noch großkotzig behauptet ” wir wollen den skalp” oder was das auch immer war muss einfach ma nen dämpfer bekommen. Ich denke Hoffenheim wird in der rückrunde stark einbrechen.

  34. sind die bayern bei dem spiel nicht eh dicker favorit gewesen?
    so weit sind wir noch nicht, daß die so einfach im heimspiel verlieren würden. naja ein spiel von vielen, das sicher nicht über die meisterschaft entscheidet.
    übrigens sollte sich eine mannschafft wie der fc bayern nicht an mannschaften wie hoffenheim messen, um ihren EIGENEN ansprüchen gerecht zu werden und damit will ich die leistung von hoffenheim nicht abwerten. also kommt mal runter ihr bayern!

  35. TBH teilte ich dir nur mit : MIR SAN MIA
    soll heissen bayern gewinnt wieder spiele die man nicht gewinnen muss weil einfach der nötige glaube und der viel umschriebene bayerndusel wieder da is

  36. Ich finde es traurig, wie du die Münchener runtermachst. Es war ein offenes ausgeglichenes Spiel. Bayern gewinnt letztendlich durch ein individuellen Fehler.
    Punkt aus.
    Und wie lautet das Zitat so schön: “…wenn Glück zur Gewohnheit wird, dann nennt man das Können…” Ich hasse es immer und immer wieder das Gefasel von Glück oder sonstigen zu hören. Ein Spiel dauert so lange bis der Schiedsrichter in seine Pfeife getutet hat. Glück-Gelaber ist in meinen Augen “widerlich”.
    Das mit dem Gelaber unter der Woche ist normal. Bei welchen Partien zwischen den 1. und 2. ist vorher nie ein Wortggefecht vorausgegangen?! Das gehört nun mal dazu. Und das man danach von Friede Freude Eierkuchen spricht, ist wohl auch typisch Bayern und nichts neues.
    Und Fakt ist: Bayern ist durch Ribery und dem alten Hitzfeld-System nun wieder konstanter geworden. Damals gegen Bremen gab’s einfach nur ein undurchsichtiges Klinsmann-System, dass ohne kreativen Einfluss in Form von Ribery nun mal katastrophal spielte. Und klar spielt das eine Rolle.
    Ich finde die aktuelle BuLi absolut spannend. Umso schöner war nun der Bayern-Sieg, der die Spitzenreiter lediglich durch 4 Tore unterscheidet. Ich gehe davon aus, dass die Rückrunde weiterhin spektakulären (Hoffenheim-)Fußball bietet und die Saison am 33. Spieltag in Hoffenheim dann ihren Höhepunkt findet.

  37. We are teh champignons^^
    über die gesamte saison gesehen kann man ja auch sagen, dass hoffenheim die beste mannschaft war,) sie stehen oben–> die besten.
    wenn man das ganze so definiert, dann kann man den bayern leuts nur recht geben mit ihrem kommentar:P

  38. Nun, es ist bei den Bayern immer wieder dasselbe.
    Ich habe mir gestern das Spiel leider nicht angucken können.
    Aber wenn wir mal ehrlich sind, wer hätte erwartet das Bayern die bessere Mannschaft ist?
    Es ist immer das gleiche. Wenn sie merken, die gegnerische Mannschaft ist gleichstark lassen die Bayern das Spiel einschlafen. In dem Falle soviel ich weiss ging Hoffenheim sogar noch in Führung. Wenn das Spiel eingeschlafen ist, greifen die Bayern an. Viele Mannschaften kommen damit immernoch nicht klar, obwohl die Bayern die Show schon Jahrelang abziehen.
    Da Bayern dann noch einen zweiten Inzaghi hat, hat es mich auch nicht gewundert das sie in der Nachspielzeit gewonnen haben.

  39. Weiß gar nicht was das Problem ist. Klar, Bayern hat gestern mit Glück gewonnen und meiner Meinung nach auch nicht wirklich so gut gespielt wie in den letzten Spielen(s. Klose und Toni, das war einfach schlecht gestern), aber Fußball ist Ergebnissport , da wird man sich doch noch freuen dürfen, das macht jede Mannschaft so und nicht nur der böse, arrogante und “widerliche” FC Bayern; und dass Hoffenheim die mit Abstand beste Leistung aller Auswärtsmannschaften in der Hinrunde gebracht hat, sehe ich ganz genauso. Bremen hat damals auch verdient gewonnen, aber Bayern war in der Abwehr einfach nur noch grottenschlecht und hat aus 6 oder 7 Chancen 5 Getentore zugelassen, das wertet doch die Bremer Leistung nicht ab, zu einem guten Spiel gehören halt zwei gute Mannschaften.

  40. Also ich muss sagen, dass dafür das Hoffenheim das erste Jahr in Der Budesliga spielt, ein 2:1 sieg für Bayern echt schwach war. Immerhin Dominieren sie seit jahren die Bundesliga und bekommen gegen nen Neueinsteiger grad mal ein 2:1 hin. Ich finde daran erkennt man wer mit Herz und Spaß spielt und wem es nur um ein weiteren Sieg geht. ABer wie bereits im Blog erwähnt gegen Werder eine 5:2 schlappe hinnehmen müssen. Naja kommt davon wenn man seine Gegner unterschätz .

    MFG Kreeper

    P.S Happy Nikolausi =)

  41. hast du schonmal einen klinsmann jemanden beleidigen sehen? immer dieses anti-bayern-gewittere … so, wie hoffenheim gestern aufgetreten ist, werden die am ende der saison nicht mal auf einem internationalen platz stehen … dagegen ist der hoeneß echt noch ein bescheidener mensch …

  42. Also bitte Steve, Bayern hat min 70 Minuten lang völlig überlegen gespielt. Hoffenheim hat nach dem 1:1 nichts mehr gebracht und am Ende eine Chance die von jedem erzählt wird, aber von den 100 100%igen die Toni wieder einmal vergeben hat wird nicht gesprochen. Außerdem haben die Hoffenheimer extrem unfair gespielt, was viel zu milde bewertet wurde, sich künstlerisch 5 Minuten lang auf den Boden zu legen oder mehrere Male den Ball nicht rausgerückt. Hätte für mich min 2 gelb-rote-Karten geben müssen wie oft von den Hoffenheimern dort gefoult wurde.
    Und als Glück zu bezeichnen find ich den Bayern Sieg auch nicht, das ist die Erfahrung einer Spitzenmannschaft die bis zum Ende kämpft. Wenn Hoffenheim am Ende schludert ist das halt die fehlende Erfahrung und der Bayern Sieg ist verdient gewesen wie du schon schriebst.
    Aber das Bayern nicht klar die bessere Mannschaft war stimmt einfach nicht – da hat mich Marcel Reif gestern schon so aufgeregt mit seinem blabla Bayern 3 Torchancen, sie haben eigentlich die ganze Zeit in Hoffenheims Strafraum gespielt. und weil Hoffenheim 11 Torchancen hat ähm ja das waren 90% Kullerbälle in die Arme von Rensing die dann in die Statistik gezählt werden.
    just my 2 cents

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here