TEILEN

In den letzten Tagen erreichte mich von unserem Community-Mitglied Automatix folgende Frage per Mail:

Mich würde es ja jetzt zum Release der Beta von Windows 7 interessieren, wie du darüber denkst.
Du sagtest ja auch in einem Post auf deinem Blog(oder war’s in der WoW-Nacht?), dass Vista für dich das beste BS ever war/ist. Unheimlich stabil, übersichtlich whatever. Wie läuft es für deine Arbeit/Projekte weiter? Ohne Support weiterhin mit Vista, oder lieber wieder “No risk, No Fun” und auf W7 updaten?
Hier noch ein Link mit kleinem Artikel und Downloadlinks von Chip.de –> Klick mich

Ich meine, wen will Microsoft eigentlich “verarschen”? Vista verkaufte sich aufgrund der hohen Hardware-Anforderungen nicht sonderlich gut. Vor allem die Firmen ließen die Finger davon und arbeiteten mit den Vorgänger-Windows-Versionen weiter. Nun bringt man mit Windows 7 ein Betriebssystem auf den Markt, dass genauso aussieht wie Vista und nur in Sachen Hardware ein wenig runtergeschraubt wurde? Und ich, als jemand, der extrem gute Erfahrungen mit Vista 64 gemacht hat und auf das Betriebssystem schwört, stehe jetzt als “Belohnung” im Regen? Sorry, aber ich lasse mich von Microsoft nicht dermaßen an der Nase rumführen. Ich sehe nicht ein, jetzt wieder ein halbes Jahr Windows 7 Betatester zu spielen, nur weil Vista sich nicht so gut verkaufte. Ich bleibe bei Vista 64, einfach weil es das beste Betriebssystem ist, mit dem ich jemals gearbeitet habe. Und erpressen lasse ich mich von Microsoft schon mal gar nicht – Stichwort: Kein Support mehr für Vista.

Eigentlich unfassbar, was die sich erlauben: “Unser Betriebssystem verkauft sich nicht, dann bauen wir einfach ein neues und epressen die Leute, die nicht umsteigen wollen, einfach damit, dass wir das alte System nicht mehr supporten”. Mal ehrlich, sowas kann doch nicht rechtens sein? Habe ich beim Kauf der Vista-Lizenz nicht auch das Recht auf Support erworben?

TEILEN
Vorheriger ArtikelIch will hier rein!
Nächster ArtikelZum Thema TPC…

128 KOMMENTARE

  1. Also XP ist auf meinem Pc das instabilste System, was ich je hatte. 10 min Hochfahrzeit, stündliche Bluescreens, halbstündliche Programmabstürze, langsame Ladezeiten bei einem 2,66 Ghz Dual Core mit 3 GB RAM und Geforce 8800 GTS, ich sollte demnächst irgendwann umsteigen.

  2. Also dann mal auch win kommentar ab geben also ist odch kack egal was besser ist ich hab noch windows xp auf pc und bin zufrieden ich hab mir shcon überlegt windoof vista ultimate 64bit ver. zu kaufen aber ich warte mal bis windows 7 raus ist was dann so los ist und das der support oder so ein gstellt wir von vista ist nur schrott weil xp ja noch bis 2012 oder 2014 oder so weiter gemacht wir denn die wollen ja eh noch sp2 raus briengen für vista in dem jahr ihgent wann also das mit support ist nur schrott

  3. Windows 7 gefällt mir nicht wirklich gut. Habe mir bei <a href=”http://www.pcwelt.de/specials/windows_7/”pcwelt.de mal ein paar Bilder und Videos angeschaut. Finde Windows 7 noch schlimmer als Vista und das will etwas heißen!

  4. @ lawl: Erstens sind die Beleidigungen unnötig, zweitens selbst wenns so währe, bei Vista besteht nicht einmal die Chance das selbst der dümmste das System nicht mehr retten kann. Daher ist und bleibt XP einfach instabiler als Vista. Kannste nun drehen und wenden wie du willst.

  5. steve wenn dus testen willst ohne dein system neu aufzusetzen empfehl ich dir den vmware player.er simuliert eine virtuelle maschine auf deinem rechner in welcher windows 7 “sicher” ablaufen kann ohne dein anderes system zu gefährden.
    allerdings must du dadurch mit minimalen performance verlust rechne aber ich denk nicht dass du jetzt hardcore zum benchen anfängst 🙂

  6. Folgende Upgrade-Pfade soll es geben:

    * Windows Vista Home Premium > Windows 7 Home Premium
    * Windows Vista Business > Windows 7 Professional
    * Windows Vista Ultimate > Windows 7 Ultimate

    für oem computer steht das schon fest, aber es wird auch für die nromale Windows Version ein gratis Update geben

  7. @STEVE

    besitzer von vista werden gratis auf windows 7 umsteigen können, wenn sie Windows Vista noch vor (bin mir nicht sicher) Juli erwerben, allerdings gilt dies nur für Buisness und Ultimate Versionen

  8. Die meisten die hier gegen Vista flamen und Windows 7 auch nicht wirklich haben wollen haben ein Problem: Sie haben in ihrer ganzen Computerzeit nur ein BS gekannt: XP. Nur wenige Leute hier haben noch an DOS gearbeitet oder sich mit Windows 95 in der Original Ausgabe herumschlagen müssen. Man berichtet nur “aus Erfahrungen” die man mal (angeblich) gemacht hat. Die wahren Kenner erkennt man daran, dass sie selbst die kleinen Änderungen in Vista loben und sich nicht über Hardwarehunger in Zeiten von Quadcores und 4 GB Ram weinen. Für die meisten kommt auch eine Lösung mit Linux nicht in Frage, da die Hardwareunterstütung doch noch recht rar gesät ist (ich spreche von proprietären Treibern und nicht von Selbstbaulösungen) und auch Programmhersteller nicht wirklich darauf eingehen. Und die meisten professionellen Anwendungen oder Dateiformate lassen sich nicht einfach durch Freeware ersetzen. Microsoft wird uns noch Jahre erhalten bleiben. Und das alle 2-3 Jahre ein neues OS rauskommt ist von MS und Apple nichts neues. Win 3.1 und 95 und 98 hatten auch relativ kurze Releaseabstände, XP war so gesehen ein nicht geplanter langer Produktzyklus. Jetzt zu sagen es sei das ultimative und Vista sei nur Mist, da es nur 3 Jahre am Markt war ist unprofessionell und ein wenig zu kurz gedacht. Sogar die Firma mit dem Apfel released in regelmässigen Abständen neue Kaufversionen seiner Software. Nur fällt das keinem auf, da Apple einfach ausschliesslich das aktuelle System anbietet und zumal auch der einzige ist, der Rechner mit Mac OS anbietet. Wer über den Tellerrand blicken kann und die netten neuerungen in Vista und 7 entdeckt, dem weden die 80 euro alle 3 Jahre für nen neues BS schon verkraften können. Zumal die meisten im Jahr mehr als dreimal so viel für neue Hardware ausgeben.

    /flameon

  9. ja klar, keine bluescreens… an die aussage erinnere ich mich auch noch. ich nutze fast ausschließlich notebooks – und zwar auch in einer preisklasse, in der man erwarten kann, dass die hardware vernünftig aufeinander abgestimmt worden ist. und sowohl auf meinem asus g2, als auch auf meinem macbook pro hatte ich soviele bluescreens, dass ich sie an zwei händen nicht mehr abzählen kann.
    ich habe auch keine raubkopie sondern eine orginale windows version mit lizens verwendet. ich hab keine lust mehr auf vista und bin froh OS X zu haben, allerdings bin ich auch auf den win 7 release gespannt.

  10. also ich halte von Vista sowieso nix ich hatte es mal selbst und ich muss einfach sagen wozu brauch ich diesen ganzen krempel den Vista hat? ich werde lieber XP solange verwenden bis man halt gezwungen wird umzusteigen

  11. Die Frage ist doch ohnehin: Welche Version wurde gekauft?

    1. Vollversion – Bei Ultimate immerhin zwischen 400 und 500 Euro, zumindest zu Beginn. Hier ist Support von Seiten Microsoft gegeben.
    2. OEM Version, welche mit Computer gekauft wurde – So beziehen wohl die Meisten ihr Betriebsystem. Hier ist Support von Microsoft NICHT mit inbegriffen. Bei OEM ist immer der Hardware-Verkäufer und/oder -Hersteller zum Support verpflichtet.
    3. System Builder Version – Eigentlich nichts anderes als OEM. Wollte Microsoft eigentlich auch nur im Bundle mit Hardware (Computer) verkaufen. Europäischer Gerichtshof hat aber entschieden, dass das nicht rechtens ist und so kann man die SB-Versionen auch so kaufen. Kosten nicht mal die Hälfte einer Vollversion, haben aber auch keinen integrierten Support – Weder von Microsoft, noch von einem Hersteller oder Verkäufer, da ja keine gebundlete Hardware dabei war.

    Ergo: Die Meisten hier haben ohnehin keinen MS Support zu ihrem Windows. Und spätestens wenn diejenigen tatsächlich mal MS anrufen sollten, wegen eines Support-Falls, und dann nach Übermittlung ihrer Seriennummer freundlich aber bestimmt abgewürgt werden, werden diejeinigen das auch merken.. 😉

  12. Kauf dir bitte keinen PC im Feb.
    Warte bis 1 Juli, dann bekommst du bei jedem großen PC Hersteller einen Gutschein (Evt. bei allen PC Händlern) für Windows 7!
    Und das Angebot kann ja eigentlich nur besser werden.
    Mein Tipp an dich.

  13. Im Endeffekt wird Win7 ja sowas sein wie ein SP2 für Vista…
    WinXP ist auch erst mit SP2 zu dem stabilen und gutem BS geworden, von dem alle (auch ich) schwärmten.
    Ich bin im November08 von WinXP32 auf Vista64 umgestiegen und bin auch zufrieden. Vista mit SP1 ist benutztbar!

    MS hat sich meiner Meinung nach allerdings dazu entschlossen, kein SP2 für Vista zu bringen, sondern dies quasi als neues Win7 zu veröffentlichen.
    Damit sich alle Vistahasser dieses BS dann nochmal angucken, und ohne den negativ belasteten Namen heran gehen. Daher sehe ich Win7 als Vista SP2 an!

    Von dem kostenlosen Upgrade habe ich noch nicht gelesen. Aber ich weiß, dass Windows bisher immer 10 Jahre Sicherheitssupport für seine Betriebssysteme verspricht. Bei WinXP wurde dieser Zeitraum mit Erscheinen des SP2 sogar resetet und läuft bis 2014. Bei Vista mindestens bis 2012!
    Ich denke, ohne ein kostenloses Upgrade auf Win7 können sie vorher nicht einfach en Updatesupport einstellen.

  14. Microsoft macht auch keine schlechte Software.
    Das Problem ist halt, dass Office und Windows Microsoft am meisten Geld bescheren.
    Deswegen werden sie immer, egal ob sinnvoll oder nicht, alle paar Jahre (3-6 Jahre) Windows updaten.
    Das Problem ist halt, dass dieses Unternehmen Umsatz machen will, egal ob es sich für den Verbraucher lohnt oder nicht.
    Deswgen ist freie Software besser. Also Gedanke. Von der Software her gesehen ist natürlich Windows Vista besser.
    Allerdings wird man immer noch zusätzlich zu seiner Hardware und seiner Software die man einsetzen will, Microsoft etwas dazu zahlen müssen.
    Sei es als OEM Lizenz bei einem neuen Computer oder einer Systembuilder/Retail Version etwas später.
    Linux ist deswegen auf jeden Fall einen Blick wert, wenn es den dann endlich mal im großen Stil von der Spieleindustrie unterstützt wird.
    Das Problem ist eben, dass DirectX das Maß aller Dinge ist. Kein Spielehersteller will darauf verzichten.
    Und die Wenigsten wollen dann noch einen OpenGL Render dazu programmieren.
    Blizzard ist da wirklich die Ausnahme mit wenigen anderen.
    Ich persönlich benutze Linux, aber nicht weil ich denke Microsoft macht schlechte Software, sondern weil sie zuviel für fast keine zusätzliche Leistung verlangen in regelmäßigen Abständen.
    Ich habe aber eine legal gekaufte Version des aktuellen Windows immer im Dual Boot am Start, man weiß ja nie welche Gemeinheit sich Microsoft als nächstes ausdenkt.

  15. Also ich war immer ein gegner von Windows Vista und dessen probleme mit einigen systemen. Habe als EDV Techniker genug damit zu tun gehabt das irgendwelche leute ihre alten web cams z.b. nicht mehr betreiben können weil der hersteller einfach keinen support bietet für vista. ergo wird man automatisch gezwungen neue hardware zu kaufen. hatte windows XP 64 drauf damit ich auch meine 4GB ram nutzen kann, seit november letzten jahres habe ich mir überlegt man kann es ja mal testen, bin seitdem auch vista 64 ultimate geblieben und habe auch keine probleme damit. aber wenn ich meine ganzen programme auf Linux nutzen könnte würde ich auf Linux umsteigen. ein paar kolegen auf arbeit testen die Windows 7 version und sind hell auf begeistert, quasi selber oberfläche und benutzerfreundlichkeit wie Vista aber nur mit der hälfte an hardware anforderung, das ist doch schon mal was. meines erachten ist Windows 2000 immer noch das beste OS was ich hatte, mein alter athlon 3000+ läuft bis heute noch damit und ohne probleme.
    Aber ich finde es nicht richtig das einfach der support für vista eingestellt wird, so an sich ist es eigentlich einen guten OS wenn man mal von der hohen Hardware anforderung absieht. naja mal schauen was die zeit bringt, bevor nicht das erste service pack draussen ist werde ich mir Windows 7 eh nicht holen

  16. Die Rechtfertigungen für Schreibfehler werden immer besser. Akzent, Respekt. Schreibst du auch in jedes Schreiben ein P.S. drunter, dass man doch auf den Akzent Rücksicht nehmen möge? In der Schule reicht es so mit Sicherheit für eine 6-

    Sehr arm.

    Zum Thema: Die Unternehmen müssen Geld sparen wo sie können. Wenn du “echten” deutschen Support möchtest, werden die Platinen eben nochmals deutlich teurer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here