TEILEN

Einer der Vorteile, wenn man eine so große Community auf der Seite hat, ist, dass man sie zu jeglichen Computer- und Technikproblemen befragen kann und so eigentlich immer zu einer zufriedenstellenden Lösung kommt. Heute ist mal wieder so ein Tag, liebe Bam!Stevinho-Community: Ich habe heute auf mein Konto geschaut, und der Umzug hat tatsächlich noch ein paar Euro übrig gelassen, was aufgrund des permanenten Quengelns meiner besseren Hälfte dazu geführt hat, dass ich das Geld in eine Playstation 3 investiert habe. Wir denken, wie Ihr ja bereits mitlesen konntet, schon etwas länger über diese Anschaffung nach und haben uns also jetzt endlich dazu durchringen können: PS3 inkl. Little Big Planet.

Zuerst mal vorweg: Little Big Planet ist nach ca. zwei Stunden Spieltag einfach großartig. Ich habe selten ein Spiel gezockt, in das so viel Liebe fürs Details gesteckt wurde. Meine Freundin und ich haben in den letzten Stunden extrem viel Spaß gehabt. Eine ausführlichere Review folgt…

Wir haben nun leider folgendes Problem: Meine Routeranlage (D-Link Horstbox) steht ganz oben in meinem Arbeitszimmer. Die PS3 steht zwei Etagen tiefer im Erdgeschoss. Wie Ihr Euch vorstellen könnt, ist das Wireless-Lan-Signal, welches unten ankommt, relativ schwach – laut der Konsole 37%. Immer wenn ich Updates runterladen will, um online gehen zu können, bricht der Download nach relativ kurzer Zeit ab. Da wir gerne am Wochenende mit Hanna und ihrem Freund online miteinander zocken wollen, geht folgende Frage an Euch: Wie macht Ihr das mit Euren Konsolen? Soll ich ein 20m-Netzwerkkabel durchs Treppenhaus “legen”? Oder gibt es irgend eine Möglichkeit, mein Wireless-Lan-Signal zu verstärken?

*Edit*

An dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön für die zahlreichen und hilfreichen Comments. Aufgrund Eurer Tipps habe ich mich für ein DLan-System entschieden. Sobald ich alles getestet habe, schreibe ich auch kurz was dazu hier auf der Seite.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBest of Bam!Stevinho?
Nächster ArtikelGossentausch

127 KOMMENTARE

  1. d-lan ist in der hinsicht das beste wo geben kann wenn man 2 und mehr stockwerke überbrücken muss.

    bei repeatern ist das immer so ne sache denn wieder name schon sagt – sie wiederholen… sprich für jeden arbeitsgang den du machst, sei es das aufrufen einer seite, der downstream bei irgendwas auch immer und auch der upload, müssen jeweils zwei arbeitsgänge gemacht werden anstatt einem wenn man direkt am router hängt. liegt im grunde daran, dass man vom pc aus erst dem repeater sagt “mach mal dies und das” und der repeater dem router dann sagt “du, der will dass wir das und das machen” und genauso gehts auch zurück….

    stellt sich letztendlich die frage, inwiefern man solche einbußen hinnehmen kann oder will – oder auch eben nicht.

  2. Hallo,
    ich hoffe dieser Kommentar kommt nicht zu spät.. 😉
    Man kann das W-LAN Signal auch mit einer Pringels-Dose verstärken.
    Einfach die W-LAN Antenne duch ein kleines Loch im Boden schieben,
    kann man sich dann so ähnlich vorstellen wie richtfunk d.h. die Antenne sollte schon Richtung PS3 zeigen 😉

  3. ich kann dir vom d-lan nur abraten, einige bekannte hatten ständige disconnects damit.
    ich würde dir einen sog. repeater für dein wlan empfehlen, näheres dazu erklärt dir google. 🙂

  4. Ne, stimmt nicht. Zumindest nicht das von Devolo, das ich besitze. Kann dir zwar jetzt auf die Sekunde keine Zahlen geben, aber sieh dich auf devolo.de um, da findest du genaude Daten dazu.

  5. Man kann auch das Signal durch Styropor und kurze Stücke Kupferdraht verstärken.
    Oder eben ggf. eine Leitung durch die dafür vorgesehenen schächte im Haus ziehen.Das geht aber nur wenn noch nicht verputzt ist ; )

  6. xD mir ist grad was eingefallen

    Vll nicht ganz legal aber egal.

    Ich hab mal ne alte Sattelitenschüssel genommen und da meinen W-Lan Stick reingesteckt so das er halt dort steckt wo normal der lmb ist..

    Den LMB hab ich ausgebaut und dann dort den W-Lan stick dort festgeklebt und hab statt 2 W-Lan verbindungen 21 gefunden 😛

    Vll geht das du einfach die sat schüssel mit deinem router verbindest… ist aber bestimmt nicht die gesündeste version…..

  7. Also ich verwende D-Lan geht halt über die Steckdose, das ist für sowas denk ich am praktischten ausser man hat mehrere Stromkreise dann gehts nicht 😛

  8. Wir haben das bei uns zu Haus mit 2 Repeatern gelöst. Du setzt einen in die Mitte zwischen eurem Router und der PS3 und der andere direkt daneben 98% haben wir. Vom 2. bis ins Erdgeschoss gelegt ^^

  9. Dlan kostet meines wissens nach halt leider einen Haufen energie dadurch dass das ganze Netzwerk auch übern Stromzähler läuft. Deswegen hab ich mich damals dagegen entschieden.

  10. Jo, habs mir mal angeschaut, also generell schickt einem der Internet-Provider alle 2 Jahre nen neuen, wenn man anfragt, da gibts schon ziemlich gute für W-Lan aber wenn ich du währ, am besten gleich ne Zwischenstation ins Treppenhaus, die sind nicht so arg teuer ( unter hundert euro^^ ).

  11. Hi Steve
    Ich hab auch so nen Adapter von Netgear also Dlan. Die Verbindung ist immer recht stabil jedoch muss ich sagen, dass wenn man an manchen Steckdosen ein Gerät anschließt (in meinem Fall das Ladekabel eines Laptops 😛 ) wird die Verbindung an meinem Desktop stark beeinträchtig. Jedoch hab ich keine Ahnung ob das ein Allgemeines Problem ist oder nur bei mir vorliegt.

  12. Repeater ab in die 2 Etage, dürfte mindestens dein signal auf 75% bringen.

    Ansonsten rate Ich immer Bohrer nehmen Kabel durch die Decken ziehen. Wenn man mit nem Laptop im Wohnzimmer sitzt ist das alles in allem auch angenehmer!

  13. so du könntest auch einfach eine d-land verbindung nutzen und danach kannst du durch deine steckdoosen (am besten eine in der nähe deiner ps3 ) einen verteiler anschließen und somit hasst du unten einen besseren empfang..einiziger nachteil der einrichtung die d-lan verbindung sit nicht ganz preiswert jedenfalls war sie es damals nicht musst mal vielleicht gucken die eirichtung so einer verbindung ist ziemlich einfach ein bissle steckverbinden hier ein bissle da dann hatt sich das auch schon fast

    viel glück

  14. Also ich hab das Problem mit dem Lan mit PowerLan gelöst. Sprich im Keller geht das signal über die Stromleitung nach oben in 2. Stock.

  15. Twisted Pair ist ein stink normales Netzwerkkabel.. 🙂 Du meinst Crossover… In einem TP Kabel liegen 8 Adern wovon immer 2 verdrillt sind, daher kommt auch der Name. :p

  16. Du verwechselst twisted pair mit crossover.
    twisted pair ist der standard für den kabelaufbau.
    crossover kabel sind wie die normalen kabel aufgebaut, nur daß am ende eines steckers die adern vertauscht werden, damit man 2 pc direkt verbinden kann.

  17. Also wir hatten auch mal D-Lan und ich kann davon nur abraten, bei uns war dass der größte scheiß. Andauernd Verbinungsabbrüche bei mir und sobald ich den Fernsehr oder andere Stromquellen angemacht habe ist die Leitung immer schlechter geworden.
    Es hängt sichtlich sehr davon ab wie der Stromkreislauf im Haus ist. Bei direkten Verbindungen zwischen den Steckdosen mag dass ja ganz toll klappen, sobald du aber nen längeren Weg hast ist jedes Gerät was zwischen den beiden Steckdosen hängt nix anderes wie ein weiterer Widerstand der einfach alles langsamer macht.

    Wie gesagt bei manchen mag es funktionieren bei uns im Haus hat es gar nicht geklappt und wenn dann nur mit massig Verlust

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here