Werder sucks again!

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, ist meine Laune gerade “überschwänglich vor Glück”. Natürlich hat man heute im ersten Heimspiel der Jahres mit einem Notaufgebot gespielt. Natürlich haben Leistungsträger wie Diego, Pizarro und Naldo gefehlt. Natürlich wurde einem mal wieder ein klarer Elfmeter verweigert. Aber wenn man so gegen eine Mannschaft wie Bielefeld spielt, die seit 28 Spielen auswärts nicht gewonnen hat, geht diese Niederlage einfach voll in Ordnung. Keine Leidenschaft, kein Wille, kein Kampf, unzählige Fehlpässe und Abspielfehler, kein einziger durchdachter Angriff, der übliche Abwehr-Hühnerhaufen und, wie schon in der Hinrunde, katastrophale Außenverteidiger (Tosic, Fritz). Mal wieder 70% Ballbesitz, 15:1 Torschüsse für Werder in zweiten Halbzeit, eine drückende Überlegenheit und man ist trotzdem keinen Schritt weiter gekommen. Scheinbar kann man die Herren Jungmillionäre nur gegen Mannschaften wie Bayern München oder Inter Mailand motivieren.

Nach dem großartigen Spiel in Dortmund am Mittwoch, ist in Bremen mal wieder Ernüchterung eingekehrt. Wer so spielt, hat auf den internationalen Plätzen absolut nichts zu suchen. Da Diego und Pizarro noch je 1 (Pizarro) und 2 Spiele (Diego) fehlen, kann man aufgrund der “Verdienste der Vorrunde” jegliche Ambitionen in diese Richtung evtl. eh bald begraben. Aber hey, dafür wird man sicher den AC Mailand aus dem UEFA-Cup kegeln, um dann eine Runde später gegen Aarhus IF auszuscheiden…

Kategorien
Fußball
Diskussion
46 Kommentare
Netzwerke