TEILEN

Normalerweise veröffentliche ich ja keine Fremdbeiträge hier auf meinem Blog. Allerdings habe ich gestern einen Beitrag bekommen, der so gut ist, dass ich dafür gerne eine Ausnahme mache. Eingeschickt wurde er von unserem Community-Mitglied Felix, und er beschäftigt sich mit der deutschen Fernsehlandschaft. Viel Spaß damit!

Das Reich des Glaubens ist geendet,
Zerstört die alte Herrlichkeit,
Die Schönheit weinend abgewendet,
So gnadenlos ist unsre Zeit.
(Joseph von Eichendorff – An die Dichter)

Wir alle können im Fernseher jeden Tag sehen, dass ein jeder von uns ganz sicher einmal Millionär wird, ein Filmgott, ein bekanntes Model oder ein Rockstar. Genau deshalb strömen derzeit wieder tausende Jugendliche in die Castingshows und wollen dadurch etwas aus ihrem trostlosen Leben machen. Die Meisten von ihnen können Nichts, das aber ganz besonders gut. Trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen – sind viele erfolgreich und genießen 3 Minuten im gleisendhellen Scheinwerferlicht. Sie werden bekannt und jeder kennt sie. Den Meisten wird Menderes von DSDS bekannter sein als der amtierende Bundespräsident, denn er ist quasi das Maskottchen der Erfolglosen, der Gescheiterten, von denen es in unserem Land leider mehr als genug gibt. Diese Menschen haben anscheinend keinen Stolz und machen sich lächerlich, aber es ist wahrscheinlich besser sich 2 Minuten von Dieter Bohlen vor einem Millionenpublikum demütigen zu lassen, als später den Enkeln gar nichts über die eigene Jugend erzählen zu können.

Wer dann allerdings zum neuen Superstar/Topmodel gekürt wird, ist uns allen eigentlich egal. Wir wollen Tränen sehen, Demütigung und Versagen. Auch für die Fast-Stars lohnt es sich kaum. Es lockt nur ein Knebelvertrag, ein Top-ten Hit, schon ist man die Handpuppe der Musikindustrie, und dann folgt wieder die Belanglosigkeit. Die heutigen Stars werden nur zu Helden für einen Tag. Erst geht die Kariere mit DSDS, steiler als die Inflationsrate in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg nach oben und dann, ohne das der Zuschauer umschalten muss, auf dem gleichen Sender im australischen Jungle wieder ins Bodenlose. Sind wir einmal ehrlich und überlegen uns wie eine solche Kariere aussieht: Man wird entdeckt bei DSDS (oder “Germanys next Topmodel”, “Popstars” oder “Das Supertalent”,…), dann eine Sendung bei 9live in der man mit dem Hotbutton anderen Idioten das Geld aus der Tasche zieht. Es folgen Gastauftritte in Quizsendungen, danach ein paar Schlagzeilen in der Bild über Magersucht oder Drogenkonsum. Es bleibt einem also nichts anders übrig als den verbliebenen Bodensatz an Bekanntheit für das Promi-Dinner zu nutzen um darauf beim Dschungelcamp wenigstens noch aus dem eigenen Elend Kapital zu schlagen. Das Nichtskönnen wird in unserer Gesellschaft immer weiter professionalisiert oder wie Theodor W. Adorno es gesagt hat: “Halbbildung ist der manipulierte Geist der Ausgeschlossenen.”

In all diesen Fernsehformaten wird der langsam nachwachsende und kostbare Rohstoff “Jugend” schamlos verheizt. Diese fröhliche Hoffnungslosigkeit macht mich traurig, aber will nicht meckern oder wie Reich-Ranicki jammern und alles verteufeln. Ich will auch nicht, dass Sat1 aufhört zu lügen und RTLII zu senden. Auch ich will nicht, dass jeder Bundesbürger morgens mit dem Deutschlandfunk aufwacht, über Kafkas Werke philosophiert um abends in elitärer Runde ein Klavier oder Blockflöten Konzert zu geben. Dass das nicht die Realität ist, ist mir durchaus klar und es ist wahrscheinlich ebenfalls nicht wünschenswert, aber ich sehe soviel menschliches Potential und dieses wird rücksichtslos vergeudet. Eine ganze Generation singt bei Castings, blamiert sich bei Talentshows, schaut das Dschungelcamp, verfolgt gespannt BigBrother und stöckelt stolz durchs Wohnzimmer, um Topmodel zu werden. Sollte es mit der großen Kariere nichts werden, bleibt uns ja immer noch die Fernsehwerbung. Dadurch werden wir geil auf teuere Autos und billige Frauen. Um das alles kaufen zu können machen wir Jobs, die wir hassen und kaufen dann noch mehr Scheiße, die wir gar nicht brauchen. Jungs, wir haben so viel verpasst, wir rauchten kein Gras in Woodstock, wir hatten kein Koks im Studio54, haben scheinbar keinen Zweck, kein Ziel, keinen Auftrag. Das wird mir langsam alles klar. Und ich bin kurz, ganz kurz davor zu resignieren.”

164 KOMMENTARE

  1. Ziemlich viel Gerede. Über solche Shows herzuziehn ist so einfach, und man schlägt damit in eine sehr sehr beliebte Kerbe.
    Jeder der das liest denkt sich “Ja ja, die Gesellschaft ist schon schlimm”, aber niemand wird sagen “Oh, ich bin auch ein Teil dieser schlimmen Gesellschaft.” Immer wird von der Masse geredet, die sich gedankenlos solche Sendungen reinpfeift und total darauf steht… aber kennt denn jemand tatsächlich überhaupt EINE solche Person?
    Die “dummen Schafe” sind immer irgendwelche anderen. Damit macht man sich’s verdammt leicht, genau wie der Autor dieses Textes.
    Zwischen den Zeilen lese ich da eigentlich nicht viel anderes als “Ach ich bin ja so viel besser als der Rest der Gesellschaft”, was wie gesagt ein beliebter Gedanke ist mit dem sich viele identifizieren können. Und man muss sich nichtmal mit irgendjemand direkt auseinandersetzen, da man ja die gesichtslose Masse kritisiert, der sich eh niemand angehört fühlt und für die auch niemand Partei ergreifen wird.

    Solche Gedanken wie die in dem Text geäusserten gab es auch schon eine Million mal, und die hängen mir fast mehr zum Hals raus als die x-te wiederaufgewärmte Popstar-Sendung.
    Wenn ich jetzt auf alle Punkte die mich an dem Text oben stören eingehn wollte, würde das wohl den Rahmen sprengen, aber ich möcht mal sagen, dass sich wahrscheinlich der Größte teil derjenigen die an so einer Popstars Sendung teilnehmen sowieso keine großen Hoffnungen macht. Sie machen’s halt zum Spaß, und weil sie’s nicht kümmert, dass jemand darüber lachen könnte, dass sie nicht perfekt singen können.
    Natürlich werden in der einstündigen Sendung später dann die ganzen Kasper gezeigt… warum sollte man die auch zugunsten irgendwelcher langweiligen Durchschnittssänger herauslassen? Wenn man jetzt, wie der Autor anscheind, glaubt, dass diese total überdrehten Leute, die schwarze Maskara Tränen heulen weil sie eine Abfuhr von Dieter Bohlen bekommen haben den Großteil der Kandidaten ausmachen, dann zeigt das imho nur wie sehr man selbst das eigene Weltbild vom TV verdreht bekommt, und wie leicht man selbst zu beeinflussen ist.

  2. Ja, Sokrates war auch son Motzsack 😀

    Spaß beiseite, die Generationen verstehen sich halt einfach nicht. Aber nicht alles, was man nicht versteht ist schlecht, wann werden die Leute das kapieren?

  3. Was mir zu den Zielen noch einfällt:
    Jeder Mensch hat die Freiheit sich selbst Ziele zu stecken und diese zu erreichen. Es ist doch viel besser wenn jeder sich sein eigenes Ziel steckt und es keine Vorgaben oder verpflichtenden Ziele gibt was man in seinem Leben zu erreichen hat, denn das wäre Sklaverei.
    Viel besser ist es sich selbst Ziele fernab des Mainstreams der Fernsehwerbung zu stecken und nicht der Masse wild gröllend in den Kaufrausch zu folgen.

  4. “Um das alles kaufen zu können machen wir Jobs, die wir hassen und kaufen dann noch mehr Scheiße, die wir gar nicht brauchen. Jungs, wir haben so viel verpasst, wir rauchten kein Gras in Woodstock, wir hatten kein Koks im Studio54, haben scheinbar keinen Zweck, kein Ziel, keinen Auftrag. Das wird mir langsam alles klar. Und ich bin kurz, ganz kurz davor zu resignieren.”

    Das hätte auch ein eins zu eins Zitat aus Fight Club sein können. 😀
    Btw: Fight Club ist der beste Film überhaupt. 😉
    Aber ich muss sagen: jeder Deutsche hat ein Wahlrecht, was die Qualität der Sendungen angeht, er hält es jeden Tag in sein Hand: Die Fernbedienung. Einfach mal abschalten! Das hat uns Peter Lustig auch immer gelehrt. 😉 Oder zumindest umschalten, es sind nicht alle Sendungen so schlimm.

    Aber ich verstehe auch einige Leute nicht, da höre ich immer wieder wenn sich 2 Personen irgendwo auf der Straße unterhalten: “Hast du gestern Jungle Camp angeschaut.” – “Ja, das war ja mal wieder sowas von eklig, wie sie der Made den Kopf abgebissen hat, und das Ding hat noch weitergezappelt.” (Diese Unterhaltung hat wirklich so stattgefunden, ich war nur stiller Zuhörer.)

    Da frage ich mich fast wer niveauloser ist: Die Zuschauer oder die B-Promis?

    Ich frage mich auch warum der Autor so am resignieren ist? Wer zwingt ihn sich das anzuschauen? Er hat doch die Freiheit etwas anderes zu tun oder an zu schauen.

  5. “Holzwege zum Ruhm” heißt der Artikel dem die chronologische Reihenfolge, rhetorische klatschen und Idee zum Thema entspringen ?! SPEIGEL Nr. 5 2009. Interessanterweise ist der Titel dieser Ausgabe “Wann ist der Staat eigentlich Pleite” – daher der Einschnitt mit der Inflation nach dem ersten Weltkrieg.

    Die restliche Eigendichtung hebt sich auch deutlich vom Diebesgut ab.

    Also meine alte Deutschlehrerin hätte mir ne 5 dafür gegeben weil 1:1.

  6. Resignation bedeutet nicht zwangsläufig das er den Notausgang: Tod nimmt ^^
    Vermutlich meint er eher damit sein Schicksal anzunehmen als Teil einer antriebslosen, Bedeutslosen Generation und genauso zu werden wie die Leute die er so genau beschreibt.

    Ausserdem scheinen Textpassagen davon aus Filmen, Büchern und sonstigen Medien kopiert oder zumindest frei nachempfunden zu sein. Glaube nicht das das 100% die Gefühlslage des Authors wiedergibt, der Letzte teil passt vom Wortlaut her eher zu einem Soziopathen als zu einem Selbstmöder, der sein Leben durch etwas besonders machen will weil er sonst nicht fühlt das er Lebendig ist, so wie die Tyler Figur im Fight Club, das Musterbeispiel eines Soziopathen.

  7. Tja das selbe wie mit dem ach so langweiligen und “im Sterben liegenden” WoW, alle Schreien, Meckern und Heulen, aber Endgültig aufhören tut vlt. 1% der Kritiker.

    Und von denen sind beim nächsten Patch / Addon / Content auch wieder die Hälfte da, zum “Nur mal Kucken”, danach geht dann wieder das Gemoser los……

  8. Wieso sollte er zum Arzt gehen? Hat er etwa ne Erkältung? Mensch, was du alles aus so einem Text herauslesen kannst, wahnsinn. Ohh Moment, du hast ja nichtmal alles gelesen…

    Den Text von dir Ratatoesk finde ich mindestens genauso gut wie den vom Felix. So läuft der Hase nun mal heutzutage. Mein Opa und meine Eltern sagen auch immer:

    “Früher in der DDR waren Beziehungen wichtig, aber heute sind sie noch um einiges wichtiger.”

    Und wer dieses Spiel nicht mitspielt, der fliegt aus dem System. Was vielleicht sogar den einzigen Ausweg darstellt.

  9. Ich finde das übertrieben dargestellt.
    Als ob man sich nur mit fernsehen beschäftigen könnte.
    Ich schalte den Fernseher ein, wenn es eine Sendung spielt, die ich sehen will.

    Ansonsten kann man genauso gut Sport machen, ein Buch lesen oder sonst was machen.
    Man wird nicht gezwungen, sich die niveaulosen Serien anzuschauen, außer man hat sonst nichts, mit dem man sich beschäftigen könnte.

    …und wer auf die Werbung- und Glamour-Scheiße reinfällt, ist selber schuld, irgendwie.^^

  10. Glaube ich eher weniger.
    Er meint damit wahrscheinlich, dass er einfach aufgibt, sich noch weiter darüber seinen Kopf zu zerbrechen und die “blöde” Gesellschaft einfach so in Kauf nimmt.

  11. Mal so nebenbei, und es hat sicherlich schon irgendjemand so geschrieben, aber ich find es doch schön zu lesen, dass sich einige andere Leute auch so für den Film Fight Club (mein Lieblingsfilm auf ewig) interessieren und diesen manchmal auch so auf die Wirklichkeit beziehen.
    Denn, wenn man sich diesen Film öfters mal anschaut und ihn lernt richtig zu verstehn und zu interpretieren, merkt man, (leider) wie sehr dieser durch aus öfters auf die Wirklichtkeit zu trifft.

    Ich persönlich finde diesen Film , auf Grund seiner Tiefgründigkeit und Komplexität im Geschehen, einfach nur erstklassig!
    (natürlich ist es kein reiner Lehrfilm)

  12. “Dadurch werden wir geil auf teuere Autos und billige Frauen. Um das alles kaufen zu können machen wir Jobs, die wir hassen und kaufen dann noch mehr Scheiße, die wir gar nicht brauchen.”

    obwohl es ja doch nen recht ernstes thema ist mußt ich bei dem teil spontan loslachen, weil es einfach nur zu wahr ist

  13. “machen Jobs, die wir hassen und kaufen dann noch mehr Scheiße, die wir gar nicht brauchen. ”

    Definitiv Fight Club, aber gut!

  14. Jau, super Kommentar! Danke für Deinen wertvollen Beitrag, der hat den Thread, wenn man ihn so bezeichnen will, spürbar aufgewertet. Ist aber auch kein Wunder, bei so viel Witz und Eleganz.

    Hast Du gut gemacht. Wir sehen uns dann im Wartezimmer.

    Auf bald!

    Ratatoesk

  15. Ich musste auch irgendwie die ganze Zeit an Fight Club denken…^^
    Aber naja,wenn man mal ganz ehrlich ist,da steckt ein fünkchen Warheit drin.Ich werde bestimmt nie ein Superstar und trotzdem vermittelt mir das Fernsehn momentan den Eindruck,”Wenn du es nur willst,dann schafst du es!!!”
    Ach,aber mir ist es ja auch im Prinzip egal… Ich habe zwei super Kinder und genau da versuche ich meinen Beitrag zu leisten.Nämlich die beiden so gut zu erziehen wie ich kann.^^

  16. geh dich halt aufhängen..

    ne mal im ernst. er hat schon recht mit dem was er schreibt, aber was will man machen, es läuft nunmal so und solang die leute drauf abfahren und den sendern die kohle in die taschen scheffeln wird sich an der situation nichts ändern.

  17. So einen Blödsinn hab ich selten gelesen.

    Du musst dich keineswegs der Gesellschaft anpassen, Individualität ist keine Utopie. Es wird Menschen geben die denken ebenso wie du, also gib dich mit solchen Menschen ab. Wenn dir Fernsehen nicht passt werd Fernsehkritiker, wenn dir dein Leben ned passt dann werd Politiker. Der Punkt ist, dass du machen kannst was du willst, du bist deines Glückes Schmied.

    Die einzige Bedingung dazu is WILLE. Mit genügen Wille kann man alles erreichen

  18. Zum Arzt , weil er ein Mensch ist , der sich seiner Lage bewusst ist ?
    Am besten noch mit ihm in eine psychatrische Klinik , mit der Rechtfertigung ,
    ” zu seinem Selbstschutz und zum Wohle des Volkes ” .

  19. das Deutsche Fernsehen (v.a. private Sender) […]

    *hust* die öffentlich rechtlichen sind kein deut besser, im gegenteil, da müssen wir rundfunkgebühren für bezahlen um sinnlose unterhaltung zu sehen.
    du hast dort Soaps wie Verbotene Liebe, Marienhof, Sturm der Liebe (…) dann diese ganzen musikgarten zeugs, wo man den bildungsauftrag mit der lupe suchen darf und nicht zu vergessen einige reportagen, die doch teils fragwürdiger qualität sind man denke allein an die “guten” killerspielreportagen.
    klar vereinzelt gibt es auch gute sendungen, quarks&co würde ich zu jenen zählen aber vereinzelt gute sendungen findet man auch bei privaten sendern.

    “Ich finde man kann DSF/9Live auch keinen wirklich Vorwurf machen nur weil sie ein Konzept entwickelt haben, wie man dumme Leute abzockt! Es wird keiner gezwungen sich die Quizshow anzuschauen bzw. dort anzurufen und trotzdem gibt es genug die machen.”

    man kann also betrügern nicht vorwerfen das sie ahnungslose leute abzocken und die abgezockten sind doch selbst schuld?
    ich glaub wir müssen uns mal unbedingt privat treffen, ich hätte da so nen vertrag den du unterzeichnen könntest wo im kleingedruckten böse fallen auf dich warten mit denen du mich noch sehr reich machen wirst und hey, da du ja blöd genug warst meinen betrug zu unterschreiben trifft mich ja auch überhaupt keine schuld.

    die ganze call-in abzocke gehört verboten und mit hohen geld und haftstrafen bestraft, ebenso wie alle abzockerseiten im internet, die dir für 100€ sinnlos dienstleistungen anbieten wollen ebenso wie alle “kaffeefahrten” wo einem gewinne versprochen werden aber im enddefekt heizdecken angedreht werden und und und…
    es ist ganz offen gesagt eine schande das es auch noch leute wie dich gibt, die finden es sei ok ahnungslose und gutgläubige menschen abzuzocken, sorry wenn ich das so hard sage, aber dadurch bist du auch kein deut besser als jene die abzocken -.-“

  20. hier ich bin 17 und gucke KEIN Big Brother lese NICHT die Nachrichten auf gmx.de und bilde mich auf seriösen Seiten weiter 😉 Es gibt noch Hoffnung und die bin ich! *durchs haar streich*

  21. oder noch passender zum artikel … eignetlich fast 1 zu 1 aus dem Film Fight Club :

    “Mann, ich sehe im Fight Club die stärksten und cleversten Männer, die es jemals gab! Ich sehe soviel Potential, wie es vergeudet wird! Herrgott noch mal, eine ganze Generation zapft Benzin! Räumt Tische ab! Schuftet als Schreibtisch-Sklaven! Durch die Werbung sind wir heiß auf Klamotten und Autos… Machen Jobs, die wir hassen! Kaufen dann Scheiße, die wir nicht brauchen! Wir sind die Zweitgeborenen der Geschichte, Leute… Männer ohne Zweck, ohne Ziel! Wir haben keinen großen Krieg! Keine große Depression! Unser großer Krieg ist ein spiritueller… Unsere große Depression ist unser Leben… Wir wurden durch das Fernsehen aufgezogen in dem Glauben, dass wir alle irgendwann mal Millionäre werden, Filmgötter, Rockstars… Werden wir aber nicht! Und das wird uns langsam klar! Und wir sind kurz, ganz kurz vorm Ausrasten…”

  22. Genau das gleiche ging mir auch durch den Kopf – sehr viel von Enzensberger und Fight Club und nur auf uns angewendet, trotzdem schön zu lesen…

    ich sage nur “”Was sind wir eigentlich? – Tja, keine Ahnung… Konsumenten?! – So ist es! Wir sind Konsumenten… Wir sind Abfallprodukte der allgemeinen Lifestyle-Obsessionen! Mord, Elend, Verbrechen… Solche Sachen interessieren mich nicht! Mich interessieren vielmehr all die Promi-Magazine… Und Fernsehen… 500 Kanäle… Ein Namensschild auf meiner Unterhose… Aspartame… Viagra… Olestra… – Martha Stuart! – Scheiß auf Martha Stuart! Martha poliert das Messing auf der Titanic… Es geht alles unter, Mann! Was geschissen auf deine… Sofa-Garnitur und auf die Strinege-Streifenmuster! Ich sage: Fühl dich nie vollständig! Ich sage: Schluss mit der Perfektion! Ich sage: Entwickeln wir uns! Lass die Dinge einfach laufen!”

  23. “An dem die Heutige Jugend ist verdorben und Zügellos” hat sich im Laufe der Jahrtausende auch nicht viel geändert, in den Augen der Älteren sind die Jungen stets Verweichlicht und Stümperhaft. Die eigene Generation hat stets mehr geleistet als die jetzige, das Grass war damals Grüner, die Frauen hübscher etc. Bin mir sicher die selbe Leier gabs schon zur Zeit der alten Pharaonen.

    An dem Prinzip das die Schlauen stets ihr Geld durch das Ausnutzen der Dummheit anderer Verdienen ist auch nicht Neu, das gabs schon damals mit den Orakeln der Amun Priester, dem Ablass Handel im Mittelalter oder dem National Sozialismus, oder aktuell mit “dem Kampf gegen den Terrorismus” dem “Stop Global Warming” (CO² Reduzierung)

    Die Menschheit wird es nie begreifen, und diejenigen die davor Warnen werden als Ketzer gebrandtmarkt, oder auch K*noob, Dummschwätzer, Miesmacher, Neidhammel, *beliebige Beleidigung einfügen* genannt

  24. stimmt, es gäbe vllt. wirklich bessere alternativen…allerdings kann ich nicht behaupten, dass diese mir gefallen.
    aber besser vorm pc an projekten wie der wc3cl mitarbeiten als seinen letzten rest gehirn in den fernseher zu verballern, oder? 😉

  25. der text war, leicht verändert, meine deutsch schulaufgabe.
    aber mal meine meinung dazu:
    der intention stimmen komischerweiße immer alle zu, obwohl sie zugleich selbst die genannten sendungen sehen.
    wenn jeder, der immer wieder davon redet wie “kacke” und “schlecht” diese sendungen sind, diese boykottieren würde, dann würde es sie auch nicht mehr geben.
    aber dafür ist man sich sowieso viel zu bequem.
    da schaut man lieber an was einem vorgesetzt wird, bevor man mal bewusst bei so einem (langweiligen) schwachsinn weg-/ausschaltet.

  26. Ich kann dem Text nur vollends zustimmen. Ist leider so. Natürlich muss nicht alles auf ganz hohes Niveau setzen, aber Castingshows und dergleichen sind absoluter Blödsinn.
    Ähnlich dumm sind auch die sogenannten Wissensshows ala Galileo oder Wunderwelt Wissen. Denn was hat es mit Wissen zu tun, wenn überdimensionale Schnitzel, Frikadellen, whatever gemacht werden, um dannach von einem armen Menschen, der nix anderes macht, als seine Fresssucht zu verkaufen, verspeißt zu werden oder sich eine Studentin angeblich mit einem Bleistift eine Vesper ertauscht.

    Hinzu kommt der Ganze Kack der auf MTV oder Viva läuft…9Live…Kanal Telemedial…doch das Fernsehn hat auch seine positiven Seiten. So wird zB im Magazin “neues” auf 3Sat objektiv über neue Medien und PC-Spiele berichtet, und das im öffentlich-rechtlichen, in welchem die Spiele ja gern auch mal verteufelt werden, Freund Hornbrille incoming.

    Naja, wer sich genauer mit dem Thema auseinandersetzen will, dem kann ich wärmstens empfehlen. Dort wird in einer genialen Art und Weise über das Thema berichtet.

  27. Und wieder ein mal sehe ich, dass ich keinen Fernseher brauche. Das was den halben Tag im Fernsehn läuft, kann man sich nicht antun und die Filme, die ich gucken will, besorg ich mirt entweder von Amazon, der Videothek oder leih sie mir aus. Es gibt wirklich praktisch keinen Grund, warum man heutzutage noch nen Fernseher braucht.

  28. aber hast du was gemerkt ?

    diejenigen die heute scheiss bauen jammern in 40jahren dan die jugend doch so verdorben ist… immerhin kann man dan ja jammern schließlich kann man anderen ja dir schuld geben…. jede generation meint das die andere verdorben is die jungendlichen meinen das die älteren kosmich sind und die älteren meinem das die jugend verdorben ist aber wenn die jugendlichen rentner sind geht das spiel wieder von vorn los…. und damls süßigkeiten heute dsds is ganz normal schließlich entwickeln wir uns immer weiter….

  29. wahre worte …
    ich gehöre zwar zu eben dieser generation (aber ich gucke weder dsds, supertalent und sonstige sinnfreie castingshows), sehe aber “mit schmerz” dass meine freunde sich alle daran aufgeilen (entschuldigt für die vulgäre wortwahl ^^) wie schlecht es den leuten da ergeht …
    sowas regt mich richtig auf !

  30. “Jeden Zeit hat ihren Geist, und es ist unmöglich den Geist vergangener Zeiten wiederzubeleben” heisst es in Hagakure, dieser Spruch ist meiner Meinung nach Zeitlos gültig.

    Die Allgemeine (Amerikanisierte) Verdummung der Bevölkerung scheint wohl sowas wie der Geist unserer Zeit zu sein. Ein Schwacher Geist lässt sich leichter an der Kette halten.

  31. Konnt leider nicht alles lesen was du da von dir gegeben hast, aber normal ist das nicht mehr. Wenn du täglich solche Gedanken mit dir rumschleppst und eine solche Sichtweise auf die Dinge hast, dann kann ich dir nur raten geh zum Arzt!

  32. Genau diese Gedanken hatte auch ich beim Lesen. Ich denke allerdings, dass nicht du verlernt hast Texte zu verstehen, sondern eher der Author nicht gelernt hat Gedankengänge strukturiert und verständlich auszuformulieren….

    Ich halte die Sicht von Felix, was den Zustand der Jugend angeht für stark übertrieben. Diejenigen, die ihr alleiniges Heil in Castingsendungen sehen sind (Gott sei Dank) eine Minderheit.

    Bleibt nur noch anzumerken, dass Felix leider weder schreibt, warum die Jugend seiner Meinung nach allgemein und pauschal ein “trostloses Leben” führt, noch warum der “kostbare Rohstoff Jugend” durch diese Castingsendungen “verheizt” werden sollte?! Ein paar Belege und Beispiele hätten diesem Text sehr gut getan.

    Grüße,

    Der G

  33. Ihr habt ja alle so recht, aber das auch wir Teil dieser (fernseh)Kultur sind merken wir schon gar nicht. Wer kann von sich behaupten nicht schon mal eine Folge DsdS gesehen zu haben?
    Wer trägt keine Markenklamotten….

  34. Ich hasse Leute, die hier einfach nur n /sign drunter setzen, da es Null Aussagekraft hat und einfach nur ein Zeichen von “ich gehör dazu” is. Die Mehrheit, der /sign-Schreiber macht sich sicherlich KEINE Gedanken über das, was der Text überhaupt aussagen will.

    Wir leben nun mal in einer Konsum-Gesellschaft heut zu Tage. Wer nicht mit dem Strom schwimmt ist Außenseiter, Rebell, gehört einfach nicht dazu. Da ist es für die meisten doch viel leichter mit dem Strom zu schwimmen, allerdings beschweren sich dann die meisten darüber unzufrieden mit ihrem Leben zu sein: “Ihnen fehlt die Aufmerksamkeit!” Um dann aus dieser amorphen Masse (“dem Strom”) herauszustechen, tun sie alles für ihre 15 Minuten Ruhm.

    Es ist einfach Sinnlos gegen den Strom zu schwimmen, den man MUSS sich einfach der Gesellschaft anpassen um ein Teil von ihr zu werden (mit ~”Survival of the fittest” vergleichbar), es ist schon lange so, und es wird sich nicht ändern.

    Vielleicht haben wir einfach die falsche Generation erwischt und müssen nun damit leben. Was können wir tun? Ihr werdet sagen: “Easy, auf die Straße und demonstrieren”…ABER dazu müssen wir erstma unsere Ärsche hochkriegen und das ist das eigentliche Problem unserer Generation…

    Ich werde nicht resignieren. Tollerant muss man sein, das ist es.

  35. Du bist echt Froh vor dem PC zu sein ? Sorry aber das tut mir wirklich leid.
    Es gibt Millionen Alternativen zum schlechten TV Programm und der PC ist wohl eine der letzten und eine Lösung ist das schonmal garnicht.

    Ärzte – Deine Schuld :

    Hast Du Dich heute schon geärgert, war es heute wieder schlimm?
    Hast Du Dich wieder gefragt, warum kein Mensch was unternimmt?
    Du musst nicht akzeptieren, was Dir überhaupt nicht passt.
    Wenn Du Deinen Kopf nicht nur zum Tragen einer Mütze hast, ohoho.

    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist.
    Es wär nur Deine Schuld, wenn Sie so bleibt.

  36. die denken wohl eher “warum soll ich mich anstrengen?ich bekomm eh keinen job.und wenn einen den ich hasse,mit einem chef der mich nichtmal als mensch wahrnimmt sondern nur als arbeitstier.aber bei DSDS hab ich wenigstens die chance auf was cooles”

    ich für meinen teil denke nicht dass aus mir was werden wird.ich will journalist werden und ende wohl bei mcdonalds.mit nem chef der einen überstunden schieben lässt die man nicht bezahlt bekommt.und was will man machen wenn man auf sonen job angewiesen ist?wieviele menschen die studiert haben sind arbeitslos?zu viele…

    nicht das man mich jetzt falsch versteht.ich werde mein abitur machen (litertur) und danach hoffentlich studieren(auch wenn ich absolut kein bock hab).aber ich glaub nicht das ich am ende was davon habe.

    schnell leben,früh sterben und hoffen was zu verändern

  37. Irgendwie ja ganz nett der Text aber was erwartest du denn vom Fernsehen ?

    Das Fernsehen ist eine Teil der Unterhaltungsindustrie und man Unterhält den Mainstream nunmal nicht mit BR Aplha oder Dokus über das “Paarungverhalten von Affen”. Die Menschen wollen einfach sehen wie schlecht es anderen geht und fühlen sich damit direkt ein Stücken besser. Schon das Römische Imperium hat mit dem Tot gelockt und die Menschen sind gekommen. So sind wir nunmal.

    Wer sich aber ein wenig Mühe gibt kann fantastische und gute Programme im TV finden. Da hätten wir zum Beispiel : „Charlotte Roche unter…“ auf 3Sat, Seinfeld auf ComedyCentral, Harald Schmidt Show auf Sat1Comedy, Schillerstrasse auf Sat1, Genial Daneben auf Sat1 usw.. Das gleiche gilt für Bücher. Wer alles liest was es so gibt wird sehr viel Mist lesen aber wer sich vorher Informiert kann dem ganz einfach entgehen.

    Ausserdem kann heute jeder mit Internet das beste aus dem Fernsehen Weltweit (USA) über den PC anschauen.

    z.B. Burn Notice , My Name is Earl usw.

    einfach mal auf http://tvshack.net gehen.

  38. “Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.”

    Na, wer hats gesagt? Sokrates, vor 2500 Jahren. Schon mindestens seit so vielen Jahren jammert die aktuelle Generation über die nachfolgende und befürchtet den Untergang der Welt. Damals wars das Verschlingen der Süßspeisen bei Tisch, heut ists DSDS.

  39. Irgendwo im Ansatz ist da schon was wahres dran. Aber trotzdem, der Text ist imo extrem übertrieben. Das ist halt (seichte) Unterhaltung, mein Gott. Nicht jeder ist ein intelektueller Eierkopf, nicht jeder braucht gleich irgendeinen Kunstfilm der vor Niveau nur so trieft, den aber kein normal denkender Mensch jemals sehen will weils einfach keinen Spaß hat. Fernsehprogramm darf doch ruhig schwachsinnig und niveaulos sein, solange es unterhaltsam ist.

    Und zu den “Errinert mich an Fight Club”-Leuten: Jaja, wir wissens langsam. Den ersten drei hab ich ja noch abgenommen, dass sie selbst draufgekommen sind, die danach haben das warscheinlich auch nur abgetippt um sich irgendwie wichtig zu machen.

  40. Das es alternativen gibt, bringt aber leider nichts!
    Ich gehöre selbst zu dieser Generation und bin fast schon froh, die meiste Zeit vor’m PC zu verbringen (abzüglich Schule etc.)
    und du sagst es ja selbst.
    Wer sich den Müll antut, ist selbst schuld!
    Problem ist aber, dass sich ein sehr großer Teil diesen Müll wirklich antut
    Und genau darum geht es in diesem Text:
    Die Jugend verbringt eben ihre Zeit damit, es sich anzutun!
    von daher kann ich zu deinem Kommentar nur schreiben:
    /not signed

  41. Tja das deutsche TV ist am ende die einig guten sachen kommen aus Nippon oder den USA so ist es leider und ich tue mir grad mal noch den Sender NTV an oder Pro7 montags nur oder wenn mal ein guter Film läuft aber sonst schau ich seit jahren nicht mehr fern damals in meiner kindheit gabs noch gute sendugen aber heute läuft nur noch müll…

  42. Meiner Meinung nach sind solche Texte fast schon schlimmer als der ganze Dünschiss der im Fernsehen läuft.

    Diese Texte existieren in zig Variationen und Ausführungen. Der hier ist ganz nett geschrieben und der durchnitts Typ schreibt ohne groß drüber nachzudenken sein “/sign” drunter und fühlt sich erwachsen.

    Wahrscheinlich haben die ganzen “/sign” Maker hier noch keine Folge von DSDS verpasst und freuen sich schon wahnsinnig auf die nächste Staffel vom Super Talent.

    Das es zig Alternativen im Fernsehen gibt, schreibt keiner. Das es mittlerweile wirklich brilliante Geschichts- und Wissensdokumentationen im Fernsehen gibt, sieht keiner. Das man heutzutage durch “net neutrality” eine geniale Möglichkeit zum Meinungsaustausch und zur Informationsbeschaffung hat, vergisst jeder.

    Ich finde gerade “net neutrality” zeichnet unsere Generation aus. Eine extrem geniale Sache auf die ältere Generationen in diesem Maße komplett verzichten mussten. Da war es längst nicht so einfach alternative Ansichten zu teilen und zu diskutieren.

    Unsere Generation hat viele Vorteile gegenüber den älteren. Wer will, hat heute viel mehr Möglichkeiten sich sein Leben und seine Ansichten bestätigen zu lassen.

    Wenn man meint sich mit den zig Möglichkeiten dennoch die Sülze im Fernsehen reinziehen muss (obwohl es auch andere Sender als Pro 7 und RTL gibt), ist man selber schuld und steht drauf.

    Abschließend von mir ein großes “/not signed” für diesen Text. Und das Obwohl ich DSDS, DSDST, Dschungel Camp und dem ganzen Zeug nix abgewinnen kann und zu mindest im Jahr 2009 noch keine einzige der genannten Sendungen gesehen habe.

  43. Ich wurde ja im erstes Abschnitt schon stutzig, aber das Ende ist etwa 95% Fight Club (Buch / Film).
    Auch wenn der Beitrag gut ist – und das ist er, denn er ist leider, leider so wahr- er ist gedanklich ein nicht unerhebliches Stück aus Fight Club geklaut …

  44. schön geschrieben, allerdings bin ich bei einigen Punkten anderer Meinung…

    das Deutsche Fernsehen (v.a. private Sender) richten sich nach den Zuschauern und wenn die Casting-Shows und der ganze andere Mist durch Einschaltquoten bestätigt wird, dann kann man RTL/Pro7 doch nichts vorwerfen! Welches Unternehmen würde denn die Produktion von angesagten Dingen einstellen? Die Dummen sind die Zuschauer, die sich sowas nach der 10ten Staffel immernoch reinziehen.

    Ich finde man kann DSF/9Live auch keinen wirklich Vorwurf machen nur weil sie ein Konzept entwickelt haben, wie man dumme Leute abzockt! Es wird keiner gezwungen sich die Quizshow anzuschauen bzw. dort anzurufen und trotzdem gibt es genug die machen.

    Wer sich die ganzen Shows anschaut und nicht bemerkt, was für ein Schwachsinn das ist, ist selbert schuld und man brauch sich dann auch nicht aufregen, dass unsere Jugend “schamlos verheizt” wird. So ist das nun einmal, das Fernsehen richtet sich nach den Zuschauern und passt sich an, nicht andersherum….

  45. Für mich wirkt es, als hätte ihn jemand geschrieben, der Fernsehkritik.tv ansieht und FightClub gelesen hat (Also einige Sätze wirken wie Zitate aus den beiden genannten Quellen ; )
    Danke
    ~Tristas~

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here