Das Frühstückchen

Guten Morgen, Mädels. Ich bin heute früh auf, denn ich hatte einen Termin beim Arzt. Während ich jetzt gerade mein frisches Brötchen verspeise, habe ich an Euch gedacht. Meine “Pipi-News” von gestern hat ja wahre Wellen der Bestürzung und des Beifalls hervorgebracht. Mein Postfach ist voll von Mails, die mich teilweise als “Dreckschwein” titulieren, bzw. mich als “Retter männlicher Werte” feiern. Ich möchte an dieser Stelle noch mal zwei Sachen dazu sagen: Erstens klappe ich IMMER die Klobrille beim Urinieren hoch. Das ändert aber nichts daran, dass der Klorand nass wird. Zweitens bin ich der Meinung, dass der Mann anatomisch dazu designed wurde, im Stehen zu pinkeln. Für mich als Mann ist es wesentlich angenehmer, im Stehen mein bestes Stück locker runterhängen zu lassen, als es im Sitzen durch meine Beine zu quetschen und zum Urinieren runterzudrücken. Da es mich mittlerweile doch sehr interessiert, wie das die breite Masse sieht, habe ich mal einen Vote angehängt. Die Frage an das starke Geschlecht da draußen lautet: Strullert Ihr im Sitzen oder im Stehen?

An dieser Stelle möchte ich noch einige Worte zu den UEFA-Cup Auftritten der deutschen Teams gestern loswerden: Stuttgart hat auf einem Kartoffelacker in St.Petersburg ganz gut ausgesehen. Man hätte zwar durchaus höher verlieren können, aber auch durch Gomez kurz vor Schluss den Ausgleich machen. 1:2 ist kein schlechtes Ergebnis. Im Rückspiel sollte man mit einem Sieg eine Runde weiterkommen können.

Der HSV hat sehr souverän 3:0 bei einer niederländischen Mannschaft gewonnen, deren Namen ich weder aussprechen noch schreiben kann. Trotz der guten Leistung der Hamburger muss man einfach anmerken, dass der HSV von allen deutschen Mannschaften den schwächsten Gegner hatte.

Wolfsburg hat durch zwei Torwartfehler überraschend klar 2:0 in Paris verloren. Da muss man im Rückspiel schon einen Sturmlauf hinlegen, um das Ding noch zu drehen. Da aber Paris St.Germain für mich keine europäische Spitzenmannschaft ist, liegt ein hoher Sieg durchaus im Bereich des Möglichen.

Und Werder… Im Grunde nichts neues von der Weser: Man ist drückend überlegen, vergibt Reihenweise beste Torchancen und gewinnt nicht. Einige Bremer hatten gestern einen rabenschwarzen Tag: Zum Beispiel hätte Clemens Fritz gestern ohne weiteres auch ein schwarz-rotes Trikot überstreifen können, so schön, wie er das 1:0 für Milan vorbereitet hat. Einzig und allein Diego ragte bei Werder wieder mal raus. Für mich eine Weltklasse-Leistung. Er allein war gestern das Eintrittsgeld wert. Ohne Diego ist Werder nur noch Mittelmaß. Das 1:1 ist für Milan schmeichelhaft. Trotzdem kann sich Werder aufgrund der vielen vergebenen Torchancen nicht beschweren. Vor allem Pizarro hätte kurz vor Schluss nach dem Lattentreffer von Naldo ruhig aus 2m das leere Tor treffen dürfen. Es sieht also momentan danach aus, als würde Werder erwartungsgemäß gegen Milan ausscheiden. Allerdings muss man auch sagen, dass mit dem 1:1 noch alles drin ist. Beispielsweise ein 2:2 in Mailand würde Werder reichen. Aber realistisch gesehen ist nach dieser Runde Endstation…

Aber nun zum Vote:

Welches Ingame-Event gefällt Euch am Besten?

View Results

Loading ... Loading ...
Kategorien
Allgemein
Diskussion
49 Kommentare
Netzwerke