Werder – Bayern 0:0

Ich weiß, dass viele von Euch jetzt ein lange Spielanalyse von mir lesen möchten. Leider bin ich schon wieder extrem krank und ziehe das Bett dem Rechner vor. Daher nur kurz: 20 Minuten Hammer-Spiel, dann eine rote Karte für Werder, die man nicht geben muss. Ich weiß, dass es die Bayern-Fans anders sehen werden, aber Marcel Reif, der das Spiel für Premiere kommentierte, sagte dazu: “Das ist nie und nimmer rot”. In jedem Fall war es keine “klassische” Notbremse und auch keine direkte Torchance. Ich persönlich hätte das Spiel gerne über 90 min mit Elf gegen Elf gesehen, einfach weil es bis zu dieser roten Karte ein wirkliches Top-Spiel war. Danach stellte sich Werder mehr oder weniger hinten rein und beschränkte sich auf Konter. Bayern agierte, wie es eigentlich Werders Art ist: Man machte das Spiel, war optisch klar überlegen, machte aber nichts aus dieser Überlegenheit. Auch wenn Bayern viele Torchancen hatte, konnte man das Tor irgendwie nicht erzwingen. Dies lag vor allem auch an den schwachen Stürmern Klose und PodolskiRibery alleine reichte heute ausnahmsweise mal nicht. Werder produzierte zwischendurch immer wieder gefährliche Konter und hatte kurz vor Schluss noch die Riesenchance zum Sieg durch Pizarro.

Am Ende war es, denke ich, ein gerechtes Unentschieden, weil Bayern zwar spielerisch die bessere Mannschaft war, aber Werder wirklich gut mit Kampf (und einem Mann weniger) dagegen hielt. Leider hilft diese Punkteteilung keiner der beiden Mannschaften weiter.

Bleibt noch anzumerken, dass in dieser Saison irgendwie keiner deutscher Meister werden will. Der Tabellenführer wechselt von Woche zu Woche. Heute patzte der HSV im eigenen Stadion gegen Wolfsburg mit 1:3. Mal schauen, wer es am Ende nun tatsächlich macht.

Mitte der Woche heißt es wieder DFB-Pokal, und Werder hat wohl sein wichtigstes Spiel der Saison beim VFL Wolfsburg. Wenn Werder noch international spielen will, dann geht das nur, wenn man am Mittwoch bei den Wölfen weiterkommt.

Kategorien
Fußball
Diskussion
27 Kommentare
Netzwerke