TEILEN

Aus einer Hausaufgabe:

Arbeitsblatt zum Thema “Gewalt und Amoklauf”.

Frage: “Warum ist es so schwer, einen möglichen Amokschützen vor seiner Tat zu erkennen.”

Ernst gemeinte Antwort: “…weil sie manchmal Masken tragen!”

TEILEN
Vorheriger ArtikelLegends of WrestleMania
Nächster ArtikelWochenend-Fahrplan

73 KOMMENTARE

  1. Wenigstens wird sich mit dem Thema befasst (selbst wenn die antwort … naja schwamm drüber). Bei uns (Gymnasium/ 12. Klasse) wurde nicht einmal auch nur ein Wort darüber verloren und Gegenmaßnahmen sind sowieso nicht im Gespräch

  2. Ich bin der Meinung, dass man diesen Teilsatz nicht metaphorisch deuten kann. Aus folgendem Grund: Jemand, der solche Intention verfolgt, beendet seinen Satz nicht mit einem Ausrufezeichen. Bei so einem brisanten Thema sollte man die angebrachte Metapher (hier die “Masken”) schon begründen bzw. solte man erxplizit darauf eingehen was nun eigentlich gemeint war.
    Wenn nun der/die SchreiberIn auf die Maskerade einiger Schüler -bzw. der menschlichen Veranlagung dazu überhaupt- eingehen will, so hätte er/sie eine Argumentationsstruktur aufbauen müssen. Ein Ausrufezeichen ist zum Begründen einer These mehr als ungeeignet, da es einen fordernden Charakter besitzt, der zu keiner Debatte bereit ist.Ein Argument muss in der Grundstruktur einer Gegenargumentation standhalten können. Oder bildlicher: Wer etwas fordert, will meist keine Widerworte hören.
    Dieses Fragment der Antwort ansich lässt leider nich genug Spielraum für eine ordentliche Stellungnahme. Jedoch erinnert sie mich stark an eine trotzige “Null-Bock”-Antwort wie sie SchülerInnen gerne geben, wenn sie entweder keine Lust/ kein Interesse für das Thema haben oder sie sich einfach keine Meinung bilden wollen (was meist an mangelnder Informationbereitschaft liegt. Wo ich grade dabei bin. Irre ich mich oder waren die Amokläufer in Deutschland bis dato nie maskiert?).
    Ich möchte für alle Interpretationswütigen unter uns noch Freud zitieren, der mal sagte: ” Manchmal ist eine Zigarre einfach nur eine Zigarre.” 🙂

    P.S. An alle Nörgler, die meinen das solche Fragen im Unterricht nicht gestellt werden sollten, weil sie “dumm” sind; denen sei gesagt: Es gibt keine dummen Fragen; nur dummer Antworten. Ich finde solche Fragen sollten sehr wohl in der Schule behandelt werden und sei es nur um den Jugendlichen das Thema etwas näher zu bringen. Das hilft dabei seine eigene Meinung zubilden. Ob man die Gelegenhit auch nutzt ist eine andere Geschichte. Allerdings finde ich es ein bisschen derb, so eine Frage zu bewerten. Das ist schließlich die eigene Meinung und die sollte nicht durch noten, sondern eher im Klassenverband ausgewertet werden, so dass jeder die Chance hat seine Meinung zu äußern und die wird dann diskutiert (da könnte man prima den Unterricht gestalten^^).
    Mich würde dazu mal die Intention des Lehrers interessieren, warum er diese Frage gestellt hat.

    Soviel zum Thema 🙂
    MfG
    Ich

  3. “…weil sie manchmal Masken tragen!”
    Wenn es von einem Gymnasium stammt würd ich es so Interpretieren:

    Wer kennt seine Mitschüler so gut dass man 100%
    weiß das in ihnen nichts schlummert?
    Ich persönlich keinne 2-3 aus Meiner Klasse wirklich gut,
    die ich auch einschätzen kann,
    doch wenn man auf ein Techniches Gymnasium wechselt hat man 3 Jahre zeit seine Mitschüler kennen zu lernen.
    Ich behaupte das es meist nich möglich ist sagen zu können, ob ihr Auftreten in der Schule nicht nur eine MASKE ist.
    Da keiner von uns den Autor kennt, ist es niemanden von uns möglich seine Absichten richtig zu deuten…..

  4. Naja aber wenn man sich das bisschen durch den Kopf gehen lässt ist diese Antwort gar nicht so dumm, obwohl sie wohl anders gemeint war.
    Schließlich kann man sich auch im Verhalten eine Art Maske aufsetzen.

  5. Okay, habe meinen Kommentar zu schnell abgegeben.
    Nach dem Lesen anderer Kommentare, scheint der Schüler nicht darauf ausgewesen zu sein.

  6. Ähm, ich finde die Antwort eigentlich gar nicht so dumm.^^

    Vielleicht meinte der Schüler es ja so, dass sich Amokläufer vor Menschen anders verhalten, als es in seinem Innersten aussieht.

  7. So falsch ist die antwort nicht, es gibt ja metaphorischen Masken. wer lächelt nicht manchmal auch wenn man dem gegenüber am liebsten in das gesicht schlagen würde und unterdrückt das Bedürfnis. Jeder Mensch trägt meines erachtens eine Maske. Wer zeigt gerne zum Beispiel außer Emos. Manche Zeigen ihre Gefühle und ernten nur noch mehr spott und hohn. Ich geh nicht davon aus das der Schüler eine reale Maske meinte.

    Und so mit ist die Antwort RICHTIG auch wenn er sie leider nicht erläutert hat.

  8. Ich find die Antwort eigentlich ok. Der Schüler hat bestimmt nicht echte Masken gemeint, sondern das sich Menschen verstellen, sprich Ihr Verhalten nach außen maskieren. Aber witzig wie alle Flamer, inkl. Steve sich erstmal über die Antwort das Maul zerreißen, anstatt sich zu überlegen welche Intention der Schüler haben könnte. Weiterhin könnte die von Steve gepostete Antwort nur ein aus dem Zusammenhang gerissener Teil der Antwort sein…

  9. Die Aussage kann in diesem Zusammenhang durchaus metaphorisch aufgefasst werden, wodurch es wieder Sinn ergeben würde, um genau zu sein sogar einen tieferen Sinn, der sich einem nicht sogleich erschließt. 😉

    Ergo: nicht alles denotativ deuten wollen und nicht so eindimensional denken! ;p

  10. Ich formulier es nochmal so, es ist eine typische “Schul-frage”:
    Viel zu kurze unpräzise Fragestellung auf ein Thema, welches ohnehin viel zu komplex ist um eine ernsthafte Antwort darauf zu erwarten.

  11. So dumm finde ich die Antwort gar nicht.
    Die Antwort war zwar sehr sicher nicht so gemeint.

    Aber die Täter tragen insofern Masken, als dass sie sich manchmal ganz anders geben als sie sind.
    Sie zeigen ihre Verzweiflung und ihre Wut nicht nach aussen um keinen Verdacht zu erregen.
    Also irgendwie tragen sie schon Masken.
    Nur nicht die, die der Kollege hier meint…

  12. Richtige Antwort auf eine falsch verstandene Frage.

    “Vor der Tat” kann auch 5 Minuten vor dem ersten Schuss bedeuten und wenn der Täter zu diesem Zeitpunkt eine Maske trägt kann man ihn nunmal nicht erkennen.

    “Warum ist es so schwer, einen möglichen Amokschützen im Vorfeld seiner Tat zu erkennen.” hätte die Frage meiner Meinung nach lauten müßen um sie unmissverständlich zu machen.

  13. wieso muss man in der schule auch noch arbeitsblätter über sowas als hausaufgabe ausfüllen? reichen die medien nicht schon aus ????
    ich meine am tag danch war in jeder schule deutschlands von nichts anderes die rede im und außerhalb des unterrichts
    dazu noch medien ect

    ich finde du hast das letztens schon ganz richtig analysiert das games minimalen anteil an trittbrettfahrern und amokläufern haben da man mit diesem thema mittlerweile überall konfrontiert wird – ob man will oder nich !

  14. solche oberflächlichen antworten hab ich auch immer gern dann gegeben,
    wenn ich grade in gemeinschaftskunde oder so keine lust hatte, tiefgehende fragen zu beantworten, weil eine seite dann nicht gereicht hätte, dann lieber ne oberflächliche 2sätze antwort =)

  15. PS: ich würde nicht über Hauptschüler Flamen als Gymnasiast weil ca 50% aller Leute mit Abitur Jobs annehmen die für Hauptschüler ausgelegt sind…

  16. Er/Sie hat Recht mit der aussage das sie Masken Tragen. Dabei könnte gemeint sein das sie ein Falsches Gesicht/Persönlichkeit nach Außen zeigen.

  17. Naja man muss aber auch einsehen, dass manche Schüler nicht auf die/das Realschule/Gymnasium gehen können, da die Eltern (meist Polen, Russen oder Türken aber auch Deutsche) in der sozialen Unterschicht leben und sich den Luxus für ihre Kinder nicht leisten können. Ich bin auf jeden Falll glücklich darüber, dass ich auf`s Gymnasium gehen kann. =)

  18. Nur mal so man hatt in der Schule fragen klar und deutlich zu beantworten also selbst wenn er es als metapher gemeint hätte muss das klar in der antwort stehn, weil man als Lehrer kaum beurteilen kann was sich ein schüler bei irgendwelchen dingen gedacht hat. Insofern selbst wenn pech gehabt 😉

  19. Das hat gar nicht mal viel mit Hauptschule zu tun – ich behaupte dass es auf einem Gymnasium (zumindest auf meinem) in 90% der Fälle nicht besser ausfallen würde.

  20. Genau solche Antworten zeigen die Sinnlosigkeit des deutschen Schulsystems.
    Ich bin selbst momentan in der 13.2 und schreibe nächsten Monat Abi. Unglaublich, wie wenig man dafür tun muss. Und jetzt kommt mir nicht mit “ach, das ist für manche vielleicht einfach, aber für andere nicht”. Das stimmt so einfach nicht. Was von mir bisher in der Schule verlangt wurde, war ein Witz. Die einzigen Sachen, die man dort nicht auf Anhieb lösen kann, sind reine Lernaufgaben, bspw. Daten lernen in Geschichte (selbst da kommt man meist gut durch), oder Fleißaufgaben wie das Ausformulieren eines Textes, wenn ich die Aufgabe auch einfach mit meinen Stichpunkten lösen könnte. Für diese beiden Aufgabentypen habe ich aber absolut keinen Anreiz, warum auch? Einen 2,x Schnitt kann man auch problemlos ohne halten, und der Vorteil eines Schülers mit 1,x Abitur gegenüber eines 2,x Abiturs ist nicht der Rede wert, schon gar nicht wenn man den Aufwand, den die eben genannten Aufgaben mit sich bringen, berücksichtigt.

    Von daher kann man auf so eine dämliche Frage prinzipiell nur eine dämliche Antwort geben, ich hätte nichts anderes gesagt. Übrigens, in der gymnasialen Oberstufe versuchen viele Lehrer ernsthaft, einem solchen Schwachsinn was Positives abzugewinnen, und landen auch bei der “Hey, vielleicht meinte er ja mit der Maske echt ‘ne Scheinwelt die der potenzielle Täter sich vor’s Gesicht klebt!”-These, die aus einer solchen Antwort natürlich absolut nicht ersichtlich ist. Wenn ich darauf hinaus will, sage ich: “Mögliche Amokschützen erkennt man daran, dass sie sich selbst eine Art Maske oder einen Schleier erschaffen, der bei Außenstehenden den Eindruck erweckt, es sei alles in Ordnung und es handle sich bei dem Verdächtigen um einen friedlichen, harmlosen Schüler”. Eine solch plumpe Formulierung wie die von besagtem Mädchen gibt imo keinerlei Hinweise auf tiefere Absichten.

    Das ist schon wieder zu lang geworden, ich geh jetzt erstmal duschen und dann meinem strikten Lehrplan nachgehen, schreibe schließlich in 4 Wochen Abitur!…oh wait

  21. geniales Wortspiel, auch wenn es nicht so gemeint war 😉

    Frage: “Warum ist es so schwer, einen möglichen Amokschützen vor seiner Tat zu erkennen?”

    Antwort: “…weil sie manchmal Masken tragen!”

    Frage: “…und was kann man dagegen unternehmen?”

    Lösung: “Hindurchschauen!”

  22. also in der 7. klasse kann so eine Metapherschonmal von einen schüler kommen und ganz anders hatte sie/er gedacht wette ich mti dir
    er/sie dachte das, die frage gemeint wäre wenn der amokläufer grade ihn die schule rennt
    deswegen steve halber punkt müsste wohl geben!!!!

  23. Was ist das denn bitte für eine Geschichte mit Gauß von der Schuler verwiesen? Stimmt kein bischen. Die Hochbegabung von Gauß wurde schon sehr früh erkannt und er wurde Zeit seines Schullebens und später im Studium von verschiedenen Leuten gefördert und finanziell unterstützt. Wenn man mit so altklugen Anekdoten kommt, sollte man vorher vielleicht mal nachprüfen ob sie auch stimmen.

  24. So dumm ist die Antwort eigentlich gar nicht.
    Mann kann “Maske” auch als Metapher betrachten.
    In der Regel zeigen sich solche Menschen anderst in der Öffentlichkeit, als sie eigentlich sind. Sie haben also sozusagen eine Maske in der Öfentlichkeit auf, die ihr wahres Inneres verbirgt. Ich glaube zwar nicht, dass die Antwort so gemeint war, aber vielleicht ist er schlauer als ihr alle denkt^^

    Denkt mal drüber nach….^^

  25. wenn ich da german-bash zitieren darf:

    Weiß einer mit wieviel km/h sich die Sonne um die Erde dreht? Query me plz !!!
    +Mo$eZ.cl> Ich frag mich eher mit wieviel km/h man als kind vom wickeltisch fallen muss um so dämlich zu sein

  26. Wir verallgemeinern alle gerne, aber für solche Leute ist diese Stufe des Schulsystems in Deutschland nun mal vorgesehen.

  27. Genau das Selbe dacht ich mir auch immer…

    Und die Antwort die man wirklich geben will/die mach sich selber überlegt
    Ist garnicht erwünscht weil sie nicht ausm lehrbuch/lehrprogramm sein könnte 😉

  28. Solche komischen Antworten kenn ich zur genüge. Erst vor ein paar Tagen hatte einer meiner Schulkameraden (13.2, also Abiturjahrgang) in Bio auf die Frage (Thema Parasiten etc.), wer denn die Pest in Europa verursacht hat mit “Die Juden” geantwortet und meinte das VÖLLIG ernst… der Kerl hat Geschichte P1 !
    Letztens kam auch irgendwo während der pause die Frage nach den Umlaufebahnen von Sonne, Erde und Mond auf. Was ich da zu hören bekam – von 13.2 Schülern – ich bin fast vom Glauben abgefallen! Mond um die Sonne, Sonne um die Erde… und das alles ernst und dann auch noch zu sagen “sowas braucht man ja auch nicht wissen…”
    Danach hab ich mich dann über Fragen wie “Sind Schmetterlinge Säugetiere?” auch nicht mehr großartig aufgeregt…

  29. Kreativität kann man nicht abstreiten … und irgendwo hat er damit ja auch recht. Ich mein er hat die Aufgabenstellung nicht im herkömmlichen Sinne gelöst aber gelöst hat er sie. 😀

  30. wenn sie immer masken tragen würden, wäre es wohl recht einfach einen amokläufer zu erkennen. man müsste nur nach leuten aussschau halten, die masken tragen und schwupps: schon hätte man einen gefangen.

  31. hmm… wie schon erwähnt, der Vergleich mit der Maske ist eigentlich ein brillianter, wenn er denn so gemeint war. Ich würde ihn oder sie noch einmal fragen, was sie denn damit gemeint hätte. Wenn sies dir so erklärt, dass die Amokläufer sich selbst die Maske geben, welche ihre Umgebung sehen soll, dieses unscheinbare und unauffällige, im Inneren ihr wahres Ich verstecken, dann würde ich ihr MINDESTENS eine 1 geben. Andernfalls:

    epic epic epic epic fail. Kusch ab mit dir.

  32. Da Du meine Schüler sicherlich besser kennst, als ich, wirst Du das auch sicher besser beurteilen können. Danke für den Hinweis!

    Ansonsten ist die Fragestellung so einfach gehalten, dass sogar meine Katzen auf diese simple Frage eine Antwort parat hätten: Im Prinzip hätte man letzte Woche einfach nur den Fernseher einschalten müssen. Eine mögliche Antwort wäre: Weil es in den meisten Fällen eher unauffällige Schüler waren.

    Wenn Du sonst noch Fragen hast, helfe ich Dir gerne.

  33. Hmm, jeder, der hier jetzt “made my day” und “epic fail” geschrieben hat, sollte sicher mal lieber um sich selber kümmern.

  34. der amokläufer von winnenden hatte sturmanzug (oder wie das heist) und dazu gehört ne maske die er glaube ich auch auf hatte

  35. Sicher Steve?

    Gauss wurde auch von der Schule verwiesen weil sein Lehrer zu dumm für Ihn war und sein potenzial nicht gesehen hat, guck was aus Ihm geworden ist.

    Ich finde die Fragestellung ist fürn Pohpoh.
    Liegt am miesen Schulsystem!

  36. Ich verstehe nicht warum sich hier soviele lustig über die Antwort machen – Ich finde die Antwort sehr gut. Die Antwort des Schüler würde ich als Metapher verstehen. Der Vergleich mit der Maske ist gelungen, denn niemand hat die wahren Absichten oder Motive des Amokläufers vorher erkannt, da er eine “Maske” getragen hat.

  37. Ouh man, echt süß 😀
    Aber ich muss Alteron da voll und ganz zustimmen ôo
    Ich hasse solche Fragen auch.
    Jetzt interessiert mich aber mal die Musterlösung 😀

  38. Öhm meint der jetz Maske von Skimaske oder so was?
    Oder in dem Sinne dass er seine Wut meinetwegen hinter einer Maske aus Freundlichkeit verbirgt?
    wenn er letzteres meint ist der Satz garnchtmal so dumm^^

  39. Naja, um ihn in Schutz zu nehmen, würd ich sagen, er meinte das nicht bildlich;) Und dann hatta garnicht mal unrecht…

  40. Ganz ehrlich?
    Das sind auch diese selten dämlichen Fragen die mich in meiner Schulzeit immer unheimlich genervt haben.
    Warum stellt man einem Hauptschüler eine Frage die bis heute noch nichteinmal wirklich irgend eine Studie und erst recht kein Politiker beantworten konnte?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here