Werder – Hannover 4:1

An dieser Stelle ein Gruß in die “alte Heimat” Gronau an meine ehemaligen Schüler und Nachbarn, die ja überwiegend 96-Fans sind. Es ist immer wieder schön, Hannover im eigenen Stadion jedes Jahr mit ner Packung nach Hause zu schicken. Werder war über die gesamten 90.Minuten klar die bessere Mannschaft und hätte das Spiel schon wesentlich früher entscheiden müssen. Einzig und allein Robert Enke war es mal wieder zu verdanken, dass Werder Mitte der zweiten Halbzeit nicht schon 2:0 oder gar 3:0 führte. Das zwischenzeitliche 1:1 stellte den Spielverlauf völlig auf den Kopf, ehe Diego und Pizarro das Ding im Alleingang klar machten. Ich frage mich immer wieder, wie stark Werder wohl wäre, wenn wir in der Offensive mit mehr als zwei Spielern antreten würden 😉

Wir sind also gut gerüstet für das UEFA-Cup Viertelfinal-Hinspiel am Donnerstag gegen Udinese Calcio.

Kategorien
Fußball
Diskussion
9 Kommentare
Netzwerke