37 Grad

Edur linkte mir gerade folgenden PC-Games-Artikel:

Die ZDF-Sendung “37 Grad” berichtet über die Wirkung von Hardcore-Pornographie und Gewaltspielen auf Jugendliche.

Am 14. April strahlt das ZDF im Rahmen seiner Sendung 37 Grad den Beitrag “Generation Porno – Wie Kinder hartem Sex begegnen” aus. Dabei wird am Beispiel von vier Jugendlichen untersucht, wie sich der Konsum von “frei verfügbaren Hardcorefilmen, pornografischer Musik und sexualisiertem Fernsehprogramm” auf die Entwicklung der jungen Menschen auswirkt.

Warum wir Ihnen das erzählen? Laut der offiziellen Website beschäftigt sich der Beitrag auch mit dem Zusammenhang von Pornografie und “Gewaltspielen”. So sei Gewalt gar nicht vom Thema Pornografie zu trennen, behauptet da die Mutter eines der vier Jugendlichen. Denn in den Spielen würden Frauen oft als verfügbare, willige Schlampen dargestellt, die Helden seien immer Muskel-Machos, führt sie weiter aus.

Evtl. sollte 37 Grad mal der Frage nachgehen, inwieweit sich schlechte Recherche und populistische Panikmache auf das Agressionsverhalten Jugendlicher auswirken. Denn kein Computerspiel der Welt weckt eine derartige Wut in mir, wie solche Artikel/ Sendungen.

Hier gehts zum kompletten Artikel –> pcgames.de

Kategorien
Gaming
Diskussion
54 Kommentare
Netzwerke