TEILEN

Union und SPD beugen sich dem öffentlichen Druck: Ballern mit Farbmunition soll nun doch nicht verboten werden. Paintballfans dürfen nun wohl doch weiterspielen

“Da haben wir uns vielleicht verrannt”, begründete der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dieter Wiefelspütz, am Donnerstag den überraschenden Rückzieher im Gespräch mit ZEIT ONLINE. Noch einen Tag zuvor hatten die Innenpolitiker der Großen Koalition ihren Entwurf zu einer Änderung des Waffenrechts vorgestellt. Einer der Punkte: Das sogenannte Paintball-Schießen sollte verboten werden […]

Mittlerweile allerdings zeichne sich ein Konsens zwischen den Koalitionsfraktionen und dem Bundesinnenministerium ab, das Verbot in einen Prüfantrag zu verwandeln, sagte Wiefelspütz. Der Innenexperte ist sich sicher: “In dieser Legislaturperiode wird es nicht mehr zu einem Verbot kommen” […]

Ausschlaggebend für die Entscheidung sei, dass man  keine letzte Sicherheit darüber habe, ob das Spiel tatsächlich einen Angriff auf Paragraph 1 des Grundgesetzes, also die Menschenwürde, darstelle. “Ich selbst habe meine Meinung nicht geändert”, sagte Wiefelspütz. Er sei der Auffassung, dass es sich bei Paintball um ein sittenwidriges Spiel handele. “Meinen Kindern würde ich das nicht erlauben”. Sein persönliches Empfinden könne aber natürlich nicht Grundlage eines Gesetzes sein.

Tja, da hat sich “good old” Wiefelchen im Superwahljahr 2009 wohl doch ein bisschen zu weit aus dem Fenster gelehnt. Nach dem massiven Widerstand gegen das Paintball-Verbot, wurde den Herren wohl bewusst, dass es sich bei dem Sport um ein etwas zu großes “Bauernopfer” handelt. Tja Wiefelchen, immer schön dran denken: Paintball- spieler und Gamer dürfen auch wählen…

Hier der Link zum kompletten Artikel –> Zeit-Online

TEILEN
Vorheriger ArtikelBubble Universe
Nächster ArtikelAbout Fakes & Shidget

40 KOMMENTARE

  1. etwas älteres Interview mit Dr.Wifi… irgendwie sieht er ganz schön alt aus wenns ums diskutieren geht, würde jedenfalls einiges erklären 😀

  2. Ist ja sein recht wenn die Kinder nicht volljährig sind. Wäre allerdings durchaus hirnrissig.

    Paintball ein Angriff auf die Menschenwürde? Schwachsinn, man macht da ja FREIWILLIG mit. Nach Wiefels Denkweise müsste man ja auch z.B. BDSM verbieten. Und zack wären wir aufgrund von verbotenen “Sittenwidrigkeiten” bald wieder im Mittelalter.

  3. Naja, generell nicht falsch. Allerdings finde ich es gut, dass die Partei schonmal reagiert hat,. Das ist mehr als zu erwarten war.

    Ach ja, Wiefelchen, um deinen Horizont ein wenig zu erweitern, In der Gamersprache gibt es für die Situation in der du dich jetzt befindest einen Fachausdruck:

    OWND!

  4. Mal ehrlich: ACH DU SCHEISSE!!

    Ich frage mich echt wo die Politiker ihr Dope (anders kann man deren Mist net erklären) her haben und warum sie uns nix davon abgeben.
    Warum meint der eigentlich Paintball sei sittenwidrig und gegen die Menschenwürde? Ich mein, die Spieler machen das doch freiwillig und haben Spaß daran Oo
    Der gehört wohl zu den alten Leuten, die einen Schief angucken und blöd rummosern wenn man in ner Fußgängerzone “gegen den Strom” läuft…
    “Meinen Kindern würde ich das nicht erlauben” manchmal würd ich gern mal seine Kinder kennen lernen und wissen, was die so von dem Mist den ihr Vater verzapft halten…..

  5. “Meinen Kindern würde ich das nicht erlauben”. Sein persönliches Empfinden könne aber natürlich nicht Grundlage eines Gesetzes sein.

    Na, zum Glück nicht 😮 wo würden wir denn dann heute leben, wenn die Empfindungen von Politikern Gesetz wären?

  6. @Ajhke
    Fotosynthese: Das böse Gänseblümchen zerlegt das nichts ahnende Kohlenstoffdioxid-molekül x-\

    Ne mal im ernst: Zur Natur eines jeden Lebewesens gehört meines Wissens eher Erhaltung der Art und so was in der Richtung 😉

  7. In deutschen Landen ist es verpöhnt Leute in Medien bloßzustellen, indem man ihre Namen ins lächerliche zieht… hält sich sogar Titanic dran 😉

  8. Die Mehrheit der SPD-Referenten besteht aber aus kriechenden Ja-Sagern. Von denen kam sicherlich kein Widerspruch gegen das Panitballverbot. Dessen bin ICH mir ziemlich sicher!

  9. Ich muss DonnerGott mal eben Recht geben.Bei der BW lernt man den umgang mit G3/G36 (jeh nachdem wann man da war^^) und anderen netten Waffensystemen.Mein Gott man lernt da auch Panzerfahren. Aber er hat auch richtig gesagt,das es in erster Linie darum geht,sich richtig zu verhalten wenn man,oder seine Kameraden beschossen werden. Außerdem lernt man beim Bund,wie auch in jedem Schützenverein,den respektvollen und verantwortungsvollen Umgang mit Waffen.Habe jedenfalls noch von keiner Kaserne,oder keinem Schützenverein gehört,der das töten von Menschen propagiert. Und wenn man’s mal ganz hart ausdrücken will…darum geht’s eben im Krieg wenn man Soldat ist.Erschießen oder erschossen werden.
    Und in einem Punkt muss ich auch Turindo recht geben.Man sollte die Wehrpflicht abschaffen und aus der Bundeswehr eine reine Berufsarmee machen.

  10. Ich unterstelle:
    Die Waffenlobby verkauft auch Paintball-Gewehre!!!
    Und die hat noch wesentlich mehr Macht und Geld als die Gamer.

    Wenn man “rL-CS” nicht verbietet, kann man “virtueles CS” doch auch weiterhin zuassen!?

  11. Afaik hat er sogar gegen das Verbot gestimmt, obwohl er ein paar Tage vorher bei ageordnetenwatch noch etwas anderes behauptet hat.

  12. Turindo: Da du ja so ein super-Biologe bist, weißt du sicher auch, dass auch das handelsübliche Gänseblümchen ein Lebewesen ist. Nun erklär uns unbedarften Menschen mal, welche Form der Gewalt in der Natur des Gänseblümchens liegt.

  13. “OHHH WIE IST DAS SCHÖN, OHHH WIE IST DAS SCHÖN!” 🙂 Nächstes Wochenende wird erstmal wieder Paintball in Achern gezockt! 😉

  14. “Meinen Kindern würde ich das nicht erlauben”.
    Wenn seine Kinder 18 sind hat er eh keine ‘Gewalt’ mehr über sie.

  15. Nein, genau falsch.
    Erstens kann man bei Tieren wohl kaum von “Gewalt” sprechen.
    Zweitens ist es für den Menschen lebenswichtig, dass er Gewalt nicht ausübt, sondern in andere, sozialverträgliche Energien umsetzt (“sublimiert”). Das ist das was Norbert Elias den “Prozess der Zivilisation” genannt hat und wie man sich das vorstellen kann, hat z. B. Freud in “Totem und Tabu” beschrieben.

  16. Jo, Du hast Recht, habs gerade auch nomma gelesen. Mein Fehler! Kann man sich dann darauf einigen, dass es massiven Gegenwind gegen das Paintball-Verbot gab?

  17. Aber man muss dazu sagen, dass man den Umgang mit Waffen lernt, und zwar mehr als bei Paintball oder Ego-Shootern. Wenn man ja angeblich schon durch Ego-Shooter und (naja jetzt nicht mehr) durch Paintball das töten lernt, müsste der Effekt einen Umgangs mit echten Waffen einen enorm höheren Effekt erzielen. Ich habe nichts gegen die Bundeswehr, bloß finde ich “Einzug” nicht richtig. Und egal wer jetzt sagt, dass man auch Zivildienst machen kann, versteht da etwas nicht: Das ist eine Ersatzhandlung, also mehr eine Hintertür, dass man vom Wehrdienst absieht.
    Ich fordere keine Abschaffung der Bundeswehr, sondern eine Abschaffung der Wehrpflicht!

  18. Also mal ganz ehlrich :
    WIE wollen es Politiker jemals schaffen ein verbot für Killerspiele zu errichten wenn sie es nicht mal schaffen Paintball zu verbieten?
    Ich finde es gut,dass es nicht verboten wurde so kann ich mich immer noch auf mein erstes Paintball Spiel freuen.
    Außerdem ist in meinen Augen die “Gefahr” von Paintball größer als von “Killerspielen” Amokläufer zu “trainieren”.
    Ich find beides ist im grunde schwachsinn, aber da man Paintball nun mal im RL un nicht im VL macht is es halt so.
    Is meine Meinung. Ich spiele Killerspiele, WoW, höre Meta undl muss leider die 12 Klasse wiederholen.
    Aber ich werde doch bestimmt nicht nur wegen dieser Faktoren zum Amokläufer?!
    Auch wenn ich dann bald das Paintball spielen anfage werde ich es nicht tun.
    Die Politiker sollten sich mal etwas mehr mit der Materie ,die sie verbieten wollen, auseinandersetzten, damit sie endlich begreifen wie dumm und dämlich sie doch sind.
    Sie sollten sich auch mal um wirklich ernste Themen kümmern und sich nicht an so was aufhalten.
    Die junge Generation von Wählern, zu denen ich auch gehöre, freut sich bestimmt nicht über die Politik die momentan geführt wird. Ich werde auch nen Teufel tun und sowas wie SPD oder CDU wählen.
    Wenn diese mich in meiner Freizeit, die ich am PC verbringe, so dermaßen einschrenken wollen muss ich nicht auch noch meine Stimme dafür geben.
    Ich bin mal auf die ergebnisse der Wahlen gespannt.
    In diesem Sinne wünsch ich euch allen noch ein schönes Wochende

    mfg Terre

  19. Die Online-Petition mit mehr als 50k Stimmen richtet sich gegen die Internetzensur nicht gegen das Paintballverbot.

  20. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die gesammelten Referenten der SPD-Fraktion da eine Rolle spielen, da sind nämlich mehr so Leute in unserem (also wenn auch fortgeschrittenen Gamer-) Alter.
    Außerdem ist es für die SPD natürlich generell hirnrissig gewesen, ein Gesetz umzusetzen, dass durch den Sündenbock Paintballer ausgerechnet die CDU-Hochburg der Schützenvereine verschont.

  21. Gerade fällt mir auf, dass man mit dieser Argumentation auch Völkerball verbieten könnte. Da sind 2 “Völker” mit einem “König” und diese versuchen sich gegenseitig auszuschalten. Das ist ja wohl mal total gegen die Menschenwürde. Völkerball hat bestimmt den 2. Weltkrieg verursacht!

  22. Hachja, die Menschenwürde. Schopenhauer meinte einmal, dass der Würdebegriff den Immanuel Kant mal entworfen hat ein leeres Wort sei, in welches jeder Idiot legen kann was ihm grade passt, um seine Ansichten zu begründen.
    In der gegenwärtigen Philosophie behaupten zahlreiche Autoren dies auch von der Menschenwürde. Keiner weiß eigentlich genau, was diese bedeutet und wenn irgendjemanden etwas nicht so wirklich gefällt holt man die Menschenwürde aus dem Sack und diskreditiert so den anderen. Besonders schön sieht man dies zum Beispiel an der Forschung an embryonalen Stammzellen, wo einfach beide, Gegner und Befürworter, mit dem Würdebegriff um sich werfen und dies keinerlei Nutzen für die Diskussion bringt.
    Hier ist nun einfach wem Paintball ein Dorn im Auge und will es verboten sehen. Da wirklich gute Argumente fehlen, zieht man einfach mal die Menschenwürde heran, behauptet somit indirekt, dass Paintball-Anhänger die Menschenwürde nicht achten würden und versucht sich so durchzusetzen.

  23. Nein, sie sind natürlich ganz allein von einem Tag auf den nächsten auf die Idee gekommen, dass Paintball doch nicht “sittenwidrig” ist. Hat auf keinen Fall was mit dem massiven Gegenwind zu tun…

  24. Sobald Deine Kinder das erste Mal einen Kindergarten betreten haben, hast Du sowieso keine Macht mehr. Da ist dann erst einmal der Stock ein Schwert, der Tannenzapfen eine Pistole usw
    Der Erzieher im Kindergarten meiner Schwester hatte gestern übrigens ein Guild Wars T-Shirt an. Der ist allerdings noch gar nicht so lange da, dass er dran schuld sein kann. Son Mist aber auch.

  25. Beim Bund lernt man den Umgang mit G3 und MG3 oder sonstigen waffensystemen
    die der Bund zu bieten das töten lernt man nicht nur angemessen zu reagiern wenn du oder deine kamaraden oder dein Land in gefahr sind

  26. Wurd auch Zeit das sie es mal einsehen. Ich glaube sie würden verdammt viele Stimmen verlieren, sofern sie weiter mit ihren Verboten um sich schleudern.

    Was mich jedoch intressieren würde.. Hat jemand mal den PC der Kinder von Wiefelspütz angeschaut? Irgendwie beschleicht mich das gefühl das sein Sohn (hat er einen?) auch sicherlich mal Counter Strike etc. gespielt hat. Ob man ihm damit zeigen könnte das Killerspiele nicht Amokläufer erzeugen?

    Wir werden ja sehen was die nächsten Jahre noch für weitere Verbote aufn Tisch kommen. Ich werde jedenfalls mich schleunigst nach der nächsten Paintball halle in Umgebung umschauen und zum (wahrscheinlich) vorerst letzem Mal spielen, bevor alle geschlossen werden..

  27. Ja ist ironisch gemeint ;). Aber davon unabhängig würde ich es tatsächlich sehr ungern sehen, wenn meine Kinder “Cowboy und Indianer” spielen. Ich möchte da jetzt nicht zu sehr in die Tiefe gehen, aber mir erschließt sich nicht, weshalb man gerade so junge Menschen im Alter von vielleicht 5-6 Jahren an einen spielerischen Umgang mit Waffen gewöhnt.
    Ich muss aber auch zugeben, dass sich meine Position diesbezüglich stark geändert hat, da ich selbst auch fleißig “Cowboy und Indianer” gespielt habe sowie eifrig “Floppy”-Schlachten (Filmdöschen + Luftballon + Erbse) ausgefochten habe. Auch mit dem Luftgewehr haben meine Freunde und ich eifrig Tannenzapfen und Playmobilmännchen zerlegt. Dass wir sie auf der Fensterbank des neugebauten Gartenhäuschens aufgereit hatten, sorgte allerdings für etwas verzerrte Mienen bei unseren Eltern :-).

    Tja meine Elterngeneration und deren Gesellschaft hatten nix dagegen, dass wir da mit dem Luftgewehr durch die Gegend fuchtelten und auf jährlichen Sommerfesten machten wir Jungs da untereinander auch den Kinderschützenkönig aus und der Gewinner durfte sich das hübscheste Mädel zur Kinderkönigin wählen…
    Ach was solls: Meine Kinder sollen das auch so machen!

  28. Langsam hab ich das Gefühl die Politker überlegen sich einfach nur noch irgendwas unsinniges, um bloß die breite Masse zu beruhigen und hoffen dann, dass ihr Bullshit nich auffliegt…
    Stellt euch mal vor was passieren würde, wenn nich die ganzen Petitionen unterschrieben worden wären….
    Bei Zensursula und der Kinderpornographie is es ja das gleiche-.-

  29. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Beitrag ironisch gemeint ist. Andernfalls müsstest Du Deinen Kindern auch verbieten, “Cowboy und Indianer” zu spielen, weil Deine Definition auf dieses Kinderspiel ebenfalls anwendbar ist…

  30. Das ist eine Schande! Ich habe selbst einmal einen Bericht über Paintball gesehen. Dieses Spiel ist nahezu gleichbedeutend mit Krieg. Die Leute tragen Uniformen und haben Waffen, die man sozusagen gegen echte einfach nur austauschen brauch und schon können sie einfach so einen Amoklauf machen, den sie vorher trainiert haben! Ich wette, dass jetzt viele Amokschützen dieses Spiel spielen und dann ist danach wieder das Gezeter groß… Ich hoffe es wird verboten, denn es ist ein Spiel, was das Ausleben brutalster Gewalt gradezu zelebriert!

  31. Wie Herr Wiefelspütz sich nichtmal mit der Materie auskennt. Seine Kinder dürfen das garnicht spielen, egal ob er es erlaubt oder nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here