TEILEN

Schützenvereine, Killerspiele, Paintball, Gewaltvideos – jeden Tag ein neuer Sündenbock. Im Bundesland NRW sind es jetzt mal wieder die Sportschützen:

Die Schule galt lange als Ort der Unschuld, als Hort der Gewaltfreiheit. “Die Jugend soll erzogen werden im Geist der Menschlichkeit”, heißt es etwa in Paragraph zwei des nordrhein-westfälischen Schulgesetzes. Wie viel dabei schiefläuft, wissen alle, spätestens seit Erfurt, Emsdetten, Winnenden. Seither streitet die Gesellschaft erbittert über Gewalt im öffentlichen Raum, über das Waffenrecht oder Killerspiele am Computer, und Schützenvereine stehen seither ohnehin unter Generalverdacht.

5600 feste Schießstände gibt es in Nordrhein-Westfalen, 160 davon sollen in Schulgebäuden untergebracht sein. Genau weiß das niemand, die Zahl wird nicht zentral erfasst. Auf Antrag der Grünen im Düsseldorfer Landtag hat die Landesregierung nun zugesagt, Genaueres zu ermitteln. Die NRW-Schulministerin Barbara Sommer gibt bereits die Richtung vor: Es sei “schulpolitisch wünschenswert, dass Schießstände nicht in Schulgebäuden untergebracht sind”, sagt die CDU-Politikerin.

Was ich an dieser ganzen Hysterie einfach nicht verstehe, ist die Tatsache, dass alles, was jetzt fünfzig Jahre lang in Ordnung war und teilweise eine lange Tradition hat, urplötzlich angezweifelt wird. Dann versteckt die Waffen halt so, dass Eure Kinder da nicht drankommen – so einfach ist das. Und dafür muss man jetzt nicht anfangen, alles, was nicht niet und nagelfest ist, bzw. was noch schlimmer wäre, alles, was den Jugendlichen Spaß macht, einzureißen.

Als die großen Kokskeller überflüssig wurden, seien sie vielerorts umgewidmet worden. Die Räume sind streng gesichert, es gibt separate Zugänge und geübt wird – zumeist mit Luftgewehren – in den frühen Abendstunden, wenn der Schulhof längst verwaist ist. Vielerorts erklären die Schulleiter, von der Schießerei in den eigenen Räumen gar nichts gewusst zu haben. Massive Proteste zumindest, sagt Stadtsprecher Schulmann, habe es nie gegeben. Und die Schützenvereine, die Wert darauf legen, eine olympische Sportart auszuüben, sind entsetzt über die plötzliche Entrüstung.

Mal ehrlich, wen interessiert es denn, oder besser, wen interessierte es bisher, ob auf dem eigenen Schulgelände nun auf Pferden geritten wurde oder eben Sportschützen aktiv waren? Niemanden! Aber im Superwahljahr 2009 ist man ja scheinbar vor nichts mehr sicher. Und am meisten musste ich beim Eingangssatz dieses Artikel aus der Süddeutschen Zeitung lachen: “Die Schule galt lange als Ort der Unschuld, als Hort der Gewaltfreiheit”. In welchen Jahrtausend leben die Leute eigentlich? Ich persönlich behaupte, dass es in ganz Deutschland keine gewaltfreie Schule mehr gibt…

Wie seht Ihr die Lage?

Hier zum entsprechenden Artikel auf Süddeutsche.de –> Klick mich

Danke an Cellus für den Link!

53 KOMMENTARE

  1. kommt ja auch immer drauf an wie man gewaltfrei eingrenzt. wenn man quasi jede zwischenmenschliche reiberei als gewalt auslegt, dann gibt es kein gewaltfreies sozialsystem.

    für mich bedeutet gewaltfreie schule, dass man halt auch mal alleine zu irgendwelchen leuten rennen kann, ohne von denen gleich aufs maul zu kriegen. und in dem sinne war meine schule gewaltfrei.

  2. Du sagst es. Gewalt äußert sich auch anders. Hier im Dorf (30k) liegt die Quote an “Kindern mit Migrationshintergrund” etwa bei einem Schüler pro 2 Klassen…und ja ich rede von West-Deutschland 😉

    Mobbing = zerstörerischste Art von Gewalt überhaupt

  3. echte Schlägereien gibts bei uns auch nicht. Dorf-Gymnasium halt. ABER: Mobbing existiert überall. Ich würde auch sagen dass Mobbing eine viel schlimmere Art von Gewalt ist, als eine einfache Schlägerei.

    Eine Schule ohne Mobbing findest du nicht….geschweige denn eine Klasse (5-10) ohne Mobbing…
    ich bin in der Streitschlichtung unserer Schule tätig und es is schon krass, wie skrupellos kinder untereinander sein können. Laut meinen Erfahrung sind die Leute, die (augenscheinlich) eine Prügelei starten die eigentlichen Opfer, die keinen anderen Psychischen Ausweg mehr finden.
    In jeder jüngeren Klasse gibt es wenigstens 1 oder 2 “Opfer”, die dazu dienen, die Klassen-Hierarchie festzulegen. Irgendwie muss sich ein Klassen-Primus ja durchsetzen…

  4. Also ich wär, wenn ich schon wählen dürfte, für die Partei ” Die Piraten”. Die wollen ja mehr Internetfreiheit und, dass es legal ist sich alles was man will runterzuladen. Also eigentlich Raubkopieren erlauben. Aber was mich etwas stört ist, dass zwar 31 Parteien zur Wahl stehen, aber nur ca 6 davon ein bisschen mehr Stimmen bekommen. Generell würd ich das Programm der Partei schon berücksichtigen, da ich evlt derselben Meinung bin oder es mich selbst betrifft.

  5. ““Die Schule galt lange als Ort der Unschuld, als Hort der Gewaltfreiheit”. In welchen Jahrtausend leben die Leute eigentlich?” Ich glaube, net in nem anderen Jahrhundert sondern in na anderen Welt. Ich wette, schon früher, also zur zeit der römer und so, gab es schon “gewalt” in irgendeiner form.

    wann fangen die endlich an, den schulsport zu verbieten? haben die ne ahnung, wie oft sich da ein schüler verletzt?! und das getrete gegen den ball beim fußball … einfach unfassbar!!!

  6. es ist so lächerlich was im moment in deutschland vorgeht. frei nach dem motto: konsequenz heisst auch holzwege zu ende zu gehen.
    änderung des waffenrechts, dass ich nicht lache. wir haben bereits ein sehr scharfes waffenrecht. es ist in deutschland nicht so leicht an waffen zu kommen, wie die baretta die in winnenden genutzt wurde, wie in den medien berichtet wurde.
    hier muss nicht das gesetz verschärt werden, sondern an der mentalität der schützen gearbeitet werden.
    ich bin selbst schon sehr lange im schützenverein und durfte erst als ich volljährig wurde das erste mal kleinkaliber schießen,vorher nur luftgewehr, weil mein vater mich verantwortungsbewusst erzogen hat.
    schützen unter generalverdacht zu stellen durch unangekündigte kontrollen ist genauso schwachsinn, selbst wenn eine waffe weggeschlossen ist, ist dies noch lange keine garantie dass sie auch vor den kindern sicher weggeschlossen ist.
    “wer seine freiheit aufgibt um sicherheit zu gewinnen, der wird am ende beides verlieren.”
    keine änderung der gesetze kann taten wie winnenden verhindern, hier ist die gesellschaft gefragt.
    und zum thema dass die schulen lange zeit als gewaltfreih gegolten haben, inwiefern ist luftgewehrschießen gewalt und seid wann haben wir eigentlich die prügelstrafe abgeschafft? obwohl das war ja keine gewalt, dass nennt man erziehung.

  7. Zusatz:
    Die werten Herschafften aus der Politik sollen Ihre Augen nicht auf die Amokläufer richten, sondern auf die Personen oder Umstände, die den Amoklauf überhaupt erst verursacht bzw. die Gefahr gefördert haben.
    Keiner läuft Amok oder schiesst Menschen über den haufen, nur weil er grad Lust dazu und eine Waffe zu Hause hat …. Die Motivation zu solchen Taten kommen nicht über Nacht und aus dem Nichts ….

  8. Ich werde langsam auch müde von dieser “wir-suchen-jetzt-mit-gewalt-schuldige” hetze die Politiker und sonstige Personen für welche sowas politisch wertvoll ist veranstalten.

    Anstatt Energie in Verbote oder dergleichen zu verschwenden, sollte mal eher drüber nachgedacht werden wie man dem entgegenkommen kann ohne alles womit sich manche Personen ausgleichen zu verbieten.

    Das ist es nämlich was der Mensch braucht, einen Ausgleich zum Alltag, sei es durch ein Computerspiel (RPG, Shooter, scheissegal), oder durch Sport, oder eben durch einen Verein jeglicher Art.

    Der Schützenverein war für mich immer etwas wo ich mich beruhigen konnte, unter Menschen sein, spass haben, sich für ein paar stunden mit anderen Dingen beschäftigen.

    Damals gab es bei uns unzählige Jugendhäuser wo man sich ab Nachmittags aufhalten durfte, Billard spielen, Darten oder einfach nur rumsitzen und unterhalten.
    Es gibt heute kein einziges mehr davon, weil die Stadt diese nicht mehr finanzieren will, obowohl die betreuer schon ehrenamtlich (ohne Gehalt) dort waren.
    Jetzt hängen alle wieder auf der Strasse rum und was dabei raus kommt sieht man in fast jeder Stadt an jeder Ecke.

    Ich will jetzt nicht sagen das alle die auf der Strasse rumlungern Assis sind oder werden. Aber Menschen die nix anderes zu tun haben als andere zu mobben, verdreschen oder sonst zu schaden fehlt soziale Kompetenz und die muss gefördert werden.

    Das schafft man nicht durch Verbieten von Dingen die einen Menschen evtl. mal verletzen können. Menschen haben damals sogar mit Schleudern gejagt und recht große Tiere erlegt, wenn jemand damit umgehen kann braucht er nur im Angelgeschäft ne Schleuder kaufen, Munition findet er auf der Strasse -.-

    Gruß

  9. Sagt mal wo leben diese Reporter eigentlich ?
    Naja Wahljahr 2009 da wird so mancher Blödsinn geschrieben.
    Naja und Deutschland der Exportweltmeister in Sachen Waffen, da muss sich kein Schützenverein ernsthaft Sorgen machen. In einem Wahljahr ist es wichtig Probleme zu besetzen. Diese nach der Wahl zu lösen ist eine andere Geschichte.
    Und meint ihr wirklich, jemand braucht einen Vater der Jäger oder im Schützenverein ist, um an Waffen zu kommen ?
    Achja das aktuelle Gesetz zur Sicherung der Waffen sieht ja vor, dass ein Prüfer unangekündigt eine Prüfung ansetzten darf. Aber der Überprüfte muss den Prüfer nicht ins Haus lassen, wenn ihm der Termin nicht recht ist. Soviel zum Thema “Waffen sicher aufbewahren”.
    Über Sinn oder auch Unsinn eines Schützenvereins lässt sich supi sachlich diskutieren. Aber hey ist wie bei vielen DIngen, es war schon immer so und deshalb muss es auch so bleiben.
    Aber in einem Land wo ein Kopftuch schlimmer ist, als ein Innenminister, der stetig bemüht ist, die Grundrechte der Bürger ab zu bauen, da wundert mich auch nichts mehr.Denn die 16 jährige Muslime trägt bestimmt einen Sprengsatz am Körper.
    Und Rektoren und auch Lehrer sollten einmal dazu stehen, was wirklich in ihren Schulen vorgeht.

  10. Heute habe ich meine Unterlagen für die Europa Wahl bekommen (mache dieses Jahr Briefwahl) und in der Tat habe ich bis jetzt noch keine Entscheidung getroffen. Denn jede Partei hat ja dieses Jahr vor irgendwelchen Leuten ihre Hobbys zu verbieten, die im Prinzip überhaupt nichts verbrochen haben. Habe jetzt hier grüne und CDU rausgelesen…und bei der SPD gibts ja noch den Dr. Wiefelspütz 😉 Was macht eigentlich die FDP ? 😛

    Mal ernsthaft, berücksichtigt ihr sowas bei euren Wahlentscheidungen? Denn in 6 Monaten, wenn der große Rummel vorbei ist, werden die Parteien vermutlich wieder zur “Normalität” zurückfinden.

  11. Mit Sicherheit aber mal ernsthaft. Abgesehen von wirklichen Eliteschulen auf die nur eine kleine handverlesen Gruppe von Schülern geht. Gibt es Schlägereien an jeder Schule. Und die gab es auch schon zu der Zeit in der ich noch zur Grundschule gegangen bin, was gut und gern 20 Jahre her ist.

  12. Deine Aussage: Gewalt gibts nur aufen Schulhof, ist immer physisch und existiert nur wenn Ausländer vorhanden sind.
    Was ein Schwachsinn.

  13. Ich bin auf ner ziemlich chilligen Schule.
    Wir sind zwar ne Gesamtschule allerdings mit ner alternativen Lernweise (so wie Waldorfschulen nur nochmal anders), ich würde behaupten bei uns gibt es im gegensatz zu andren schulen wenig gewalt, aber eben nicht keine Gewalt.
    Auch wenns vllt nur einmal das Jahr passiert, oder man es nur einmal im Jahr mitbekommt, irgendwann gibts immer ne keilerei O.o

  14. Wie wäre es denn mal mit ner Petition: Nur 3 Schuss pro Magazin für Schützen, Umbauten, dass nachladen min 10 sec dauert und nur non-letale Munition. Weiß jemand wie man das einbringt? Ähnlich dem Antizensuraufruf. Der aus Winnenden konnte soviel umbringen, weil er schnell nachladen konnte.
    Mit ner Maus tötet man niemand, nur wer mit Waffen umgehen kann, weiß wie man tötet.

  15. Hmjo. Echt n Skandal, dass das, was vor 50 Jahren noch vollkommen in Ordnung war, plötzlich illegal ist. Und das vor 70 Jahren erst – echt ein Trauerspiel, dass DAS auch plötzlich nicht mehr in Ordnung ist. War doch so ne schöne Zeit, damals..!

    Eine Schule, in der Wissen und gerade Lösung von Problemen und Konflikten in der modernen Gesellschaft OHNE Gewalt gepredigt und Kriege als ein Übel dargestellt werden, die aber um Punkt6 uhr zum Ballerspaß für Pubertierende und Schießwütige mutiert, ist schlichtweg lächerlich und unangebracht.
    Und dabei ist es völlig egal, ob die Intention der Schützen einfach nur das Zielen, die Vorbereitung auf die Jagd oder das idiotische Rumballern mit dicken Knarren ist. Waffen gehören nicht in Schulen, auch nicht nach Schulschluss. Oder würdest du dich wohl fühlen, wenn sie nen Krankenhausflügel zur Schießanlage umfunktionieren?

  16. also wie steviho schon sagte solange die waffen gut gesichert sind kann doch echt nix pasieren…

    ich selber bin auch im schützenverein aber ich finde shcießen ist mehr eine art abrege als planug für einen amoklauf oder sowas…also ich kann die leute echt nich mehr verstehen…

  17. Tja gewaltfreie Schulen Oo wo?
    Also ich kann als Schüler einer Kleinstadtschule sagen das es keine Schule gibt an der es keine Gewalt gibt ….
    2009 ftw ^^

  18. Ich bin für eine veränderung des Schulsystems wie z.B. in England oder auch Spanien.
    England: dort gilt Anstand, wer sich nicht benehmen kann fliegt von der Schule
    Spanien: die einzelnen Jahrgänge in den Pausen voneinander getrennt um mobbing von Jüngeren vorzubeugen (obwohl es bei mir an der Schule so ist das die jungen Schüler oft die frecheren sind Oo).

    @topic
    Ich bin kein unterstützer von Waffen jedoch denke ich das wirklich NICHTS schlimmes daran ist in Schulen Schützenvereine zu haben. Denke sogar eher das verschiedene Hobbys u.ä. die Menschen verschiedener machen. Wenn man wollte das alle Menschen gleich sind sollte Mode und Humor und Hobbys abgeschafft werden.

    /irony on/ EINHEITSGRAU FÜR ALLE! /irony off/

  19. viel interessanter ist es doch, dass schulleiter lieber behaupten sie wüssten nicht was in ihrem keller vorgeht, als dass sie zugeben, schützenvereine unterstützt zu haben.
    klingt ja fast wie die, die den holocaust leugnen, obwohl sie genau wissen das es ihn gab

  20. Worüber reden wir beim begriss “Schießstand” hier eigentlich? 3 durch den Raum gespannte seilbahnen mit 10 meter länge auf denen die Dorfschüten ihre LUFTGEWEHRE abschießen… Bitte, Luftgewehre und Gefährlch in einem Satz? Btw warum werden Schützenfeste nicht verboten? Da kann man doch nicht vermeiden dass die Dorfjugend auch auf den Beinen ist… Wenn ich an das ganze Kerzenschießen denke um der Freundin einen Teddy zu gewinnen, und erst die Darstellung von brutaler Gewalt und die Verherrlichung von Drogen wenn die angetrunkenen Schützen auf ne Tontaube zu schießen versuchen, wenn ich jemals Kinder habe ist das Dorfschützenfest tabu!

  21. du hast vollkommen recht, klar kann man so ziemlich alles als waffe verwenden… ich habe auch bewusst von schusswaffen geschrieben.
    der unterschied zwischen schusswaffe und messer bzw. stein liegt allerdings in der absicht der konstruktion und deren daraus resultierende effektivität.
    natürlich töten menschen menschen und nicht die waffe per se, aber wenn dem wirklich so wäre, dann könnten wir eigentlich allen bürgern (und staaten) die atombombe erlauben, schließlich ist die doch eigentlich harmlos wenn sie keiner hochjagt, oder?

  22. Das mit dem “Vielerorts erklären die Schulleiter, von der Schießerei in den eigenen Räumen gar nichts gewusst zu haben.” sehe ich genauso.

    Ich meine, das sind die Schulleiter.
    Entweder sie wussten wirklich nix davon: Unfähigkeit im Job.
    Oder sie wussten davon: Offene Lüge von ihnen, damit sie nicht als “Tötungstrainer-Dulder” dastehen.

  23. “Die Schule galt lange als Ort der Unschuld, als Hort der Gewaltfreiheit. “Die Jugend soll erzogen werden im Geist der Menschlichkeit”, heißt es etwa in Paragraph zwei des nordrhein-westfälischen Schulgesetzes.”
    Ich möchte mal etwas dazu sagen: Die große Pause in ihrer Länge von 15-20 min. gilt schon seit beginn der 90’er als Trainingseinlage für Nahkampf….

  24. Wie definierst du “gewaltfrei”? Weil unser Gymnasium hier in Dresden ist, mal abgesehen von Späßen, komplett gewaltfrei. Ich meine kleinere Balgereien zwischen Freunden sind denke ich mal nicht unbedingt als “Gewalt” einzustufen.

    Ansonsten @ Topic:
    Tjoa, ich habs aufgegeben mich darüber groß aufzuregen; kostet nur Energie -.-‘

  25. ich auch nicht, und ich mache dieses jahr abitur.
    ich behaupte, dass meine schule gewaltfrei ist, oder dass die gewalt – wenn vorhanden – zumindest nicht öffentlich stattfindet.

  26. Ich wollte Dir letzte Woche schon einen ähnlichen Artikel mit diesem Inhalt schicken, leider vergessen. (Ruhrnachrichten)

    Najo, von der Berichterstattung halte ich genau so viel wie von der Internetzensur. 🙂

  27. Ich bin ja dafür das man jedes Küchenmesser mit RFID chip vrsieht und das es in einem Safe liegt aus dem es eine halbe Stunde am Tag entnommen werden kann!
    Und niemand darf über ein bestimmtes maß an Muskelmasse zulegen! Du kannst mit nahezu allem jemanden töten ob nun mit einem Stein oder mit einer anderen Waffe
    auch wenn es abgedroschen klingt und nicht das volle Maß der Situation nicht umfasst bringe ich mal ein Zitat:
    “Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen*
    btw. nein ich bin in keinem Schützenverein und besitze keinerlei Waffen

  28. Eigentlich ist die Schule eher ein Ort, an dem der Einsatz von Gewalt gezielt trainiert wird. Über das hierarchische und autoritäre System wird von Seiten der Lehrer Druck auf die Schüler ausgeübt den sie dann ventilartig in den Pausen in Form von Gewalt, Mobbing, Erpressungen, Drangsalierungen und Psychoterror sowie Mobbing gegen ihre Mitschüler kanalisieren. Das fällt nur nicht so auf, da es ja “Kinder” sind. Aber mal ehrlich. wären es keine Kinder, würden ca 90% der Schüler im Gefängnis sitzen!

  29. ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass es kaum einen ort gibt, an dem so viel Gewalt ausgeübt wird, als an einer deutschen Schule

  30. die zeiten ändern sich nun einmal (zum glück!). nur weil es früher niemanden interessiert hat, muss es noch lange nicht heissen, dass es heute noch legitim ist. gibt vieles, was leider tradition hat und völlig unsinnig ist. in der schweiz hat jeder militärdienstpflichtige (ist grundsätzlich pflicht hier) ein sturmgewehr zuhause – schöne tradition.

  31. ich sag das es bei uns ander schule keine gewalt gibt… und das is wirklich so.
    nix schlägerei auf schulhof, weil so gut wie keine ausländer auf platz sind kk?

  32. kleine keilereien? wohl eher große schlägereien jeden tag
    ds die schule gewaltfrei ist ist der beste witz seit duke nukem forever

  33. “In welchen Jahrtausend leben die Leute eigentlich? Ich persönlich behaupte, dass es in ganz Deutschland keine gewaltfreie Schule mehr gibt…”

    Selbst Steve sieht uns als potentielle Amokläufer T_T

  34. Es sollte doch mittlerweile klar sein, dass wir , in unserem Gesprächsrahmen, alle wissen, dass nicht jeder gleich Amok laufen MUSS! Sonst würden wir hier wie Politiker sinnfreie Verordnungen fordern. Es geht hier viel mehr ums Können. Abgesehen davon, fällst du auch aus dem typischen Bild eines Amokläufer raus..du bist schon lange kein Schüler mehr!

  35. Ich bin immer soooo müde wenn ich solche schwachsinnigen Meldungen lesen muss. Ich hab hier in dem Blog schon einmal zu einem ähnlichen Thema meine Meinung zu Schützenvereinen und Sportschützen geäußert.
    Mal ganz davon abgesehen das ich jetzt mal davon ausgehe,das sich in den Schulen lediglich Schießstände befinden (der Schütze also seine Waffe von zu Hause mitbringt) gebe ich dir schon recht Steve,der Waffenbesitzer hat die Auflage seine Waffen,egal ob nun Luftgewehr oder Großkaliber, so zu verwahren das kein anderer daran kommt.
    Und Jarna…hast jetzt nicht angst das der BND den Blog hier mitließt und demnächst die GSG9 zusammen mit der KSK vor deinem Haus steht? XD

  36. hm war in meiner Zeit bei der Bundeswehr (marine) als Überwasserwaffenmechaniker tätig (jaja heisst so) alles von handfeuerwaffen bis systemabwehr bin seit 15 Jahren im Schützenverein und spiele mehr als 30 stunden die woche wow … ? Muss ich gleich amok laufen oder mich wegschließen lassen …

    unfassbar

  37. Zwei Sachen:

    1. Die Stellungnahme der Schulleiter (“nix gewusst”) ist ja wohl vollkommen unmöglich, aber wohl leider typisch, nach dem, was ich zuletzt über Schulküchen lesen musste. Sorry aber, es wird Zeit, dass wir dieses lasche Verantwortungsfeld mal etwas präziser fassen. Ein Schulleiter muss sein wie ein Kapitän auf seinem Schiff und im übertragenden Sinne “jede Schraube” kennen. Es sollte auch ernsthaft erwogen werden, hier mal verstärkt pädagogisch versierte Akademiker zu engagieren, die nicht unbedingt vorher Lehrer waren.

    2. dass es 50 Jahre lang ok war, wenn Schützenvereine Gebäude in Schulen untergebracht sind, möchte ich mal umdrehen. Bei Schützenvereinen, wie es sie im vor allem Norden gibt, ist es eben nicht ok, weil die politisch oft zu eindeutig Schlagseite haben. Und ich gehe mal nicht davon aus, dass Jusos, Falken oder Grüne Jugend in ähnlicher Weise Räume in Beschlag nehmen dürfen.

  38. Vielerorts erklären die Schulleiter, von der Schießerei in den eigenen Räumen gar nichts gewusst zu haben.

    Seit wann veranstalten Schützenvereine “Schießereien”? Wenn das so ist sollte man Sportschießen natürlich sofort verbieten!

  39. Also ganz so “läppisch” würde ich das nicht auffassen. Es ist zwar wirklich egal WO ein Schützenverein ist, allerdings halte ich Schützenvereine für WESENTLICH gefährlicher als Games! IN einem Game lernt man nicht wie man mit einer echten Waffe umgeht, wie man zielt, wie man nachläd usw. Wenn ein Amokläufer (so wie der letzte) mit seiner Waffe erschreckend gut seine Opfer trifft und zusätzlich dazu jahrelang in einem Schützenverein das schiessen geübt hat, kommt das nicht von ungefähr! Die jetzt geforderte Maßnahme ist ein Wahl-Gag, aber Schützenvereine sind IMO wirklich nicht ungefährlich. Bin gespannt auf eure Repliquen.

  40. meiner meinung nach gehört jede schusswaffe unter staatliche aufsicht. ich sehe keinen grund weshalb eine privatperson eine funktionierende schusswaffe besitzen sollte. schusswaffen existierten mal um zu jagen (nahrungsbeschaffung), krieg zu führen oder den nachbarn über den haufen zu schießen. alles keine gründe die in der heutigen welt noch existieren (sollten).
    schusswaffen erfüllen keinen selbstverteidigungszweck, irgendeine studie besagte mal, dass durch schusswaffen im haus die gefahr für das eigene leben eher steigt als fällt.
    sammler können von mir aus gerne nicht funktionierende waffen sammeln. (wobei ich tötungsinstrumentsammler für ein wenig morbid halte…)
    wer mir jetzt mit sport-schützen kommt … der “sport” anteil an der sache sei mal dahingestellt, sogar beim golf spielen ist mehr sport drin. aber kann mir jemand erklären wo da nun der spass dran ist? wo ist der sport beim “sport”-lichen wildtiermord (sportjäger)? ist für den scharfschützen in irgendeinem mode-krieg der amis die ganze sache ein “sport”?
    wer unbedingt auf andere schießen möchte, soll paintball spielen gehen (solange es noch erlaubt ist 😉 … ausserdem hab ich noch nie von einem amoklauf mit einem paintball markierer gehört…
    in welcher welt leben wir denn, wo schusswaffen in privater hand notwendig sind?
    im idealfall sollten sie auch in staatlicher hand nicht notwenig sein, aber das ist “schöne welt” denken…

  41. “Die Schule galt lange als Ort der Unschuld, als Hort der Gewaltfreiheit”

    Ok, OK. Wieso, weshalb, warum kommt jemand dazu so eine Aussage zu treffen? xD
    Das ist mehr als eine Lüge, das ist eine Verschwörungstheorie. Aber da die Illuminaten jetzt abhegakt sind, wer ist jetzt der schuldige ?

  42. Also bei uns hat einer von der Schule geflogen und Hausverbot bekommen, weil der Verdacht nahelag das er Amok laufen will. Er fragte eine Freundin “Töte man seine Freunde eigentlich auch bei einem Amoklauf?”
    Der Typ hat seinen Prüfer nach der Theorieprüfung aufs Maul gehaun, weil er durchgefallen ist.^^

    Naja, lachhaft der ganze Kram. Wenn jemand Amoklaufen will dann kann er das auch tun. Also brauchen wir nicht alle Schützenvereine abreißen und sämtliche Computer zu zerstören. Sondern man muss dafür sorgen, dass es keiner auf die Idee kommt.

  43. ich musste kurz über die einleitung lachen diese weltfremden haben noch nie was von mobing und prügelein gehört oder? schließt alles ein was nicht niet und nagelfest ist sperrt alle kinder in u haft auf verdacht auf amok lauf
    “ironie off”

  44. Ich bin selbst aktiv in einem großen Schützenverein, genauer bei der Artillerie… bin ich jetzt dadurch potentiell gefährlich?
    Wir schießen jedes Jahr um Medaillen innerhalb der Kompanie, der König wird durch das Vogelschießen ermittelt und als Eröffnung des Schützenfestes und zur Verkündung des Schützenkönigs wird mehrmals eine Kanone abgefeuert.

    Und oh nein! Auf dem Platz sind auch fahrende Händler, wo man unter anderem mit einem Luftgewehr Tontauben schießen kann! Nein, das ist alles zu brutal…

    Der Verein ist gerade 300 geworden und NIE, NIE NIE NIE ist etwas passiert. Wir haben so viele Jungschützen und da ist NIE was passiert (obwohl der Verein diese Traditionen vielleicht erst seit 150 Jahren besteht, immerhin war es ursprünglich eine Bürgermiliz…)

  45. “Ich persönlich behaupte, dass es in ganz Deutschland keine gewaltfreie Schule mehr gibt…” … oder je gab!

  46. “Die Schule galt lange als Ort der Unschuld, als Hort der Gewaltfreiheit”
    Von wegen … kleinere Keilerein etc. gabs schon immer, zu jeder Zeit in jeder Schule würd ich mal behaupten. Ich sehs schon kommen. Demnächst werden die Turnhallen dann für Kampfsportvereine die abends dort trainieren dicht gemacht und Völkerball wird verboten da man ja auf andere Leute zielen muss.

  47. lächerlich. Einfach nur lächerliche unsachliche ” “Argumente” ” mit denen die Emotionen der Wähler angesprochen werden sollen.

    Es ist s****egal ob ein Schützenverein im Schulgebäude oder woanders ist, solange niemand einfach so an die Waffen rankommt!

    Naja, wenigstens musste ich über den Satz “Die Schule galt lange als Ort der Unschuld, als Hort der Gewaltfreiheit.” so lachen wie lange nicht mehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here