TEILEN

Habt Ihr diesen Begriff auch noch nie gehört? Wenn ich mal Wikipedia zitieren darf:

Als Kunstkäse, Analogkäse oder Käseimitat bezeichnet man Imitate von Käse, die nicht oder nur zu einem Anteil aus Milch oder Milchprodukten hergestellt werden. Dabei wird das Milchfett durch andere tierische oder pflanzliche Fette ersetzt, zum Teil auch das Milcheiweiß durch solches anderer Herkunft.

Scheinbar ist es heutzutage üblich diesen “falschen Käse” den Kunden unterzujubeln, schlicht und einfach, weil es wesentlich billiger ist. Community-Mitglied Seele machte mich darauf aufmerksam und linkte mir zwei Filmchen, die das Problem intensiv beleuchten:

–> Beitrag 1Beitrag 2

Kann es sein, dass man heutzutage irgendwie nur noch beschissen wird?

56 KOMMENTARE

  1. naja… das eine video stammt von galileo und das andere von Frontal 21… man darf nicht immer alles glauben was diese beiden sendungen zeigen…(vor allem frontal 21)

  2. Die Frage ist doch viel mehr…ist analog wirklich schlechter oder nur weniger Käse im Käse?! Wenns wie Käse schmeckt isses a) voll mit Geschmacksverstärkern oder b) Käsezusatzstoff…aber wenn nicht aus Milch…was für Käse isses dann?!

  3. Was ihr nicht bedenkt, sind die negativen Anreizwirkungen, die das verursachen würde. Dann würde nämlich niemand mehr kaufen, sondern nur noch bis kurz vor Feierabend warten, bis er alles umsonst bekommt…Mit dem Ergebnis, dass der Händler über kurz oder lang dichtmachen kann. Das kann auch nicht die Lösung sein.

  4. Mein Gott, manche Leute haben eine Paranoia. Wenn unsere Lebensmittel so schrecklich künstlich, billig gepanscht und giftig sind: warum zum Kuckuck werden die Leute immer älter und im hohen Alter auch fitter & aktiver als vor 50 Jahren?

  5. Sehe ich auch so. Wer sich ansonsten gesund ernährt, für den wird es nicht schlimm sein, wenn er mal auf seiner Pizza Analogkäse hat. Wenn man aber davon ausgeht, dass es gesund ist und es für alles mögliche benutzt, dann sieht die Sache wieder anders aus.

  6. Ich glaube, er wollte nur sagen, dass man früher fürs gleiche Geld Qualitätsware gekriegt hat. Was das jetzt mit Fernsehsendern, Handys und Internet zu tun hat, verstehe ich allerdings auch nicht so ganz oO

  7. Naja, nicht nur Sachen die gesundheitsgefährdend sind, sind ungesund. Wenn ein Produkt nur aus Wasser und Fett besteht, ist es zwar nicht gesundheitsgefährdend, aber so mit das ungesundeste, was ich mir vorstellen kann. Und da würde ich schon gerne drauf hingewiesen, bevor ich es kaufe.

  8. Hehe, so siehts aus, Pizza ist so ungesund, da kommt es auf den Analogkäse auch nicht mehr drauf an ^^
    Größer wird das Problem dann eher bei Käsebrezeln oder ähnlichem, was bei normaler Herstellung nicht ungesund wäre.

  9. Hab ich schon vor ein paar Wochen erfahren,
    achte deshalb beim Einkaufen immer darauf, was für Käse drin ist.
    Allerdings wird man wegen der 25% Regel gerne verarscht; soweit ich weiß, muss man nämlich nur die Teilzutaten aufschreiben, wenn insgesamt davon mehr als 25% drin ist.
    Also wenn auf der Pizza nur 10% Käse sind, muss man da nicht noch “Emmentaler 5%, …) hinschreiben, sondern kann einfach nur Käse hinschreiben.

  10. Analogkäse schmeckt genau wie Käse und ist dazu noch billiger, von daher was zur Hölle spricht dagegen.
    Generell müsste es viel mehr Gen-Produkte geben, wir leben ja nicht mehr im 19. Jahrhundert.

  11. jo hab ich schon im fernsehen nen bericht drüber gesehen besonders bei pizzakäse aus der tüte muss man genau hinschauen da is meist nur das gepanschte zeug drinne

  12. das schlimmste an der sache ist eigentlich nur das sie es als echten käse verkaufen dürfen (noch) und damit halt ordentlich profit machen…

  13. Man fragt sich angesichts Europaweiter Überproduktion von Milch und andauerndem Milchrpeisverfall auch ernsthaft, wie so ne industriell gepanschte Scheiße am Ende billiger sein kann, als echter aus Milch hergestellter Käse.
    …Wovon es ja auch unterschiedliche Qualitäten gibt.

  14. Die von mir genannten Unternehmen verkaufen auch keine Genprodkte, sondern verfüttern das Genzeug an ihre Kühe womit es indirekt eben in die Milch kommt.

    Und ich glaube uns ist allen klar das man den Welthunger nur stoppen kann indem sich die 1te Welt zurücknimmt.
    Ich war am Mittwoch in Neuköln auf einem Türkischen Straßenmarkt da hat der Obstverkäufer kurz bevor er zumachen wollte sein ganzes Obst verschenkt, weil er es sonst eh weggeschmissen hätte.

    Genauso sollten es auch große Unternehmen machen. Wenn man sich mal anguckt wieviel Zeug allein beim Bäcker weggeschmissen wird.

  15. Also ich Möchte schon den Käse haben der auf der verpackung steht.deswgen kauf ich nur reibekäse wo emmentaler,gouda oder mozarella drauf steht.Da muss garantiert der echte Käse drin sein.Bei Pizza ists so Sache .meistens streu ich eh noch eignen käse oder zuteten obendrauf.

  16. Der Vorteil für die Industrie bei Kunstkäse ist zum einen, das er natürlich Billiger ist, und man somit eine größere Gewinnspanne zwischen Herstellungskosten und Verkaufspreis hat, denn solche Preisänderungen werden an den Kunden nicht weitergegeben, andererseits lassen sich bei Kunstkäse genauer die “Kundenwünsche” erfüllen. Schmelzgrad, Festigkeit usw. spielen ja auch eine Rolle beim Endprodukt. Oder Kauft ihr eine Pizza bei welcher (Krass gesagt) die Pizza im Ofen schon verbrannt ist, aber der Käse noch nicht geschmolzen ist?

    Und damit sind wir eben schon beim Kunden. Der stellt immer gerne “hohe” Ansprüche, ohne das es ihn überhaupt Interessiert wie die Industrie diesen Ansprüchen gerecht werden soll, und jammert dann bei sowas wie hier über Betrug.
    Wir gehen in den Supermarkt von nebenan, und kaufen Erdbeeren sobald es die gibt, ohne das es uns Interessiert, das in D. eigendlich noch keine Erdbeerzeit ist. Wir Kaufen Erdbeeren und Tomaten aus Spanien ohne drüber nach zu denken, WIE diese angebaut werden, und unter welchen Arbeitsbedingungen (auch in D.) die “Helfer” auf den Feldern Arbeiten müssen.

    Wundert es denn noch irgend wen, wenn die Industrie zu solchen Methoden greift, bzw. greifen muss, weil sonst die Kunden unzufrieden werden? Lieber zieht man die Pizza doch aus dem Ofen und freut sich das sie so schön geworden ist. “Toll wie der Käse zerlaufen ist”. Das Auge isst eben mit. 😉

    Zuletzt: Irgendwoher muss doch der Preis herkommen, mit dem Lidl und co. seine Produkte anbieten. Vor allem also wer immer nur auf den Preis achtet, darf sich nicht wundern das da irgendwo, irgendwann, irgendwas auf der Strecke bleibt.

  17. Guten Abend Stev, schade das du soetwas auch in dein Blog nimmst. Ich als Gastronomenkind (wtf schreibt man das so?) kenne diesen Fakekäse genau. Er wird wie gesagt als “Ersatzkäse benutzt” man benötigt aber einen Rest normalen Käse. Viele benutzen eine 60(Käse) zu 40%(Analogkäse), den Analogkäse können viele/alle rausschmecken. Daher wird gemischt. Wir benutzen z.B. ausschließlig normalen Käse (Kunden wollen das eben) Aber heutzutage muss man den Analogkäse schon fast benutzen durch die ganzen Kosten.
    Die Politik hilft ja nicht tzja, Opel wird gerettet und die kleinunternehmer gehen pleite -..-

  18. Wegen leuten die sagen “Ist mir egal was ich esse, hauptsache es schmeckt und es ist billig.” exestieren solche chemischen Imitate überhaupt, die Kunden wollen sich einfach auf gut Deutsch verarschen lassen.

    Selbst wenn es genauso schmecken sollte, es geht doch ums Prinzip, wenn die Kunden einfach sagen, dass es ihnen eh egal ist was drinne ist finden wir vielleicht bald Schweinekot mir Geschmacks und Armostoffen in Hackfleisch (ich gebe zu ich überspitze leicht aber etwas ähnliches ist durchaus möglich).

    Ich greife lieber etwas mehr in die Tasche und kaufe qualitativ gutes Essen anstatt mir jeden Monat ein neues Handy zu kaufen, das eine Funktion mehr hat als mein aktuelles.

  19. Mich nervt bei der ganzen Sache, dass man heutzutage wirklich so gut wie kein Produkt im Supermarkt völlig unbedenklich kaufen kann.
    Überall ist künstliche Scheiße, Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Aromen etc. drin.
    Gesund bleibt man bei Dauerkonsum von solchen Dingen sicher nicht.
    Dann auch noch das Obst und Gemüse, dass schwer Pestizid/Fungizid belastet ist und womöglich auch noch gentechnisch verändert ist…
    Die so “unbedenklichen” Lebensmittel und ihre langfristige Wirkung auf den menschlichen Organismus können überhaupt nicht abgesehen werden.
    Vor allem hat man, wenn man auswärts isst keinerlei Einfluss darauf, was einem der Italiener da auf die Pizza legt.
    Man kann sich natürlich auch verrückt machen lassen…
    Aber ich achte schon seit einiger Zeit verstärkt auf qualitativ hochwertige Produkte und greife wo möglich zu Bioprodukten. Bei Obst und Gemüse ausschließlich.
    Aber natürlich geb ich mir auch hin und wieder ne TK-Pizza…
    Versuche halt so weit wie möglich auf Produkte zu verzichten, die einfach nur billiger Dreck sind.

  20. mangels edit hier als antwort: lest euch einfach mal beim einkaufen zutatenlisten auch durch, das ist teilweise ganz lustig.

    ich hatte neutlich einen “käse” in der hand beim edeka der auf der zutatenliste so gut wie alles ausser milchprodukten hatte, dafür aber “käseähnliche aromastoffe”… ich musste da schon sehr schmunzeln.

  21. steve ich denke nicht, dass man als konsument heutzutage “nur noch beschissen wird”.

    ich denke das problem liegt vielmehr darin, dass jeder alles nur noch “möglichst billig” haben will und deswegen gerne den gesunden menschenverstand ausschaltet (bzw. erst später wieder einschaltet um sich nach einem kauf über “den scheiss” zu beschweren).

    in der generation meiner eltern (ich bin jahrgang 1975, ich glaube so weit weg bist du da auch nicht von, oder?) war das oft noch so, dass man sich entweder sachen leisten konnte oder eben nicht. in dem fall hat man sie einfach nicht gekauft.

    heute gibt es sowas wie “kann ich mir nicht leisten” praktisch nicht mehr… dickes auto, riesen fernseher,… kauft man halt auf raten und spart dann an anderen stellen, oft -aber nicht nur- ist das die ernährung.

    dass aber vieles so billig wie wir es kaufen eigentlich unter menschenwürdigen bedingungen gar nicht produziert werden könnte hinterfragt man doch eher selten mal, oder? irgendwo gibt’s da immer einen haken… sei es jetzt analogkäse, gen-soja oder 12-jährige die 14 stunden am tag t-shirts nähen.

    (nein, ich bin weder bwl’ler noch arbeite ich in der lebensmittelindustrie)

  22. Ich habe darüber die letzten Wochen auch über die Medien erfahren – Und wenn ich ehrlich bin: Who Care’s? 😉

    Er schmeckt nachgewiesener Maßen genauso, er ist nicht gesundheitsschädlich und er ist günstiger…Da heutzutage alles totgemixt ist und wir eh nicht wissen, was wir wirklich essen, kein großes Drama aus meiner Sicht…

    Meinetwegen kann das Zeug auch aus Spinnenbeinchen bestehen, solangs genauso schmeckt und aussieht – Allet in Butter 😀

    ~Enclase

  23. Das kam vor ein paar wochen schon bei Amazon aba ich find es en frechtheit sowas überhaupt zuverkauen weil es ist kein käse sondern eigentlich eine Art Käseersatz ausmeiner sicht

  24. Am schlimmsten ist ja noch die Tatsache, dass die Leute kaum darauf achten, was sie überhaupt essen.
    Oder warum rennen sonst so viele zu McDonalds, Burgerking und co?
    Wobei ich nicht behaupten will dass ich jetzt groß drauf achte was ich esse… leider, aber heutzutage denkt man nichtmehr an sowas.

  25. Also, es ist ja mal so wie die es im Film sagen, es ist einfach beschiss am Kunden !

    Wenn ich mir ein Käsebaguette kaufe, dann will ich auch ein baguette mit “KÄSE” und nicht mit Käseersatz oder ner 50:50 Mischung, sondern ein richtiges baguette oder ne Pizza mit richtig echtem Käse.
    Aber der Trick is ja anscheinend ein wenig Käse reinzuhauen, damit man Käse-XY-Dingens auf die Packung schreiben kann, und dann den Rest mit Kunstkäse aufzufüllen, sich aber vom Kunden nen Preis bezahlen lassen als wäre alles aus 100% leckerem echten Käse.
    Und das ist schlicht und einfach Betrug. Und selbst wenn da kein echter Käse, sondern nur Kunstkäse, drauf ist und man aber das nicht eindeutig deklariert (zB mit dem wort “Käseersatz” in der zutatenliste) und noch tolle käsige Bilder auf die Packung haut, dann ist das meiner Meinung nach schon hart an der Grenze zu Betrug und arglistiger Täuschung.
    Kunstkäse, nichteinheitliche Gewichtsangaben, keine Einheitspackungen mehr, als Kunde wird man nur noch verarscht und ausgenommen.
    Kunstkäse

  26. Wenns die Leute den Unterschied nicht wirklich merken, würde ich vorschlagen, lassen wir dafür doch besser keine Kühe im Stall verrotten…

  27. Ich glaub es ist ganz gut so das ihr alle nicht wisst wo ihr noch so alles beschissen werdet. So wie ihr euch hier aufregt könnte ich die These stellen “Die Wahrheit erschafft Amokläufer”.

  28. ich bin schockiert hier zu lesen, dass es manchen anscheinend egal ist aus was die lebensmittel bestehen, solange sie billig sind und gut schmecken.
    ich finde man sollte dringends solche sachen verbieten.
    auch das ganze “es muss immer billiger” werden gehabe sollte man endlich mal wieder einstellen. man kauft sich so viel schrott, aber beim essen darf es nicht mehr als unbedingt nötig kosten, damit man noch mehr geld für irgendwelchen schrott zur verfügung hat.
    ich selbst kriege wirklich angst, wenn ich mich teilweise damit beschäftige aus was manche sachen gemacht werden.
    irgendwelche fette, die aus altem moder mit baggern zusammengefahren werden, dann bisschen erhitzen, geschmacksverstärker dazu und fertig ist das super essen.

  29. Das ist genauso mit den Raffaello da sind auch keine kokusraspeln drauf sondern in kokusmilch getränkte Holzsplitter

  30. Schonmal daran gedacht das dein Körper mehr braucht als Wasser und Fett?
    Ich freue mich auf die ersten Skorbutfälle in 5Jahren wenn es nur noch solchen Mist gibt.
    Prost Mahlzeit

  31. Also zu Beitrag 1 muss ich sagen Galileo übertreibt wie immer. Die “scheiße” schmeckt genauso wie Käse wo is das Problem O.o” ?
    Und zu Frontal 21 xD sorry aber das is für mich der größte Scheiß den es gibt …..

  32. Dazu muss man aber noch sagen:
    du postest hier Frontal21, obwohl du weisst, wie diese die Wahrheit überziehn (bsp: WoW = Killerspiel).
    Klar, solange “Käse” drauf steht isses ne Schweinerei, aber sobald es deklariert ist, sehe ich dort kein Problem. Weiterhin, wo liegt der Unterschied zwischen analog und original Käse? Geschmack? oder nur der Preis?

  33. Naja ich sehe das Problem eben in Restaurants oder eben im kleinen Imbiss. Im Supermarkt hat man immernoch die Möglichkeit hinten nachzuschauen was wirklich drin ist auch wenn man vorne getäuscht wird, vorallem bei Produkten die man häufig kauft kann man es so immerhin kontrollieren, zudem einfach mal genauer hinschauen ob sich irgendwo das wörtchen “geschmack” versteckt hat. Finde aber auch, dass so erkennbare Täuschungen mal verboten werden sollen bzw. die abbildung von Käse, wenn kein Käse drin ist.

  34. Meiner Meinung nach besteht das Problem nicht darin, dass Analogkäse verkauft wird,
    sondern vielmehr darin, dass er als Käse bezeichnet wird.

  35. Klar schmeckt es und ist nicht “schädlich” ABER es fehlen Calcium und Omega-3-Fettsäuren. Genau das was eben das gute am echte Käse ist.

    Du kannst auch einen Stück Papier essen und es wird nicht Gesundheitsschädlich sein aber wichtige Vitamine und Mineralien fehlen halt und das schadet auf Dauer.

  36. ich seh das problem auch eher dort, dass es sicher zielgruppen gibt die kein geld haben und bei allen sparen wollen/müssen und sicherlich auch diejenigen die schlicht zu dumm sind, nicht richtig gucken etc.

    das größte problem was ich dabei sehe, ist das der richtige käse vom markt verdrängt wird so, und vorallem wiedermal bauern darunter zu leiden haben werden.

  37. hatte davon schon gehört, imo sollte man gerade bei Lebensmitteln nicht sparen.

    Ich kauf meinen Käse und meine Wurst immer aufm Markt bei meinem Stammstand. Da weiß man was man hat.

  38. wie heißt es doch so schön …. “früher war alles besser” wo es nur 3 in Worten drei TV programme gab keine Handys kein Internet …. also war iwie easy going und heute …heute ist alles nur noch schnelllebieg … Früher sind wir doch auch alle ohne diese Kunstprodukte ausgekommen und frührt konnte man auch “qaulität” noch bezahlen … nur wo es heutzutage die ganzen ausweichprodukte gibt verdienen sich die wo “qualität” herstellen eine Goldenen nase …. denn “qualität” ist schon fast “Markenware” …. so what …

  39. Wenn der Geschmack und Preis stimmt, dann ist es mir egal ob es “echter” Käse ist oder nicht, aber es sollte auf jeden Fall gekennzeichnet sein, für alle die auf sowas wertlegen.

  40. Mein Gott, wen interessiert denn, was in dem Käse drin ist, solange er nicht giftig ist und gut schmeckt juckt es mich doch nicht, woraus der Käse ist.

  41. Genprodukte dürfen in Deutschland nicht verkauft werden…
    Aber ich bin dafür ,dass man die Genforschung weiter unterstützen sollte ,da sie die Antwort auf den Welthunger sein könnte. Wenn man Mais oder Korn soweit verändert ,dass sie auch auf schlechten Boden wachsen können und nahrhafter sind wäre das eine wichtige Errungenschaft für arme Länder

  42. sämtliche deutschen tv talkshows haben das thema schon durch: letzte woche bei kerner, vor gut nem monat bei maischberger und ne doku hab ich auf n24 oder ntv auch schon drüber gesehen.

    wundert mich net das es sowas gibt, den menschen ist es doch heute relativ egal was das fürn produkt das ist, das sie kaufen und essen hauptsache es ist billig.
    Wer beim discounter 1kg schweinebraten für 2,99€ kauft der kauft auch analogkäse denn das fleisch hat ne scheiß qualität und der käse ist irgendwas ausem labor.

    leute die sich ein bischen mit dem beschäftigen was is essen, zB zum metzger ihres vertrauens gehen(auch wenn man das 5 fache zahlt), und immer ein auge auf den preis haben und sich fragen: “kann gute qualität so wenig kosten , den irgendjemand verdient schließlich damit geld”, der kauft auch keinen analogkäse.

    gekauft wird was billig ist und analogkäse ist nunmal billiger, also wird er gekauft.

  43. hab ich schon vor ein paar wochen bei msn gelesen..aber naja im Endeffekt ist das Zeug doch nicht Gesundheitsschädlich und schmecken tut es doch auch..also für mich selber sehe ich da kein Problem.

    Da finde ich Genprodukte echt schlimmer..kauft nicht bei Müller oder Weihenstephan!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here