Der russische Pate

Damit Ihr mal seht, mit was ich mich jeden Tag rumschlagen darf, hier mal ein Comment aus dem “Tittenwerbung”-Blogeintrag:

Azarael schreibt:

Ok, und nochmal mein Comment, hatte gedacht, dass Steve mal zur Vernunft kommt, aber danach siehts ja nicht aus. Aber gottseidank gibts ja Copy-Paste, muss ich meinen Text wenigstens nicht immer neu schreiben.

Ich werde diesen Comment immer wieder neu schreiben, in der Hoffnung, dass ihn wenigstens einige Leute zu Gesicht bekommen, bevor er wieder gelöscht wird:
Diese News ist ein Fake! Mehrere User haben diesen Fake schon aufgedeckt, aber offenbar hat Steve diese Comments alle gelöscht. Die Frage ist jetzt: warum?

Die Antwort ist ganz einfach: Das mit der Tittenwerbung ist zwar gelogen, aber verbreitet wurde das Gerücht trotzdem von der Goldseller-Seite. Die Idee dahinter ist es, Aufmerksamkeit durch so eine verrückte Werbeidee zu bekommen, wobei erstmal alle Logik außer Acht gelassen wurde (keine Pornodarstellerin würde das mit sich machen lassen, da sie nicht mehr engagiert würde und so eher Verluste machen würde; wie kann eine einfache Goldseller-Seite mal eben so 500k€ abdrücken?).
Und die nächste Frage ist: Warum sieht Steve es nicht ein, dass es ein Fake ist und geht nicht einmal auf die Fake-Comments ein (die durchaus belegt sind), sondern löscht sie einfach so kommentarlos?
Die Antwort ist: Er sieht es ein. Er wusste es sogar vor uns, da er mit den Goldsellern im Geschäft ist (dass er davor nicht zurückschreckt, sieht man ja schon auf wowszene) und die News bewusst als unterschwellige Werbung verfasst hat.

Seine treue Community so zu missbrauchen, indem er sie zum Opfer einer solchen unterschwelligen Werbung einer mehr als fragwürdigen Industrie macht finde ich einfach nur unter aller Sau, weshalb ich hoffe, dass einige diesen Post noch mitbekommen und die Wahrheit erfahren. Für mich jedenfalls ist dieser Blog jetzt Geschichte nach dieser Aktion und ich hoffe, dass sich dem einige anschließen.

Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!111 Dass ich Fake-Comments in dem entsprechenden Blogeintrag lösche, sieht man vor allem daran, dass in den Comments bereits ca. 20 solcher Einträge vorhanden sind. Ich frage mich bei sowas immer: Ist es denn wirklich wichtig, ob es ein Fake ist oder nicht? Ist die Idee dahinter nicht trotzdem einen Blogeintrag wert? Es ist einfach gutes Marketing, ob nun Fake oder nicht. In den Comments wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass es sich um einen Fake handelt. Damit ist die Sache doch aufgeklärt, also wo liegt das Problem? Soll ich jetzt ne Kampagne starten und Fake-Shirt drucken lassen? Und ja, natürlich stecke ich mit allen Goldsellern auf dieser Erde unter einer Decke, sogar mit den Russischen – ich bin quasi der Pate, der an der Spitze aller Firmen steht.

Es ist immer wieder faszinierend, wie schnell die Leute aus einer Mücke einen Elefanten machen und in nur wenigen Stunden auf dem Sprung sind, eine neue Revolution zu starten. Ich werde gleich mal bei den Kollegen von Inwow und Buffed schauen, ob es schon erste “LOL Stevinho supportet russische Goldseller”-Threads gibt. In diesem Sinne: Join the Revolution!

P.S: Ich muss keine Beiträge löschen, sondern ich muss sie überhaupt erst freigeben, damit sie hier in den Comments erscheinen. Von daher könnt Ihr sie hundert Mal spammen und sie sind hier trotzdem nicht sichtbar…

Kategorien
Allgemein
Diskussion
87 Kommentare
Netzwerke