Gametest Nachlese

An dieser Stelle vielen Dank für die großartige Resonanz und überwältigende, positive Feedback nach dem gestrigen Gametest. Leider konnte ich es erst spät am Abend richtig genießen, da wir alle bis 22 Uhr in Zeugnis- und Klassen-Konferenzen saßen. Wie ich Euch vorstellen könnt, waren alle, die in dieses Projekt involviert waren, nach dem Sturm, der gesten losbrach, “stolz wie Oskar”. In der Hausaufgaben-Hilfe habe ich dem kleinen Vincent einige Comments vorgelesen, was zu einer starken Erötung seinerseits führte. Sogar unser Schulleiter verfolgte neben den Konferenzen die Downloadzahlen und die Kommentare. Er meldete sich sogar auf die üblichen Bedenken einiger “Schwarzmaler”, dass ich ja die Schüler für meine “bösen Zwecke” missbrauchen würde und meine Schulleitung sowas sicherlich niemals gut heißen könne, in den Comments zu Wort:

Die Schulleitung ist ganz entspannt…
Herr Krömer bewegt sich mit diesen Inhalten komplett im Rahmen unserer schulinternen Lehrpläne und natürlich haben wir als Schule generell die Foto-/bzw. Videoerlaubnis der Eltern eingeholt. Abgesehen davon: Die Gruppe vor der Kamera saß da freiwillig rum und wusste auch, was sie tat.
Schöne Grüße von Stevinhos Schulleiter!

Wie ich bereits mehrfach schrieb: Ich habe den besten Schulleiter auf der Welt. Und darüber hinaus wäre es auch nicht schlau von mir, ein solches Projekt nicht absegnen zu lassen.

Auch die großen Spielefirmen haben sich zu Wort gemeldet. Björn Dressel von Ubisoft lies mir folgendes per Mail zukommen:

Hi Steve,

ich habe mir gerade die Schul-Spezialausgabe deines Gametests angesehen und kann dir nur zur der gelungenen Sendung gratulieren. Fand den Aufbau und die Idee deine Schüler mit in die Sendung einzubinden klasse!

Was Euer Feedback in den Comments angeht: Ich kann leider in beiden Kursen nicht mit Mädchen dienen. In meinem WPK der neunten und zehnten Realschulklassen sind zwar vier Mädchen vertreten, allerdings handelt es sich dabei um Zehntklässlerinnen, die bereits aufgrund ihres Abschlusses die Schule zwei Wochen vor allen anderen verlassen dürfen. Ich werde im nächsten Schuljahr mal schauen, was sich in Sachen Mädchen machen lässt.
Ansonsten freut es einen natürlich immer, wenn neue Ideen und Projekt bei der Community so gut ankommen. Ich werde in Zukunft im Gametest des Öfteren mal “außer Haus” arbeiten. Anfang Juli steht ja der Besuch bei den Jungs von King-Art an (Book of Unwritten Tales), worauf ich mich persönlich extrem freue. Nächste Woche geht es aber erstmal mit einem “stinknormalen” Gametest weiter (Prototype).

In diesem Sinne, Danke nochmal, dass Ihr bei solchen Projekten immer so toll mitzieht!

Diskussion
39 Kommentare
Netzwerke