TEILEN

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich kann die Premiere des neuen Sacha-Baron-Cohen-Films Brüno nicht erwarten. Als ich mir gestern in aller Ruhe den kompletten Trailer vom Borat-Erfinder ansah, kam ich durch Zufall auf folgenden angehängten Trailer (2012). Dies ist der neue Film von Roland Emmerich (Independence Day, The Day After Tomorrow). Natürlich wird er keine tiefgreifende Handlung haben und aller Wahrscheinlichkeit nur ein weiteres “Ende der Welt”-Szenario durchspielen, aber die Bilder in diesem Trailer sind schon ziemlich beeindruckend. Schaut ihn Euch mal an!

TEILEN
Vorheriger ArtikelHammertime!
Nächster ArtikelWorld Fastest Secretary

154 KOMMENTARE

  1. was erwartetst du denn von einem weltuntergangszenario anderes? jetzt wird echt mal ne krasse version geliefert und du meckerst. wäre dir das live lieber? 🙂
    viele varianten gibt’s ja nicht mehr: armagedon: asteroid fliegt auf die erde zu. gefahr kann gebannt werden. deep impact: asteroiden fliegen auf die erde zu, überfluten große landteile. die menschheit erleidet große verluste, stirbt aber nicht aus. the core: die welt hört auf sich zu drehen. die menschheit könnte aussterben. tut sie aber nicht, der erde wird einfach ein schubs gegeben. day after tomorrow: klimawandel extrem. überlebenschancen sind am äquator auch gut. dauert halt nur ein paar hundert jahre, bis das eis wieder taut. the happening: die natur veranlasst die menscheit zum selbstmord. kannste nix gegen machen, hört aber von alleine auf. independanceday: alliens wollen uns töten. menschheit zeigt kampfeswillen und wehrt sich. fazit: die überlebenchancen der menschlichen spezies sehen in allen filmen recht gut aus. aber was machen, wenn selbst im himalaja das wasser vor der tür steht, weil irgendwo anders ein paar teile aus der erdschale in sich zusammen brechen?

  2. nen schwarzes loch? hätte es uns da nicht schon längst weggesogen? ich meine, so groß ist die umlaufbahn der erde um die sonne ja nicht. 🙂
    also mir wäre am liebsten nix. wenn “irgendwas” passiert, kanns so toll nicht sein und das was schlimmes passiert, wollen wir doch mal nicht hoffen.

  3. ja, das lässt eine gewisse ironie nicht aus. methaphorisch gesehen könnte man sagen, dass ein präsident das machtzentrum der usa zerstört – und somit osamas erzfeind. ironisch, oder? 🙂

  4. ich könnte wetten, du wirst doch. 🙂
    denn dieser film ist etwas anders, denke ich. “deep inpact”, “armageddon” oder auch “the core” behandeln zwar alle ein ereignis, welches die gesamte menscheit auslöschen könnte, jedoch haben diese filme alle zwei dinge gemeinsam: sie sind auf die usa focussiert und das ende der menschheit kann wesentlich effektiver verhindert werden. es gibt nur minimale verluste.
    und jetzt geht die welt tatsächlich unter. du hast keine frist oder möglichkeit, das zu verhindern. genauso wie bei day after tomorrow. du kannst nur retten, was zu retten ist. es kann wirklich das ende der welt bedeuten oder zumindest dieses bedrohlich nahe rücken lassen.

    ganz nebenbei hat es roland emmerich einfach drauf, diese dramatik mit seinen filmen auch rüber zu bringen.

  5. also dafür das 2012 die welt untergeht und wir das 2009 erfahren sag ich mal hey, geile vorraussetzungen^^

    aber ich finde, so ein Film lässt einen sich darüber gedanken machen, was wäre wenn..

    was wäre wenn es wirklich passiert, ich meine die wahrscheinlichkeit ist extrem niedrig, aber wären wir vorbereitet? und wenn ja wer wäre sicher? wohl kaum der einzelne Bürger..

    Filme wie Armageddon und Day After Tomorrow zeigen, dass der Mensch gegen die Natur, nicht das geringste ausmachen kann.. wir hätten keine Chance, wenn der schlimmste Fall eintritt..

    soviel zu Verschwörungstheorien^^

    mfg

  6. Hab jetzt nicht alle Posts gelesen, aber was mir spontan einfällt: am 21.12.2012 steht auf alle Fälle was bevor. Der Maya-Kalender hat nichts mit irgendwelchem magischen Hokuspokus zu tun. Mayas waren wirklich geniale Astronomen (nicht Astrologen!), und diese Berechnungen haben Hand und Fuß.
    Und an diesem Tag befindet sich die Erde in einer Gravitationskonstellation die extrem selten auftritt. Fragt mich nicht was da genau ist, aber die Erde befindet sich dann in irgendeiner graden Linie Erde>Mond>Sonne>sonstige Himmelskörper>Gravitationszentrum unserer Galaxie.
    Was sicher ist: so eine Punktuelle Gravitation wirkt sonst NICHT auf die Erde, es sei denn in der Nähe manifestiert sich plötzliche in schwarzes Loch oder dergleichen.

    Die “Gefahr” ist also durchaus real, indes sind die Auswirkungen völlig unklar. Kann sein das schlicht gar nichts passiert, manche Forscher befürchten aber im schlimmsten Fall einen (schon oft vorgekommenen) Polsprung. Also eine verschiebung der Erdachse. Und wenn die Erde und ihr Magnetfeld sich plötzlich so verschieben, das der Südpol bei Marseille liegt (ich kanns nur wiederholen: das gabs oft in der Geschichte der Erde) dann bedeutet das definitiv das Ende unserer Zivilisation.

    Das Thema ist zumindest so relevant, das sich NASA und co., also ernsthafte Wissenschaftler und nicht diese Irren Untergangsphantasten, für diese Sache interessieren und, was ich in den letzten Jahren zwischen den Zeilen immer mal lesen konnte, auch schon etwas besorgt sind.

    Fest steht: diese Konjunktion ist in der Menschheitsgeschichte einmalig und ein sehr “extremes” Kosmologisches Event. Und sie wird genau dann auch stattfinden.

    Ledigleich die Auswirkungen, bzw. ob es überhaupt welche hat, sind völlig ungewiss

  7. Der Maya Kalender hat rein garnix mit dem Weltuntergang zu tun. Die Maya haben ihren Kalender anhand ihren wirklich erstaunlichen Astrologischen Kenntnisse erstellt. Am besagten Tag wird die Sonne sich genau mit dem Schnittpunkt der Ekliptik von Milchstraße und Äquator überlappen.
    Für die Mayas war dies die Anfangsstunde eines neuen Zyklus der Evolution, quasi werden sich die Menschen an diesem Tag eine Stufe geistlich weiterentwickeln. Von einem Unglück kann nicht die Rede sein, da wir im Moment im vierten Zeitalter nach den Mayas leben und dann ins fünfte kommen

    @NoX: Die Mayas kannten Räder, doch haben sie diese nicht zur Herstellung von Wagen benutzt, sondern haben sie als Mechanik für ihren Kalender und für Spielzeuge benutzt!

  8. Roland Emmerich ist noch einer von Wenigen, der solche Katastrophenfilme mit Niveau macht.
    Alles andere was im Fernsehen direkt ausgestrahlt wird (Die Sturmflut etc …) kann man sofort in die Tonne treten.

  9. Also für ein lang prophezeites Ende der Welt ist der Ausbruch des Yellowstone-supervulkans (vom unterhaltungswert) eine totale 6. Nibiru wäre um einiges spannender 😉

  10. das spiel war spannender als viele A-Spiele … mal davon ab DAS ist der nachwuchs der A-Mannschaft, und teilweise sind sie dort sogar schon aufgelaufen

    und @ hasgli: es gab doch livekommentar mit steve, was auch sehr lustig war 😉

  11. Reden wir über den selben Film? Ich war eigentlich überzeugt das sich in the Happening die Natur am Menschen rächt. Anyway die Oma ist einfach mal verdammt gruselig XD

  12. Das noch keiner ein Wort über Nibiru gebracht hat verwundert mich schon sehr. Das ist doch DIE Verschwörungstheorie überhaupt zum Maja-Kalender 😀 Gibt lustige VT-Seiten, wo auch über diesen Film diskutiert wird, wieso seine Veröffentlichung vom Sommer in den Herbst verlegt wurde etc. 😀

  13. Typisch Emmerich, Optik Hui, Handlung Pfui….

    Ich wette mein Motorrad gegen einen Tretroller, dass der Film einmal mehr Emmerichschrott wird. Er hat schon bei the Day after Tomorrow gnadenlos versagt und wird es hier aller Wahrscheinlichkeit nach wieder tun.

    Na toll, die Welt geht unter… und alles was ich gekriegt habe ist dieses scheiß T-Shirt.

    Nein jetzt mal im Ernst, das Szenario ist sowas von ausgelutscht, dass ich es langsam nimmer sehen kann und will.

  14. mh.. fandest du den Bash auch so grottenschlecht (besonders das HHH vs Orten Match) oder warum gibts dazu noch keinen beitrag ? 😀

  15. Nun ja, so ganz stimmt das auch nicht, sie haben vorrausgesehen, dass ein göttliches Volk aus dem Meer kommen würde, deswegen ham sie sich ja oft garnicht gewehrt, als die Spanier sie umgeschnetzelt haben.
    Und auch wenn, ich glaube es kümmet niemandem mehr, wenn die welt erst untergegangen ist, bis dahin schaffen wir vielleicht sogar noch ein neues metallica album und china hat amerika eingenommen^^

  16. Ähm ja ? Genau das wird doch im Trailer gesagt. Guck mal 0:20 bis 0:25. Genau da wirds doch gesagt.

    Lach mich bald kaputt hier bei den ganzen Kommentaren “Das spielt bestimmt auf den Maya Kalender an”

    Ist genauso als ob ich bei “Der Soldat James Ryan” sagen würde nachm Trailer: “Also da gehts bestimmt um den 2. WK” !

  17. Naja trotzdem recht verrückt. Ich mein die Maya wurden um 1500 – 1600 niedergemacht. Und das eine Zivilisation die das Rad nicht kannte den Weltuntergang vorraussagt halte ich für nicht so wahrscheinlich.

  18. “Jedenfalls war früher die Ozonenschcikt wesentlich dicker als heute.”
    Dazu muss ich aber kein Galileo Mysterie schaun um das zu wissen… naja

  19. oha, hitler.
    das is wie bei family guy, wo brian ne neue freundin hat die so strunzdumm ist.
    “Oh mein Gott, Brian, ich habe vorhin etwas über diesen Hitler gesehen. Jemand muss ihn aufhalten!” ^^

  20. happening muss ich mal sehn.
    aber mission to mars fand ich nich so schlimm. aber jeder hat nen andren geschmack.
    und wer weiss, am ende geht 2012 wirklich die welt unter und emmerich hockt in seinem schutzbunker und lacht uns alle aus^^

  21. Naja, aber die Maya haben angeblich auch ihren eigenen Untergang vorgesehen.
    Berittene Teufel würden kommen oder was das war.
    Haben einiges voraussehen könne glaubsch, und deshalb kommt man auf die weltuntergangstheorie um 2012 rum

  22. der kalender kann nicht stimmen. denn die maya sind schon viel früher ausgestorben. also wenn sie tatsächlich nen plan gehabt hätten, dann hätten sie den kalender nur bis zu ihrem ende gemacht.
    der kalender ist also nen konkreter epic-fail von ein paar verreckten maya-spinnköppen.

  23. The Happening war cool! Absolut übertrieben und unfreiwillig komisch. Ich glaube du guckst nicht viele Filme wenn du das schon als 2. schlimmsten Film bezeichenst. 😀

    Aber zum Film: Ich glaube das Emmerich der Vater von Micheal Bay ist. Muss ich mehr sagen?

  24. Roland Emmerich kann nur groß.

    Flugzeugträger die an Land geschwemmt werden, massig CGI Katastophen, Städte werden verschlungen… Wenns dann so scheisse wird wie 10.000 BC hat sichs wieder mal net gelohnt. Stimmt die Bilder sind eindrucksvoll, leider ist das oft alles was bei Emmerichs rauskommt 🙁

  25. Vielleicht haben die einfach gesagt: “Soch, jetzt haben wir ein Kalendar für X Tausend Jahre. Bis der aufgebraucht ist haben wir erstmal Ruhe”

    Mal ernshaft, wären die Mayas nicht ausgestorben würde dieser Kalendar nicht am 2012 enden :p

  26. Ganz vergessen: Emmerich ist zwar eine dramaturgische Vollpfeife, aber ich werd mir den Film wohl schon alleine wegen John Cusack und der Bedeutung der Zahl 2012 ansehen.

  27. 2012 wird etwas geschehen, was das ganze erbärmliche menschliche Denken in seinen Grundfesten erschüttert und den Weg zu einem neuen Weltverständnis öffnet…für die, die überleben.
    Oder Polen wird Fußball-Weltmeister im eigenen Land.
    Die erste Theorie gefällt mir besser!

  28. Ich hoffe wirklich inständig, dass Eragtos sich einen kleinen Scherz erlaubt hat.

    Aber mal ernsthaft: Könnte die Welt nicht dadurch untergehen, dass Hitler den heiligen besitzt und für seine dunklen Machenschaften mit den Illuminaten benutzt?

  29. Na, jeder hats so im Hinterkopf… aber ich finde ein Weltuntergangsszenatio für 2500 oder so zu schreiben ist ja ne Sache für sich, aber für ein Jahr das so nahe liegt? Ich finds, erlich gesagt, hundsblöd. Ganz ehrlich, ich kann die Bild-Titelseite schon vor Augen sehen, genauso wie die panischen Omas und Opas mit der Zeitung in der Hand. Auch wenn der Tag ein ganz normaler wird… da wird es sowieso ein riesen TamTam davor geben. Und so ein Film vergrößert die unbegründete Panik bei manchen um einiges.

  30. ja starken sonnenwinde, gibt es sogar alle 11 jahre… davon geht die ozonschicht aber nicht kaputt… das magnetfeld fängt den größten teil ab und das paar geräte kaputt gehen, damit wird gerechent…

  31. ich vermute ja das er sich auf den maya kalender bezieht, der ja auch 2012 endet, warum und wieso das ganze geschieht muß man sich sicher anschauen 😉 das ist wohl der anreiz nach diesem trailer

  32. noch nichts vom maya kalender gehört der 2012 zu Ende ist? und niemand weiß ob das nun was zu bedeuten hat oder nicht…

  33. Klar ich habe ja auch nicht gesagt ,dass es so sein wird. Ich denke selber ,dass es einfach nur durchgekauter Müll ist wie der Jahrtausendwechsel. Ich habe ja lediglich die Story des Films erklärt, da ja viele fragten was der Sinn hinter den Katastrophen sei. 😉

  34. Was sagt ihr dazu dass die Maya die Muster auf der Rückseite des Mondes kannten?

    (Unser Mond ist der Erde immer mit der gleichen Seite zugewandt)

  35. Steve hat es mal wieder geschafft das alle pseudo Experten aus ihren Löchern kriegen und uns was von dem dummen Maya Kalender erzählen. Leute, das ist so ausgelutscht alles, die Welt sollte schon so oft untergehen und wie Mahagon schon sagte.-..auch der 21/23.12.2012 wird an uns vorbeigehen, ein normaler Tag wie jeder Andere auch!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here