TEILEN

Derzeit entsteht ein neuer Markt rund um Armut und Hartz IV bei denen viele abkassieren, nur nicht die Betroffenen selbst. Die Reportage von der Autorin Eva Müller zeigt auf, wie Geschäftemacher mit 1-Euro-Jobbern und “subventionierten Mitarbeitern” viel Geld “erwirtschaften” und die Menschen selbst weiterhin in Armut gehalten werden. Müller greift ein brisantes Thema auf, dass bislang in den öffentlichen Medien kaum behandelt wurde. Um so wichtiger, dass möglichst viele Menschen die Reportage sehen.

Danke an Armin für den Link.

104 KOMMENTARE

  1. Es geht nicht darum, dass öffentliche Gelder dafür benutzt werden. Es geht darum, dass diese Form der Armutsindustrie alle Merkmale von Lohnsklaverei erfüllt – und das auch noch legal und staatlich gefördert.

    Wäre ich nun Unternehmer und mit permanentem Kostendruck konfrontiert, würde ich sämtliche Anlern- und Hilfstätigkeiten in Form von Praktika staatlich fördern lassen und die ordentlich Beschäftigten rausschmeißen.

    Es lebe die Globalisierung…

  2. Das ganze System is total fürn Arsch.
    Ich selber musste vor einigen Jahren einmal zu einem kurs bei der DEKRA. Als gelernter Kommunikationskaufmann (Internet etc. ganze neue Medien halt und so was) wurde mir nahegelegt zu einer qualifizierung zu gehen. Wenn ich das nicht täte, würde mir jegliche Leistungen von der Arbeitsagentur gestrichen werden. Am ende saß ich also 3 Monate in einem Raum mit lauter PCs und habe die ganze Zeit im Internet gesurft. Gelernt hab ich Null Komma Nix, weil das Niveu des Beigebrachten unterste Schublade war. Man brauchte mir nich beibringen wie ich Word öffne, einen Buchstaben FETT darstelle oder die Datei speichere. Aber was anderes wurde nicht gemacht. 3 Monate lang. Wunderbarer deutscher Qualifizierungsmarkt.

  3. Ich find das alles sowas von arm, Leute. Ernsthaft! Ich denkt keine drei Meter. DAS PROBLEM ist, das Leute sich lieber auf Arbeitslose verlassen, die dann auch wieder nen Job bekommen, die dann von der “Gesellschaft” (ich bezeichne diese längst nicht mehr als solche) gemobbt werden und sich mit iwelchem Scheiss herumschlagen müssen, die ausgedröängt und als “Schmarotzer” bezeichnet werden. SO, FÜR ALLE DIE ES NICHT MTIBEKOMMEN HABEN!
    JEDER, ja ABSOLUT JEDER kann arbeitslos werden. Sei es durch Krankheiten, Stellenabbau etc.
    WENN man nach ALG1 keine Job findet, dann MUSS man einen Ein-Euro-Job machen. Informiert euch doch bitte mal etwas genauer.

    btt: Klar ist es scheisse, was gemacht wird. KLAR WERDEN DIESE LEUTE AUSGEBEUTET. aber es ist Gang ung Gebe. So ist Deutschland, so ist die Welt.

    ps: schaut euch mal “wie funktioniert Geld” auf Youtube an, dann wisst ihr warum das Geld uns alle kaputtmacht. Und nein, mir ist noch kein brauchbarer Ersatz eingefallen.
    Aber solch SCHLECHT GEWÄHLTEN aussagen kann ich partout nicht ab.

  4. lölz. Wieso haben euch eure Eltern nichts vernüftiges beigebracht,sag mir das mal? Ich wette ihr beschäftigt euch nicht halbwegs mit der Politik.. so eine schwachsinnige Aussage. IHR zahlt auch für die Subventionierung von Deutschland. UND ICH HABE ARBEIT! also nicht mit so nem scheiss Argument kommen, das ich keine hätte und deshalb so argumentieren müsste.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here