TEILEN

Ich weiß, dass meine Aussagen im Bezug aufs “nicht Wählen gehen” hier sehr kritisch gesehen wurden. Lustigerweise gibt es dazu jetzt auch ne offizielle Kampagne, die unter dem Motto “Geh nicht hin” steht. Ich finde die Idee dahinter eigentlich ganz cool, weil ich mir beim Anschauen immer die Frage gestellt habe: Meinen die das jetzt ernst? Natürlich meinen sie es nicht ernst, aber es ist auf jeden Fall ein Spot, der zum Nachdenken anregen soll…

Schaut mal in den Spot rein und schreibt Eure Meinung dazu in die Comments!

Danke an Xenilol für den Link.

98 KOMMENTARE

  1. man muss mal die ironie des ami spots verstehen.

    geh nicht wählen geh nicht wählen geh nicht wählen… wenn dich NICHTS interessiert… ausser … dich interessiert krankenversicherung… der krieg… ? vllt sollte man doch wählen.. ?

    und dann eben der aufruf zum registrieren und wählen.

  2. tja, wie immer in deutschland, schlecht kopiert. in der originalversion wird sofort klar worum es geht und die message wird deutich: bewegt euren arsch gefälligst zur wahlurne.
    der deutsche clip ist so schlecht durchdacht, dass 90% der debilen zielgruppe ihn eh nicht raffen und als aufforderung zum nicht-wählen sehen. gz

  3. Genau geht nicht Wählen lasst die die macht haben an der Spitze und versaut euch eure Meinung. Das ist die Einstellung die man brauch Sozialer zerfall den man hinnimmt weil man keinen Ausweg findet.

    Ich gehe zur Wahl seit dem ich 16 bin hab ich gewählt. Die Leute die sich beschweren das die Parteien nicht ihre Meinung vertreten jeder kann seine Eigene Partei gründen. Auch die Schlauen Promies könnten es die alle nicht wählen gehen. Aber ihnen kann es egal sein Rente haben die eh und Finanziell ist denen nur mehr mehr mehr wichtig.

    Alles Dummschwätzer und besser wissen sollen ihre eigene Partei machen es besser machen und dann wenn sie das schaffen können sie sagen das unsere Politik vorher scheiße war.

    Sowas regt mich derbst auf da fällt mir echt nur eines zu ein: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.

  4. Wenn man sich die Beschreibung im Amerikanischen Video anschaut kann man folgendes lesen:

    NEW YORK – How do you get kids to vote? Just say no.

    Leonardo DiCaprio, Halle Berry, Jennifer Aniston, Tobey Maguire, Eva Longoria Parker and other stars are using reverse psychology to get young people into voting booths on election day.

    Wie “Rev” aber schon sagte fehlt in der deutschen Version der entscheidende Teile 😀

    Das ganze soll also die Jugend eher zum Wählen “provozieren” als sie davon zu überzeugen nicht Wählen zu gehen.

  5. Das hat nix mit den Wahlzetteln zu tun, sondern mit den angegebenen Stimmen. Und “Ungülltig” ist nunmal eine abgegebene Stimme.
    Schließlich würde es dem Grundsatz der geheimen Wahl widersprechen, wenn man nen Unterschied machen würde zwischen: “Abgegebene Stimme die gültig” ist, und einer “Agegebenen Stimme die Ungültig ist.”
    Also rede bitte nicht gleich los mit: “Schwachsinn”

  6. Nicht zu wählen ist gefährlich, einfach nur gefährlich. Denn die ganzen Nazi-Trottel, die werden wählen gehen. Und an denen soll meine Zukunft nicht hängen.

    Selbst wenn ihr die Republikaner wählt ist das besser als eine NPD-Herrschaft. Und FDP wählen reicht auch, um ein Signal zu setzen. Die sind nie über 12,8% rausgekommen (1961) Wenn eine solche Partei plötzlich mit 30% da stände, würde es auch so genug Veränderung geben.

    Und ich sags mal so: Solange IRGENDJEMAND CDU/CSU/SPD oder ähnliches wählt ist es den Politikern scheiß egal, ob ihr wählt oder nicht. Es geht um Prozente. Wenn 100 Leute wählen und davon 40 für die CDU/CSU und 40 für SPD stimmen, werden die nichts ändern. Erst wenn kein Deutscher mehr wählt und die Wahl daran scheitert, dann müssen sie was tun.

    Einen Denkzettel verpasst ihr ihnen also mit dem Wählen von Minderheitsparteien, weil ihr ihnen damit effektiv Sitze nehmt.

  7. n1 in dem clip ein haufen Gehirnakrobaten die richtig viel ahnung von politik haben…
    einfach nicht wählen gehen .. ist schon ok .. ich meine demokratie ist eh son bisschen doof oder nicht ? .. ne schöne diktatur und schon braucht keiner mehr meckern das er wählen soll oder nicht.. ich meine dann ist doch entlich alles viel einfacher, warum denken wenn das andere für mich machen können. ( Ironie )

    Ich sag das jetzt schon zum Xten mal ! Es gibt parteien für alles und jeden und wenn nicht dann lässt sich sicher eine gründen . Verdammt man kann in deutschland alles mögliche machen um seiner Meinung gehör zu verschaffen, man braucht halt nur genug leute (Mehrheitsprinziep) …

  8. Es bringt doch ehrlich nicht zu wählen, googelt einfach mal “Bilderberg” treffen!
    Da wird schon vorab bestimmt von der “Elite” wers macht und wer nicht! Wir sind nur trottel die denken wir haben die “wahl”
    Bilderberg treffen sind immer geheim und nie wird was preis gegeben!
    Merkel schröder kohl…der verlag von der bildzeitung und nix wird in deutschland berichtet, wer nichts sagt lügt automatisch

  9. bla bla bla * Flame-teh-Bankmanager *- Joker ausspiel 🙂
    Wenn du hier schon solch heroischen Reden schwingst dann füll sie bitte mit gescheiten Inhalt und nicht mit dem,was du dein “Gehirn” zustande bringt

  10. Ich geh nich wählen, weil es nichts “vernünftiges” zu wühlen gibt.

    gehn wir das mal durch…

    SPD, CDU/CSU als Mainstream Partein gehn sowieso nicht. Alles nur Müll.
    FDP/Grünen, naja. Schon eher – aber immernoch nicht wirklich passend.
    Und dann wären da noch die Randgruppen, also Links/Rechts…

    die Auswahl an Wahlpartein die “Macht” haben/Mitsprache recht haben, verfolgt keinerlei Ziele die für mich Interesannt wären.

  11. Er hat schon recht, aber das is nur bei Kommunalwahlen, da wird wenn du nen leeren Stimmzettel abgibst, deine Stimmen die du hast auf alle kandidaten beginnend beim 1. der Liste verteilt.

  12. lol buddy ogün 😀

    aber eigentlich ist das meine meinung obwohl es so eine umgekehrte motivation sein soll müssten wir in deutschland mal eine wahl auslassen so das keiner wählen geht

  13. evtl solltest du mal deinen eigenen Link richtig lesen -.-”
    (mal ganz abgesehen davon dass es sich hierbei um keine offizielle sondern eine private Seite handelt)

    Nicht wählen ist Stimmverzicht.
    Wählen gehen und die Stimme ungültig machen ist Protestwählen.
    Schau dir mal die genauen Ergebnisse zur letzten Bundestagswahl an, dort gab es 756.146 ungültige Stimmen (1,6%). Das bedeutet um in den Bundestag einzuziehen (für eine Partei) bedarf es min. 5% (neben den Direktmandaten), je mehr ungültige Stimmen es also gibt, umsoweniger bleibt % für die Parteien über.

    Natürlich haben ungültige Stimmen keinen direkten Einfluß auf die Sitzverteilung, also es werden nicht 1,6% aller Sitze leer stehen weil es so viel ungültige Stimmen gab.

    Achja und wer ernsthaft glaubt dass alle 756.146 ungültigen Stimmen daher resultieren dass die leute überfordert mit dem wählen waren, tja denen ist nicht mehr zu helfen…

    leider fehlt die Option “Protest” auf dem Stimmzettel, das würde sich besser anhören als “ungültige Stimmen”.

    Achja und immer dran denken, wer nicht wählen geht hat die Fresse in politischen Themen zu halten, ihr habt bei der Wahl geschwiegen (nicht gewählt, Stimme nicht genutzt) also habt ihr nicht das Recht (moralisch) in der Legislaturperiode bei politische Themen eure Stimme zu nutzen, seie es Zensur im Internet oder das Verbot von Killerspielen 😛

  14. Die Wahlen, ein nettes Thema.
    Hingehen, oder besser nicht, noch ein viel besseres Thema.
    Und wenn man geht, was tut man in der Wahlkabine? DAS Thema schlechthin.
    Aber darum gehts hier ja nicht ;oP

    Ich finde den Spot ziemlich, wie soll ich es sagen, unvollständig und deswegen sehr grenzwertig, zumindest in der Form wie er hier jetzt verlinkt wurde ( ob es schon/noch eine längere Fassung gibt weiss ich nicht ).
    Die Gefahr das junge Wähler die eigendliche Message des Spots nicht verstehen, weil man dafür nämlich ein wenig nachdenken müsste, ist in meinen Augen sehr hoch.

    Jeder mus selbst wissen ob er zur Wahl geht oder es eben lässt, bzw wie er seine Stimme abgibt.
    Aber in einem unvollständigen Spot zum “nicht wählen” aufzurufen finde ich sehr grenzwertig.
    Viele junge Erwachsene sehen sich den Spot an, urteilen und spätere, vollständige Fassungen in denen dann am Ende gesagt wird das man doch besser wählen gehen sollte werden nicht mehr angeschaut weil man den Spot ja schon von 4 Wochen gesehen hat, das Ende geht unter.

    Schade.

  15. Btw: Selbst Parteien die nicht über die 5% kommen freuen sich über jede Stimme. Deshalb sind selbst Stimmen für diese Parteien nicht verschenkt.
    Stichwort 1% Hürde. Dann gibt es nämlich Wahlkampfkostenerstattung.
    Etwas was ich auch erst seit gestern aus diesem Link weiss:
    http://kontroversen.de/2009/01/irrtum-der-woche-eine-stimme-fur-die-piratenpartei-ist-eine-verschenkte-stimme/

    Komisch, daß sowas nie in der Schule erwähnt wurde. Aber is bei mir auch schon länger her. Da gabs das vielleicht nicht.

  16. Gruggy das mit dem : “Wer nicht wählt, wählt extrem” glaube ich so nicht. vielmehr unterstützt man als Nichtwähler die die großen Parteien. Deswegen ist denen meist die Wahlbeteiligung egal.

    Der Link beschäftigt sich zwar primär mit der Piratenpartei aber speziell Punkt 2 und 3 finde ich auch allgemein sehr einleuchtend:
    http://kontroversen.de/2009/01/irrtum-der-woche-eine-stimme-fur-die-piratenpartei-ist-eine-verschenkte-stimme/

    Zitat:
    Angenommen eine große Partei erhält 35 von 100 Stimmen, also 35% – wenn 10 von diesen 100 sich plötzlich entscheiden nicht mehr zur Wahl zu gehen (und unter der Annahme, dass diese 10 zuvor aus Verdrossenheit schon keine etablierte Partei gewählt haben) dann hat diese Partei plötzlich 35 von 90 Stimmen, also fast 39% der Stimmen!

  17. Was mich erschreckt an dem Video ist, das viele auf diesen TEASER anspringen und sagen: “YO. SO Isses.”
    Leider schalten zu viele leute den Kopf nicht an und lassen sich zu leicht beeinflussen oder lesen nicht zwischen den Zeilen. OK. Es ist devinitiv unklug den Teaser nur bis zu dieser Stelle zu veröffentlichen… Aber alleine wie abgehackt das ende ist, sollte man schon hellhörig werden.

    Hier ein Beitrag zu dem Wahlspot:
    Deutschland macht auf Hollywood: In einem Videoclip von Politik-Digital und Probono rufen deutsche Promis die Leute auf, nicht wählen zu gehen. Motto: Man kann ja eh nichts verändern, und Politiker seien korrupt. Klar, dass es dabei um die Bundestagswahl am 27. September geht – und dass es eine einfallslose Kopie dessen ist, was vor rund einem Jahr in den USA lief.

    Das erste Video dürfte der Teaser zu einem längeren Video sein, so wie das vor einem Jahr in den USA auch war. Die deutschen Promis rufen in diesem Teaser in 1:10 Minuten dazu auf, nicht wählen zu gehen. Aber die Ironie ist unverkennbar. Man muss kein Prophet sein, es reicht bloßes Vorwissen, dass die deutschen Promis in der Langfassung des Spots am Ende doch dazu aufrufen werden, wählen zu gehen. Denn genauso war es auch in den USA vor rund einem Jahr. Und weil das deutsche Fernsehen ja sowieso alles aus Amerika kopiert, werden wir das gleiche hier mit anderen Leuten noch einmal sehen. Mit dabei sind in der deutschen Fassung auf jeden Fall Sarah Kuttner, Detlev Buck, Claude-Oliver Rudolph und “Tagesschau”-Sprecher Jan Hofer.

    Quelle:
    http://freshzweinull.de/2009/07/promi-video-ach-sagt-blos-nicht-wahlen-gehen/

  18. Das Problem beim “Nicht-wählen”-gehen ist nicht, dass man seine Abneigung gegen das System/Regierung zeigt, sonden dass so anderen radikaleren Parteien, wie der NPD, die Möglichkeit geboten wird dieses Wählerdiffizit durch ihre relativ wenigen Stimmen auszunutzen, da sie Wählen gehen.

    Somit sollteman sich immer imklaren sein was jene Handlung nach sich ziehen könnte. Bei Bundestagswahlen wird sich dieses jedoch nicht so stark zeigen wie bei Landtagswahlen…

  19. Das Problem bei diesem Spot ist, dass er nicht umschwenkt und deutlich macht, dass es eigentlich ein Aufruf zum Wählen ist. (so wie im USA-Spot)

  20. Ich gehe eher vom fliegenden Holländer in Koalition mit dem Sandmännchen aus.
    *troll*

    P.S.: Ich hasse Verschwörungstheorien.

  21. die gleichen werbungen gabs auch letztes jahr in den usa…
    deutschland macht echt alles nach…
    natürlich ironisch gemeint…

  22. Und vor allem bei eingekauften Promis gilt: Hör nicht hin, schau nicht hin, meide die Pop-Kultur; wie Peter Licht schon zu sagen pflegte. Und im übrigen ist Wählen wirklich schwachsinn, Poltik ist von Hause aus korrupt und letztendlich darf man höchstens bestimmen wer der neue Hampelmann wird. Wer sich wirklich für eine bessere Welt interessiert: http://www.thezeitgeistmovement.com/ (gibts natürlich auch auf Deutsch)

  23. Naja, Amis: Jamie Foxx, Leo DiCaprio..
    Deutsch: Mike “Die Nase” Krüger, Massiv (ohja, der letzte Mensch der mir was von Politik erzählt) oO.

    Sry das ist sinnbefreit, kennt man das US Original, merkt man, unsere B / C Prominenz ist selbst für einfache Messages zu dämlich. Vllt wollt mans besser machen und hats verschlimmbessert…
    Vllt hat mans selbst nicht kapiert…
    ICH finde das Deutsche Video einfach Mist, denn es suggeriert imho zu sehr NICHT wählen zu gehen, der Unterton (wie bei den Amis) kommt mir zu kurz, der turn fehlt.
    Nicht wählen zu gehen IST und BLEIBT ein Fehler.

    “Aber meine Stimme zählt doch nicht”
    “Ändert doch eh nix”
    “Gegen die Stammwähler haben wir eh keine Chance”

    Jo, Junge DU bist der Stammwähler von Morgen!
    Wenn die Alten Menschen weg sind, wer kommt dann…
    Du, Ich, Steve (naja der bischen früher als Ich) und alle die hier idlen.
    Reicht doch wenn FDP / Grüne mal deutlich die 10% knacken.

    Michael Moore hats in seinen Büchern beschrieben, Demokratie lebt nicht davon zuhause zu bleiben.

  24. Dieser Spott iss einfach nur mies.
    Bewirken wird er genau so viel wie die Spotts zur EU Wahl.
    Wem es bisher noch nicht klar war, dass die Wirtschaft und nicht die Regierung ein Land regiert, der lebte bisher hinter dem Mond und glaubt auch an den Weihnachtsmann.
    Ich für meinen Teil werde wählen gehen, ob mit oder ohne TV Spott.

  25. es meint halt jeder recht zu haben oder nicht? daraus besteht doch nunmal eine meinung, warum sollte jemand seine meinung schreiben wenn er weiß das es nicht stimmt? außer um zu provozieren natürlich? ich denke aber einfach das die meisten nunmal so glauben oder glauben zu wissen. da muß man einfach mit sowas rechnen und sowas kannst du auch nicht abstellen, es sei denn du filterst alles manuel oder sperrst die kommentare. aber das wirst du auch nicht wollen, damit muß man einfach leben oder etwas aktiv tun, kommentare werden es nicht ändern 🙂

  26. Heute hat die Menschheit vergessen, dass wir nicht existieren, um dem Staat alles Recht zu machen oder von ihm eingeschränkt zu werden, sondern eigentlich der Staat dafür gedacht ist, um eine ideale Situation für uns ( das Volk) zu schaffen.

    Öffnet die Augen, Leute.

  27. ups, kam wohl nicht an

    schau einfach hier:

    http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

    gruss

    gruggy

    ps: indirekt hat dein lehrer natürlich recht, weil nicht wählen gehen halt die abgegenen stimmen stärkt also wenn nur die hälfte wählen geht, hat eine neue abgegebene stimme doppelt so viel gewicht, wie wenn alle wählen gehen würden

    dies ist auch der punkt, warum immer gesagt wird: wer nicht wählt, wählt extrem
    das kommt daher, weil die randparteien ein sehr starkes stammwählerpotential besitzen und die grossen relativ das grösste wechselwählerpotential

    gehen also alle wechselwähler nicht wählen, schnellen die prozente der parteien mit relativ grossem stammwählerpotential nach oben

    gruss

    gruggy

  28. Oh Gott so ein schlechter Spot wer 5 Friends gesehn hat weiss was ich meine. Die Amys haben da wirklich was tolles gezaubert wir klatschen so einen müll da hin… naja wenn man versucht auf ein loses Trittbrett auf zu springen….

  29. genau gar nix passiert dann die werden hochgerechnet und zwar nur!!! die gültigen stimmen damit aus die maus, stimme verschenkt, wie oben gesagt, die ungültigen tauchen nur in statistiken zur wahl auf, werden aber nicht zum wahlergebnis gerechnet

    btw, habs oben schon gepostet, schaust du hier:
    http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

    und nun setz dir noch nen papphut auf und spiel zonk

    gruss

    gruggy

  30. Du magst recht haben, dass sich statistisch nur in Ausnahmefällen etwas ändert. Dennoch ist es Sinnvoller seine Stimme zu entwerten. Wenn 50% der Wähler ihre Stimmen entwerten hat dies einen größeren Effekt, als wenn sie einfach nicht hingehen würden. Die Nichtwähler sind, laut Politik, ja nur die dummen Nichtwisser.
    Somit hat Ungültig-Wählen keinen direkten Einfluss, aber einen sehr großen Indirekten, dies sollte nicht unterbewertet werden.

  31. Grüne, CDU oder SPD ist doch heutzutage alles egal. Wir werden doch schon lange nicht mehr von der Parteien alleine, sondern viel mehr von den Banken, wenn nicht soger schon von den Bilderbergern regiert…

  32. Naja dan hatt mir mein Lehrer mist erzählt, man lernt ja nur dazu. Ist mir aber auch relativ egal. Bin noch ncht wählen gegangen und werd es auch nicht tun.

  33. schwachsinn, ob man nicht wählt oder fehlerhaft abgibt ist völlig egal. Ich mach wahlhelfer und die zählen einfach nicht, genauso die stimmen von denen die nicht kommen, das ist fakt. Es ist einfach nur bescheuert hinzugehen, ungültig abzugeben und dann den weg komplett umsonst zu machen.

  34. ich wähle auf jedenfall eine der kleineren parteien, keine große koalition mehr, die alles durchboxt, was sie will

  35. P.S. Das liegt aber auch an deiner Art wie du Comments zulässt.

    Alle schreiben und sehen erst , wenn du alle zulässt, die restlichen Kommentare.

    Mach doch einfach ein Filter auf bestimmte Sachen und lass Comments sofort zu.

  36. Internet halt. Keiner Antwortet auf das andere sondern jeder will einzigartig sein und selber was posten …. *surprise* ….

  37. Die Idee ist gut (vom Original) und wenn man diese Idee übernimmt finde ich das auch gut, warum auch nich nur weil die ami’s mal ne gute Idee gehabt haben soll se niemand sonst nehmen? is doch Schwachsinn !!11elf
    Aber in der Umsetzung fehlt halt wie in vielen vorherigen komments bereits erwähnt der 2. Teil.
    Insofern ist dieser Spot einfach schlecht denn er vermittelt höchstens ansatzweise das, welches der USA Spot vermittelt

    Zum Thema wählen gehen oder nich:
    wenn jemand kein bock hat zu wählen von miraus muss er ja nich ich für meinen teil habe keine Partei welche meine Interessen vollständig vertritt, deswegen wähle ich die partei welche wenigstens 1-2 gute punkte im wahlprogramm hat und damit weder LINKS noch RECHTS irgendwas erreichen können, denn ich kann diese Extrem-Parteien nicht abhaben.

    Ich kann nur sagen schaut euch das Original an wenn ihr der Englischen Sprache mächtig seid, denn der ist wirklich gelungen.

  38. hast du schon je eine tafel gesehen, auf der stand CDU 36%, SPD 25% … durchgestrichene 1%, nein, die verfallen einfach, damit mag man zwar sein ego beschwichtigen, aber mehr auch nicht, ist wahlprozentetechnisch das gleiche wie nicht zur wahl gehen

  39. wo haste denn die weisheit her, unkenntlich gemachte stimmen werden genau so wenig gezählt wie nicht abgegebene, die unkenntlichen findet man aber in statistken wieder

    das einige ist halt, das du mit deiner nicht abgegeben stimme die anderen um 1/50mio aufwertest, weil sie ja nicht zählt

    gruss

    gruggy

  40. Immer dieses unreflektierte “wir haben ein Recht auf unsere Meinung”-Gefasel. Es geht nicht darum, dass Ihr Eure Meinung nicht schreiben dürft. Es geht darum, dass solche News bisher immer aus 100-200 Klugscheisser-Posts bestanden, wo alle meinten, sie müssten die Leute hier belehren und ihr derbes Fachwissen in Sachen “Wahlzettel ungültig machen” runterbeten.

    Ich frage mich bei sowas immer, lesen die Leute die Comments nicht, oder ignorieren sie die Comments bewusst, weil es ihnen in den Fingern juckt, ihre vermeintliche “Wahlzettel-Kompetenz” rauslassen zu dürfen…

    *Edit*

    Aber ich sehe schon, heute geht der Trend in einer andere Richtung: Heute weißt jeder zweite Comments darauf hin, dass der Spot von den Amis geklaut wurde…

  41. “Wer nicht zur Wahl geht, wählt bekanntlich rechts”
    Einer der vielen dämlichen Kommentare von Leuten die gegen “Nichtwähler” sind, die Frage ist nur ob diejenigen sich über den Begriff “rechts” im politischen Sinne wirklich gedanken gemacht haben…..

  42. Ich für meinen Teil finde den Spot relativ sinnlos, da er keinen richtigen Inhalt besitzt.

    Demokratische Partizipation und der Umgang mit der Selbigen sollte jedem selbt überlassen bleiben, denn genau dies ist ein Grundprinzip von Demokratie.

    Ob irgendwelche D-Prominenz mir nun – offen oder durch Ironie – rät zur Wahl zu gehen, lässt mich sowie die meisten anderen Leute kalt, weil man sich nie sicher sein kann, ob sie dieses aus echter Überzeugung oder bloß für den Ruhm und die Kohle machen.

    Bildet euch eure eigene Meinung, geht euren eigenen Weg und gebt nichts auf das, was euch andere Leute einreden oder vorschreiben möchten. (Ja, das gilt auch für diesen Kommentar)

    Initiative comes to thems that wait.

    p.S.: Wahlzettel ungültig machen und so…

  43. Dieses Video vermittelt mir zwei Nachrichten: (Ihr könnt entscheiden, welche Nachricht ihr raushört)

    1. Einmal das es zum Wählen anregt. (Wut, Zorn,Misstrauen)

    2. Dass es man nicht Wählen gehen soll. Weil es eh nix bringt.

    Meine Meinung:

    Des 2. Nachricht sticht für mich mehr herraus. Das heißt ich soll nicht wählen gehen.

    DAS GRO?E ABER:

    Damit erreicht ihr das, was die Regierung will.

    Begründung:

    Wenn sich einer mal mit der Wahlbeteiligung vertraut hat, der weiß dass die gültigen und ungültigen (auch Nichtwähler) Wahlscheine getrennt werden. Das heißt zum Beispiel bei 100 Personen gehen 60 Leute wählen und 40 Leuten nicht. Die Formel heißt 60% für gültig und 40% ungültig == 100%.

    Aber jetzt kommt das Überraschende. Die Ungültigen werden entfernt bzw getrennt .

    Heißt also die 60% Gültigen werden zu 100 % heraufgestuft. Und daraus ergeben sich dann die Prozentzahlen für die jeweiligen Parteien.

    Also heißt dass wenn man nicht Wählt , im Grunde seine Stimme den Parteien schon gegeben hat.

    Mir kann es egal sein, wen ihr wählt. Aber bitte geht Wählen.

    Es ist schließlich euer Land, dass ihr in Zukunft bewohnt.

    Zur Zeit hocken nur die Handlanger der Bankenmanager und Stiftungen in der Regierung.

    Ein Politker ist dem Volke verplichtet zu Dienen. Nicht den Konzernen, Banken, usw…. sondern dem Volke!!!!

  44. Sorry, Steve, bei aller Liebe, aber wenn du zu solch kontroversen Themen postest und nach Meinungen fragst, dann musst du auch damit leben, dass Meinungen gepostet werden. Auch wenn du sie nicht mehr hoeren/lesen kannst oder willst und unabhaengig davon, ob die Meinung nun richtig oder falsch ist.

    Und gerade der Spot schreit danach. Das ist dir aber auch selbst klar, denke ich 🙂

  45. Schwacher Spot, die Ironie bleibt nahezu verborgen, wirkt einfach zu ernst. Es soll zum Denken anregen, hmm, nur denkt die Masse leider nicht nach und nimmt solcherlei Dinge ungefiltert auf.

    Wer nicht zur Wahl geht, wählt bekanntlich rechts.

  46. Sehr sehr schöner Spot!
    Lässt sich aber leider aber auch falsch verstehen, wenn das “Nachdenken” eben nicht einsetzt..

  47. Ich denke es ist so, dass dieser Spot dazu anregen soll zu wählen. Ich habe mir das amerikanische Gegenstück dazu angesehen. Dort wird gesagt: Wenn du dich für xy interessierst, dass musst du wählen(ansonsten nicht). Dabei wurden zum Teil sehr wichtige Themen angesprochen.
    Ob man einen Zettel ungültig macht oder einfach nicht wählt macht keinen Sinn. Damit sagt man nur aus, dass einem die Politik egal ist. Dann muss man aber auch alles akzeptieren, was da oben passiert.
    Was die Politik und meinen Augen braucht(und was auch das ist, was ich aus diesem Spot ziehe) ist ein Konterpart gegen all den Mist(sry) der atm in der Politik verzapft wird. Es gibt aber leider keine Partei die genug “Macht” hat sich gegen Killerspieldebatten, Netzsperren oder ähnlichen Schwachsinn zu stellen. Man könnte ja sein Gesicht verlieren……

    mfg

  48. Aber was will man damit dann bezwecken, wenn man nicht wählt? Es gibt einen riesen Tamm Tamm um die Wahl und am Rande fällt mal ein kurzer Satz “Die Wahlbeteiligung war niedriger als im letzten Jahr.”. Als ob nur ein einziger Politiker sich nen Teufel drum schert, ob 30% oder 100% der Deutschen wählen, solange er mit dem eigenen/parteilichen Stimmenanteil zufrieden ist.
    Ich bezweifle auch ernsthaft, dass sich mehr als 10% (einfach mal eine Zahl in den Raum geworfen) der Deutschen die Parteiprogramme durchliesst und darüber diskutieren kann. Da ists mit der “alles ist doof, ich geh nicht wählen” Einstellung doch so viel leichter und man muss sich keine Sorgen machen, ob es am Wahltag regnet, stimmts?
    Wieso ich “geh nicht wählen” als falsch empfinde? Weil man gar nichts damit ändert! Da ich politisch interessiert bin, möchte ich aber etwas ändern. Mag sein, dass ich nicht viel verändern kann, aber abgegebene Stimmen bekommen wenigstens Aufmerksamkeit, geringe Wahlbeteiligung nicht.

  49. Nun ja…mal ganz nüchtern betrachtet. Wählen ist ganz abstrackt betrachtet eine Kooperation zwischen dem Wähler und der Politik. Kooperationen finden nur statt, wenn man zu der Person vertrauen hat. Da aber das Vertrauen der Bevölkerung gegenüber der Politik und Politiker sinkt, sinkt dadurch auch die Wahlbeteiligung. Zudem kommt erschwerend hinzu, dass man als Bürger keinerlei Gestaltungsmöglichkeiten mehr hat. Klar ich kann in eine Partei eintreten, aber dank der Hierachie wirst du da nichts groß bewegen können.
    Das sind so 2 Punkte die unsere alte eingessenen Politiker mal verstehen und umändern sollten….hohe Wahlbeteiligungen gabs immer, wenn das Volk was bewegen konnte (siehe Geschichte)

  50. Hm. Ich weiß nicht so recht was ich da denken soll. Ich für meinen Teil geh wählen. Klar in der Politik ist es wie sonst auch überall im Leben. Allen kann man es nie Recht machen. Deppen gibts wie in den meisten Klassen in der Schule auch in der Politik und in den Parteien.

    Gut man könnte jetzt sagen: “Machts besser, gründet eure eigene Partei.” – Aber das das in den allermeisten fällen nichts bringen. Parteisplitter gibts schon genug. Was bringts wenn man in einer Minipartei zwar seine tolle Meinung vertritt, aber über die Ortsgrenzen kein Mensch die Partei kennt?

    Das ist ein schwieriges Thema, und etwas wirklich zum positiven ändern ist schwer. Ich denke man sollte einfach schauen, dass man Kompromisse macht und für sich die beste Wahl trifft. 100% Zustimmung wird man wohl keiner Partei geben können. Aber vielleicht müssen es ja nicht immer 100% sein?

  51. Auch wenn der Spot vermitteln soll “geht wählen, ihr könnt was ändern” verstehen 50% der Zuschauer das leider nicht. Breite Masse und so…

    greez Web

  52. Auf jedenfall sehr Lustige Idee auch wenn ich vllt ein Problem in weniger Ironischen Menschen sehe da dieses Video am ende nicht aufgeklärt wird. Dies war damals bei einem ähnlichen Video der fall.

  53. Ich denke doch, das es manchen zum nachdenken bewegt!
    Ich meine wenn jeder so denken würde, dann könnte man Deutschland gleich beerdigen!
    Wählen kostet nichts und ich finde als deutscher Staatsbürger pflicht!
    Wenn nicht wählt, darf auch nicht rumheulen, was die Politiker machen

  54. Also an sich ist der Spot nice. Allerdings haben die etwas vergessen. Im amerikanischen Pendant wendet sich die Aussage, dass man unbedingt wählen gehen soll!

  55. Geht Nicht Wählen oder Wähle wenigstens keine Große Partei.
    Die Großen haben uns in den Letzten Jahren nix gebracht und das wird sich auch nicht ändern.
    Wir brauchen mehr Parteien im Bundestag damit mehr passieren kann oder auch Nix Passiert !
    Es wird doch eh wieder SPD/CDU/Die Grünen/FDP werden und mit ein bissel Glück noch Die Linken.
    Und es Hilft seit Jahren nix zu bewegen, Große Versprechungen kommen und sie werden nicht Umgesetzt.
    Dann geh ich lieber gar nicht Wählen.

  56. also die idee stammt ja aus den staaten und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich schon lange nicht mehr eine solch schlechte nachahmung gesehen habe, muss man sich ja fast schon schämen ;(

  57. Sehr schöner Spot, nur befürchte ich, dass die hier überspitzt/ironisch dargestellten Stammtischparolen, von der Zeilgruppe der Desinteressierten bzw. der so sogenannten “Null-Bock-Generation” noch für voll genommen werden könnte.

    Hoffe die bringen noch etwas Wirksames gegen die “Schlecht-Wetter-Nichtwähler” 😉

  58. An sich ist die Botschaft natürlich klar, jedoch birgt ein solcher Spot natürlich Gefahren. Davon ausgehend das der durchschnittliche deutsche Wähler auch nur einen durchschnittlichen Intellekt besitzt kann diese Art der Vermarktung/Werbung auch ganz schnell nach hinten losgehen. Frei nach dem Motto:”Ey, Massiv hat wo gesagt das Wählen nisch gut is,also gehsch au nich hin….scheiss Politik da!”

  59. Nicht wählen bringt auf jeden Fall etwas.
    Wenn man wählt, aber eigentlich gar keine Partei gut findet, stimmt man trotzdem dem Demokratiesystem zu, obwohl man eigentlich gerne ein anderes hätte.
    Also wenn man denkt, dass keine Partei seine Interessen vertritt, oder nur vor der Wahl behaupten, aber wenn sie gewählt worden sind es nicht mehr tun, dann sollte man auf jeden Fall nicht wählen gehen.

  60. sorry – saudämlicher spot.
    1. ironie kommt überhaupt nicht rüber
    2. ausser Jan Hofer alles irgendwelche Z-Promis denen ich es auf jeden fall zutraue das sie nicht wählen gehen (Massiv zB: lol ich wette immernoch das der nicht wählen geht)
    3. Ich verachte Sarah Kuttner und diese ekelhaften Viva Moderatoren.

    Mein Senf 🙂

  61. Sry ich kann solche Spots nicht sehen. Auch wenn es vielleicht Ironie war, ich kann so was nicht unterstützen. Vor allen dann nicht, wenn da irgendwelche Leute sind, wo ich glaube, die wissen nicht von was sie Reden. Wenn ich da irgendwelche Leute sehe die ihren eigenen Glauben nicht kennen aber mir was von Politik erzählen wollen, na danke auch! Man muss wählen gehen! Punkt! Und wenn es nur eine ungültige Wahl ist! Punkt!

  62. Vielleicht sollte man mal das amerikanische Original anschauen. Das macht weit mehr Sinn.

    Entweder die haben in obigem Video die zweite Hälfte weggeschnitten oder die wird nachgereicht, oder das Video reduziert sich wahrhaftig zu grenzenlosem Schwachsinn.

  63. Die ganze Sache gabs in den USA auch schon mal mit Promis.
    Es soll provozieren, zum nachdenken anregen und es soll dafür sorgen, dass man doch hingeht.
    Ich finde die Idee super und es funktioniert ja irgendwie auch!

  64. Macht auf mich keinen Sinn, wenn man etwas ändern will muss man es selbst in die Hand nehmen. Nicht wählen zu gehen und sich quer zu stellen bringt genau 0. Das zeigt nur wieder das es keinen Interessiert und dann können die an der Führung wirklich das machen was ihnen passt. Wenn es euch nicht gefällt müsst ihr das auch zeigen.

  65. Wenn dann ungültig wählen, nicht wählen ist ein eichen dass man kein Interesse hat.
    Wie blöd würden Politiker wohl schauen wenn 50% der Deutschen statts gar nicht wählen ungültig wählen würden.

  66. Ernst? nein!… aber glaub die Ironie bemerkt manch einer einfach nicht, da die hier schon sehr hoch gegriffen ist… Aber genau das soll die Kampagne ja auch bewirken, zum denken anregen! 🙂

  67. Wie der südländische freund bei 1:05 halt voll einen auf hart tut und dabei ein gesicht zieht wie wenn er einen reingedrückt bekommt …^^

  68. Nicht wählen zu gehen, ist ja wohl das dümmste, was man machen kann.
    Dadurch supportet man die extremen Parteien ja nur noch mehr, da die paar Wähler die die haben, immer vertreten sind.
    Man muss ja keine Partei wählen, aber seine Stimme sollte man unbedingt abgeben, auch wenn es eine ungültige ist.
    Zettel durchstreichen und abgeben oder whatever…

  69. Nicht Wählen zu gehen bringt es auch nicht, dann wird deine Stimme glaub ich verteilt auf alle partein oder ? Lieber den Stimmzettel unkenntlich machen 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here