Jeder mag Hundegeschichten

…aber diese hier ist eine ganz besondere:

Es war eine filmreife Odyssee: Neun Jahre nach ihrem Verschwinden und 3000 Kilometer von ihrem Zuhause entfernt ist die australische Mischlingshündin wieder aufgetaucht. Über einen Chip in “Muffys” Nacken sei ihre Besitzerin ausfindig gemacht worden, teilte die Tierschutzorganisation RCPCA mit.
Der Hund wurde aufgegriffen, als er durch Melbournes Straßen streunte. Nächste Woche soll “Muffy” in ein Flugzeug steigen und an die Gold Coast zu seinem Frauchen zurückfliegen.

Meine Katzen hätten mich nach spätestens drei Tagen vergessen, wenn sie jemand anders füttert!

Danke an Jyrai für die tolle Geschichte!

Hier einige Links dazu: T-OnlineSpickmichMorgenwebGoogle

Kategorien
Allgemein
Diskussion
19 Kommentare
Netzwerke