Deutsche Torwart Diskussion

Ich habe gerade folgendes Lehmann-Interview auf Sport1 gelesen:

Auf die Frage, ob es denn in Deutschland keine Weltklasse-Torhüter mehr geben würde wie früher Oliver Kahn oder eben Lehmann, antwortete der Stuttgarter: “Weiß nicht, ich habe mich nicht verschlechtert. Aber ich bin ja aus der Diskussion um die Nationalelf raus.”

Allerdings hätte der eine oder andere junge Torhüter in Deutschland schon “das Potenzial, mal richtig gut zu werden”, ergänzte Lehmann immerhin.

Geht Euch das ständige Torwart-Gefasel auch auf die Nüsse? Wir haben doch in der deutschen Nationalmannschaft weiß Gott größere Sorgen, als unsere Keeper. Mit Wiese, Enke, Neuer und Adler haben wir vier richtig gute Torhüter – wobei für mich auch noch Frank Rost dazugehört. Allerdings setzt Löw auf die jüngeren Keeper mit Potential – wonach Enke über die WM hinaus wohl keine Rolle mehr spielen dürfte.

Und Lehmann geht mir irgendwie nur noch auf den Sack: Woche für Woche erlaubt er sich ne neue Aktion, sei es ein weiterer grober Schnitzer oder eben irgendwelche Tätlichkeiten gegen gegnerische Spieler – ich bin immer noch der Ansicht, dass er letzten Sonntag beim Nachtreten gegen Marin hätte vom Platz fliegen müssen. Sonst ist der DFB bei jeder Kleinigkeit am Start, aber die Fernsehbilder sprechen doch eine deutliche Sprache – wieso wird Lehmann nicht nachträglich gesperrt?

Und sein ständiges “eigentlich bin ich ja aus der Nationalelf zurückgetreten, aber ich bin mit meinen 58 Jahren immer noch so gut, dass ich eigentlich einen Stammplatz im deutschen Tor verdient hätte”-Gesülze kann ich ebenfalls nicht mehr hören. Für mich ist Lehmann mit seinen Leistungen in der Bundesliga aktuell bestenfalls Durchschnitt und hat im deutschen Tor noch genauso viel zu suchen, wie Juppi Heesters.

Wie seht Ihr die Lage im deutschen Tor?

Kategorien
Fußball
Netzwerke