TEILEN

“neues” blickt in die weite Welt des Netzes und zeigt, welche Länder bereits Sperrtechnologien einsetzen und dass selbst demokratische Staaten diese Technologien einsetzen.

Äußerst interessante Reportage zum Thema Netzsperren in aller Welt. Sehenswert!

Danke an Seraphita für den Link!

1 KOMMENTAR

  1. normale menschen haben nichts gegen pornos.
    die regierungen daoben wollen ihr volk eben “beschützen” (und ja, damit wird das vinmonopolet u.a. begründet). und gayporns, kinderpr0n und pr0n mit menschen die wie kinder aussehen gelten hier eben als böse und weg damit. wobei ich erst – und drittgenannte natürlich nicht sperren würde. aber kinderpr0nhoster wo echte kinder gezeigt werden – aye, klar.

  2. Ja, die Linke ist gegen Überwachung von Privatcomputern. Informier dich erstmal bevor du irgendwelche behauptungen rumschreist.
    Nur dass die Linke sozialistisch ist, heißt nicht, dass sie die überwachungspolitk der DDR wieder einführen will.

  3. Die deutsche Regierung kann keine Internetseiten löschen, die auf Servern beheimatet sind, die in Timbuktu, Thailand oder sonstwo stehen. Einzige (wenn auch beschränkt effektive) Möglichkeit ist hier das Sperren um zu verhindern, dass kinderpornographische Inhalte von Deutschland aus angesehen werden.

  4. Experten? Nicht so wirklich, wenn die nicht einmal wissen, wie Proxi-Server funktionieren.
    Es könnte natürlich auch sein, dass die Regierung weiß, dass das Löschen der Webseiten besser wäre, dass sie aber durch die Sperren sogesehen mehr Präsenz zeigen, da die Seiten nicht einfach verschwinden, sondern man direkt diese Seite der Regierung vor den Augen hat.

    Aber das wäre IMO der einzige alternative Grund. Entweder die Regierung ist einfach zu dumm, oder sie geht über Leichen, um in der Öffentlichkeit mehr Ansehen zu erlangen, was sie ja bei der breiten Masse damit durchaus tun würde.

  5. @ Gon:

    Die Linke ist als Nachfolgepartei der SED also “STRIKT gegen Überwachung”? Wie war das nochmal mit der Stasi? WIe schnell manche Leute offenbar vergessen…

    Nicht, dass du dich am Ende noch wunderst, wenn es mit Der Linken ganz anders kommt, als du es dir in deinen Wunschträumen ausmalst.

  6. Reichstag heißt das Gebäude, richtig FlySkyBomex….aber da kann jeder 0815-Tourist rein.
    Ergo ist das Schreiben von: “Piraten in den Reichstag” schon wohl lustig 🙂

  7. Die Piraten sollen im Bundestag Wissen verbreiten? Ehem…nein!

    Die großen Parteien haben x-hundert Berater und Experten… Beim Thema Internetsperren haben sie halt strikt gegen diese Expertenmeinungen gehandelt…denen doch egal 😉

  8. Die Grünen und Linken sind genauso dagegen…also die gesamte alte Opposition.
    Für dich sieht es so aus, als wären sie nicht so stark dagegen wie die Piraten, weil sich die Grünen zb. öfter zum Thema Afghanistan äußern, als zum Thema Internetsperren. Das tun die Piraten nicht, weil sie da nunmal nicht in der Materie sind…wer was anderes behauptet hat Politik nicht verstanden 🙂
    Hohe Grüne/SPD-/CDU-Politiker haben keine Ahnung, wie man das Internet “bedient”, dafür haben die Piraten keine Ahnung von (zb.) Wirtschaftspolitik….. kein Mensch kann alles.

    Piraten-Denken ist also sehr wohl “einspuriges Denken”. Das Parteiprogramm der Piraten ist doch auch nur dazu da um zu zeigen: “Hey, wir haben ein epic Parteiprogramm!”

  9. Was gibt es verwerfliches an zB Pornos? Wenn die Eltern wollen, dass ihre Kinder keine Pornos im Internet schauen, dann sollen sie sich halt selbst daneben setzen oder sich son krasses Sperrprogramm kaufen….
    Ansonten: Gleichberechtigung…. Sperrt die Bordelle!

  10. Ich denke mal, du bist so strikt gegen die Piraten, da sie ja außer der Internet-Politik keine nennenswerten Interessen vertreten, oder?
    Dann sieh es mal so. Ich denke, niemand will, dass die Piraten wirklich an die Macht kommen. Das wäre absolut schwachsinnig, da gebe ich dir vollkommen recht. Was aber durchaus möglich wäre, ist, dass sie in den Bundestag kommen und sei es nur mit einigen wenigen Leuten und dort etwas Medienkompetenz verbreiten könnten, z.B. indem sie ausführlich erklären, warum die Internetsperren genau gar nix bringen (Stichwort: Proxies). Auch wenn bei solchen Sachen im Moment noch weggehört wird, wenn diese Stimmen direkt aus dem Bundestag selbst kommen würden, wäre das Weghören schon schwieriger. Und das ist es eben, was die Piratenpartei ermöglichen würde, wenn sie denn die 5%-Hürde überschreiten würde.

  11. pfff, wir norweger werden bald ein freieres internet haben als ihr, mhaha… sofern wir nicht diverse eu-verordnungen “freiwillig mit übernehmen”…
    und die sperrlisten “der skandinavier” sind (zumindest hier in NO) nicht der Welten ende, wenn’s auf dem stand bleibt kann ich damit gut leben. ja, ich könnte tatsächlich noch pr0ns gucken (die seiten die mir bekannt sind funktionieren alle, o noes), ich bin noch nie auf eine gesperrte seite gestossen, auch google nicht. werde mir unsere sperrliste aber trotzdem mal bei “der seite die ähnlich wikipedia ist aber sachen listet, die wir eigentlich nicht sehen sollen” ansehen…
    und zur niederländischen spedition: naja, gibt durchaus pr0n-seiten die vom namen her ähnlich klingen – evtl. ein failur? wer weiss…

  12. jop, zumal sich die grünen jetzt auch noch mit der überwachunspartei cdu zusammentun und koalieren!
    ich glaub die einzige partei, die derzeit im bundestag ist und STRIKT gegen überwachung ist, ist Die Linke/PDS.

  13. In Deutschland gibt es bereits die Sperrung bestimmter Webseiten. Auf den ersten Blick mag die Sperrung von recht- oder linksradikalen Seiten durchaus sinnvoll sein. Jedoch stellt sich immer die Frage wer denn da genau entscheidet was eine gewisse Grenze überschreitet oder nicht. Meiner Meinung nach machen diese ganzen Sperrungen in einem demokratischen Staat keinen Sinn. Kinder und Jugendliche, die als Argument für Sperrungen herangezogen werden, sollten besser aufgeklärt und ausgebildet werden im Umgang mit dem Internet. Und zwar sowohl von den Eltern wie auch in der Schule. Es gibt zu jedem Argument oder Fakt das Gegenteil im Internet. Es kommt einfach darauf an sich zu bestimmten Themen eine eigene Meinung zu bilden und diese durch fundierte Recherche zu begründen.

    Ich nehme mir immer wieder eine Thematik vor und recherchiere in alle Richtungen. Zum Beispiel Tibet. Wusstet ihr, dass noch eine ganz andere Seite existiert als der immer lächelnde und freundliche Dalailama. Tibet war vor dem Einmarsch der Chinesen eine äusserst archaische Gesellschaft. An der Spitze stand der Dalailama und seine Clique aus Mönchen. Den Leuten ging es schlecht und Diebstahl wurde wie in der Schari’a mit dem Handabhacken bestraft. Natürlich sind auch Webseiten mit diesen Informationen durchdrungen mit Propaganda. Aber das sind unsere staatlichen News eben auch. Zum Beispiel in der Berichterstattung zum Georgienkonflikt.

    Google ist ein mächtiges Tool um sich zu einem Thema eine Meinung zu bilden. Und selbst dabei sollte man nicht nur auf Google vertrauen, da Monokultur immer schlecht ist. Ob bei Suchmaschinen oder im Wald 😉

  14. Na klar, drum haben sie teilweise bei der Abstimmung zum Kinderpornosperrgesetzt auch alle dagegen gestimmt…….

    Wenn sie schon in der Rolle als Opposition zustimmen, bzw sich enthalten, kannst an 3 Fingern abzählen, was als “kleiner” Koalisationspartner dabei rum kommen würde….

  15. WIr schaun mal in den Artikel 5 GG und stellen Fest dass der mehr als einen Satz hat:

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

  16. Na klar, einem Mündigen Bürger die Möglichkeit zu nehmen sich mit Themen wie Suizid und Pornographie zu befassen ist toll!

    Diese Sperren gelten nämlich nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene.
    Und ich frage mich was das genau heißt:
    Mit Suizid befassen, ist da jetzt auch sowas wie “Selbstmord ist keine Lösung” gesperrt? O.o

  17. Das stimmt halt einfach nicht! Das ist dummes, blindes und vor allem populistisches Gequatsche. Beispielsweise die Grünen haben sich sehr intensiv in ihrem Wahlprogramm mit dem Thema beschäftigt und sind auch strikt gegen Sperren.

    Man muss einfach nicht zu allem “Ja und Amen” sagen, nur weil gerade im Netz der Piraten-Hype umgeht!

  18. vergiss die rechtschreibfehler.. ne editier funktion währ fuer leute wie ich die schreiben => abschicken => lesen ne coole sache 🙂

  19. genauso legitim ist es aber auch sich bei diesem thema, dass ja eigendlich das hauptthema der piraten und der grund weswegen sie ueberhaupt existieren, sich mit eben diesen zu indentivizieren. und ob das unterschwellige “alle die in den comments schreiben das sie fuer die piratenpartei sind leute die dinge nicht differenziert beurteilen koennen” intelligenter ist wage ich zu bezweifeln.
    es gibt durchaus differenzierte gründe die zu wählen. ich kann mich auch nicht mit dem gesammten parteiprogramm von denen indentifizieren allerdings kann ich das bei gar keiner partei und ich glaube kaum das du das kannst.

  20. Aber nicht vergessen, das geschieht Alles nur zu unserem Schutz und nicht aus anderen Gründen.
    Klang das eigentlich eben nur für mich nach “Hey guckt mal der Zahnarzt hat mich schlecht behandelt, sperren wir mal seine Internetseite dafür”?

  21. diese regierung wurde zum größten teil von leuten gewählt, denen das internet am arsch vorbei geht und das sind die meisten deutschen.

  22. also wo wir uns warscheinlich einig sind das es Regeln schon geben muss um mit dem internet verantwortungsbewust umzugehn
    das man nicht jeden inhalt speeren kann sollte hier bei aber berücktsichtig werden
    närtüchlich gibt es viele die mann speeren sollte ich würde zbs Rechtes gedanken gut Kipo löschen als ISP ( internet servis Provider) bei andern sachen die in einer Grau zone liegen müsste von fall zu entscheiden

  23. Mag sein Stev..
    In dem Fall bin ich auch tatsaelich der Meinung dass es nicht Sinnvoll ist sich mit den Piraten zu Identifizieren um sie zu waehlen.
    Oder hast du noch eine andere Partei der du glaubst, dass sie die Zensur nicht durchsetzen?

    Gab letztens n interessanten Golem Artikel (oder eher eine Kundegebung der Meinung) ueber die passivitaet der Internetuser.
    http://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0910/70163.html

    Ich kann mich super mit den Piraten identifizieren und ich denke jeder der gegen Zensur ist sollte sich ueberlegen was ihm wichtig ist. Die Zensur stoppen bevor sie gaenzlich greift, oder doch lieber den Karren Deutschland mit neuen versprechungen von den großen Parteien aus dem Dreck ziehen lassen (meistens laeufts anders rum 🙁 )

  24. Richtig! Wir brauchen mehr Piraten in den etablierten Partein. Ich glaub durch das gute Ergebnis der Piratenpartei bei der Bundestagswahl werden die Netzthemen bei den großen Parteien mehr Beachtung finden. Außer halt bei der CDU/CSU, aber das ist ja sowiso Hopfen und Malz verloren

  25. Wobei ich die Zensur bzw. Sperren der ACMA in Australien gutheiße (ja, “gutheißen” wird so geschrieben) und nichts falsches daran finde wenn man vor Seiten die sich u.a. mit Pornografie / Suizid befassen einen virtuellen Riegel vorschiebt. Ausserdem befasst sich die ACMA auch nciht nur auf zensierung sondern auch um Aufklärung wenn man sich die letzten Meldungen deren HP anschaut :

    The ACMA urges Australians to report spam and unwanted telemarketing phone calls (13 Oct)

    ACMA extends cybersafety education to trainee teachers (9 Oct)

    Motivation, understanding and access essential for Australian adults to participate in the digital world (1 Oct)

    Es wird immer wieder bestätigt das sich zuwenig Eltern damit befassen auf welchen Seiten sich ihre Schützlinge rumtreiben.

    Ich als Vater sehe darin ein großes Problem denn die Interneteindrücke, sowie andere Medien prägen die Gesellschaft von morgen.

    Natürlich kann man das Netz nicht vollständig von Gewalt, Pornografie etc. reinhalten, mein Wunsch wäre es auch nich wie im Iran und vielen anderen östlichen Ländern wahllos alles zu zensieren, dennoch ist eine gewisse zensierung dringend nötig.

  26. Naja abgesehen ob manche die Sperren für gerecht oder ungerecht halten mag ich gaaaannnnzzz stark bezweifeln, dass technisch gesehen eine 100% Sperre möglich ist. Wenn man sich die Länder anschaut in den es eine Internetsperre gibt wird man auch schnell feststellen das die meisten Sperren umgehbar sind.
    Solange es noch leute gibt die gegen die Sperre sind wird es auch immer Methoden geben diese zu umgehen.

  27. Steve ich muss dich ernsthaft fragen: Du sagst, wenn man gegen Internetsperren etc ist muss man nicht Piraten wählen. Ich frage mich was denn sonst. SPD? haben das Gesetz mit getragen, also kann man dort nichts erwarten. FDP? Mag sein das ihr Programm in die Richtung in Ordnung geht. Aber abgesehen davon das die FDP sich in der Vergangenheit eh immer nach dem Wind gedreht hat, ist sie ansonsten absolut unvertretbar (Turbokapitalismus (mittlerweile ja eingeschränkert 😛 *chrm*) in einer Krise die genau durch diesen ausgelöst wurde? da läuft doch was falsch..).
    Über CDU brauchen wir nicht reden.. LINKE? Laut den Kommentaren hier im blogg ja auch nicht wählbar, darum gehts ja grad auch nicht. Grüne? Am ehesten zu vertreten, aber ich verweis auf die Schröderregierung und die offensichtliche vergrößerung der Schere zwischen Arm und reich. (Hartz4 und gleichzeitig senkung des Spitzensteuersatzes, klar der Staat musste sparen, aber dann bitte alle!) Also Steve, WAS?
    Es ist wahr das die Piraten keinen Standpunkt zu allen Themen haben. Doch das haben sie auch nie behauptet, das ist noch nichtmal ihr Anspruch. Im Gegensatz dazu haben die anderen Parteien genau diesen Anspruch und versagen damit.
    (Arbeiterpartei alias SPD mit spitzensteuersatz senkung, CDU und Atomenergie, Grüne haben beides mit getragen, FDP wie gesagt, meiner Meinung nach absolut nicht nachvollziehbar..)

    sorry für doppelpost

  28. ich verstehe nicht wie blind du bei diesem thema bist! allen anderen parteien is das thema doch sowas von scheissegal! nur die piraten sind die einzige partei die sich wirklich dafür einsetzt! hätten mehr leute die piraten gewählt und wären sie in den reichstag gekommen dann hätten wir längst wieder ein freies internet und könnten legal filme usw saugen. ich verstehe kein bisschen, wieso du bei diesem thema dauernd so gereizt reafiert, OBWOHL du weisst das die piraten die einzige alternative sind!

  29. Nur was hilft es, einfach nur dagegen zu sein und sonst weiter nichts zu tun? Davon, dass man sich aufregt ändert sich auch nichts. Dann doch lieber so eine Spartenpartei unterstützen, damit solche Interessen auch effektiv vertreten werden können.
    Andernfalls müsste man selbst in die Politik gehn, und das auch ohne großen Plan von anderen Themen, wie Wirtschaft usw., also genau das was man den Piraten (womöglich zurecht) vorwirft.
    Was kann man denn sonst selbst tun?

  30. Jup selbst wenn die Piraten mit eine mehrheit gewählt worden währen. Und tatsächlich alles durch bekommen hätten was sie vor hatte was währe dannach passiert ? nichts währe passiert das ist genau so was wie die Appd (anarchistische pogo partei deutschlands) die kann man nicht ernst nehmmen weil das Wahlprogramm einfach lächerlich ist.Und das mit leagles filesharing was alle soooo geil finden schon mal drüber nachgedacht das das ne tritt in die eier der wirtschaft ist ? ich meien wer macht noch spiele film oder was auch immer wenn damit kein geld verdienenen kann ?? Und kommt mit jetzt nicht mit den Openscource gelaber weil damit sich einfach die breite masse nicht zurecht findet und man nicht alle kauf programme durch opensource programme erstzten kann, ausserdem sind die quallitiv meist schlechter

  31. Solange man weiterhin die politischen Kräfte unterstützt, die sich ausdrücklich für diese Sperren aussprechen, muss man sich nicht wundern, wenn man zur Abwechselung auch mal das das bekommt, was man gewählt hat.

  32. einspuriges denken ist wohl eher vorhanden, wenn man der meinung bzw. der auffassung ist, dass es auch nur eine partei zur zeit im bundestag geben würde, die sich explizit gegen zensur/netzsperren ausspricht und dies auch praktisch umsetzt.

    hey, aber moment, die fdp ist doch dagegen…in einer koalition mit der cdu mit den besten spielern zensursula und psychoschäuble in der startelf? xD

    aber da gibts ja noch die grünen die sind doch auch für mehr datenschutz und bürgerrechte…und wie lief das in der rot-grünen regierungszeit ab?großer lauschangriff?14 weitere zustimmungen der grünen gegen datenschutz…http://bit.ly/JQRJZ

    mit welcher partei kann man sich denn bzgl. datenschutz identifizieren?

  33. wird aber nicht lange anhalten.
    Kann man nur hoffen das die fdp das durchsetzt womit sie im wahlkampf geworben haben was ich aber stark bezweifel.

    Aber es wird in jedem land(demokratischen) eben so eingeführt das gerade die älteren leute die keine ahnung vom internet sagen: hey das ist ja klasse die unternehmen was gegen kinderpornographie, keine ahnung obs was bringt aber die sagen das ist gut also irds auch so sein.
    Diese sagen sich dann ist ja toll was die cdu macht die setzt sich für unsere sicherheit ein und gibt dafür nur einen teil der bürgerrechte auf.

  34. Mich persönlich schockiert dieses Video schon. Was mich aber nicht schockiert ist, dass es Internetsperren in der Türkei oder Australien gibt. Die Australier hatten sowieso immer nen ziemlich happigen Jugendschutz und da ist sowieso alles verboten. Mich schockieren aber die Verhaltensweisen in GB und Skandinavien, also unsere “zivilisierten” Nachbarn. Besonders die Sperrliste aus Skandinavien zeigt, dass es so kommen kann und schon so gekommen ist, wie alle Netzaktivisten und Kritiker es befürchten, nämlich dass alles willkürlich gesperrt wird.
    Es ist schade mit anzusehen, wie mit Fackel und Mistgabel die Kinderpornographie bekämpft wird, wo es nicht schlimm ist, wenn nebenbei ein oder zwei Unschuldige verbrannt werden.

  35. Youtube, bamstevinho, myvideo, und und und… alle werden bald gesperrt… was ein Scheiß… Und solche Dumpfnasen haben wir gewählt!

  36. Die Verfassungsrichter sitzen mittlerweile auf verlorenen Posten und es ist einfach nur schade in meinen Augen, dass das Internet eingeschränkt und zensiert wird.

  37. recht haben und recht bekommen sind unterschiedliche dinge. warum wohl sonst laufen denn die verfassungsklagen gegen vorratsdatenspeicherung bzw ist dies auch schon vorbereitet für zensursula?

  38. @ venkor ist es nicht so wenn ich mich jetzt nicht irre das jeder das recht auf freihe meinungsäußerung hat egal ob jetzt in der freien natur in der stadt oder im internet? Währe das gesetz damit dann nicht gebrochen? Naja hoffe auch mal das es nicht so weit kommt und wenn doch dann werden wir halt alle profi hacker und so die dann alles wieder zugänglich machen xD

    mfg Shuri

  39. Sperrlisten sind super. Wenn keiner mehr das verfassungsfeindliche Material sieht, ist es weg. Das ist wie mit dem Baum, der einsam im Wald umkippt.

  40. Wirklich eine gute und interessante Reportage.
    Was mich daran aber am meißten irgendwie geschockt hat war diese Sperrliste aus Skandinavien. Schon heftig wie einfach so teilweise ohne Sinn Seiten gesperrt wurden bzw. Seiten mit politischen Themen,die der Regierung oder wer auch immer die Listen erstellt nicht passen…Bleibt nur zu hoffen,dass es hier nicht so weit kommt.

  41. Es wird das bestätigt was wir hier vermuten was passiert wenn diese Sperre bei uns eintritt. Und selbst hier zulande wird garantiert Dinge die in diesem Video angesprochen werden auch praktiziert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here