Bayerische Lehrer kämpfen gegen World of Warcraft

Ein bayerischer Pädagogenverband stellt sich gegen Onlinerollenspiele: Die Lehrerinnen und Lehrer bieten Seminare über das Thema an und haben eine Broschüre veröffentlicht – mit sieben Punkten, anhand derer Eltern erkennen können sollen, ob ihr Kind bereits an Onlinespielesucht erkrankt ist […]

Obwohl es nach Auffassung der Pädagogen mittlerweile im Internet zahlreiche Seiten über World of Warcraft gibt, “auf denen Spieler verzweifelt berichten, wie ihr Leben durch dieses Spiel in Trümmer geraten ist und sie trotzdem nicht aufhören können”, werde “ähnlich wie in der Zigarettenindustrie … das Suchtpotenzial … von der Spieleindustrie gering geredet und bagatellisiert.”

Der BLLV bietet in seiner Broschüre einen Sieben-Punkte-Check an, mit dem Eltern, Lehrer und möglicherweise Betroffene selbst überprüfen können, ob sie von Computerspielsucht betroffen sind. Die Antwort liefern Antworten auf Fragen wie “Verbringt Ihr Kind mehr als 1,5 Stunden täglich mit Computerspielen?”, “Gibt es regelmäßig Streit, wenn Ihr Kind am Computer sitzt und es zum Essen kommen, Schlafen gehen oder lernen soll?” oder “Stellt Ihr Kind, wenn es nachhause kommt, zuerst den Computer an?”.

Da werde ich mich gleich mal anmelden, damit ich auch meine Schüler retten kann! Danke an Manuel für den Link.

Hier gehts zum kompletten Artikel –> Klick mich

Kategorien
Gaming, Politik
Netzwerke