TEILEN

Das Peter-Prinzip, so genannt nach seinem Erfinder Laurence J. Peter, beschreibt die Gesetzmäßigkeiten, die die Ursachen sind für die in aller Welt herrschende Unfähigkeit im öffentlichen Leben, in jedem Beruf. Es bietet eine komplette Diagnose der Unfähigkeit, liefert dazu aber auch die Therapie – in satirisch-ironischer Form, aber immer auf dem Boden der Tatsachen.

Interessant und lustig! Danke an Hollow für den Link!

1 KOMMENTAR

  1. Leider ist nicht jeder dazu in der Lage einen Kredit von einer Milliarden Euro aufzunehmen ^^

    Aber hast recht, wenn jemand mit einer Milliarde sagt “mein Finanzsystem ist zusammengebrochen” dann hat das schon recht große Auswirkungen auf die Wirtschaft innerhalb des Landes…

  2. ich möchte dir mal das “Dieter-Nuhr-Prinzip” erklären.

    Denn DU, genau DU, hast unser Wirtschafts und Schuldensystem nicht verstanden.

    Desto höher die Schulden, desto besser hastes im Leben. Klingt merkwürdig? Warum denn?

    Wenn du 500 Euro Schulden hast bei der Bank kannst du (wenn du überhaupt so weit kommst) den Bankangestellten voll sülzen wie du willst. Du kannst sagen”Aber mein Finanzsystem ist zusammen gebrochen…”
    Du wärst dem Bankangestellten egal.

    Bei 5000 Schulden wirst du ernster genommen

    Bei einer Million lädt man dich schon zu einen Kaffee ein.

    Bei Milliarden kommt die Bundeskanzlerin dazu und alles ist supi…

  3. Das erklärt warum mein Chef, mein Chef ist und ich nicht sein Chef bin.
    Ich bin einfach zu nett. Wenn ich dieser Theorie nach also mehr Arschloch wäre, könnte ich mein Gehalt um einiges steigern. Guuuut zu wissen. HARHAR

  4. Ja also,wenn ich das mal auf meinen Arbeitgeber übertrage…das kommt hin^^
    Gott sei dank hab ich mir quasi nen mittleren Platz in dieser ganzen “Idioten”-Leiter gesichert.Bin nicht total blöd,aber auch nich total überqualifiziert für den Job den ich mache XD

  5. Mein meister ist ein voll horst der keine ahnung von seinem beruf hat .
    Mein Geselle ist seit 30 jahren in den beruf und er könnte dir ne Atomrakete bauen

  6. Grundsätzlich ein interessanter Film. Aber natürlich doch etwas vereinfacht. Wer wirklich einfach nur total faul ist, kommt sicherlich nicht ins Management. Sind ja meistens Leute, die zumindest einen gewissen Bildungsabschluss haben (ob der einen dann immer schon kompetent macht ist eine andere Frage). Wer sich also überall nur nen blöden angehen lässt, der wird sicherlich zu keiner Managementposition kommen. Aber auf einer rein oberflächlichen Ebene hat der Film vermutlich schon recht. Dennoch sollte man etwas vorsichtig sein, weil der Film natürlich keine harten Fakten präsentiert, sondern eher auf die Bestätigung von Alltagsintuitionen rausläuft.

  7. Kleines beispiel die banken. Die Manager versenken hunderte von miliarden aber wenn ich einen kredit über 2500 euro haben will muss ich sicherheiten anschleppen ohne ende. Verrückt ne?
    Oder unser schäuble…. kriegt bestechungsgelder vom waffenhändler.. und wird später innenminister…. und huch jetzt aufeinmal Finanzminister. Der gute herr jung mutiert vom Verteidinugsminister zum arbeitsminister und der wirtschaftsminister zum Verteidigunsminister. Was lernt man daraus… fachwissen ist vollkommen unintressant auf Vitamin B kommt es an.

  8. Ja der Inhalt und das Prinzip sind ja auch so kompliziert oO
    Mit so einem Video würde man das in einer 5ten Klasse zeigen können, also bitte…

    PS: Herr “Tarentino – ich bin zu intelligent für diesen Blog”, könnten Sie mir bitte mal den tieferen Sinn der Dialoge in Death Proof erläutern, falls Sie den gesehen haben?

  9. was du ein total schlauer bist … dass du diesen Beitrag verstehst …

    man merke … wer sich für total töfte schlau hält … ist es meist nicht …

  10. Ist dieses Prinzip auch auf Lehrer anwendbar? Ich hab da schon so einige Kandidaten auf hohe Managerpositionen in meiner Schule…

  11. Naja ich bin ja der Meinung das Erfolg Planbar ist.
    Und das wenn man sich Anstrengt früher oder Später was gutes Passiert! Man braucht nur Gedult, Durchhaltevermögen und eine prise Glück.

  12. Ich hab zwar als Schüler keine Erfahrung auf dem Arbeitsmarkt, aber nach dem Film hättte ich schonmal klasse Qualifikationen^^
    Wie gesagt habe ihc zwar keine Erfahrungen, kann mir aber nich vorstellen das man inkompetente Mitarbeiter befördert nur um seine eigene STelle nicht zu gefährden.

  13. Ich will es nicht glauben, klingt alles logisch und wenn ich die Quellen prüfen würde käm ich wohl auf das gleiche ergebnis, dennoch will ich das eifnach nicht glauben…

  14. np Steve, wusste doch, dass du das lieben würdest ;P

    Ich finde, dass in dem Video irgendwie erschreckend viel Wahrheit drin steckt, und wenn wir mal an die großen Leute in Deutschland denken, sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft, finden wir doch irgendwie nicht wirklich wiedersprüche, oder? 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here