TEILEN

Gestern Nacht ist der offizielle Trailer zum neuen WoW-Patch 3.3 erschienen, und ich muss ehrlich sagen, dass die Versuchung extrem groß ist, wieder einzusteigen. Bei all dem Mist, den Blizzard in den letzten Monaten und mit WotLK gebaut hat, verstehen sie es einfach, wie kein anderer, durch die Lore eine Atmosphäre herzustellen, der man sich nur schwer entziehen kann. Für mich war diese Lore immer die Hauptmotivation WoW zu spielen. Wir wollten damals mit dem pinken Kreuzzug unbedingt Illidan sehen, um so quasi Teil der Geschichte zu sein und hautnah mitzuerleben, wie der Betrayer untergeht. Nun kommt mit dem neuen Patch Icecrown ins Spiel, und mein Drang, Arthas persönlich gegenüberzustehen, steigt ins unermessliche.

Leider ist es nicht mehr so, wie zu BC-Zeiten, dass man ein halbes Jahr auf einen großen Boss hinarbeiten konnte. Heute ist es so, dass die Bosse an sich relativ einfach sind und man in dem halben Jahr, statt auf irgendwas hinzuarbeiten, nervige Achievements machen darf. Wie schon hundertfach angemerkt, motiviert mich das einfach null. Wenn Arthas tot ist, ist er tot – ich habe nicht das Verlangen, ihn dann in einer schwereren Variante erneut zu bezwingen.

Hinzu kommt die nervige Verpflichtung, Raiden zu müssen. Besonders als Gildenleader muss man ja mit gutem Beispiel vorangehen. Das bedeutet in der Praxis mindestens zwei Abende in der Wochen Raid. Und wenn man aus irgendwelchen Gründen versagt hat und noch zwei Bosse stehen, setzt man doch wieder nen dritten Raidabend an. Und das Allerschlimmste ist aus meiner Sicht der ständige Kampf, den Raid vollzubekommen. Gerade in dieser Zeit, in der WoW extrem casual-lastig geworden ist, rennt man immer irgendwelchen unzuverlässigen Leuten nach – die zwar nur bei jedem dritten Raid auftauchen, aber dann ordentlich “auf die Kacke hauen”, wenn sie mal nicht mitdürfen.

Jetzt wird der ein oder andere von Euch sicher anmerken, ich solle doch einfach bei einer anderen großen Gilde anheuern, um mir Arthas so mal anschauen zu können. Seien wir mal ehrlich, das ist einfach nicht dasselbe. Natürlich hat es Spaß gemacht, mit den Jungs von FtH oder Entropy loszuziehen, die durch den Content rauschen, als wäre es warme Butter. Allerdings macht es mir hundert Mal mehr Spaß, die Bosse selbst zu schaffen. Wird Euch sicherlich auch so gehen, oder?

Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin ziemlich unentschlossen. Werdet Ihr mit dem neuen Patch wieder mit WoW anfangen oder habt Ihr ein für alle Mal genug?

TEILEN
Vorheriger ArtikelBayern-Wunder?
Nächster ArtikelPatch 3.3 angespielt

148 KOMMENTARE

  1. Den Zeitungsausträger, der 12 Euro die Stunde bekommt, möchte ich gerne vorgestellt werden 😉

    Davon ab, geht es sicherlich nicht um die 12 Euro an sich, sondern um den dafür gelieferten Gegenwert seitens Blizzard und Fakt ist nunmal, das dieser seit WotLK bzw der “Fusion” mit dem Publisher, der EA als kundenunfreundlichste Firma (MW2/GH Abzocke etc) lange abgelöst hat, Activision, der Gegenwert lächerlich gering ist.
    Mit dem Start von BC gab es noch die ein oder andere raidbare Instanz bzw brauchbaren Content (Gruul, Mag, SSC, TK, Kara, zig neue 5er Instanzen, neues Arenasystem etc) was genau gab es denn mit dem Start von WotlK? Wenn man einmal Naxxramas weglässt da dies einfach nur wiederverwerteter Inhalt war, (und nein, ne braune Banane ist nicht das Gleiche wie ne grüne) kommt man zu dem einfach Schluß das es bis dato GENAU, drei Raidbosse gab….was ABSOLUT lächerlich ist, jedes Addon zu HDRO hat den zigfachen Umfang und dieses Spiel ist im Vergleich zu WoW Nischenware.
    Ich habe von Beginn an Wow gespielt, hatte alles clear was es zu clearen gab und mir hat WOW, mit meiner Gilde und vielen Freunden eine lange Zeit wirklich Spaß gemacht.
    Mit der Umwandlung der kreativen und qualitativ hochwertigen Spieleschmiede Blizzard in ein bilanzorientiertes Multiunternehmen, Activison-Blizzard, war diese Zeit allerdings leider vorbei…..und jeder, der dies abstreitet sollte seine rosarote Brille mal kurz an die Seite legen und sich wirklich ERNSTHAFT! fragen wofür er die letzten 8-10 Monate 12 Euro/Monat gezahlt hat…wartet ich sags euch…um in Ulduar sich an den HMs und Achievments (die btw genauso sinnfrei sind wie die Briefmarkensammlung meiner Oma….ok die gewinnt an Wert…irgendwann) totzuwipen bis auch die letzten Motivierten die Gilde verliesen und danach…..und das war der absolute “Höhepunkt” des Games….sich stundenlang in ner kreisrunden “Arena” ,ID für ID, Woche für Woche und Monat für Monat immer wieder die gleichen fünf Bosse anzuschauen bzw zu “bekämpfen”….what a incredible good Game.

    Ganz ehrlich, wäre ich CEO von Activison, oder Großaktionär oder eigentlich nur normaler Mitarbeiter…ich würde glaub vor Lachen nicht mehr in den Schlaf kommen.

    my2cents

  2. WoW ist nicht mehr das Spiel das es war.. und wird es wohl auch nie wieder werden. (Thema Rad neu erfinden). Man kann die alte Faszination nicht zurück bringen. Aber einige Dinge ändern sich einfach nicht und der e-peen wächst halt nach wie vor wenn man ingame irgendwas bereisst was andere eben nicht packen und equip hat an das immernoch nicht jeder ran kommt.

    Natürlich sind Achievements kein Content. Aber Content clear ist halt einfach nicht mehr das erklärte Ziel von Raidgilden.

    Blizzard hats halt so umgebaut das fast jeder den Content clearen kann. Wenn du dich da nicht dran gewöhnen kannst dann ist dieses Spiel einfach nichts mehr für dich Steve. So leids mir tut für dich , mich und deine community. Aber wenn absolut keine Chance besteht das du an dem ein oder anderen Erfolg spass haben kannst, dann wirst du wohl mit diesem WoW nicht mehr glücklich werden.
    Zumindest nicht langfristig. Mein Tip.. log dich ein.. bau was kleines auf. Mach allen klar das das nur n Abstecher wird.. Legt Arthas nach n paar Wochen und fertig.. So ne Art event.. ich mein soviel potenzial wie mybrute oder das wrestling game hat WoW wohl gerade noch.

    Mach n paar kleine events die community hat n bischen was zum zuhören evtl auf outland.fm und dann verabschiede dich zumindest bis cataclysm wieder.

    So würdest du wahrscheinlich vielen Leuten ne Freude machen denke ich. Und wenn ein Athene es schafft durch ein paar Sätze im life-stream soviele Leute einloggen zu lassen das Server crashen, sollte es für dich ja wohl kein Thema sein n paar fähige Leute fürn paar nette von dir geleitete Raidabende zusammen zu kriegen, oder ? 😉

  3. WoW überzeugt durch Athmosphäre, nicht durch Spielerlebniss ansich. Ich fand es “ziemlich episch” als ich das erste mal auf der Höllenfeuer Halbinsel gelandet war. Oder mit dem Schiff nach Nothend gefahren bin, wobei das aus irgend einem Grund für mich nicht so fesselnd war. Bestimmt währe es bestimmt auch wieder ein geiler Anblick, die alte Welt im neuen Licht zu sehen, aber ich befürchte zu sehr, dass bis auf ein paar Risse mit Lava drinne, die lieblos in die Gegen geklatscht wurden, da nicht wirklich viel gehen wird. Das ist es, was ich an WoW vermisse. Aber das alleine ist mir die 12 Euro im Monat nicht wert. Geile Athmosphäre gabs auch bei vielen anderen Spielen, gerade für jemanden, der viele Genres mag (Ego-Shooter, MMORPG, RPG und Action in meinem Fall) ist die Auswahl gut genug, bessere alternativen zu finden.

    WoW bleibt für mich aber trotzdem das beste MMORPG auf dem Markt.
    Aber noch lange nicht das beste Spiel der Welt…

  4. Ich werde auch nicht mehr anfangen. Frühstens mit dem nächsten Addon und dann auch nur wenn ich Zeit habe. Arthas ist zwar ein cooler Typ, aber am Ende ist es doch immer wieder das selbe. Für mich ist seit über einem halben Jahr Feierabend, das soll auch erst einmal so bleiben.
    Wünsch’ dir viel Spaß.

  5. Gestern abend hab ich so meine wow.exe in meinem games ordner angeschaut und folgendes gedacht.

    Hmmmmmmm… nää nicht schonwieder, nochmal kriegt ihr mich nicht. Nach 2-3 monaten bereue ich das eh.

  6. Also ich bin zwar auch an der Lore interessiert, aber ehrlich gesagt hab ich nach sovielen Jahren WoW keine Lust mehr, das Spiel macht kein Spass mehr… zudem geht mir Activision Blizzard in den letzten Monaten extrem auf den Sack. Also who cares, Arthas werd ich mir in Videos anschauen, da gibts schon meisst wen der wirklich gute Videos zusammen schneidet.

  7. Ich hab vor einigen Monaten meinen Gladi-Char für eine schöne Summe verkauft, nachdem das Spiel einfach nurnoch Idiotensicher gemacht wurde.

    Von daher bei mir ein klares NEIN! zu WoW und ein absolutes JA! zum Warten auf SC und Diablo *sabber*

  8. Ich finde den Patch 3.3 sehr gelungen, und ich weiss nicht wieso alle immer von “leicht, ausgelutscht usw.” sprechen.

    Die Dosis macht das Gift, so isses auch bei WoW, wenn man jeden Tag 6 Stunden++ spielt, dann ist klar das alles gleich langweilig ausgelutscht und zu leicht erscheint.
    Wenn man es aber als Hobby sieht neben seinen sonstigen verpflichtungen, und das mit RL-IG Freunden angeht, finde ich, kann man in jeder Instanz ne Menge spass haben.
    Und wenn das Ganze mit ner sehr passigen, und Stimmungsvollen Hintergrundstory unterlegt wird umso besser!

    Ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich habe auf jeden Fall sehr viel Spass gehabt gestern und denke auch in Zukunft wird sich da nicht viel ändern.

    Ich kann also auch nur empfehlen, wenn du Lust hast und nicht immer alles gleich “perfekt” sein muss ( also ausrüstung. Raidumgebung usw ) dann teste es auf jeden Fall nochmal an.
    Und zu den 12 Euro… bitte… diese Kommentare sind so lächerlich mittlerweile, 2 Päckchen Zigaretten weniger, 1 Stunde mehr Zeitungsaustrage, 1 Flasche Vodka beim Komasaufen weniger usw. ( jaja klischeeaufarbeitung) 🙂

    Grüße

    Paddes

  9. Das “Dumme” ist nur, dass du ICC erst einmal auf Normal durchspielen musst, um es auf Hard anzugehen…
    Erstmal informieren, aber

    hauptsache gefailed.

  10. “Schon interessant hier mal durch die Comments zu lesen, den meisten scheint ja der Spaß an WoW irgendwie verloren gegangen zu sein.”

    Liegt durchaus daran, dass Steve mitlerweile die Anti-WoWler zulaufen, liegt an dem Schwerpunkt mit der neuen Gametest-Seite. Liegt zum Großteil aber auch daran, dass die Steve-Fanboys wie immer ihrem Vorbild nacheifern und mit WoW aufgehört haben, um ihrem Meister zu gefallen dann oft aber über die Stränge schlagen und WoW nur noch Scheiße finden 😉

    Rat an Steve: Fang nicht wieder an. Das Spielgefühl, was du suchst, wirst du auf lange Sicht nicht wiederfinden. Liegt einfach daran, dass es das Spiel von damals, wo du deiner Aussage nach am meisten Spaß hattest (BC), nicht mehr gibt.
    Wie ein Blauer mal schrieb: Die Zeiten von Sunwell werden nicht wiederkommen.

  11. Ich bin sogar soweit gegangen meinen Account zu verkaufen um nicht nochmal auf Blizzard reinzufallen und nach mehrmaligem reaktivieren endlich einen Schlusspunkt zu setzen.
    Hätte ich vorher nie von mir gedacht, aber irgendwann verliert man jedweden Bezug zu den Charakteren, die man jetzt schon 5 Jahre pflegt… sie verschwinden im Einheitsbrei, haben kaum noch Profil.
    Die Comm suckt von Sekunde zu Sekunde mehr, die Untote Priesterin mit der du vor 4 Jahren noch im 24std AV geschlachtet hast ist plötzlich Trollin und heisst ganz anders… danke nein.
    Mich bekommt WoW nie wieder…

    @Terra ich habe vor drei Wochen das Trial gespielt und war begeistert. Bin jetzt auch vollwertig dabei. Top Community, das am liebevollsten Gestaltete mmoRPG da draußen 🙂

  12. Arthas zu legen wäre schon geil, aber nach 4 jahren wow ist einfach schluss ich spiele jetzt seid einem jahr Lotro und ich bereue es nicht eine sekunde

  13. Schon interessant hier mal durch die Comments zu lesen, den meisten scheint ja der Spaß an WoW irgendwie verloren gegangen zu sein. Als BC kam hatte ich schon den ersten Dämpfer erleben müssen, meine Gilde, mit der ich mich durch fast den kompletten Content von Pre-BC geschlagen hatte, löste sich auf. Ich habe dann versucht bei anderen Leuten unterzukommen, um im Endeffekt wieder mal intensiv auf PvP hängen zu bleiben und so gut wie ganix vom PvE Content mitzubekommen. Nach einigen Monaten habe ich dann komplett mit WoW aufgehört. Das hat sich dann bei Wotlk wiederholt. Zuerst die Suche nach einem vernünftigen Raid, dann intensives PvP und schließlich Resignation.

    Hätten die das entwerten von Items weggelassen und das Level Cap nicht angehoben, hätte es glaube ich bis heute durchgehend Spaß gemacht. Man hätte eben mit stärkeren Items arbeiten müssen, bzw Freischaltungen einbauen müssen, ohne die man nicht ins nächste Gebiet hätte kommen können.
    Dann wäre es nie zu dieser Entwertung gekommen, Spieler würden immer noch begeister lvl-60 Instanzen (Molten Core, Anh Quirai, Blackwing Lair) raiden und viele der alten Gamer würden noch immer spielen. Wäre wahrscheinlich mehr arbeit für die Entwickler gewesen, aber die hätten sie sich ja ruhig mal machen können.

    Ich werde WoW nicht wieder spielen, bin da genügsam und warte noch ein bis zwei Jahre auf D3.

  14. Nein nicht mit WoW wieder anfangen.
    Besuch lieber Theaterstücke. Die sind kürzer und man bekommt auch viel für sein Geld geboten und kann nebenbei noch eine Familie haben.

  15. Also der Trailer macht definitiv lust darauf wieder anzufangen und nochmal den alten Char rauszukrammen und Arthas gegenüber zutreten aber wie schon oft hier gesagt überwiegt das Negative bei Wow einfach. Ich habe ehrlich gesagt sehr wenig Lust mich erstmal durch die ganzen anderen Inatnzen zukämpfen um ein einigermaßen gutes Equip zusammen zubekommen nur um dann Arthas einmal in die Asch zutreten und danach wieder Archievment zufarmen. Da Spare ich lieber mein Geld und warte auf swtor

  16. Ich werde auch nicht jetzt wieder mit WoW anfangen. Ich mein, die anforderungen im Pve scheinen ja ziemlich gering zu sein wenn man bedenkt das jetzt in 1nem Jahr einfach T7-t10 rausgekommen ist mit all den kleinen zwichen Sets. Früher war das versuchen der BossEncounter das größte für viele der Raidgilden.Man hing am ersten tag in der ini und freute sich wenn man den Boss auf 80% runter hatte. das ist heute echt nicht mehr gegeben. Es macht mich traurig aber was soll man machen

  17. Ich sage es einfach mal so.

    Die Versuchung ist bei mir auch entsprechend groß. Ich habe vor dem Release von Ulduar aufgehört und kann von mir auch sagen, dass diese Achievements keine wirkliche Motivation bieten. Allerdings wäre bei mir z.B. die Motivation durchaus wieder da, wenn es einen guten Grund gibt, was die Mitmenschen angeht. Leider haben die meisten meiner Bekannten aus der damaligen Zeit ebenfalls mit dem Spiel aufgehört.

    Und zu dem Punkt mit dem Raid nicht voll kriegen. Wenn du, Stevinho, (wieder) ein Projekt startest, was sicherlich Zukunft hat, werden sich bestimmt etliche Leute dafür interessieren – ich eingenommen.

    Vielleicht lässt du es dir ja mal durch den Kopf gehen, da aus deinem Text ziemlich deutlich die große Lust auf Arthas herauszulesen ist 🙂

    LG Bashi

  18. ich hab gester wider nach 1 halbe jahr die 12 € auf tiche gelgt und muss sagen geile was sie gemacht haben die 5 mann ini sind nur geil gemacht schlachtzug schau ich mir heut abend an na ja und schweher ghung würd es wolle werden

  19. Muss ganz ehrlich sagen ich habe mir gesagt “wenn der Patch nichts verbessert und es genauso langweilig ist wie in pdk, werde ich bis zum addon pause machen”.
    Nun is der Patch Live und ich muss einfach sagen es macht alles verdammt viel Spass!
    Das neue Dungeon System haben die ma super hinbekommen, die neue ini ist auch ein augenschmaus.

    Ich könnte dir nur empfehlen es dir einfach mal selber anzuschaun, ich denke es wird sich lohnen!

    Ach und zum Thema Arthas….*KLEINER SPOILER*Nunja vielleicht ist Arthas nicht mehr so ganz was er ist/war/sein sollte….*SPOILER AUS*
    Mehr sag ich dazu nicht, musste dir mal die 5er angucken 😛

  20. 90% der kommentar autoren haben aufgehört. 5% gefällt Wotlk oder der neue Patch und 5 % Fangen nur für den patch wieder an…tja blizz

  21. ich weiss nicht weil nur ist weil ich das fenster aufhab aber als er gesagt hat: let them come. frostmourne hungers.” hab ich ne gänsehaut bekommen. werds trotzdem nie wieder spielen.

  22. Ich denke mal ich werde ende Dezember meinen Dk auf Tirion wieder zu rate ziehen.
    Mir fehlt von mitte ulduar an der content… hab zwischendurch immer mal wieder reingeguckt aber nunja begeistert ist anders.
    dieses Pseudo hinter nem achievement herrennen is nix für mich.
    Mein Anreiz war immer da rein und dann 6-8 stundem am stück da abhängen um dann völlig ausgelutscht nach nem raidabend ins Bett zu sinken.
    mir fehlt ähnlich wie steve einfach der Reiz den WoW zu Anfang der Bc Zeit noch hatte.
    Nichts desto trotz werd ich meinen Urlaub denk ich mal in Arthas Vorzimmer verbringen 😀
    Die alte Kartoffel is Schuld, dass ich gestorben bin….
    Ne nu mal im Ernst: NU LIEGT DER ABER!!!!11elf (Zitat von meinen Gildenleiter am Dienstag Abend vor dem xy-ten Try Illi Asphalt schmecken zu lassen ;D)

  23. ich gehe aus prinzip nur noch in random raids mit… wenns dann halt nur pdk statt pdok ist, is wurscht, mit icc wird es ähnlich sein denk ich… allerdings würde mein retri mit shadowmourne… naja… abgehen^^ hab mir die quests un so noch nich angeguckt, aber das wäre für mich ne motivation.

  24. Ich hab grad die 3 5er Inis gemacht und muss sagen, es hat Spaß gemacht. Ich find die recht gut designed. Grade das epische Gespräch Jaina, Uther und Arthas in der 3. Ini ist toll … Nur beim 2., 3. und jedem weiterem besuch will mans nicht mehr hören ^^

  25. Hab Anfang des Jahres aufgehört und bereue es keine Sekunde! Ich rate dir: lass es bleiben! Natürlich ist es in gewisser Weise motivierend, neu einzusteigen und Arthas zu killn, aber was kommt dann?
    Ich denke nicht, dass sich all die Mühe (das WOCHENLANGE farmen…) lohnt, um dann einen (zugegebenermaßen riesigen) Push durch Arthas´ Tod zu bekommen.
    Oder anders ausgedrückt: würdest du ein wochenlanges (langweiliges) Vorspiel ertragen, um dann einmal so richtig zu kommen?

  26. Vielmehr sollte man in Arthas als den letzten Moment in WoW ansehen, der das Spiel noch in die richtige Richtung lenkt . Wenn Arthas floppt, ist das Spiel für mich ebenfalls Geschichte.

    Selbst Deathwing wird da nichts mehr rausreißen können.

    Obwohl ich immer bewundere, dass hier bestimmt 90% der Leute die sagen, WoW sei zu leicht, das Spiel bestimmt nichtmal über die 10er Modes gebracht haben ..

  27. Ich hab mein acc mal wieder bezahlt.
    Ich hab zwar 0 bock auf das geraide irgendwie is das in 5 jahren wow immer beschissener geworden.
    Aber ich möchte unbedingt Arthas grabstein aufstellen!
    Der verräter muss sterben!
    Die neuen 5er inis ham mich davon heute überzeugt. Sher gut gelungen!

  28. Wow ist Tod, und daran wird auch kein Patch und kein Addon mehr was für mich ändern. Rein von der Lore, die nun schon ohne Illidan auskommen muss und jetzt auch noch Arthas übern Jordan shippert, ist es einfach nicht mehr die Warcraft -Welt die ich haben will. Ferner gibt es einiges an Alternativen. Und die sind soviel schlechter nicht.

  29. Nein, ich werde nicht mehr anfangen.
    Arthas reizt, aber bei der Normalschwierigkeit wird einfach das Gefühl des wirklichen Tötens fehlen, denke ich.
    Bei Illidan war es ja nicht nur, dass er eine bedeutende Warcraft-Persönlichkeit war, es hat sich auch nach etwas angefühlt ihn zu schlagen, zu besiegen – ohne dieses Gefühl ist so ein Kill für mich nichts mehr wert.

  30. Der Typische Verlauf meiner heutigen rnd-grp für
    “Die Seelenschmiede” und “Der Saronitgrube”.

    Zusammenstellung: Heal-Shami, Feral, Mage und Schurke.
    Mein Tank EQ als Prot beläuft sich auf Full Naxx 25er.

    Situation in der Ini vor dem ersten Boss:
    Rnd 1: Kennt jmd. den Boss?
    Me: Ne tut mir leid …
    Rnd 2: Kampfrausch und go?
    … *2min. später*
    Rnd 1: Welche Fähigkeiten hatte der Boss eigntl.?
    Rnd 3: War das der Boss eben?

    Die erste und zweite Ini belief sich darauf und
    ausser dem Mage hatte keiner PdK eq, t9 oder der gleichen.

    Ich hoffe doch das die 3te Ini [Halle der Reflexion] im Härtegrad ansteigt.

  31. Ich sehe es ähnlich. Aber so ist WoW halt ausgelegt. Man muss halt viel Zeit reinstecken, das ist in keinem mir bekannten MMO anders. Fakt bei mir ist, das WoW das erste Spiel ist, was mich länger als 2 Monate gefesselt hat. Vor allem in dieser Zeit, wo Grafik > Inhalte ist, muss ich diese “Leistung” einfach honorieren.
    Ich hab mal neben WoW mal Monster Hunter Freedom Unite gezockt, und ich bin dankbar, denn ein Spiel was so simpel und doch so fordernd ist, hab ich noch nie erlebt.
    Ihr alten Hasen müsst euch einfach mal folgendes klar machen: WoW wird NIE wieder so sein, wie ihr es zu Beginn erlebt habt. Es wird sich weiterentwickeln, aber im Kern immer das selbe sein. Die Faszination wird einfach nicht wieder kommen. Auch in Cataclysm nicht. Es wird wieder der Hype am Anfang da sein, welcher aber schon schnell wieder Abklingen wird. Denn WoW wird nie durch ein Addon oder Patch zu einem neuen Spiel werden.

  32. also ich hab mal wider angefangen und muss sagen geil
    Arthas Uther usw. WC3 oh war es schön
    Aber raiden tu ich mir nicht mehr an ich lasse den acc wider auslaufen

  33. Ich bin seit ein paar Monaten wieder in WoW und die Icecrown Cita ist echt richtig geil geworden. Die ersten vier Bosse, die man bislang töten kann, haben wir leider in etwas mehr als 2h im 10er geschafft, aber die Atmosphäre zwischen den Kämpfen, wenn die quasi Cutscenes zu den Bossen beginnen mit den Dialogen, ist einfach umwerfend. Gerade Arthas und Frostmourne bringen schon ein gewisses Gänsehaut Feeling rein, besonders da man diesmal storytechnisch viel mitbekommt 😀

    Ich finds richtig klasse, aber ich hatte auch seit Ulduar bis vor etwa zwei Monaten eine Pause gemacht 😉

  34. hmm.. ich hatte nach einem jahr ein kleinen rückfall.. aber musste nach 2 wochen feststellen das es trotz reroll auf eine andere klasse nicht mehr das selbe wie früher und es immer noch so langweilich ist wie vor einem jahr..
    da heute mein acc wieder abgelaufen ist und “zufällig” auf den partch day fällt sehe ich das als zeichen den deckel auf die kiste zu packen.. ich hatte eine schöne zeit in wow zu classic und bc.. aber wotlk kann mir das einfach nicht wieder geben.
    ich werde die geschichte abseits vom geschehen verfolgen.. aber das wars auch.. denke selbst cata wird mich nicht zurück holen. 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here