TEILEN

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, habe ich einige bewegte Tage hinter mir. Es ist schon lustig, wie schnell man “Rampage geht”, wenn mit dem geliebten Rechner mal etwas nicht stimmt. Um nicht sofort “ins kalte Wasser zu springen”, habe ich meine neuen Rechner erstmal als Zweitrechner aufgebaut und ganz langsam ein Programm nach dem anderen installiert. Dabei habe ich die voreingestellten Daten von meinem alten Rechner mit Hilfe der Vista-Anwendungsdateien rüberkopiert. Dies hat den Vorteil, dass einem die lästigen Voreinstellungen bewährter Programme erspart bleiben. Klingt alles ganz chillig, oder? Naja, nicht so ganz…

Ich mag es eigentlich gar nicht erzählen, weil ich mir dann wieder anhören darf, was ich für ein Newb bin und wie jemand wie ich denn Informatik unterrichten darf. Folgendes ereignete sich gestern Abend…

– ich plane, mein Thunderbird aka Mail-Programm auf meinen neuen Rechner zu transferieren. Dabei sehe ich, dass es scheinbar eine komplett neue Version gibt: Ich benutze 2.xx.xx und die 3er-Version ist schon lange erschienen.

– Ich sauge mir die neue Thunderbird 3er-Version und will sie, ähnlich wie damals beim Firefox ganz gechillt über die alte 2er-Version installieren.

– Ich starte die neue Version und merke, dass weder das Programm ordentlich läuft, noch das meine Mails und Ordner angezeigt werden.

– Ich bekomme einen ersten Anflug von Panik und schaue in die System-Ordner und die Mail-DBs.

– Ich merke, dass die alten Daten der 2er-Version scheinbar nicht mit der neuen Version kompatibel sind, also installiere ich die alte Software wieder.

– Die alte 2er-Version von Thunderbird lässt sich nicht starten. Erst als ich die Archiv- und DB-Ordner lösche, startet das Programm. Scheinbar hat die neue Software die Files umgeschrieben.

– Ich versuche alles über die gute alte Systemwiederherstellung zurückzubekommen. Nach dem Neu-Booten sind zwei Version von Thunderbird installiert, beide lassen sich nicht öffnen.

– Auch mehrfaches Neu- und Deinstallieren beider Version bringt keinen Erfolg.

– Als mir klar wird, dass ich den Sicherungsordner meines Mail-Archivs vor einigen Stunden gelöscht habe (brauchte man ja nicht mehr, geht ja eh alles bald rüber zum neuen Rechner), drehe ich völlig durch und fange an, Klebstoff zu schnüffeln.

Lange Rede, kurzer Sinn: ALLE meine Mails und Kontakte sind weg – zum Glück habe ich die wichtigsten Sachen in Text-Dateien fernab vom Mail-Programm gespeichert. Ich nutzte die Gelegenheit und habe viele alte “Archiv-Leichen” auf dem neuen Rechner mal komplett neu aufgesetzt. Ich hatte beispielsweise eine wirklich uralte IRC-Version auf meinem Rechner, die immer nur so halb auf Vista lief. Man schleppt sowas immer mit, weil man einfach keinen Bock hat, alles neu aufzusetzen und die alten Logs ja irgendwann noch mal nützlich sein könnten.

Schon komisch, was der Mensch für ein Gewohnheitstier ist. Mir ist gerade beim Einrichten meines neuen Rechners extrem aufgefallen, dass man immer und überall versucht, wirklich alles haargenau so hinzukriegen, wie man es kennt. Bei der kleinsten Veränderung, fühlt man sich irgendwie nicht richtig wohl. Wie lange ich an Windows 7 “rumgefingert” habe, damit es ja genau so aussieht und bedienbar ist, wie mein “altes” Vista, unglaublich – wobei gerade in Sachen Menüführung viele Bereiche und Features wesentlich innovativer und besser sind, als bei XP und Vista. W7 macht generell bisher einen schnellen und stabilen Eindruck. Wobei ich mich ganz ehrlich gesagt immer noch ein bisschen “verarscht” fühle. Wenn man schon den “Vista-Betatest” weiterführt/weiterentwickelt, wieso muss ich dann für zwei Betriebssysteme, die sich gefühlt nicht so arg unterscheiden, zwei Mal teure Lizenzen erwerben?

TEILEN
Vorheriger ArtikelNokia N97 anyone?
Nächster ArtikelFrohes neues Jahr!

73 KOMMENTARE

  1. sollte man backups deshalb nicht erst dann löschen, wenn man weiß, dass man sie erfolgreich wieder integriert hat? hab mit outlook neulich auch so eine erfahrung machen müssen. habe momentan auf ner extra hdd unter w7 die office 2010 beta und mir aus meinem alten outlook 2003 die sicherungen ins outlook 2010 geladen. zum glück hab ich die alten backups vorher sicherheitshalber auf die neue hdd kopiert. outlook 2010 ist zwar abwärtskompatibel, modifiziert die daten aber so, dass man sie anschließend nicht mehr mit älteren outlooks, aus denen die daten stammen, öffnen kann.

  2. Jetzt sehnen sich viel nach Classic UND BC weil Wotlk es geschafft hat, sowohl Classic als auch das zwar immernoch gute, aber Classic unterlegene BC zu unterbieten. Manche Sachen werden mit der Zeit eben nicht besser sondern schlechter.

  3. wahnsinnig schöne erinnerungen. ein video von wow.
    du vollidiot.

    emails hingegen sind wichtig, dort stehen evtl rechnungen, zugangsdaten, nachrichte/adressen von guten freunden drin.
    und da kommst du mit deinen dreckswowscheiß angeschissen, ganz großes kino

  4. Ich versteh echt nicht wie man noch auf POP3 funktion zurück greifen kann und seine emails/kontakte NUR auf dem PC abspeichert. Ehrlich mal.. das ist doch total bekloppt. In Zeiten von email postfächern die GB groß sind sollte das wohl kein problem sein. Die meisten email anbieter bieten auch webinterface an und IMAP, genauso unterstüzt echt jedes email programm IMAP, man ey echt JEDES neue Handy kann das sogar. Wer nutzt freiwillig pop3 und dann noch mit der Funktion beim abrufen die emails ausm Posteingang aufm Server zu löschen? Dann muss man sich echt nicht wundern wenn die Daten mal weg sind, weil auch Festplatten halten nicht ewig! Oder wer hat bock jede WOche nen backup von seinen emails auf CDs zu brennen? Ich sicher nicht…

    Mit IMAP kannste von überall auf deine emails zugreifen und von JEDEM Gerät und Ort aus sieht der Posteingang GLEICH aus weils nicht auf deinem Gerät geändert wird sondern nur auf dem Server direkt. Versuchs mal lieber damit in Zukunft. Ich nutze nur noch Webuinterface, nichtmal mehr Programme dafuer, Gmail usw. gibts dann auch mit Offline modus, der speicher die emails dann noch aufm PC ab wenn man will damits auch offline nutzbar ist. Nur so als Beispiel.

    Frohes Neues! Gruß

  5. Mir ist heute das selbe passiert oO Hab mein Win7 Ultimate bekommen (hatte vorher Win7 RC1 drauf, also keine große Umstellung) und alles neu aufgesetzt.

    Du solltest dir das Programm “MozBackup” holen! Damit kannste alle Daten von Firefox, Thunderbird oder anderen exportieren. Also alle Mails, Kontakte, Einstellungen usw in einer Datei und später wieder raufspielen, sehr praktisch!

    Naja werd mir jetzt wohl die alte Thunderbird Version laden da das Backup mit der neuen auch nich so will…

  6. Steve, wenn du Computertechniker aka. “Computerdoktor” währest, DANN müsstest du sowas in den Grundlagen mit leichtigkeit lösen können. Informatiklehrer bringen einen nur bei, wie man Windows und Word benutzt und wie man Internetseiten in den Grundzügen programmiert…

    Die Flamekinder wollen dich – wie immer – nur trollen wenns um sowas geht, jeder der mal Informatik hatte, weiss, dass “du als Lehrer” mit dem Installieren von Mailsoftware so viel zu tun hast wie die USA mit dem Weltfrieden…

  7. Fragt sich nur:
    1. Liegt das daran, das Windows 7 so gut ist?
    2. Liegt das daran, das Vista so schlecht ist?
    3. Liegt das daran, das die Leute nicht wissen das Windows 7 auf Vista basiert und vom Hardwarehunger abgesehen fast das selbe ist?

  8. Also C ist klar – absoluter Standard, egal wo man hinschaut – Automobiltechnik etc überall wird größtenteils C verwendet. Ich selbst schreibe auch den meisten krams in C. Wie sagt man so schön? C – Das Rassiermesser ohne Handgriff.
    C sharp für Applications? auch klar, besser gehts nicht.
    Aber wenn ich ernsthaft objektorientiert schreiben will, dann greif ich never ever zu C++… da gibts nur Java, zumindest wenn ich die Wahl hab 🙂 Aber das ist Glaubenskrieg ^^

  9. Genau aus DEM Grund lasse ich Sachen wie Mailclients nur vom USB Stick laufen.
    Gibt von den Mozilla Sachen gute Portable Versionen. Und ich hab meinen Client immer dabei wenn mal was ist 😉

  10. Mit so einem Text-Link wirst du überzeugte Anti-Kapitalisten nicht überzeugen können. Das ist der traurige Versuch, rücksichtsloses und menschenverachtendes Verhalten – im Text lediglich durch “oberflächliches” Benehmen und Steuerhinterziehung verharmlost – mit einem unbewussten moralischen Seiteneffekt zu entschuldigen. Wenn in Afrika die Versorgung mit Medikamenten ausbleibt, weil die Pharmafirmen dort kaum Profit machen können, ist das ebenfalls dem Kapitalismus zuzuschreiben.

    In dem Zusammenhang ist es natürlich lächerlich, sich über Microsofts berechtigte Preispolitik in Industrieländern zu beschweren. Die Leute haben die Unterschiede zwischen Vista und 7 wohl nicht aus dem Hut gezaubert sondern in vielen Stunden erarbeitet. Nur weil die Unterschiede für den oberflächlichen User nur Details und Kleinigkeiten ausmachen heißt das nicht, dass die nichts wert sind.

  11. STOOOOP

    Ein RICHTIGES BACKUP machen, KOPIEREN ist KEIN Backup!!!.

    Vom alten Rechner sofort (und wenn du mit dem weiterarbeitest auch regelmässig).
    Alle 2 bis 24 Stunden Einrichtungsaufwand auch vom Neuen.
    Ich benutze Areca Backup, einmal eingerichtet ist das null Aufwand. Die Daten landen bei mir auf einer externen Festplatte und bei wichtigen Änderungen auf DVD-R (nicht DVD-RW benutzen, da kommt nam nur auf dumme Gedanken!!!)
    http://www.areca-backup.org/

  12. Quote:
    “Schon komisch, was der Mensch für ein Gewohnheitstier ist. Mir ist gerade beim Einrichten meines neuen Rechners extrem aufgefallen, dass man immer und überall versucht, wirklich alles haargenau so hinzukriegen, wie man es kennt.”

    Dazu nur zwei Dinge: Erstens ein dickes /sign. Ich kenn von mir. Hatte jetzt ebenfalls einen neuen Rechner bekommen und trotzdem fühlt man sich erstmal nicht wohl damit irgendwas zu machen. Dauert einfach seine Zeit alles halbwegs angenehm zu machen…auch wenns teils sinnlos ist alles genau gleich zu machen.
    Zweitens kam mir beim Lesen des Textes ein was in den Kopf “Never change a running system.”

  13. Naja, es gibt tausend gute Gründe mit C++ zu programmieren. Erstmal befindet sich die Sprache auf einer sehr viel niedrigeren Abstraktionsebene als Java. Sprich: sie ist systemnah, bietet direkten Zugriff auf die System Calls, sie gibt sehr große Freiheiten hinsichtlich Speicherverwaltung und Hardwarezugriff. Der Erfinder Stroustup hat mal gesagt, dass keine Sprache zwischen Maschinencode/Assembler und C/C++ kommen soll. Alle gängigen Betriebssysteme, von Linux über MacOS bis Windows 7, bauen im Inneren auf C/C++ und eben Assembler auf. Wer sich also für tiefste Systemprogrammierung interessiert, der kommt an C/C++ nicht vorbei.

    Auch bei der professionellen Spieleentwicklung gilt sie immer noch als eine der wichtigsten Sprachen, grade wenn es um Performance geht. Andere Sprachen legen dort zwar nach, aber unter anderem durch die Hardwarenähe ist C++ da immer noch der Klassenprimus.

    Nebenbei ist es ja auch eine Multiparadigmensprache, bietet Objektorientierung und auch beispielsweise generische Programmierung an über Templates, aber noch mehr.

    Java hat sich sehr im Backend/Server Bereich breitgemacht, C# vor allem in der Anwendungsentwicklung. Das ist zumindest mein Eindruck. Das ist auch völlig berechtigt, denn diese Sprachen sind einfach bequem zu programmieren und bringen zusätzlich auch prallgefüllte APIs mit. Gerade in diesen Bereichen hat C++ Verluste, ist aber dennoch eine tolle Sprache, die zwar kompliziert aber außerordentlich mächtig ist. Ob man diese Freiheiten braucht oder lieber auf beispielsweise Java/C# umschwenkt, liegt natürlich am Projekt.

    Die meisten wissen es nicht, aber der absolute Großteil der Software heutzutage ist immer noch in C geschrieben, einfach durch die ganzen eingebetteten Systeme und eben auch Betriebssysteme und Treiber. Und das ist auch ok so 🙂

  14. Hmm, ich benutze noch immer Windows XP. Mir bangt es irgendwie vor “Dem Umstieg”, weil ich keine Lust habe mich mit derlei Fehlern und Zickigkeit rumzuplagen. Solang ich also nicht so viel Ram habe, dass 64bit zwingend notwendig ist, werd ich wohl bei XP bleiben.
    Oder gäb es irgendwelche Gründe von XP auf Win7 zu wechseln, solang ich mit XP noch zufrieden bin?

  15. ich habe sowohl vista 64 als auch w7 64 auf meinem rechner laufen gehabt, bzw laeuft gerade. der hype um w7 ist etwas das ich nur bedingt nachvollziehen kann, mein vista lief stabil und schnell, total absturz befreit. w7 hab ich jetzt schon 2 monate drauf und in der zeit 3 bluescreens erlebt, etwas das ich bei vista nicht einmal zu gesicht bekam in ueber einem jahr nutzung. desweiteren finde ich, das die viel gelobte systemperformance ihren weg nicht auf meinen rechner gefunden hat. ich kann mir beim besten will nicht vorstellen, das ein betriebssystem mit dem gucken von hdvideos und dem synchronen entpacken von groesseren datenmengen ueberfordert ist, nur weil statt vista 64 aufeinmal w7 64 installiert ist. gefuehlt wuerde ich sagen, das mein w7 die c2d cpu fuer ein geruecht haelt und fleissig mit einem kern arbeitet :).

    w7 sieht chic aus, nette neue optionsmenuewelt, aber in der retroperspektive wuerde ich wohl wieder zu vista greifen, wenn ich nicht zu faul waere nochmal neu einzurichten.

  16. Mittlerweile verstehe ich auch was du genau meinst 🙂 Hab das erst ganz falsch verstanden. Natürlich kriegt man in einem Informatikstudium nicht vermittelt wie man jedes Softwareproblem löst.

    Es gibt bei den Mozilla-Produkten die Möglichkeit zu Import/Export der Daten (ggf. über Addons), was andere ja schon gepostet haben. So ein paar nervige, mir unverständliche Probleme hinsichtlich Stereomix habe ich aber auch bei Windows 7.

  17. “Einführungen in den Rechner, Software-Grundlagen, Umgang mit dem Internet, etc.”

    Wobei der Flame jetzt eigentlich auch wieder passt, da du genau in dem Bereich mit deinen Aktionen ja die letzten Tage ein paar Fails veranstaltet hast 😉

  18. konnte tb3 auch problemlos über tb2 installieren. die kontakte etc. sind durchaus kompatibel (mozilla würde sich wohl eher im grabe umdrehen als was anderes zu releasen). tb3 ändert übrigens auch nichts an den daten von tb2, das grundformat bleibt das gleiche. habe gestern noch tb3 daten auf tb2 migriert. keine ahnung was bei dir das problem war…

  19. Kann dir für solche Zwecke ” MozBackup” empfehlen. Ein kleines Tool, das Einstellungen und Daten von Firefox und Thunderbird fertig in eine Datei packt (auf Wunsch mit Passwort) und ebenso einfach wiederherstellt. Wenige Klicks jeweils nur. Ganz toll. Hätte dir den ganzen Stress erspart.

  20. “Users are highly encouraged to install Thunderbird 3 in another folder (on Windows, this is done using Custom Install) and backup their profiles before testing Thunderbird 3.”

  21. vollkommen unabhängig davon bist du einfach selbst schuld.

    es heißt nicht umsonst: “never change a running system”.

    is leider echt so das man sich sonst das ganze system zerschießt weil einfach alles nich kompatibel is.

    die quittung dafür hast du jez leider bekommen…

  22. Jop, deswegen sag ich ja – Informatik hat mit Systemintegration nicht viel zu tun.

    P.S. wer schreibt denn mit C++? ….Wie hat unser Prof immer gesagt: Java = C++ without Bugs. Lang ists her^^

  23. es gibt ein programm names mozbackup

    http://www.mozbackup.de/

    damit kannst du von thunderbird und firefox jeweils komplette backups speichern.
    aufm neuen rechner einfach die jeweils aktuellste ff/tb version installieren und das backup aufspielen. fertig
    hat bei mir bisher immer geklappt

  24. Da es grad passt häng ich das mal dran:

    “Wenn man schon den “Vista-Betatest” weiterführt/weiterentwickelt, wieso muss ich dann für zwei Betriebssysteme, die sich gefühlt nicht so arg unterscheiden, zwei Mal teure Lizenzen erwerben?”

    Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: Weil genau DAS passiert, wenn man auf die Community hört. Laut deinen Blogeinträgen hast du ja durchaus positive Erfahrungen zum Thema Vista. Trotzdem gibt es eine ganze Reihe Leute die Vista als den letzten Dreck bezeichnen und XP (obwohl in vielerlei Hinsicht schlechter und unsicherer) als das einzig wahre Windows bezeichnen. Und ich würde die Hand dafür ins Feuer legen das mindestens die Hälfte dieser Leute entweder einfach nur nachplappern was iwer mal gesagt hat, oder Vista nichtmal ne Chance gegeben haben bzw nur kurz angetestet haben, ohne ernsthafte Einstellungen zu versuchen. Oder sogar vorher auf Windows98 geschworen haben und schon XP verteufelt haben.

    Oder kurz, auch bei Betriebssystemen passt der Spruch: Die Scheiße von heute ist die gute alte Zeit von morgen.

    Und da Microsoft eben auf die Konsumenten gehört hat, und sie zufriedenstellen wollte, kam Windows 7, was von einigen “Vista Hassern” der heilige Gral ist, so wie es AION für einige WoW Hasser ist. Bald ist es dann soweit das sich die Leute nach “dem guten alten Vista” zurücksehnen und Windows 7 als doof abtun.

    Selbes Prinzip wie bei WoW:
    Zu BC war auf einmal Classic das beste.
    Jetzt zu WotlK sehnen sich auf einmal viele nach Classic UND BC.

  25. Das mit dem PC einrichten kenne ich ,meinen neuen PC habe ich fast genausow ie meinen alten eingerichnet.Bin zwar ned berserk gegangen ,weil alles wirklich reibungslos von statten ging und mich im vorfeld schlau gemacht habe bzw die setup files mitgenommen habe auf den PC.

    Fire firefox und Thunbrid gibts nen feines tool das heiss Moz backup, ka ob du das benutzt hattest damit kalppt die sicherung udn der reimport in fox und bird reibungslos.http://www.chip.de/downloads/MozBackup_13010847.html

  26. Man zahlt halt fürs fifa 10 auch geld, auch wenn es nur ein verbessertes fifa09 ist.

    Aber zu den Kompatibiltäts problemen kann dir jeder noch so tolle informatiker geschichten erzählen. Die sind zwar mitlerweile schlauer, aber auch nur weil sie diese fehler selbst gemacht haben.

    Irgendwann gewöhnt man sich vorher an, daten zu sichern, das alte programm zu deinstallieren und das neue dann zu installieren und die gesicherten daten zurück zu spielen. Von den ganzen Update gedöns lässt man irgendwann die finger.

  27. Ich würde es einfach mal mit den angesprochenen Backup optionen probieren, und solltest du immernoch die beiden Programme auf deinem Rechner haben und sie laufen noch nicht dann kann ich dir da den REVO Uninstaller ans Herz legen, der findet jedes Programm und deinstalliert es komplett mir Regestrie und Co. funktioniert einwandfrei bei mir aber ich weiß nicht ob es das Programm auch für Win 7 gibt musst du mal bei Chip und Co. gucken.

  28. Seit mir ‘ne ähnliche Geschichte passiert ist, bin ich für Kontakte und Mail komplett auf Google umstiegen. Alles in der Cloud zu haben und einfach auf der sicheren Seite zu stehen wiegt die Nachteile von Webmail imho locker auf (insbes. da Gmail ja auch offline verfügbar ist). Allerdings muss sich jeder selbst überlegen, wie weit er Google über den Weg traut..

  29. der böse böse kapitalismus ist daran schuld das die firma microsofrt ein produkt verkauft jawoll! Wieso fragt keiner bei FIFA warum man jedes jahr nen neues kaufen muss (btw. du musst gar nix, wenns dir nicht passt nehm Linux oder sowas).
    Wie mir das anti kapitalistische kein plan gelaber auf den sack geht …

    An alle die was gegen den Kapitalismus haben: lest euch das mal durch
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_hoch_auf_den_kapitalismus/

  30. Naja mir ist im Sommer 2x nacheinander ne HDD gecrashed, bei der ersten HDD waren nur 300GB Warez weg, aber bei der 2. war einfach mal ALLES WEG, Bilder die ich seit 2002 gesammelt hatte, private Dokumente, schöne Erinnerungen z.b. 1975dps als Hunter in Hyjal. Natürlich auch alle Kontake/Favoriten/Einstellungn etc… einfach alles wichtige, dass ich seit dem Start des Internets für mich gesammelt hatte.. tja, tough luck! Es gibt schlimmeres als paar emails zu verlieren, solang es nicht unwiederbringlich ist.

    btw Drecks Seagate! 😛

  31. Oh, da bin ich aber auch so ein Sammler und Gewohnheitstier, welcher auch alles vermeidet um seinen PC nicht formatieren zu müssen. Das hat immer Stunden oder vielmehr Tage des “wieder so wie es vorher war” einrichtens zur folge.
    Gleichzeitig führt man mit dieser Einstellung einen endlosen Krieg gegen die “ich formatiere eh jede Woche stell dich nicht so an” Fraktion, wenn man mal wieder bei einem Problem seines Rechners um Hilfe fragt.

  32. Du willst hier Kühe mit Schweinen vergleichen. Ein Informatikstudium befähigt dich zur Softwareentwicklung auf professioneller Ebene, dazu gehört natürlich die Programmierung selbst, aber auch das Wissen um Software Engineering, also grob gesagt die Planung. Außerdem wird dir ordentliches Wissen zur systemnahen Programmierung (Mikrocontroller, Betriebssysteme usw.) vermittelt, falls dir das eher liegt. Und wenn du es ganz theoretisch magst, dann ist da auch viel dabei: es muss schließlich Leute geben, die sich die Systemstrukturen von morgen ausdenken.
    Das ist ein !Ausschnitt! aus der Breite des Studiums.

    Es ist außerdem Quatsch, dass nur zwei Semester Programmiersprachen unterrichtet werden. Bei uns liegt da erstens ein größerer Stellenwert drauf, zweitens ist es für jeden Informatiker jeglicher Richtung ein alltägliches Werkzeug und eine wichtige Notwendigkeit. Die wichtigen Hochsprachen brauchen jahrelange Übung um wirklich sagen zu können, dass man sie “beherrscht” – ich sage nur mal C++. Was in den Kursen vermittelt wird ist ein kleine Einführung.

    Systemintegration ist nunmal ein Fachinformatiker-Bereich. Einfach eine ganz andere Berufssparte.

  33. Also erstmal an Ventrix – mein erster Comment war tiefgründige Informatiker Ironie, natürlich ist das ein Kündigungsgrund^^ (Vorallem wenn man in Modularen-Projektarbeiten involviert ist). Und dann an Shizzleman, ja – man bekommt “tiefgründiges” wissen – aber eben nichts was mit Application-Software als Anwender zu tun hat, oder hat dir jemand im Studium beigebracht wie man nen Stereomixer von XP auf W7 überträgt?^^

    Der BA Studiengang besteht aus Grundstudium (2 Semster viel mathe, physik, c, java, c++), digital systems (Computerarithmetik, Computer Architektur, Assembler). Dann gehts weiter mit Theoretischer Informatik (Automatentheorie) Compilerbau, Operation Systems und Softwareengeneering – recht theorielastig. Und im Endstudium dann mit Algorithmen und Datenstrukturen, datenbankensysteme etc. Aber auch das wissen nützt nichts bei den Problemen die hier geschildert werden^^ – aber is auch alles von Uni/FH zu Uni/FH verschieden.

  34. Computer unser,
    der Du bist der Server,
    Geheiligt seie Dein Bildschirm.
    Dein Output komme,
    Dein Wille geschehe,
    wie im Speicher,
    so auf dem Drucker.
    Unsere Arbeit erleichter uns heute und vergibt uns unsere Fehler,
    wie auch wir vergeben denen,
    die nicht richtig programmieren.
    Lass uns nicht lange warten und erlöse uns vor dem Shutdown.
    Denn Dein sind die Bits und die Bytes und das Netz in Ewigkeit.

    ENTER

    mein gedanke bei deinen Text 🙂

  35. @Xan
    Wie du auf den Quatsch kommst, ist mir schleierhaft.

    Man muss ja auch unterscheiden zwischen den Fachinformatikern und den Diplom/BA/MA-Informatikern. Mit dem Informatikunterricht an der Schule hat ein Informatikstudium weniger zu tun. Bestimmte Themen werden im Unterricht eben leicht angeschnitten und es gibt auch ein kleine Einführung ins Programmieren. Im Studium kriegt man dann ein breites und tiefes Wissen vermittelt, inklusive Mikroprozessorarchitektur, Digitaltechnik, Systemprogrammierung und diversen Hochsprachen. Auch Webentwicklung, Datenbanksysteme, Grafikprogrammierung und viel viel Mathematik sind normalerweise Teil des Curriculums. Und natürlich viel theoretische Informatik aufgeteilt in diverse Fächer.

    Deshalb muss ich Steve auch zustimmen, das Schulfach Informatik verdient seinen Namen erst so wirklich ab der Oberstufe. Wobei unser Informatikkurs damals wirklich “scheiße” war und mittlerweile hoffentlich besser an ein Studium heranführt. Wobei es meiner Meinung nach wünschenswert wäre, wenn man tiefere Informatikkenntnisse auch schon in den niedrigen Stufen vermitteln würde, parallel zu einer Art Medienkunde, die heutzutage auch wichtig ist.

  36. Programmierung wird im Studium in 2 Semestern nebenbei abgehakt. Würde das nie studieren wollen, nur zum Programmieren. War auch meine einzige Vorlesung mit einer sicheren 1. Überraschenderweise als einziger. Also kommt das mit dem Kompliziert eher aus Inkompetenz 🙂

    Außerdem ist es ein (fristloser) Kündigungsgrund, Software absichtlich kompliziert zu schreiben oder schlecht zu dokumentieren.
    Ist eh doof, viel Spaß beim Urlaub bekommen 🙂

    Dass der Schulunterricht eh für die Katz ist, kenn ich auch. War auf ner Wirtschaftinformatik-Schule und hatte 3 Fächer: Informatik, Netzwerktechnik, Softwareentwicklung.
    Softwareentwicklung war z.B. durchgehend nur html (veralteter Standard) und bischen vbs.

  37. Ich glaube nicht, dass deine Mails alle weg sind. Außer du hast sie wirklich gelöscht. Versuch doch mal Mozbackup zu starten und deine Mails zu backupen. Und das Backup auf deinem neuen Rechner wieder mit Mozbackup einzuspielen.
    Ein Versuch ist das bei so vielen Mails ja Wert.

  38. Jup ist klar, worauf ich hinaus wollte ist – selbst wenn du technisches/allgemeines informatik studiert hättest, hätte man allgemein trotzdem kaum Ahnung von Application-Software/Systemintegration, deswegen sind auch comments wie “wie kannst du nur Informatik” geben lächerlich – weil das Studienfach selbst – nicht viel / garnichts mit deinen Problemen zu tun hat. In Info hat man nur 2 Semester Programmiersprachen (meist C, Java, C++, C#, Assembler), Operation Systems, Compilerbau, Software Engeneering und son krams. Nichts was dir beibringt wie man mit den Kompatibilitätsproblemen von zick Millionen Programmen oder son mist umgeht. Das kann man nicht wissen.. Immer wiedern Abenteuer^^

  39. Manche Leute haben echt Probleme. Zieh halt vorher n Backup mit cp ~/.mozilla-thunderbird ~/.mozilla-thunderbird-copy
    Dann kann eh nichts mehr passieren.

  40. Genau das gleiche ist mir auch passiert! Ich könnt mich in den Arsch treten vorallem weil ich noch nie nen Backup meiner Kontakte gemacht habe…

  41. Ab klebstoff schnüffeln is der lachflash komplett ausgebrochen… *auf dem boden kringel*

    Ich hab ja immer noch Windoof XP konnte mich damals bei Vista nicht motivieren und obwohl win7 von fast allen gelobt wird mag ich es immer noch nicht.
    Bin damals auch nur von WinMe auf XP umgestiegen weil ich meine ME cd verschludert hatte. -.-

    Was das gewohnheits tier angeht kann ich dich also gut verstehen.
    Ich schleppe auch noch eine alte 80gig festplatte von meinem ersten vernümpftigen rechner mit mir rum die ich in jede neue kiste stopf weil da soviele alte daten drauf sind. z.b. patches für spiele die man heute nirgends mehr kriegt.

  42. Oh….nette Information, bin auch noch ein TB 2.0 Nutzer. Dann weis ich jetzt was ich definitiv nicht machen werde, TB 3.0 Installieren =D

  43. MSDN Academic Alliance nennt sich diese Allianz zwischen Microsoft und der Schule.

    Viele Schulen haben das aber nicht.

    “Microsoft Developer Network Academic Alliance, kurz MSDNAA, MSDN AA und auch MSDN-AA, ist ein Lizenzprogramm der Firma Microsoft, an dem Hochschulen, wie etwa Universitäten und Fachhochschulen, sowie Berufsschulen gegen eine jährliche Mitgliedsgebühr teilnehmen können. Als Gegenwert kann die Einrichtung Produkte wie Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008, Visual Studio, Visual Source Safe oder MS SQL Server 2000 kostenlos erhalten und diese in ihren Laboratorien einsetzen und benutzen.”

    Wie in Wikipedia steht, haben das nur Berufsschulen ect, also nichts für Steve 🙂

  44. normal, ja … wenn über msdnaa projekt. Da hab ich zumindest mein w7 her, jeweils 32/64 bit und das auf deutsch/englisch, also 4 x kriegste normal über msdnaa her. Auch allen anderen krams was man so an software braucht, bis auf office^^

  45. Naja, wie ich gestern schon auf dem Stream sagte: Das Fach Informatik, was wir in der Sek 1 unterrichten, hat im Grunde relativ wenig mit der klassischen Informatik zu tun. Im Grunde müsste das Fach Medienkunde und/oder neue Medien heißen. Programmiersprachen werden laut Lehrplan erst in der Oberstufe unterrichtet. Das heißt, dass es bei uns mehr um so Sachen, wie Einführungen in den Rechner, Software-Grundlagen, Umgang mit dem Internet, etc. geht.

  46. Das mit den verlorenen Mails&Co. kenn ich auch…leider….deshalb hab ich mir “MozBackup” runtergeladen und lege nun jeden Monat ein Backup von meinen Mails und Kontakten an. Und ich werde da nicht wagen dranzugehen und irgendwas zu löschen
    Na ja, trotzdem viel Glück mit deinen Computerproblemen!

  47. Informatik hat auch nicht sonderlich viel mit Systemintegration / Application-Software zu tun. Das Einzige was Informatiker zuverlässig können müssen, ist Software so zu schreiben das sie kein andrer never ever lesen/verstehen kann – klassische Strategie der Arbeitsplatzsicherung!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here