TEILEN

Im Folgenden eine wirklich gestellte Frage im Abschlusstest Chemie der NUI.

Maynooth (Grafschaft Kildare, Irland).

Die Antwort eines Studenten war so “tiefschürfend”, dass der Professor sie seinen Kollegen nicht vorenthalten wollte und über das Internet verbreitete, weshalb wir uns nun ebenfalls darüber amüsieren dürfen.

Bonusfrage: Ist die Hölle exotherm (gibt Wärme ab) oder endotherm (absorbiert Wärme)?

Die meisten Studenten mutmassten mit Hilfe von Boyles Gesetz, dass sich Gas beim Ausdehnen abkühlt und die Temperatur bei Druck sinkt oder etwas in der Art. Ein Student allerdings schrieb folgendes:

Zuerst müssen wir herausfinden, wie sehr sich die Masse der Hölle über die Zeit verändert. Dazu benötigt man die Zahl der Seelen, die in die Hölle wandern und die Zahl jener Seelen, die die Hölle verlassen.

Ich bin der Meinung, dass man mit einiger Sicherheit annehmen darf, dass Seelen, die einmal in der Hölle sind, selbige nicht mehr verlassen. Deswegen verlässt keine Seele die Hölle. Bezüglich der Frage, wie viele Seelen in die Hölle wandern, können uns die Ansichten der vielen Religionen Aufschluss geben, die in der heutigen Zeit existieren.

Bei den meisten dieser Religionen wird festzustellen sein, dass man in die Hölle wandert, wenn man ihnen nicht angehört. Da es mehr als nur eine dieser Glaubensbekenntnisse gibt und weil man nicht mehr als einer Religion angehören kann, kann man davon ausgehen, dass alle Seelen in die Hölle wandern.

Angesichts der bestehenden Geburts- und Todesraten ist zu erwarten, dass die Zahl der Seelen in der Hölle exponentiell wachsen wird.

Betrachten wir nun die Frage des sich ändernden Umfangs der Hölle.

Da laut Boyles Gesetz sich der Rauminhalt der Hölle proportional zum Wachsen der Seelenanzahl ausdehnen muss, damit Temperatur und Druck in der Hölle konstant bleiben, haben wir zwei Möglichkeiten:

1. Sollte sich die Hölle langsamer ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, wird die Temperatur und der Druck in der Hölle so lange steigen bis die ganze Hölle auseinander bricht.

2. Sollte sich die Hölle schneller ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, dann werden Temperatur und Druck fallen, bis die Hölle zufriert.

Welche der Möglichkeiten ist es nun?

Wenn wir Sandras Prophezeiung Miteinbeziehen, die sie mir gegenüber im ersten Studienjahr geäussert hat – nämlich, dass “es in der Hölle ein kalter Tag sein wird, bevor ich mit dir schlafe” – sowie die Tatsache, dass ich gestern mit ihr geschlafen habe, kommt nur Möglichkeit Zwei in Frage.

Deshalb bin ich überzeugt, dass die Hölle endotherm ist und bereits zugefroren sein muss.

Aus der These, wonach die Hölle zugefroren ist, folgt, dass keine weiteren Seelen dort aufgenommen werden können und sie erloschen ist … womit nur noch der Himmel übrig bleibt und die Existenz eines göttlichen Wesens beweist

– was wiederum erklärt, warum Sandra gestern Abend die ganze Zeit “Oh mein Gott” geschrien hat.

Dieser Student erhielt als einziger die Höchstnote.

Göttliche Geschichte, großes Dankeschön an Community-Mitglied Sebastian, der sie mir per Mail zugesandt hat.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHard Rock Baby
Nächster ArtikelWiener Opernball im Osten

61 KOMMENTARE

  1. Bei mir im Politische-Bildung-Kurs hat mal einer auf die Frage “Was ist Mut?”

    “Das ist Mut!”
    auf ein Blatt geschrieben, abgegeben und ist gegangen. Auch wolle Punktzahl 😀

  2. Hm sehr geile story.
    ich als informatiker glaube aber nicht an die hölle oder an gott:
    beweis: ping god – no replay ‘god’ not found

  3. Man sollte die Kreativität mancher Lehrer nicht unterschätzen. Die letzte Aufgabe meiner letzten Physikklausur (Thema Kinematik und Bewegungen) ging darum, dass ein Schütze versucht sich selber in den Kopf zu schießen indem er einmal um die Erde schießt. Er steht 1.80 hoch. Nun sollte man ausrechnen wie schnell die Kugel sein müsste, damit das funktioniert.

  4. Sehr alt und in vielen varianten gehört.

    Eine war.

    Und dadurch das Sandra am Anfang des Studiums ob sie mit mir schlafen würden antwortete: Nicht ehe die Hölle zufriert.

    Und sie gestern mit mir geschlafen hat, muss man zu dem schluss kommen das die Hölle Endotherm ist.

  5. Super cool story, brah.

    Aber immerhin hatten alle drei, Sandra, der Student und der Professor etwas davon…
    Sandra nen orgasmus, der Student ne gute Note und der Professor +3 Internets.

  6. das sehe ich genau so. Chemie ist bei mir paar Jahre her, aber die Argumentation klingt nach Gasgesetz pV=nRT. Und das gilt für adiabatische Bedingungen.
    Die Hölle friert ein, wenn sie sich schneller ausdehnt, als sie mit Seelen nachgefüllt werden kann, also der Druck sinkt und somit dann die Temperatur fällt. Annahme: Seelen sind gasförmig^^
    Sie kann auch einfrieren, wenn die Umgebung kälter ist und somit exotherm…

    Den Bogen zwischen endotherm und einfrieren hab ich noch nicht hingekriegt, aber das hängt evtl davon ab, als was man die Seelen sieht. Wenn Seelen = Wärme dann würden diese auch über ihre Entropie direkt die Temperatur bestimmen… Alles ist Auslegungssache.

    Bitte korrigiert mich, bin noch was verschlafen.

    PS: sehr schöner Text, der mir immer wieder ein Lächeln beschehrt

  7. unser Deutschlehrer hat uns auch gesagt ,dass es bei uns an der Schule eine gab ^^ Hast du die Klausur selbst gesehen? Wenn nein – Screenshot it or it didnt happen –

  8. Sorry aber die Story hab ich schon vor ca. 6 jahren gelesen. Kenne kaum etwas, das nen längeren Bart hat.

    Trotzdem immer wieder nett ^^

  9. So ne Legende ist es gar nicht mal, an meiner alten Schule gabs so eine Klausur wirklich, zwar in einer Philoklausur aber es gab sie^^

  10. Ich empfehle eine juristische Aufgabenstellung! Insbesondere die “Teilnehmer” sind dabei sehr lustig:

    Bürgermeister Rudi Redseelig, Kunde Kuno, Verkäuferin Viktoria, Minister für Landwirtschaft Bruno Bauer, etc. pp.

  11. Also die Zusamenhänge die hier stehen habe alle ihre wissenschaftliche Grundlage 🙂
    Ob die Sache an sich so statt gefunden hat bezweifle ich , aber chemisch gesehen alles … ich will nicht sagen glasklar… “Durch Hand abgewaschen ohne Spülmittel”-Glasklar

  12. Frei erfunden sicherlich nicht. An meiner Uni haben wir einen Professor, der in der Biologie/Zoologie Klausur gerne mal fragt, was man zu der Theorie sagt, dass ein Floh über den Kölner Dom springt.
    Wenn man so eine Frage in der Klausur liest, fragt man sich als erstes, ob sie einen verarschen wollen.
    Als Antwort wird erwartet, dass ein Floh nicht die Größe für die nötige Sprungkraft erreichen kann, da er nur ein Tracheensystem besitzt.

  13. Wie ich das immer liebe ..
    Also ich fand das sehr witzigw eil ich das noch nicht kannte.
    Aber was einen Ankotzt sind die comments
    Alt
    öde etc
    wieso behaltet ihr das nicht für euch?

  14. HAHAHAHAHA!
    ich habe mich totgelacht und bin im himmel gelandet, weil die hölle ja endotherm – und deshalb schon längst zugefrohren – ist.

  15. Was stimmt nur mit mir nicht? Ich finde die Story einfach nur witzig… Auch wenn gefühlte 80% der Comment-Schreiber hier irgendwie mehr damit beschäftigt sind, sich drüber aufzuregen, das die Geschichte eventuell erfunden sein könnte… ZOMFG!

  16. Is richtig. Aber der Zusammenhang zwischen endotherm und zufrieren ist falsch. Ednotherm ist die Hölle da sie immer mehr Seelen aufnimmt und halt auch Wärme, zufrieren tut sie weil der Raum immer weiter anwächst.

  17. nein sie friert ein, weil sie schneller wächst, als seelen sie füllen –> es kann mehr wärme aufgenommen werden, da größerer Raum vorhanden was soll sie denn erwärmen, wenn es immer mehr Raum geben wird als seelen –> friert irgendwann ein, weil der seelen anteil zu klein wird, um sie zu erhitzen

  18. Mh ich glaub den text hab ich mal auf bash gelesen… das muss aber ein paar jahre her sein und da war der noch english^^

  19. muss die hölle nicht exotherm sein,sprich wärme abgeben,um einzufrieren?
    dann würde der satz “Deshalb bin ich überzeugt, dass die Hölle endotherm ist und bereits zugefroren sein muss.” keinen sinn ergeben…

  20. und wo wir schon bei sowas sind:

    ein matheprof stellt in der abschlussprüfung als letztes folgende aufgabe (ist natürlich auch zu 100% so in wirklichkeit passiert):

    “Stellen sie sich selber eine für diese abschlussprüfung geeignete aufgabe und lösen sie sie”

    Ein student schreibt:

    Aufgabe: “Stellen sie sich selber eine für diese abschlussprüfung geeignete aufgabe und lösen sie sie”

    Lösung: “Stellen sie sich selber eine für diese abschlussprüfung geeignete aufgabe und lösen sie sie”

    muhahah

  21. erfundener quatsch, davon gibts mindestens 3 verschiedene versionen im internet, in der einen hat er sie genagelt, also friert die hölle irgendwann zu, in der anderen kriegt er sie nich in die kiste, also wirds in der hölle immer wärmer blablabla

  22. das ist ja mal richtig geil 😀

    da fällt mir grad wieder dieser blogeintrag von dir ein(oder wars nen comment? kp mehr): von dem jungen der in der deutschklassenarbeit über das thema mut sein heft nur mit “das ist mut.” drinstehend abgegeben hat und dafür eine 1 bekommen hat. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here