Dies und das

Ihr kennt das mittlerweile schon: Viele Kleinigkeiten werden von mir einfach zusammen in einen Blogeintrag gequetscht…

– Stichwort: Neues Hörspiel. Scheinbar habe ich Euch mit meinen Tagebucheinträgen etwas hungrig auf das neue Werk gemacht. Mich erreichen aktuell viele Mails, in denen die Frage gestellt wird, ob es was neues gibt und wann der erste Teil endlich fertig ist. Momentan gibt es noch zwei Probleme:

1. Es fehlen mir immer noch zwei Sprecher, bzw. zwei Rollen sind noch unbesetzt. Bei einer dieser beiden Rollen handelt es sich um eine Erwachsenen-Rolle (männlich), für die ich zwar bereits eingesprochene Sätze auf der Platte habe, mit denen ich aber ehrlich gesagt nicht 100% zufrieden bin, weil die Stimme meiner Meinung nach nicht 100% zur Rolle passt. Darüber hinaus fehlt die wohl wichtigste Kinderrolle des Hörspiels, welche sowohl im ersten, also auch im zweiten Teil einen wichtigen Part einnimmt. Diese Rolle muss meiner Ansicht nach einfach top besetzt sein. Falls Ihr also talentierte Kinder habt, die zwischen 10 und 14 sind und schauspielerisches Talent besitzen, zerrt sie doch bitte für mich vor’s Mikrofon.

2. Der Soundtrack zum Hörspiel. Der gute, alte aequitaS hat sich ja bereit erklärt, für die musikalische Untermalung meiner Geschichte zu sorgen.  Als Musiker ist man leider davon abhängig, dass einen “die Muse küsst”. Ich habe jetzt für den ersten Teil drei musikalische Parts geplant – einen Intro-Song und zwei instrumentale Passagen. Ich kann einfach nicht erwarten, dass der arme Kerl innerhalb von zwei Wochen damit fertig ist. Ich gehe ihm, denke ich, eh schon genug auf den Sack.

Wenn jemand von Euch da draußen also auch musikalisch ambitioniert ist und evtl. Stücke beisteuern möchte, wäre ich dafür sehr dankbar. Mir ist halt wichtig, dass wir ausschließlich eigenproduzierte Stücke im Hörspiel haben, damit uns keiner was kann.

– Nach meinem Blogeintrag gestern wurde mir mal wieder bewusst, was ich für eine geile Community habe. Dutzende Mails erreichten mich, in denen mir Community-Mitglieder ihre WoW-Accounts anboten. Mich freut vor allem die Geste an sich sehr. Da ich gerne weiterhin mit den Jungs vom alten Kreuzzug raiden würde, wäre ich sehr an einem Horden-Hunter oder – Rogue interessiert. Das Problem an der Sache ist allerdings, dass viele Community-Mitglieder ihre WoW-Accounts natürlich an ihre B-Net-Accounts gebunden haben. Das ist zwar zum einen die perfekte “Verkleidung”, so dass ein weiteres “Accountverkauf”-Bannen nahezu ausgeschlossen ist, allerdings haben viele dieser großzügigen “Schenker” auch alle anderen Blizzard-Games an die jeweiligen Accounts gebunden. Ich verstehe jeden, der so ein Risiko nicht eingehen möchte. Trotzdem weiß ich den Versuch zu schätzen, also vielen Dank dafür Leute.

– Die Arbeiten an wowszene.de und unserem neuen Portal haben am Wochenende begonnen. Wir werden in den nächsten Wochen alle unsere Seiten zusammenfassen. Das bedeutet in der Praxis, dass alle Seiten über eine User-Database gesteuert werden. Man registriert sich also nur einmal und kann sich damit bei all unseren Seiten einloggen. Darüber hinaus werden wir wie angekündigt wowszene.de ein neues und zeitgerechteres Design verpassen. Und auch die Namen unserer Seiten werden wir leicht abändern, damit auch darüber erkennen kann, dass alle unsere Projekte zusammengehören.

Es wird sich in den nächsten Wochen also in dieser Richtung also einiges tun.

Diskussion
57 Kommentare
Netzwerke