TEILEN

Künftig soll es auch im Internet staatlich anerkannte Altersfreigaben für Spiele und Websites geben. Die Ministerpräsidenten der Länder haben einen neuen Jugendmedienschutzstaatsvertrag verabschiedet – gegen alle fachliche Kritik. Jetzt droht das Kennzeichnungschaos.

Am lautesten klagt in diesen Tagen die Videospielbranche. Denn für das Absegnen von Alterseinstufungen für Spiele im Netz soll künftig die Kommission für Jugendmedienschutz verantwortlich sein – und der traut man eine harte Haltung ganz im Sinne der bayerischen Staatsregierung zu, die in regelmäßigen Abständen zu viel Gewalt in Spielen anprangert.

Doch die Branche steht mit ihrer Kritik nicht allein da. Ekkehardt Mutschler zum Beispiel ist des Lobbyismus für die Gamesbranche unverdächtig – er ist Jugendmedienschutzbeauftragter des Deutschen Kinderschutzbundes. Mutschler glaubt, der neue JMStV “hebelt den Jugendschutz aus”. Auf ein eingespieltes System werde ohne Not verzichtet, sagt Mutschler: Es sei “unheimlich problematisch, dass man die Kennzeichnung nicht bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) belässt, sondern einen Kennzeichnungsmarkt daraus macht”.

Denn bislang werden Spiele auf Datenträgern in Deutschland von der USK bewertet – für reine Online- oder Downloadspiele gibt es ein vergleichbares System nicht. Genau das soll der JMStV unter anderem ändern. Zu einem Verwaltungsakt im Sinne des Jugendschutzgesetzes wird die Bewertung der USK durch eine Unterschrift: Letztlich abgenickt werden die Alterseinstufungen vom obersten Vertreter der Landesjugendbehörden. Deshalb mögen die Länder-Familienministerien die USK: Sie ist in gewisser Weise ihr Instrument, unterliegt ihrem Einfluss – so sieht es das Jugendschutzgesetz vor.

Klingt irgendwie alles ziemlich schwammig, findet Ihr nicht? Frei nach dem Motto: Tatendrang, Einschränkungen und Verbote um jeden Preis. Blickt da jetzt wirklich noch einer durch?

Was meint Ihr dazu?

Quelle: Spiegel-Online

Danke an Philipp für den Link.

39 KOMMENTARE

  1. Mal ganz abseits vom Datenschutz wäre das doch immernoch unnötig nervig.
    Erstmal muss ich mir dann also so ein Kartenlesegerät kaufen und nebenbei noch ein USB-Hub, da alle meine USB Steckplätze bereits belegt sind.
    Wunderbar… nochmehr Kabelsalat nebst ständigem Umstöpseln.

    Zudem müsste ja immernoch eine Abfrageroutine jeder Website vorgeschaltet werden wenn das konsequent durchgezogen werden soll.
    Ich bin mal gespannt auf all die Klagewellen, die seitens diverser ekligen “Abmahnanwälte” auf Betreiber von Amatuerwebseiten zukommen. In dem Fall zwar nicht zivilrechlich, aber despektierliche “Petzen” gibt es ja genug in diesem Land.

    Jugendschutz ist zuerst mal Sache der Eltern… Es ist für mich nicht aktzeptabel, daß ich mich mit fummeliger Scheiße rumplagen soll, weil die ihre Kinder nicht im Auge haben.

  2. Dort wo ich lebe, nennen wir die Realschule auch “Mittelstufe”. Das Wort “Mittelstufe” in der Verwendung als ein Schüler der 8. oder 10. Klasse habe ich noch nie gehört.
    Ich versteh aber nicht, wieso das überhaupt erwähnt werden muss, ebenso wenig warum man den lieben Kerl überhaupt flamen muss. Entweder jemand erklärt ihm sein Fehler (Warum der Vergleich nicht stimmt) oder man spart sich seine Antwort halt..

    Achja, in ein paar Jahren ( Paar sind für mich 2 bis 3 Jahren) ist man normalerweise mit der “Mittelstufe” fertig und befindet sich vor seinem Abschluss. Obwohl, gibt ja auch einige die sind mit 17/18 Jahren in der 8. / 9. Klasse.

  3. “Ich bin 18”
    Und es gibt keinen hier, der übers Internet das Gegnteil beweisen könnte, auch wenns nicht der Fall ist

  4. Ja, die Änderung des Onlinejugendschutzes wird die breite Öffentlich sicherlich in ihren Bann ziehen und eine große gesellschaftliche Debatte über das Für und Wider des Gesetzes auslößen, so dass Themen wie Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit und Gesundheitsreform völlig in den Hintergrund geraten werden. Ein teuflischer Plan!

  5. Ähm, ohne jetzt auf deine Medienverschwörungstheorien genauer einzugehen, ich glaube du verwechselst da grade etwas.

    Alexander schrieb (wie du später auch) von MittelSTUFE und nicht von Mittelschule. Warum sollte das also in irgendeiner Form implizieren, dass Mittelstufenschüler dof sein sollen? Das heißt einfach nur, dass sie in den Klassen 8-10 sind. Da der Originalposter schrieb, dass er erst in ein paar Jahren 18 ist, ist er wohl noch in der Mittelstufe. Um mehr gings doch gar nicht.

  6. Ab November gibt es einen neuen Personalausweis, der einen Chip enthält. Mit einem Kartenlesegerät kann man sein Alter verifizieren lassen.

    Bevor die Datenschützer flamen, informiert euch! Ich war auch erst skeptisch aber ich war aufer CeBit und hab mir das bei der Bundesdruckerei angeschaut. Bin recht optimistisch, dass das funktionieren wird, auch ohne gläsernen Bürger.

  7. Nein ich bin nicht Gewalttätig, aber lasst alle Politiker an die Wand stellen und abschießen, ach und ihre Überreste schicken wir zur Sonne. LOL

    Spiel ma weniger Tetris.

  8. statt immer nur neue verbote und sperren einzuführen wäre es eher mal angebracht die eltern stärker in die pflicht zu nehmen.
    in deutschland kann niemand unter 18 jahren einen eigenen internetanschluss bekommen. wenn die kinder also den ihrer eltern nutzen, dann haben diese ja wohl auch die verdammte pflicht zu kontrollieren was ihre kinder da treiben. hier wird doch nur wieder versucht die erziehung der kinder auf den staat abzuwälzen, weil das den eltern offenbar nicht mehr zumutbar ist.

    vor allem ist das ganze blödsinn wieder völlig realitätsfremder aktionismus. in der vorstellung einiger politiker hört das internet scheinbar wirklich an der deutschen grenze auf. ist bestimmt sehr effektiv, 1% der porno-seiten entsprechend unzugänglich zu machen, während die restlichen 99% auf ausländischen servern nach wie vor frei zugänglich sind.

  9. Das erkennst du ganz richtig, es geht darum wann man Etwas bekommt und nicht ob. Und da du ja so inflationär über Reife verfügst sollte es dir nicht schwer fallen die Zusammenhänge zu begreifen. Rein theoretisch kann man mit 13 auch in der Lage sein ein Auto fahren zu können und es gibt mehr als nur einen guten Grund warum der PKW Führerschein hier ab 18 bzw (17) ist. Auch im Bezug auf die Spiele ist es einfach so das es nunmal eine eindeutige Grenze geben muss und auch wenn du mit den Inhalten problemlos umgehen kannst, kann man daraus nicht gleich eine Ausnahme bilden. So ich bin raus.

  10. wie auch immer kritiesiere ich weder die Spiele an sich noch die Befugnis volljähriger sie zu Erwerben ,aber genau das ist der Punkt. Geht es hier wirklich um die Zensur von Spielen in ihrer nicht für Minderjährige zugängigen Version oder darum ausreichenden Jugendschutz zu bieten? Wenn jemand 18 ist soll er sich meiner Meinung nach kaufen dürfen was er will, jedoch muss man einfach auch die andre Seite betrachten.

    Natürlich sind die sogenannten “Killerspiele” nicht halb so schlimm wie ihr Name ( dafür spiele ich ja selber viel zu gerne) aber auch der so oft behaupteten Aussage das Videospiele nie etwas mit realer Gewalt zu tun haben kann ich einfach nicht zustimmen: Ist es wirklich pädagogisch unbedenklich wenn Kinder Stunde um Stunde damit zubringen Gewaltorgien in virtueller Form zu konsumieren ? Wie gesag zieht verbotenes die Jüngeren ja magisch an und da kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen wenn ich sag das Ich damals schon ohne Probleme an Spiele jeder art rangekommen bin ob für mein Alter geeeignet oder nicht und wenn diese Spiele nun an den Richtigen geraten könnten sie doch auch als Indikator dienen oder nicht.

    Natürlich sind Spiele NICHT der Auslöser für Gewaltbereitschaft, da gibt es wie von dir erklärt eine Menge anderer Gründe, sie könne aber ein Teil des Ergebnisses sein denn Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.

    Alles in allem einfach ein sehr kompliziertes Thema in dem beide Seiten nicht davon ausgehen sollten das sie immer prinzipiell im Recht sind.

  11. wo is der sinn wenn man sachen erst 5 jahre später kriegt wo man sie eigentlich schon mit 13 machen kann? kriegen tut man sie dann eh also warum so lang warten?? ich denke die meisten erwachsenen sind nur neidisch weil sie das früher selber nicht durften und wollen das dann deshalb verbieten.

  12. Ich respektiere deine Meinung, Xeg, stimme ihr aber nicht zu.
    Ich halte dieses System als zu “schwammig” und es kann zu stark ausgenutzt werden. Das System bietet die Basis der Indizierung/Zensur. So ein System wär meist nur der Anfang und später gleicht das dann in etwa der Zensierung der Kommunistischen Staaten. Natürlich ist das nur eine übertriebene Annahme, aber ist erstmal die Basis geschaffen, so kann dies von “Machtgeilen” Personen leicht ausgenutzt werden.

    Zur “Rechtsfreien Zone” namens Internet: Dies ist meist mehr ein Trugschluss.Denn auch im Internet gilt das Gesetz des Landes von der die Seite betrieben wird. Deswegen ist auch eine klare Rechtaussprache im Internet so problematisch, da hilft auch solch ein System nicht, denn jedes Land hat andere Gesetze. Ein kleines Beispiel wären da die sog. “Warez” Seiten, die meistens aus Russland/Lichtenstein oder sonstige Länder betrieben werden.

    Downloadspiele? Ein Begriff der für mich mehr nach Warez klingt. Denn ich denke nicht,dass ein 12 Jähriger sich bei Steam ein Spiel ab 18 runterladen kann, immerhin benötigt er dort PayPal/ClickandBuy oder Kreditkarte, die sowieso ab 18 Jahren sind. Meistens besitzen die 12 Jährigen auch den nötigen Grips dazu nicht (Ich bin mir durchaus im klaren,dass sich ein 12 Jähriger ein PayPal Konto erstellen kann, immerhin besitze ich selbst als Minderjährige auch eins…)

    Ich finde der Betrieb der solche Spiele anbietet, sollte schon für den Jugendschutz sorgen, indem er z.B. Personalausweis Überprüfung macht oder andere Systeme, die das Alter klar verifizieren. Es sollte jedoch nicht zu weit gehen,denn das beinträchtigt auch die ehrlichen “erwachsenen” Läufer, die wiederum meist genervt auf solche Systeme regieren und zu kurzsichtig sind den Grund für dieses System zu sehen.

    Außerdem denke ich sollte man auch nicht zuviel Jugendschutz betreiben. Sicherlich ist es wichtig, aber gerade Jugendliche sollten ihre Erfahrungen in diesem Alter sammeln können (auch mit Gewalt und Moral), denn solch ein “Schutz” verleitet den meisten pupetierenden Jugendlichen dazu, ihn zu umgehen. Vergleichbar ist dies mit der Erziehung durch die Eltern. Es gibt Eltern die lassen ihr Kind nicht los und umhüllen es mit Watte, aber dadurch wird das Kind nicht zum Erwünschten Engel, sondern es tritt das Gegenteil ein. Ähnlich seh ich das für den Jugendschutz…
    Zum Jugendschutz gehören auch die Eltern. Sie sind eigentlich das wichtigste Glied in der dieser Kette. Sie sollten sich teilweise mehr um ihre Kinder kümmern.

    Abschließend ist der Zusammenhang zwischen Spiele spielen und größerer Bereitschaft zur Gewalt nicht eindeutig wissenschaftlich bewiesen. Wie immer gehören (auch zur Sucht) dazu mehrere Faktoren. Dies sind meist soziale Probleme, die auch den meisten Einfluss hat. Jemand der sich ausgegrenzt fühlt und/oder gemobbt wird und zusätzlich noch andere Probleme mit der Familie hat, neigt eher dazu Gewalttätig zu werden (einfach aufgrund der Verzweiflung), als jemand der eine sozial stabile Umgebung hat und Computerspiele spielt. Ich bestreite jedoch nicht,dass Computerspiele/Filme gewaltverherlichend sind und die Hemmschwelle zur Gewalt sinken lässt.
    Kleines Beispiel: Der erste Horrorfilm (wahlweise “Slasher”) war noch schockierend und “widerlich” in Bezug auf Gewalt. Aber umso mehr man sich solche Filme angeguckt hat,desto weniger nahm man die Gewalt als jene dar.

  13. Klingt alles sehr schwammig ja…
    ABER !grundsätzlich! bin ich der Meinung, dass am Jugendschutz im Internet schon etwas getan werden sollte. Wie wir wissen geschtaltet sich das sehr sehr schwierig.
    Seien wir mal ehrlich es geht hier um Jugendschutz, was zumindest in meiner Vorstellung einen ziemlch hohen Stellenwert hat. Versteht mich nicht falsch, ich finde den Jugendschutz was Computerspiele angeht in Deutschland mit der USK als absolut hinreichend. Im Internet sieht das alledings teilweise ganz anders aus.

    Als negative Beispiel nehm ich hier mal den Gametest von Steve zu God of War 3. Dass du dort Szenen gewählt hast (Eine um genau zu sein), die vielleicht nicht so geeignet war aufgrund ihrer hohen Gewalltdarstellung haste selber gemerkt.

    Als positiv Beispiel (wenn auch nicht optimal) nenne ich hier mal die ESL (Electronic Sports League) deren Stream man bei spielen wie z.B. Counter-Strike nur schaun kann wenn man einen Account mit verifiziertem Alter besitzt (diese Verifizierung ist nicht optimal schreckt aber ab).

    Ich meine mich recht entsinnen zu können dass es zumindest bei youtube auch Videos gab die eine Altersbeschränkung gab, die man zwar mit Account und nem klick auf “ich bin über 18” umgehen konnte aber wie gesagt es schreckt ab (zuviel aufwand etc.) und zumindest die ganz “jungen” Internetbenutzer werden evtl noch nicht in der Lage sein sich einen Account zu erstellen (meist noch mit email addresse etc verbunden).

    Es gibt andere gute Beispiele wo es “abgetrennte” Bereiche auf Internetseiten gibt.
    Grundsätzlich fände ich ein solches System für alle Internetseiten auf denen man Material von Spielen oder was auch immer die einer Altersbeschränkung unterliegen für angebracht.
    Das Argument “ahja dann gucken sie das Video (oder was auch immer) halt woanders, das Internet is groß” zieht leider kein bisschen… kann ich ja auch Sagen “ahja Drogen kann ich mir auch woanders besorgen, wieso verbieten”. Zugegeben das Beispiel ist ein wenig an den Haaren herbeigezogen aber trotzdem.

    Ausserdem denke ich, dass wenn ich schon nicht Kontrollieren kann wer die Videos guckt sollte ich zumindest darauf hinweisen dass die Szenen evtl. ungeeignet für Kinder sind. Hier macht Steve nen guten Job und weisst in seinen Gametests z.B. eigtl fast immer auf die Altersbeschränkung hin. Allerdings würde die einblendung eines USK “Stempels” wenn auch nur kurz oder sogar die ganze Zeit klein in der Ecke oder so (so hässlich ist das Ding nich 😉 ) für angebracht halten zumindest bei Titeln ab 18 Jahren.
    Bringt alles, nix sagt ihr, der kleine Sohnemann wird trotzdem nicht abschalten könnte man jetzt Argumentieren aber immer noch besser wie gar nicht drauf hinweisen und vielleicht guckt ein viel zu beschäftigten Elternteil ja mal flüchtig auf den Computermonitor seines Sohnemanns und erspäht diesen Warnhinweis.

    Es geht hier im Kinder und diese müssen Geschützt oder zumindest besser aufgeklärt werden (und mit ihnen die Eltern), die Mittel mit denen dies geschieht sind diskutabel.

    just my 2 cents

  14. @ silentone. Einer der undifferenziertesten Kommentare die ich hier bis jetzt gelesen habe. Da denkt einer das er im Geschichtsunterricht der 8. Klasse aufgepasst hat um nun mit peinlichen Vergleichen zu glänzen. Aber nur zu warum erklärt uns der “reife” Herr nicht mal kurz seine Ausführung ? Mal im Ernst ! Das ist mal wieder typisch, das aus einer derartigen Meldung natürlich (wie sollte es auch anders sein) eine nationalsozialistische Weltverschwörung der USK hervorgeht.

    Außerdem fällt mir irgentwie auf das die “Gamer” ein minimales Problem mit Selbstkritik haben. Natürlich wollen alle sofort die total harmlosen Spiele zensieren die absolut nicht für ihren Ruf können. Und mal ganz unter uns habt ihr schon mal übertriebene Gewalt in Videospielen gesehen ? Ich noch nicht ( **hust* God of War 3 etc. *hust** ).

    So und jetzt mal Schluss mit der Ironie. Für mich ist das Prüfen der Online bzw. Downloadspiele längst überfällig oder ist das Internet generell ein Rechts und vor allem Jugendschutz freier Raum ? Und auch die Tatsache das sich mitlerweile jeder 12 Jährige problemlos alles aus dem Netz besorgen kann, ob für sein Alter angemessen oder nicht, brauchen wir nicht wirklich zu diskutieren. Und so wie ich das ganze sehe geht es ja nicht um allgemeine “Zensierung” oder “Indizierung” sondern nur um eine altersgerechte zuordnung und die hat die USK bis jetzt meistens noch treffend hinbekommen.

    Außerdem kann man allein aus den Kommenatren hier erkennen wer so in welchem Alter ist. Natürlich findet es ein 12 oder 14 Jähriger doof wenn man ihm seine Spiele wegnimmt, da kann er dann auch die geistige Reife eines 60 Jährigen haben.

    So, muss ja mal einer gegen den Strom schwimmen auch wenn es jetzt sicher dicke Flames hagelt. 😀

  15. Altersfreigaben für Websites? Ich frage mich, was das sein und wie das funktionieren soll.
    Muss ich jetzt wie bei einem Ebay Account per Postident meine Identität (und damit auch mein Alter) verifizieren, wenn ich Seiten wie Youtube, 4Players, Amazon oder von mir aus auch Youporn besuchen will? Alles Seiten mit potentiellem Ü18/Ü16/ÜSäuglingsalter-Content.
    Oder wird dann einfach nur ein “Alters-Freigabe-Symbol” nebst langweiligem Text in Juristensprache jeder Website vorgeschaltet, ähnlich wie die unheimlich nervigen FSK-Trailer auf alten VHS-Videokasetten?
    So einen Schrott von einer Altersangabe kennt man ja von Gametrailers.com, wo dann jeder am 1.1.1970 geboren war…

  16. Und red du nicht über Reife, wenn du im selben Satz die großen Vorurteile der Medien spielen lässt. Früher war es die Hauptschule, aber da ja jetzt bald beide Schulen zusammen gelegt wird, sind einfach alle Schüler der “Mittelstufe” doof und besuchen jegliche Foren um die reifen Erwachsenen zu ärgern.
    Ich würd etwas vorsichtig sein mit solchen Sätzen und Äußerungen. Denk daran, diese “Mittelstufen” – Schüler werden dich im Alter finanzieren oder wenn du trotz deiner Bildung keine Arbeitsstelle hast und Hartz 4 beantragen musst. Wie viele Menschen studieren XY und haben am Ende doch keine Arbeitsstelle, weil den Arbeitsgebern solche “hochqualifizierten Menschen” zu teuer sind?
    Oder für einen Hungerlohn arbeiten müssen, wobei da schon fast die “Mittelstufen” Schüler mehr kriegen.

    Also wer von Reife reden möchte und zu gleich von “Bildung” soll sich doch bitte nicht an Vorurteilen bedienen, sondern sein “schlaues” Gehirn anstrengen und sich ein eigenes Urteil bilden (Sofern ihr es beurteilen könnt, denn wer kann das schon? Es gibt immer Beispiele “wie man es nicht machen sollte”.)

  17. Nein, blicke nicht durch und kann da nur unterstreichen! Die Politik ist in den letzten 10 Jahren in absolut blinden Aktionismus verfallen, der nur über echte Probleme hinwegtäuschen soll, über die wiederum nicht Politiker, sondern Bänker entscheiden.

  18. “Klingt irgendwie alles ziemlich schwammig, findet Ihr nicht? Frei nach dem Motto: Tatendrang, Einschränkungen und Verbote um jeden Preis. ”

    Steve. Das ist doch ganz normal in der Politik. Müsstest du als Lehrer doch am Besten wissen.. 😀 Die ganzen Schulreformen sind doch auch total wilkürlich und unnütz.

  19. Sie wollen uns (schon wieder) unsere Pornos nehmen?
    Männer, es herrscht KRIEG!

    … und wie das schwammig ist, in b4 nix passiert (schon wieder) – und das ist auch gut so.

  20. Objekt: Politiker
    Status: Wird Dümmer mit zunehmender Inkompetenz gegen jüngere Ziel grp.
    Lösung: IN DIE SONNE SCHIEßEN oder in eine anderes Universum

    Objekt: ICH
    Status: Normal (von meinen standpunkt aus gesehn) neigt zu radikalen lösungen bei zu ungrechter behandlung von oben
    Lösung: (für mich sehe ich keine lösung außer neuwahlen)

  21. Ich würde eher fragen wo kann ich mich bewerben um, eine ruhige Kugel in dieser Doppelverwaltung schieben und unverhältnismäßig hohe Besoldung für eine Tätigkeit erhalten, die keinem etwas nützt und ich am Ende den Politikern nur nach der Nase bewerten muss um in Ruhe das “Testmaterial” weiterzuspielen, nachdem ich in 30 Minuten meinen Bericht anhand der ersten 5 blutigen Minuten Spielzeit fertig habe……. fachlich geprüft wird er von eh keinem 😀

    Ich hätte Beamter werden sollen (würde ich zwar etwas weniger verdienen, aber mit solchen Arbeitsplatzaussichten kann man das verschmerzen)

    dann mal klar machen zum Kentern …..

  22. Wieder mal ein Minderjähriger der von sich meint viel reifer als alle anderen zu sein. Hatten wir das nicht erst vor kurzem schonmal diskutiert?

    Werd erstmal 20 und schau dann was du von den 14-16 jährigen hälst die sich so unfassbar reif vorkommen, Und dann werde nochmal 10 Jahre älter und schau auf die 20 jährigen, und du wirst feststellen, dass auch die bei weitem nicht so weit in ihrer Persönlichkeitsentwicklung sind wie sie selbst glauben. Also dann, wir sprechen uns in 15 Jahren…

  23. Pornos ? Ist doch ganz normale Heute. 13 Jährige Bitches lassen sich von 20 Jährigen notgeilen schwängern. Ist doch an der Tagesordnung.

  24. klassisches selfowned. Werd bitte erstmal nen paar Jahre älter. Befasse dich mit Hitler und dem Faschismus mal tiefgründiger als der Mittelstufen Unterricht Geschichte und du wirst erkennen was du für einen Schwachsinn von dir gegeben hast.

  25. Wenn die uns die pornos wegnehmen wird es bald nurnoch eine einzige website geben die heisst “www.gebtunsdiepornoswieder”

    Hachja.. scrubs ist toll 😀

  26. genau dieser post zeigt mir aber, dass du nicht so reif bist wie du dich hälst…
    das ganze mit hitler und faschismus zu vergleichen is doch bissl arg weit hergeholt

  27. Also ich blick da nicht durch….wieso dieser Aufwand ? wie wollen die denn Kontrollieren ob diese Einstufungen eingehalten werden und wie ?
    Da man als Minderjähriger offiziell kein Internetzugang haben darf, waren es sowieso im Notfall immer Mami und Papi die im Netz unterwegs waren.
    Wozu also der ganze Aufwand ?

  28. Viel intressanter finde ich jedoch einen späterne Teil des Spiegel Artikels:

    “Ein Hintertürchen allerdings enthält der Vertrag: Wenn ein Spiel bereits auf einem Datenträger vorliegt und in dieser Form von der USK eingestuft wurde, soll diese Einstufung für die Online-Version übernommen werden, wenn die keine gravierenden Änderungen beinhaltet. Einer, der sich aus politischer Sicht mit dem Thema befasst, aber nicht namentlich zitiert werden will, sagt: “Wahrscheinlich gibt es in Zukunft von jedem Spiel zumindest eine DVD, die dann erst mal von der USK eingestuft werden kann, dann muss die KJM das übernehmen.” ”

    Ist doch alles m.M.n. momentan nur Panikmache.
    Solange nichts wirklich Handfestes in Planung ist mache ich mir keine Sorgen.
    Denn was passiert bei zB Patches o.ä.? Man könnte ja auch (zumindest in der Theorie) den MP erst nachpatchen.

  29. genauso hat es hitler damals auch gemacht… diese ganze zensiererei ist einfach nur zum k****en! ich bin zwar erst in ein paar jahren 18 aber ich weiss selber am besten was gut für mich ist. jeder entwickelt sich anders und ich bin wesentlich reifer als die meisten 20 jährigen. das jetzt durch so eine sache dem faschismus wieder die tür geöffnet wird sollte allen zu denken geben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here