TEILEN

Heute ist meine “Flower of Change” angekommen – ihr richtiger Name ist übrigens Kalimdora, und ich nenne sie “meine Kalimdor-Pflanze”. Ich habe zwei Ableger bekommen: Eine habe ich auf mein Schlafzimmer-Fenster gestellt und eine zu meinen Bonsais. Ich bin gespannt, ob und wann die Ableger Wurzeln bekommen und werde Euch natürlich auf dem neuesten Stand halten!

47 KOMMENTARE

  1. Die Flower of Change wird auch Kubanischer Oregano genannt und kann als Gewürz verwendet werden. Blühen tut er natürlich auch, bekommt normal viele kleine Blüten an einer Rispe. Der Botanische Name ist Coleus Aromaticus.
    Passt Super in Grillmarinaden für Schweinebauch und Kotelett.

  2. Mich würde ja interessieren was das für ein Blümchen ist, sieht tatsächlich ein bissel nach brennessel aus aber dafür finde ich die Blattränder ein bissel zu weich gezackt.

    Schwer zu sagen bei so einem kleinen dingen.

  3. aha, daher kommen also die taurendruiden, obwohl bei steves schwarzen.. äh grünen daumen wird sich die bevölkerung vmtl. eher verringern.

  4. .. jo eben.. vllt ist ja die pflanze giftig.. oder mutiert zum massenmörder..
    und was haben die Illuminaten damit zu tun? Oo

  5. krass. iwie schon beeindruckend wozu die natur so fähig is. ist iwie fast schon zauberei^^dass aus so einem egtl zum tode verurteilten abgeschnittenen blatt ein neuer baum/blume wird.

  6. at jen:

    Als ich hier grade so runtergescrollt hab, dacht ich mir noch: “Was kann man da jetzt groß für Kommentare dazuschreiben?”

    Aber dass du (jen) es tatsächlich fertig bringst, hier noch auf peinlichste und arrogante Weise Leute zu flamen überrascht mich doch.

    Sieht irgendwie aus wie Pfefferminze find ich ^_^

  7. Dem Ableger wachsen – wenn alles gut geht – irgendwann Wurzeln in dem Glas mit Wasser und dann ist es ein Pflänzchen, was man in einen Topf mit Erde einpflanzt.

  8. um aus einem ast bzw zweig eine neue pflanze wachsen zu lassen, muss man den zweig ers in ein glas wasser stellen damit dieser wurzeln bilden kann, wenn dies geschehen ist pflanzt man ihn in einen normalen blumentopf.

  9. Kleiner Trick Steve

    “…Ableger und Stecklinge ziehen schneller und besser Wurzeln, wenn die Farbe des Glases getönt ist, wie zum Beispiel braunes oder grünes Glas. Das farbige Licht beziehungsweise die geänderte Wellenlänge des Lichts wirken sich possitiv auf das Wachstum der Ableger und Stecklinge aus….”

  10. ^^ stimmt, Computerspiele sind ja auch wichtige Leistungsindikatoren der Gesellschaft und dienen nicht dem Spaß und der Erholung

  11. Oh, du bist wohl kein Botaniker.
    Man steckt den Stengel/Ableger ins Wasser. Dann wächst nach einiger Zeit ein wenig Wurzelwerk. Wenn die Wurzel dann da ist, kommt der Ableger in die Erde.

  12. Das mit Ablegern funktioniert oft so dass man sie wie auf dem bild ins Wasser klatscht. irgendwann bildet da ding wuzeln aus und dann topft man sie ein.
    Allerdings hab ich so ein ding noch nie gesehen^^

  13. Ist das denn jetzt nur eine Blume die dann irgendwann verwälkt,oder wächst diese tatsächlich alleine in einem Glas mit Wasser?

  14. Stellen sich nur verschiedene fragen!
    Wann kommt die lifecam wo man der pflanze beim wachsen zuschauen kann?
    Wann wird eine von stövis miezedatzen an der pflanze knabbern?
    Wer puzt stövis fenster?
    Wieso ist ein herz auf dem glas?

  15. na dann lass deinen grünen daumen spielen & lass sie leben und eine dich immer an deine guten veränderungen erinnern 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here