TEILEN

Da mein Schulleiter mittlerweile regelmäßig meinen Blog liest (auch aus Interesse), trat er heute an mich heran und fragte mich, ob ich evtl. meine Community für ein bestimmtes Projekt um Hilfe bitten könnte. Und das tue ich hiermit!

Folgender Hintergrund: Sein Vorgänger hat zu seinem Abschied auf dem Schulhof einen Pavillon bauen lassen. Dieser steht bis heute relativ leer und ohne Aufgabe herum. Weder der Schulleiter noch irgend ein Lehrer weiß so richtig etwas mit dem Pavillon anzufangen. Ursprünglich war das “Bauwerk” als Treffpunkt und Aufenthaltsort für die Schüler geplant, allerdings brauche ich Euch nicht zu erzählen, dass sowas auf einem Pausenhof wenig Sinn macht – vor allem, wenn gegenüber eine Holzhütte steht, in der Spiel-Material für die Pause (Bälle, Schläger, etc.) gelagert wird.

Daher unsere Frage/Bitte an Euch: Habt Ihr irgend eine Idee, was wir mit dem Pavillon anfangen könnten? Wie können wir ihn Eurer Meinung nach sinnvoll nutzen?

Hier noch einige Zusatzinformationen:
– etwa 4 m Durchmesser
– 2 Schiebetüren, 3 von 4 Fenstern als Schiebefenster
– Fußboden Holz Riffelbohle
– kein Strom
– nicht Wärme-isoliert

224 KOMMENTARE

  1. vögel und fische kann ich mir ja vorstellen hamster und ähnliches kleingetier auch kein ding is ja auch in amiland etwas üblicher aber ziegen wtf….

  2. Sachen wie Sofa etc. werden relativ schnell kaputt sein, auch wenn es dann keiner war, aber man kennt es ja selber.
    Ich würde die Fläche nutzen um entweder zu aktuellen Themen Bilder, Texte auszustellen oder die aktuelle Tageszeitung an Klemmbretter heften.
    Bildschirme sind ja nicht möglich, wenn doch, dann dort Filme zu Sachen die in der Welt passieren laufen lassen. Hört sich erstmal langweilig an, aber denke das würde helfen die Kids auf aktuelle Probleme aufmerksam zu machen.

  3. heyho stellt doch bänke und nen tisch rein die älteren wird freuen wen die sich in der pause ma irgentwo hin setzen können und wen das in dem teil drin is nerven die kleinen auch nich so!!

  4. Na ja, das Ding wird doch mit dem ganzen Glas total schnell aufgebrochen nachts, und zack ist der Kicker, oder was auch immer, weg 😉

  5. Also wir hatten bei uns an der Schule etwas ähnliches.

    Da wurden immer Projektarbeiten von Klassen, besonders gute Facharbeiten oder Präsentationen von Firmen präsentiert. Immer nur für eine Kurze Zeit (1-2 Wochen) und dann kam die nächste.

    So hat man immer gewusst:
    a, was die anderen Klassen so machen
    b, wenn man mal wirklich nix zutun hat, wo es was zu sehen gibt.

  6. das gute alte Magic…. von mir aus auch Pokemon YuigiOh

    Für Trading Card games!
    >
    >
    >
    Achtung: Ein Prügelverbotsschild aufstellen und das den Schülern auch einbläuen, das papkarten kein Grund sind um sich zu schlagen….. obwohl so nen Black lotus……[insider]
    >
    <
    <

  7. Also wir hatten damals auch so einen Glaskasten. Unserer wurde als “Fundbüro” genutzt, für all die Dinge die in den Kursräumen, der Pausenhalle, den Fluren und den Sporthallen vergessen wurden.

  8. ja ein heizpilz wäre evtl sogar ein bisschen gefährlich, wenn genau darunter sitzt sind die ja schon teilweise extrem heiss aber in nem geschlossenen raum?

    mein vorschlag wäre noch: Hotbox! 😀

  9. Oh, ich habe gerade alle komentare anzeigen lassen und nach Kiosk gesucht… Es sieht so aus als hätten viele die gleiche Idee gehabt. 🙂

  10. Wie wäre es mit einem kleinen Kiosk! An meiner Schule haben die Lehrer früher beim lokalen Bäcker, Gebäck, Sandwichs und sonstiger bestellt. Der hat alles ca. 10 min vor der Pause geliefert und 2-3 Schüler waren jede Woche für den Verkauf zuständig. (Die durften immer 10 min früher Pause machen, es war ein beliebter Job)

    Die Esswahren wurden billig verkauft mit kleinem Gewinn, der dazu gebraucht wurde um neue Sachen zu kaufen (Bälle, Schläger, etc.). Man kann den kleinen Gewinn aber auch einmal im Jahr einer von den Schülern gewählten Wohltätigkeit spenden.

    Man braucht nicht viel Platz für so einen Kiosk, ich denke der Pavillon wäre geeignet. Es gibt viele Vorteile bei so einem Kiosk. Kinder würden billig eine Pausenstulle kaufen können, (oder vielleicht sogar etwas süsseres) Diejenigen die verkaufen lernen ein wenig mit Geld umzugehen, und Verantwortung übernehmen. Und die Schule kann sich mit einer Kleinigkeit der Wohltätigkeit brüsten.

    Ich habe damals unseren Kiosk auf jedenfalls gemocht. Immer ein wenig Taschengeld gespart, dass ich mir ab und zu etwas gutes kaufen konnte. Und war immer stolz darauf als ich verkaufen durfte.

    Hoffe die Idee gefällt dir und bitte entschuldige falls jemand anderes das selbe geschrieben hat. Ich habe nicht alle 206 Kommentare gelesen.

  11. Benutz den Pavilion doch als Ausstellungsraum, in dem für Schüler interessante Sachen ausgestellt werden o.ä.
    z.b. lass doch die schüler irgendwelche kunstwerke gestalten die dann darin zur schau gestellt werden (bilder, bastelkrams usw.)

    Zweite Idee: da der Pavilion relativ zentral steht könnte er für aushänge, ankündigungen oder ähnliches benutzt werden.

  12. also bei uns an der schule haben wir letztens einen kicker bekommen.. der ist ständig besetzt und was besseres kann man mit ner pause nicht anfangen^^

  13. Wie wärs mit nem Bereich für Pausenvorstellungen?
    Klingt jetzt vielleicht verrückt, aber ich denke mir das so, wie es auch an meiner Schule ganz gut läuft. Ab und zu könnten ein paar interessante oder spektakuläre Versuche aus Pysik und einfacher Chemie gezeigt werden, und durch die Lage in der Mitte des Hofes schauen ehern mal Schüler zu, als in irgendeinem Klassenzimmer.

  14. dachte das ist das ne gesamtschule oder wie sich das nennt, also mehrere schulformen zusammen. (bin schon ziemlich lange aus der schule und bin was sowas angeht nicht so ganz auf dem laufenden, damals als die welt noch jung war und die mächtigen dinosaurier die erde beherrschten und ich noch zur schule ging gabs sowas nicht ;))

    ansonsten kann man auch nen panicroom für streber draus machen^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here