TEILEN

Folgende Mail von Community-Mitglied Philipp erreichte mich heute:

Ich habe heute zufällig eine tolle Methode entdeckt, um 3D zu sehen ohne jedoch eine 3D-Brille zu tragen.

Ich finde das ganze höchst faszinierend und spaßig. Das ganze benötigt ein wenig Übung aber wenn man einmal weiß wies geht, machts total Spaß.

Gucks dir mal an, wird dir sicher gefallen

Tutorial zum Lernen:

http://www.starosta.com/3dshowcase/ihelp.html

Und ein paar Beispielbilder:

http://digital-photography-school.com/9-crazy-cross-eye-3d-photography-images-and-how-to-make-them

Nun die Frage an Euch: Kriegt Ihr das hin? Bei mir rutschen die Augen immer nach relativ kurzer Zeit wieder in die Normalstellung zurück – aber in den 1-2 Sekunden, in denen ich schiele, sieht es super aus…

92 KOMMENTARE

  1. Also ich bekomms hin, dachte erst, das ich den “leeren Blick” benutzen muss, weil es mit Schielen nicht ging. Aber als ich eine Mischung beider Blicke ausprobiert hatte, gings wunderbar. Kaum zu glauben, dass 3D so einfach ist. 🙂
    Bin begeistert

  2. bei mir klappts 😉
    kenn ich aber schon. war mal mit 10 jahren bei meiner cousine und sie hatte so ein buch und hat mir das gezeigt (:
    aber früher konnte ich durchgehend so gucken und jetzt nurnoch kurz :/

  3. ich hab ca. 2 min geübt bis ich die richtige stellung der augen raus hatte. dann konnte ich es lange genug halten und das bild wurde für 2 sekunden scharf, das gefühl war der hammer! jetzt klappt es ziemlich gut und fast beliebig lang. ist aber auch anstrengend ;o

  4. ja cross view is alles andre als neu, kenn es auch schon relativ lang. es stimmt vollkommen, man muss sich quasi etwas einüben bis man sich dran gewöhnt aber dann gehts.

    kleiner tipp:
    sucht euch einen makaberen punkt im bild auf den ihr euch während des eingewöhnens konzentriert und schaut nur den an bis sich eure augen und auch der blick stabilisiert hat. dann könnt ihr langsam schaun ob ihr die augen parallel bewegen könnt um mehr vom bild zu sehen =)

    ist echt atemberaubend !!!

  5. Habs einmal kurz ausprobiert, klappt, sieht super aus

    Und indem ich aufs “neue” entstanden Bild fokussiere kann ich das quasi beliebig lange halten und die augen strengts irgendwie auch net an…..

    Vllt. schiel ich einfach zu viel im normalen Leben….

    Jetzt will ich so noch nen film sehen 😀

  6. ich konnte es zum Glück vorher schon, hab hier bei mir so 2 Bilderbücher rum liegen, die genau so funktionieren^^

  7. wie geill ist das denn 😀 … funktioniert ja richtig :> … aber Leute, die nicht schielen können, dürften es schwer haben!

  8. Ich glaub ich konnte gerade bis ins gehirn der fliege sehen, nicht schlecht 😀 aber jetzt brauch ich ne aspirin ^^

  9. Also, bei mir “verhakt” sich das irgendwie und dann kann ich so lange “überkreuz” sehen, bis ich meine Augen “bewusst” auf was anderes richte… Es ist echt schwer, sowas zu erklären *lach*

    Mein Gott, ich erinnere mich grade an die ganzen 3D-Bücher, die wir bestimmt noch im Keller haben 😀 da geht es aber mehr um “Höhen und Tiefen” im Bild und da ist die hier beschriebene Methode gerade die Falsche, weil hier der Blick überkreuzt wird, für diese älteren “magischen Bilder” müssen die Augen nämlich auseinandergehen. Mein Vater kann das, aber ich habs nie hinbekommen. Ich meine, das hat auch was damit zu tun, ob derjenige Brillenträger ist, oder nicht…

  10. Super lustig!
    Nach paar Minuten hat es geklappt: Stabiles Bild und man kann sich in Ruhe die Tiefe angucken. Hab als erstes aufn Finger geguckt, so dass ich 3 Bilder sehe, dann Finger weggenommen un trainiert die Augen so zu halten. Das Entspannen ging dann plötzlich von alleine und seitdem hab ich immer direkt das scharfe Bild. Bleibt nur noch die Frage:

    Gibts das auch schon mit 2 Videos nebeneinander?
    Grüße

  11. Ich kriegs zwar super hin, allerdings tun mir danach die Augen tierisch weh und ich habs Schwierigkeiten danach andere Sachen zu fokussieren.

  12. Kennt man schon.
    Eyecrossing – 3D krieg ich nur begrenzt hin, also wenns nicht zu weit aus ein ander ist.
    Bei den links isses mir schon zu weit aus ein ander bzw die Bilder sind zu groß.

  13. Danke für den Tipp mit dem Zeigefinger, kurz geht das wirklich, dachte schon ich bin biologisch nicht in der Lage dazu (sitze hier seit 20 min wie n blöder und versuche auf doppelte Bilder zu schielen) – aber für einen kurzen Moment Formt sich dann wirklich das 3D Bild, aber leider springen auch bei mir die Augen sofort wieder in die Normalsicht zurück. Jetzt weiß ich wenigstens, wie es gemeint ist^^

  14. Da mir Stereoscopiche Bilder schon seit geraumer Zeit bekannt sind ging das hier ohne Probleme.
    Vielleicht kennen einige von euch das Phänomen, dass bei zuhalten eines Auges
    und gleichzeitiger Perpektiv- und Blickfeldwechsel das Gehirn eine dreidimensionalität interpretiert obwohl es in dem Moment nur zweidimensional sieht. Ab und zu funktioniert das bei Spielen wie z.B. WoW. Der Effekt tritt nur bei Bewegung auf ist aber dennoch verblüffend.

    Gruß T

  15. Also ich habs beim ersten Mal auf Anhieb hingekriegt und es sieht wirklich hammergeil und extrem scharf aus! Aber ist das nicht irgendwie schädlich für die Augen?

  16. Hat gar nicht lang gedauert das zu machen, ich bin echt tief beeindruckt was die augen alles so können. Ob man wohl kurzfilme oder so damit machen könnte? Ist bestimmt mal ne erfahrung… nur zu lang sollt man das vielleicht auch nicht machen, wenn die turmuhr 12 schlägt bleiben die augen so stehen 😉

  17. ich muss erstmal die kontaktlinsen raus tun, die rutschen im auge herum wenn ich das probier xD
    aber so ein bissl nen effekt hab ich schon gesehn, mal sehn wies ohne kontaktlinsen wird

  18. Bei mir hats auch sofort geklappt, aber jetzt tun mir die Augen weh. x_x
    Ich bin aber echt fasziniert, davon hab ich noch nie was gelesen.

  19. bei mir ähnlich .. wenn ich die 3 bilder habe ist es unscharf dann versuch ich was genaueres zu erkennen und die augen bewegen sich auf ihre normale position ..

  20. ja klappt super, bin begeistert 🙂
    auch über längere zeit kein problem, is aber dann sehr angenehm wenn man seine augen wieder entspannen kann 😀

    sieht aber echt gut aus, nicht schlecht 😀 beeindruckend was für ergebnisse man so einfach erzielen kann

  21. du glaubst gar nicht wie toll diese bilder sind, ein bisschen mitleid habe ich schon mit dir^^

    gott bin ich gemein heute

  22. also bei mir gings auf anhieb…ich schiele aber auch ab und zu aus Spaß und frag meinen freund dann wieso er 3 Augen hat 😀

  23. echt cool am anfang hatte ich schwieriegkeiten 3 bilder zu sehen meine augen schielten entweder zu stark so dass ich 2 monitore nebeneinander hatter oder ich garnicht mehr schielte aber nach ein paar versuchen hats geklappt….bin überascht wie scharf die bilder sind.

  24. Hab es selbst ausgetestet eben. Man sollte ein möglichst statisches Objekt nehmen und dann horizontal ganz leicht versetzt aus der selben Höhe fotografieren. Dann einfach durch das Programm laufen lassen und FERTIG.
    Unglaublich. Hab 0 Plan von Fotografie und der Software da, aber ich hab in unter 5 Minuten ein 3D taugliches Foto meines Wohnzimmers hinbekommen.

  25. Wenn man sich dei alten 3D Bücher angeguckt hat – das funktioniert nach dem selben Prinzip, und es geht und sieht halt dementsprechend gut aus 🙂

  26. Ich kann beide arten von 3-D Bildern angucken ( also die wo man die Augen kreuzen muss und die wo beide Sichtlinien praktisch parallel verlaufen müssen. Wir hatten mal son Buch zuhause und nach ner weile Übung konnt ichs dann.

  27. LOL bei mir sind die augen sogar mal stecken geblieben, mit bisschen übung ist das echt saugeil, bisschen probieren, und nicht zu sehr verkrampfen dann klappt das

  28. bis auf den wald kann ich alle bilder mittels schielen und dann auf das mitllere bild konzentrieren “scharf stellen”! is echt richtig cool weil wenn mans dann ma scharf hat kann man innerhalb des bildes auch herumgucken nur sobald man dann eben wieder neben das bild schaut ists vorbei! sogar blinzeln geht einwandfrei!..
    da gibts doch auch noch diese methode die per “wackelnden .gifs nen 3d bild erzeugt!
    grüße… ich geh jetzt beim piss-wetter auf ne garten party^^

  29. ja ich kann das so lange halten wie ich will. ich hatte auch früher so ein 3d buch. die sache ist ein ganz alter hut^^
    ihr müsst ein bisschen mit der entfernung rumexperimentieren mehr entfernung für grössere bilder und weniger für kleinere bilder. einfach schielen und dann immer näher ans bild ran bis in der mitte noch ein erscheint, was dann 3d ist

  30. Die Bilder haben kurz einen 3D Touch…
    Ich weiß aber echt nicht warum jeder jetzt auf Teufel komm raus 3D haben will… ich finde es nicht gerade toll.
    Es were mal ne neuerung HD Signal für den TV zu bekommen ohne viel hin und her und nicht wieder eine neuerung die jeder haben muss aber am ende nicht wirklich vorhanden ist.

  31. Jo, hat nach ner Minute geklappt. Die Bilder sind scharf und meinen Kopf kann ich inzwischen auch ohne Probleme bewegen. Hätte nie gedacht, dass das geht oO

  32. Also ich habs mir mal 5min beigebracht und es ist echt der Wahnsinn, hätte selbst nicht gedacht, dass es bei mir klappt, aber ich kann das Bild sogar so fokussieren das ich meine Augen so geringfügig Bewegen kann um mit ihnen in jede ecke des Bildes zu gucken, ich muss mich nichtmal drauf konzentrieren, ist das Bild einmal fokussiert muss ich erst mit meinen augen gegenwirken um wieder aus der 3d sicht zu kommen.

    Die Beispielbilder finde ich persönlich viel einfacher als das auf der Tutorialseite, das klappt auch bei mir nicht gut. Das Bild mit dem insekt und der Kanne gehen besonders einfach.

    Für die Leute die ein wenig Probleme haben:
    1) Mit den Augen so schielen, dass das Bilderpaar in 4 Facher Form vorhanden ist.
    2) Augen langsam so auseinander bewegen, dass sich die 2 inneren der 4 bilder überlappen und somit nur noch 3 bilder vorhanden sind.
    3) Das mittlere der 3 Bilder fokussieren, und voila ihr habt eure 3D sicht.

    Wichtig ist, dass es immer 3 Bilder bleiben (nach bzw. während der Prozedur) und dass ihr auch wirklich das in der Mitte fokussiert.

    Wer Probleme beim schielen hat, nehmt euren zeige Finger un richtet ihn zwischen eurem Bildschirm und eurem Kopf in die Höhe, fokussiert dan mit den Augen die Fingerspitze, der Rest sollte von alleine kommen 🙂

    Zudem nicht zu viel machen, das kann den Augen schaden…also bei Kopfschmerzen aufhören.

  33. Wirklich genial! :O Hab es paarmal erfolglos versucht und erst bei diesem rollercoaster hats wirklich funktioniert, simply amazing und so! Danke fürs Verlinken steve. 😉

  34. Es gab früher mal diese Bilder wo man durch richtiges hinsehen ein 3D-Objekt gesehen hat. Als Anfänger sollte man das Blattpapier an die Nasenspitze halten, den Blick konzentrieren und das Blatt langsam vom Kopf wegbewegen und den Fokus nicht ändern. Dann sollten sich die beiden Seiten annähern. Ich hab da recht viel Übung drin und brauch dieses nicht zu tun. Von daher hab ich auch kein Stress mit den Bildern hier 😉

  35. Also ich bin Brillenträger und habe es nur ohne Brille hinbekommen, musste mich Konzentrieren, doch auch nach knapp 10 Minuten hatte ich es soweit geschafft, das ich einige Bilder wirklich in 3d sehen konnte .

  36. Total krass! Mittlerweile geht das total schnell, wenn man einmal extrem schielt und sich dann auf das fiktive Bild in der Mitte konzentriert!
    Total coole Technik und wirklich glaubhaft dreidimensional, nur wird das vermutlich leider nicht für Videos funktionieren…

  37. WOW! Ich wollte hier schon rumwhinen weil es nicht klappte, aber irgendwie funktionierte es dann plötzlich! Und das Bild kann man/ich auch ganz scharf ansehen.

  38. klappt einwandfrei,braucht ein bisschen übungszeit,aber danach hat man ein super 3 dimensionales bild!!
    habs bei allen beispielen ausprobiert, will mehr!! 🙂

  39. echt kewl, funktioniert bei mir auch, aber bekomms auch net lange hin, immerhin nen paar sek, so dass ich mir das 3d-bild anschaun kann…. mit bissl übung klappts bestimmt besser 🙂

    mich würde jetzt noch nen tut interessieren wie ich solche bilder selber mache 🙂

  40. das erinnert mich an solche bücher die mal ne zeit lang “in” waren, wo man mit der nase rein musste und das buch/bild langsam von der nase wegführen musste und sich dann aus einem wilden farbhaufen ein bild materialisiert hat (von tieren oder ähnlichem zeugs)… kennt das noch einer? xD

  41. Also bei mir is es max. eine Sekunde dreidimensional und verschwommen und meine AUgen gehen sehr schnell wieder in die Normalstellung..
    Bin nicht behindert genug um das zu schaffen =/

  42. ah, nach 5 minuten üben hats geklappt, geht nun auf anhieb und ist üüübelst geil besonders mit der küche 😀 auch sehr scharf die bilder, hätt ich nicht erwartet

  43. That means that the first (leftmost) image is for your right eye and the right image is for your left eye.

    Jaja 3D .. Ich muss ehrlich sagen ich habs noch nie probiert und auch kein Film in 3D gesehen. Hat einen ganz einfachen Grund: Halbblind .. Mein rechtes Auge sieht so gut wie nix .. Ich denke mal damit ich kann mir das sparen ist aber bestimmt recht nice =P Und ja das ist ein Mimimi-text!

  44. Steve danke an diesen wunderbaren Link, es hat ein wenig Eingewöhnung gebraucht, funktioniert aber wunderbar, sobald man mal das Bild im Fokus hält, beginnt man es scharf zu sehen, und kann sich das Bild “normal” ansehen, ohne dabei den Fokus zu verlieren…. Wirklich sehr magischer Moment, danke =)!

  45. Und ich merke gerade, dass es bei mir einen Schärfefpkus gibt, dass heißt, die Kugel und die Beine der Figur kann ich nicht beide gleichzeitig richtig scharf sehen. Aber ist total lustig zu wechseln. Also als Tipp für alle bei denen es noch nicht klappt: Im Prinzip zu erst eben so auf das Bild “schielen” (kein wirkliches Schielen, es ist quasi so, als würde man die Schärfe anders einstellen wie bei einer Kamera, obwohl man auf den Bildschirm schaut, hat man quasi etwas “anvisiert, was ca ein Meter oder weiter weg ist) und dann abwechselnd wieder ganz kurz “normal” darauf schauen, also auf beide Bilder, aber gleich wieder zurück in den “Schiel-Modus”. Man sieht dann ja drei Bilder, und das mittlere wird früher oder später dreidimensional, zuerst unscharf, dann komplett scharf.
    Ansonsten empfehle ich auch nicht zu weit weg vom Bildschirm zu sitzen bzw. zu schauen.

  46. Zum Klugscheißen möchte ich noch angeben, dass diese Art Bilder uralt sind und ich im Alter von 10-12 Jahren (also vor knapp 14-16 Jahren) schon mehrere Bücher damit hatte.
    Aber außer Übung war ich schon nach der langen Zeit >_<

  47. mit ein bisschen übung geht’s ganz gut ;o) es gibt ganze bücher mit solchen bildern wo man auf den ersten blick nur ein muster sieht und wenn man diese technik anwendet tolle 3d “gemälde” sieht

  48. Geht intiutiiv :D. Schielt so das die bilder sich und sich eins inner mitte bildet. Focus drauf und die anderen verschwinden sogar teilweise ausm sichtfeld coole sache das

  49. ein trick der mir geholfen hat ist folgender:
    das bild erst rauszoomen, damit es kleiner wird (standartzoom von zB FF reicht schon aus Strg+Mausrad). Dadurch, dass es kleiner ist, muss man weniger schielen als bei einem großen Bild.
    Nun kann man langsam wieder reinzoomen, so war es mir möglich die Bilder in Originalgröße in 3D anzusehen obwohl ich davor gescheitert war stark genug zu schielen.

    zum generellen trainieren, damit man nicht nach wenigen sekunden wieder das schielen beendet eignet sich das natürlich auch

  50. Also bei den Übungen wusste ich nicht recht was ich sehen sollte, aber bei dem etwas größeren Test-Bild ganz unten klappts einwandfrei. Man muss sich etwas konzentrieren, aber nach ca. zwei Minuten habe ich es konstant da das Bild. Schon ein toller Moment! 🙂 Vielleicht liegen Unterschiede auch am Bildschirm? Ich schätze wenn der Bildschirm heller ist, geht es vielleicht einfacher,…ich benutze ein MacBook.

  51. Wahnsinn!
    Mit ein wenig Übung geht es sehr gut, hab aber auch fast 5 Minuten gebraucht. Die Anleitung ist wirklich gut, man sollte immer erst einen Schritt trainieren und dann erst zum nächsten übergehen anstatt den kompletten Ablauf zu versuchen.
    Das Schielen geht recht gut, danach braucht es nen Moment, bis sich die Augen wieder entspannen und das 3D-Bild an Schärfe gewinnt – zumindest bei mir (noch) 🙂
    Geniale Sache.

  52. kann mal jemand genauer sagen wie das gehen soll? wie soll ich mit dem rechten auge einfach so das linke bild anschauen rofl

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here