TEILEN

Da haben wir doch heute Abend mal ne richtige Duftmarke gesetzt. Vor allem, wenn man sich anschaut, wie absolut schwer sich die andern”großen” Nationen in ihren Auftaktspielen getan haben: Frankreich schwach, England durchschnitt, Argentinien nur zu Beginn stark. Und was war heute mit den vor der WM stark geredeten Serben? Der “Topfavorit der Gruppe”?

Natürlich war Australien kein starker Gegner. Und natürlich ist es zu früh, unsere Mannschaft jetzt schon zum Weltmeister zu reden. Allerdings “hüpft mein Herz”, wenn ich unserem Mittelfeld beim Spielen zuschaue: Müller ist einfach nur eine Augenweide. Podolski hat seinen schwachen Zwilling zum Glück in Köln gelassen. Und Özil war zwar schwach im Abschluss, spielte aber einen Zuckerpass nach dem anderen. Bei ihm fühlte man sich fast schon an die extrem starke Hinrunde bei Werder zurückerinnert.

Dazu ein bärenstarker Lahm, ein langsam auftauender Klose, ein solider Khedira und ein “besserer Ballack” namens Schweinsteiger. Nur, tu mir bitte einen Gefallen, lieber Jogi: Wechsel den Gomez bitte nur noch ein, wenn es um nichts mehr geht. Das kann sich ja kein Fußball-Fan mehr anschauen, wie der außer Form ist.

Also, zusammenfassend kann man sagen, dass heute alles toll war. Ob es an uns oder den schwachen Australiern lag, werden wir spätestens in den nächsten Spiele sehen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNeues vom Wetab
Nächster ArtikelSchwarz wie Milch

108 KOMMENTARE

  1. Hast du überhaupt Ahnung von Fußball ? Oder biste nur so ein alle 2 Jahre mal EM/WM gucker ?

    Was die deutsche Mannschaft da gezeigt hat war ganz großer Fußball, wie man ihn bei der WM bisher noch von keiner Top Mannschaft gesehen hat. Egal ob gegen ein 2. klassiges oder 1. klassiges Team.

  2. Möchtest du wissen, welche erlerneten Berufe die deutschen Fussball-Profis teilweise haben? Und wäre Ballack dabei hätte Deutschland auch einen “vereinslosen Spieler”… also das hat irgendwie mal gar nix mit der Qualität zu tun.

    Natürlich ist Australien nicht Brasilien, aber wie man an Italien oder England gesehen hat, kann man es auch gegen defensiv gut sortierte Underdogs verkacken. Und Deutschland hat die durchaus gut eingestellten Australier einfach mal kaputt gewirbelt, was den anderen oben angesprochenen Fussball”größen” nicht gelungen ist.

  3. Ja klar, am Ende wars nen Leute schonen, insgesamt kann ich Steve aber voll und ganz zustimmen, Gomez bringt nichts!! Deswegen sieht das in der Fußball werbung auch so aus als würde der nen tor machen, sie wollten ihm auch mal nen erfolg gönnen, nur nen tor ist nicht zu sehen, da hatter wahrscheinlich immer vorbei geköpft 😀
    ne mal im ernst, gomez ist ne pfeife, klose ist zurück, podolski ist in “bayern form” und froh das schweinsteiger die arbeit von ballack macht bin ich ehrlich gesagt auch!

    In einem Punkt muss ich dir, naja nicht richtig wiedersprechen, aber ich möchte dich ergänzen:
    Argentinien blüht nur in KO spielen auf, die Mannschaft ist dafür bekannt in der Vorrunde nur das nötigste zu tun, das hat man gesehen, 1 tor und zack lockeres rumgeplenkel, und wenn die anderen nicht so einen torwart gehabt hätten, hätte messi auch 2 tore geschossen, deswegen denke ich dass man die leistung von argentinien niemals mit der grauenhaften von england oder frankreich vergleichen kann.

  4. Jo,gegen n Team mit nem vereinslosen Spieler und nem ehemaligen Busfahrer in der Manschaft kann man mal gewinnen.Herzlichen Glückwunsch.Die Jungs sind zuvergleichen mit Fussball größen wie Malta oder San Marino.Die Deutsche überheblichkeit kennt mal wieder keine Grenzen

  5. Ich hatte sowieso den Eindruck dass Yogi zum Schluss die Leute eingewechselt hat damit die auch mal zum Schuss kommen 😉

  6. Das Problem ist und bleibt allerdings das selbe wie die letzte WM:

    Die Deutschen brauchen zu lange um ins Spiel zu kommen und die Abwehr ist gelinde gesagt grottig. Bei der letzten WM hat man dann gesehen was passiert: Aggressive Gegner bolzen die Deutschen binnen kurzer Zeit zum 0 : 1

    Das einzige worauf wir uns verlassen können ist der Sturm..ergo überrollen wir schwache/defensive Spieler, aber wenn wir auf aggressive treffen wirds haarig.

    Gomez? Ich hab es nur nebenbei geguckt aber 2 Aktionen hab ich gesehen:
    1) Er lässt sich quasi ausspielen weil er zu langsam läuft
    2) Er liegt irgendwo rum

    Ich weiß nicht, mit wem Gomez geschlafen hat, aber mindestens mit Löw..so eine Flasche gehört aus dem “Profi-Fußball der Deutschen” geworfen und am Besten sein Gehalt bis Dato in die Staatskasse gezahlt..

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here