Neues vom Wetab

“Ich warte bis September und dann kaufe ich mir das Wetab” – diesen Satz habe ich in letzter Zeit oft gehört. Das Wetab ist quasi der deutsche “iPad-Killer”, der ja all das besser machen soll, was einen beim Apple-Produkt nervt: USB, Linux-Betriebssystem, Flash möglich, eigene Apps installierbar, etc. Nachdem mir unser “Hardware Gott” Edur vor einigen Tagen erzählte, dass er sich drei von den Dingern vorbestellt hat, muss ich zugeben, dass auch ich über die Anschaffung nachgedacht habe.

Nun verlinkt mir Vanion gerade einen Blogeintrag der Seite stadt-bremerhaven.de, in dem per Video das Wetab vorgestellt wird. Darin wird gezeigt, dass das Gerät mit fester Werbung ausgeliefert wird, sprich im Betriebssystem ist ein fester Werbe-Button eingebaut, der sich nicht wegklicken oder löschen lässt.

Noch einmal zum mitschreiben: ihr kauft ein Gerät für 500 Euro und habt Werbung auf dem Schirm. Die könnt ihr auch nicht so einfach entfernen. Eben nur im Expertenmodus oder wenn ihr ein anderes System installiert.

Am Besten aber finde ich die Begründung der Hersteller in dem Video, man müsse ja auch von irgend etwas leben. Eigentlich unfassbar! Wenn Ihr mir nicht glaubt, schaut einfach mal selbst rein!

Diskussion
73 Kommentare
Netzwerke