TEILEN

Marta Koch, eine Frau mittleren Alters, unterrichtet eine Fremdsprache in einer reinen Mädchenklasse, die Schülerinnen sind elf, zwölf Jahre alt. Es muss irgendwann im Dezember vergangenen Jahres passiert sein. Marta Koch zog ihren Pulli aus, vor der Klasse. Sie tat das vermutlich, weil sie ihn morgens “links herum” angezogen hatte. Während des Pulli-Ausziehens muss ein Teil ihres Rückens entblößt oder auch ihr BH zu sehen gewesen sein. “Ich habe mir überhaupt nichts dabei gedacht”, sagt Marta Koch heute. Es war ein Fehler, das weiß sie inzwischen, einer, der ihr Leben völlig durcheinander gebracht hat […]

Anfang Januar schickt ein Mitglied der Schulleitung einen Bericht an die “Zentrale Beschwerdestelle für sexuelle Belästigung” im Personalreferat. Die Mädchen hätten das Verhalten der Lehrerin als “übergriffig” empfunden, es mache ihnen “sehr zu schaffen”. Sie hätten das Ausziehen des Pullis als exhibitionistisch empfunden, so hätten sie es zumindest der Selbstbehauptungs-Trainerin geschildert […]

Zwei Wochen später, da ist Marta Koch bereits abgezogen von der Klasse, leitet das Personalreferat ein Disziplinarverfahren ein: Von einer Grenzüberschreitung ist die Rede, weil sie sich “sittlich” nicht korrekt verhalten habe […]

Marta Koch ist schockiert, sie nimmt sich einen Anwalt. Gerd Tersteegen heißt der, er hat schon viele Kämpfe mit der Stadt ausgefochten. In Sachen BH spricht er von “Skandal”. Tersteegen schreibt, dass seine Mandantin den Vorfall bedauere und künftig sensibler sein werde. Die entscheidende Szene erklärt er so: Seine Mandantin habe wegen hormonell bedingter Hitzewallungen ihren Pulli ausgezogen, unter dem ein falsch angezogenes Top zum Vorschein gekommen sei. Als sie dieses ausgezogen habe, sei wohl für “drei bis vier Sekunden” ein “Stückchen von einem nackten Rücken” zu sehen gewesen.

Mal wieder ein spannender Fall aus dem Schulalltag: Wieso darf in einer Mädchenklasse eine Lehrerin nicht das Oberteil wechseln? Im Sportunterricht dürfte ich mich als männlicher Lehrer ja auch bei den Jungs mitumziehen. Was mich an der Sache aber am meisten stört: Wieso leitet die Schulleitung gleich ein Disziplinarverfahren ein? Hätte man die Sache nicht intern klären können?

Wie seht Ihr die ganze Angelegenheit?

Danke an Andreas für den Link!

Quelle: Süddeutsche.de

106 KOMMENTARE

  1. Das ist lächerlich… An meiner ehemaligen Schule (ich habe vor einem Jahr mein Abi gemacht), gibt es bis heute einen Leherer, der vor drei Jahren ein Mächen aus der dreizehnten Klasse auf der Abifahrt sexuell belästigt hat (aber wirklich belästigt).
    Der Klasse wurde für die letzten Wochen noch ein anderer Klassenleherer zugeteilt. Ansonsten ist nichts aber auch gar nichts geschehen, da dass Mädchen so von der Schule unter Druck gesetzt wurde, dass sie ihn ja nicht anzeigt. Ein Disziplinarverfahren wurde ebenfalls nicht eigeleitet.
    Im Vergleich hierzu ist dass der reinste Kindergarten…

  2. MIMIMIMIMIMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIii…. Oh, ‘tschuldigung. Hab’ mich wohl kurzzeitig anstecken lassen. Anyways.

    Ganz üble Form von ganz üblem Schwachsinn.
    Ich weiß noch nichtmal genau, was man dazu noch schreiben soll.
    Wie kommt man denn bitte auf die Idee, wegen sowas (eigentlich ja wegen nichts, aber egal) einen dermaßenen Aufstand anzuzetteln? Die Schülerinnen selber kommen halbnackt zur Schule und wenn eine Lehrerin sich mal den Pulli auszieht – warum auch immer – gibts ein Riesentrara. Ich mein, was soll das? Wo liegt das verdammte Problem?
    Ich raffs nicht, sorry. Ich mein, meine Schulzeit liegt noch nicht allzu lang zurück und ich hab wahrlich keine Musterschule besucht, aber sowas wäre bei uns nicht passiert.

  3. falls das mit dem fotos wirklich stimmnt ist die lehrerin wirklich “krank”
    weil das ist schon extrem 11/12 jährigen mädchen nacktfotos fvon sich zu zeigen : /

    für mich ist die sachen einfach übertriben -.-
    ich zeig den artikel mal meiner lehrerin … mal schauen welcher meinung sie ist 😛

  4. Wie war das mit Barlow über den Paladin?
    “Nicht ohne Integralhelm und Rückenprotectoren Dreirad fahren lassen..”

  5. Und schon erscheint die Sache in einem ganz anderen Licht. Warum hier wohl an der entscheidenden Stelle gekürzt wurde?

  6. Mein Gott. Das ist wie im Kindergarten. Haben manche Leute so wenig zu tun bzw. sind sie so geltungssüchtig, dass sie wegen sowas gleich zur Beschwerdestelle rennen? Abgesehen davon, dass ich es für übertrieben halte da überhaut ein Problem zu sehen, kann man davor mit der betreffenden Lehrerin sprechen. Die Welt währe um viele kleine Probleme ärmer, wenn die Leute mehr miteinander sprechen würden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here